Flachdach aus WU Beton Mindestdicke über Deckeneinbauten

Diskutiere Flachdach aus WU Beton Mindestdicke über Deckeneinbauten im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Hallo wie stark muss die Mindestdicke für ein Flachdach aus WU Beton C25/30 für ein Wohnhaus mindestens sein? Das Dach soll Wasserdicht sein....

  1. #1 aquilin, 05.04.2017
    aquilin

    aquilin

    Dabei seit:
    05.04.2017
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    -
    Hallo

    wie stark muss die Mindestdicke für ein Flachdach aus WU Beton C25/30 für ein Wohnhaus mindestens sein? Das Dach soll Wasserdicht sein.
    Darf die Betondicke an einigen Stellen dünner sein? z.B. über Deckendosen wie hoch muss die Mindestüberdeckung über der Dose sein.
    Es sollen Dosen mit 68mm Durchmesser und einer Tiefe von 60 mm verwendet werden. Weiterhin wäre es schön wenn man Kaiser HaloX Dosen verwenden kann Durchmesser 160mm und größer Tiefe bis zu 133mm.

    Danke für die Tipps im Voraus
     
  2. #2 simon84, 05.04.2017
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    8.448
    Zustimmungen:
    1.420
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    WU Beton ist nicht wasserdicht
    Du wirst in der Regel bei ca 18-20 cm sein.

    Löcher nach Statik, kommt auch drauf an wie viele.
     
  3. #3 Andybaut, 05.04.2017
    Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    02.04.2015
    Beiträge:
    5.128
    Zustimmungen:
    316
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Baden-Württemberg
    simon hat´s schon geschrieben,
    aber wieso macht man eine Decke aus WU Beton?
    Was erhoffst du dir dadurch?
     
  4. ps0125

    ps0125

    Dabei seit:
    03.12.2015
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    31
    Beruf:
    ZimM, DdM
    Ort:
    BaWü
    Wo kommt die Dämmung hin?
     
  5. #5 aquilin, 05.04.2017
    aquilin

    aquilin

    Dabei seit:
    05.04.2017
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    -
    Hallo,

    der Meister in der Rohbaufirma mit der ich bauen möchte meinte, das er das bei Flachdächern immer so macht. Decken Aufbau, WU Beton 22cm dann Dämmung und Abdichtfolien. Er hat es auch bei seinem Haus so gemacht, das soll zusätzliche Sicherheit bringt falls mal eine Folie oder Schweißbahn undicht ist.

    Was meint ihr dazu?
     
  6. #6 Fred Astair, 05.04.2017
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    3.188
    Zustimmungen:
    1.016
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Unsinn. Was hat er davon, dass er nicht merkt, wenn die Abdichtung defekt ist und die Dämmung absäuft?
     
    Jo Bauherr gefällt das.
  7. #7 Andybaut, 06.04.2017
    Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    02.04.2015
    Beiträge:
    5.128
    Zustimmungen:
    316
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Baden-Württemberg
    da hat der Mann aber eine lustige Idee gehabt.

    Weiß der Statiker auch, dass er die Decke als WU Beton bewehren muss?
    Eher nicht.
    Ohne die entsprechende Bewehrung ist das zwar eine Decke mit WU Beton, aber eben keine WU-Decke.

    Um dem ganzen die Krone aufzusetzen hat der Meister der Steine nicht bedacht,
    dass ein WU-Beton es sehr mag auch von Anfang an im Wasser zu sitzen.
    Erst dadurch "entwickelt" sich die WU Eigenschaft perfekt aus.
    Ein WU Beton der nicht im Wasser sitzt wird nicht die selben Eigenschaften
    entwickeln wie ein WU Beton der permanent Wasser ausgesetzt ist.

    Man kann zwar, sollte es aber nicht, ein WU Bauteil permanent im trockenen halten um dann mal
    in 10 Jahren die Eigenschaften plötzlich "abzurufen".

    Dann kommt noch der Flachdachablauf. Er müsste dann schon ein KG Rohr mit Dichtmanschette einbauen,
    damit das ganze kein Loch hat.

    Meine Meinung:
    lustige Idee, aber vermutlich nicht ganz zu Ende gedacht.
     
  8. #8 simon84, 06.04.2017
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    8.448
    Zustimmungen:
    1.420
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Mit einer "normalen" Holzkonstruktion kannst du vermutlich deine Lampen auch leichter im Sparrenzwischenraum einbauen.
     
  9. #9 aquilin, 10.04.2017
    aquilin

    aquilin

    Dabei seit:
    05.04.2017
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    -
    Hallo hab bei der Firma nachgefragt. Bei C25/30 liefert das örtliche Betonwerk immer WU Beton. Der Keller wird deshalb immer als Schwarze Wanne ausgeführt. Stahlpreis für WW Kellet ist bei meiner Lage nicht gerechtfertigt. Risse können deshalb entstehen. Ein Vorteil ist, das man Risse notfalls ohne baggern von innen abdichten kann. Beim Dach sieht er auch keine Nachteile. Meine anderen Angebote sind teurer trotz schlechterer Beton Qualität.

    Gesendet von meinem MotoG3 mit Tapatalk
     
  10. #10 aquilin, 10.04.2017
    aquilin

    aquilin

    Dabei seit:
    05.04.2017
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    -
    Durchführungen für Rohre werden immer mit Manschette abgedichtet da kosten sehr gering.

    Gesendet von meinem MotoG3 mit Tapatalk
     
  11. SPaust

    SPaust

    Dabei seit:
    13.09.2010
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Norderstedt
    Moin,

    allgemein:
    ein Dach aus WU-Beton, korrekt bewehrt und bemessen, ist eine extrem hochwertige und dauerhafte Lösung für hochwertig genutzte Dächer.
    Es bietet ausschließlich Vorteile und ist abgesehen vom EFH Bereich Standard in Deutschland.

    @Fredastair :
    Selbstredend ist diese Bauweise ein Umkehrdach, d.h. die Dämmung liegt oben auf dem Dach. Es wird XPS Dämmung verbaut.

    @aquilin :
    Die Mindeststärke ist 20 cm bei Ortbeton, bei Filigranplatten entsprechend dicker.

    Vorraussetzung für ein WU-Beton Dach ist, wie bei so vielen Dingen eine korrekte Planung und eine gute qualitative Ausführung.

    @Andybaut :
    Ein WU Beton Bauteil muß nicht gewässert werden um dicht zu sein, dies ist ein Trugschluß. Unabhängig davon steht auf einem WU-Beton Dach aber immer etwas Wasser, da grundsätzlich mit Nullgefälle ausgeführt wird.

    @Simon84
    Ebenso ist es natürlich Unsinn, daß ein WU- Beton Bauteil nicht wasserdicht ist.


    Zu der Eingangsfrage :

    Es genügt nicht WU Beton zu bestellen.
    Das ganze muß entsprechend bewehrt werden und geplant werden.
    Deckendosen sind mit 60 mm unproblematisch.
    Eine Folie, Schwarzabdichtung gehört dort nicht auf das Dach.
    Durchführungen sollten mit geeigneten Komponenten gebaut werden, z.B. Loro WU Bauteile.

    Wenn das alles berücksichtig wird, ist es eine dauerhafte sicher extrem hochwertige Bauweise.

    Gruß aus HH
     
  12. #12 simon84, 25.06.2017
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    8.448
    Zustimmungen:
    1.420
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Ein Flachdach aus WU Beton ist nicht deshalb "wasserdicht" weil es aus WU Beton ist.
    Ein Flachdach besteht nicht aus einem einzigen Teil "WU Beton".

    Ich hoffe es ist so deutlicher.
     
  13. SPaust

    SPaust

    Dabei seit:
    13.09.2010
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Norderstedt
    Ist dieses Thema erledigt ?
     
  14. #14 aquilin, 31.08.2017
    aquilin

    aquilin

    Dabei seit:
    05.04.2017
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    -
    Der Rohbau beginnt zwar erst in zwei Wochen, für mich ist es aber erledigt.
    SPaust deine Ausführung haben mich von der Qualität überzeugt.

    Noch eine Frage, wie lange sollte die WU-Beton Decke austrocknen bevor sie mit Dampfbremse, Wärmedämmung und Flachdachfolie belegt wird? Sollte ich den Rohbau über den Winter stehen lassen und danach das Dach machen lassen? Der Rohbau wird mitte November fertig.
     
  15. JanOrz

    JanOrz

    Dabei seit:
    04.07.2017
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arzt
    Ort:
    Fulda
    Hallo aquilin, exakt dasselbe Thema betrifft mich gerade auch für unseren Neubau. Unser Statiker würde wohl die Trennrissbreite entsprechend berechnen, rät uns aber davon ab. Meine Rohbauer (mein Schwager und mein Schwiegervater) haben Schiss weil sie sowas noch nicht gemacht haben. Ich hatte hier in Fulda einen Ingenieur gefragt, der mir auch davon abriet. Alles nicht klar rational begründet.
    Es wäre super wenn du mir deine Erfahrung schildern könntest wie es bei dir gelaufen ist. Muss man denn ein größeres Flachdach unbedingt teilen also mit geplanten Rissstellen versehen oder kann man das auch aus einem Stück machen?
    Hoffe auf eure Antworten
     
  16. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    4.768
    Zustimmungen:
    1.197
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Das hängt von der seitlichen Aufkantung und Thermik ab, immerhin wenn Sie diese Decke 'nackt' lassen entstehen aus thermischen Einflüssen erhebliche Dilerationen, diese müssen sich ja irgendwo ausgleichen können, I. d. R. d sprechen wir von 80 K Differenz, empfehlenswert ist daher - Schub und Gleitlager Ausbildung, die WU Richtlinie gibt Ihnen exakt die Stärke vor, sollten Sie Filigranelemente in Betracht ziehen ( mit Aufbeton Bewehrung etc) beachten Sie diese rechnen in der Höhe nicht als WU Bauteil gehörig dazu, logisch wird das am Stück betoniert.
     
  17. #17 aquilin, 12.02.2019
    aquilin

    aquilin

    Dabei seit:
    05.04.2017
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    -
    Hallo JanOrz,

    ich kann leider nichts zu Aufteilung und so weiter sagen. Bei mir ist alles eine Fläche, Hauptdach ist 14,62mx12,26m am Stück.
    Ich habe aber ein Foliendach, der WU Beton ist nur als zusätzliche Sicherheit. Habe aber Folie und Dämmung erst nach einem Jahr installieren lassen, hatte ohne Folie auch keine Undichtigkeiten. Extra Rissbreitenbewährung hatte ich keine, da geplant war eine Folie zu verlegen.
     
  18. #18 petra345, 13.02.2019
    petra345

    petra345

    Dabei seit:
    17.02.2017
    Beiträge:
    2.042
    Zustimmungen:
    165
    Beruf:
    Ing. plus B. Eng.
    Ort:
    Groß-Gerau
    Benutzertitelzusatz:
    Ing.(grad.) plus B. Eng.
    Es gibt inzwischen viele Erfahrungen zum Umkehrdach. Daß XPS kein Wasser aufnimmt, hat sich als Wunsch herausgestellt. Nasses XPS ist aber kein Dämmstoff mehr.
     
Thema: Flachdach aus WU Beton Mindestdicke über Deckeneinbauten
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wu beton mindestdicke

    ,
  2. wu-beton mindestdicke

    ,
  3. mindestdicke flachdach

    ,
  4. WU beton mindeststärke,
  5. bauexpertenforum wu dach,
  6. flachdach beton oder holz,
  7. flachdach WU Beton,
  8. umkehrdach wu-beton,
  9. umkehrdach wu beton,
  10. haus aus beton kosten,
  11. wu beton mindestdicke 160 mm,
  12. flachdach wu-beton mindestdicke,
  13. mindestdicke wu-beton decke,
  14. flachdach aus WU-beton,
  15. wu flachdach,
  16. wu beton flachdach,
  17. Tiefgragendecke dicke wu beton,
  18. Dächer aus WU Beton,
  19. wie dick ist ein flachdach,
  20. Dächer aus WU –Beton,
  21. betonplatte mindestdicke,
  22. wu beton preis,
  23. wu beton fur dach,
  24. flachdach beton dicke,
  25. Flachdecke mindestdicke
Die Seite wird geladen...

Flachdach aus WU Beton Mindestdicke über Deckeneinbauten - Ähnliche Themen

  1. Kondensat im Beton-Flachdach

    Kondensat im Beton-Flachdach: Moin Zusammen, Bin bauphysikalisch nicht ganz unbewandert, muss aber jetzt doch mal meine Sorgen Posten und hoffe auf euren Rat. Ich habe eine 3er...
  2. Flachdach aus Beton dämmen

    Flachdach aus Beton dämmen: Hallo Zusammen, es geht um einen Anbau eines alten Hauses (>30 Jahre). Der Anbau (beheizter Raum) hat als Decke "nur" eine Betondecke als...
  3. DDR Flachdach Sanierung...ist Dämmerung notwendig

    DDR Flachdach Sanierung...ist Dämmerung notwendig: Hallo, ich bin mir etwas unsicher.Es geht um ein in den 1970er Jahren gebautes Haus im Bungalow Stil. Die Dachläche beträgt ca 300m2 und ist...
  4. Decke von Windfang und großer Gaube (fast Flachdach) lieber aus Beton oder Holz?

    Decke von Windfang und großer Gaube (fast Flachdach) lieber aus Beton oder Holz?: Moin, wir hatten uns mit unserem Bauträger für den Umbau unseres EFH für die Dachkonstruktion (Dachstuhl) auf Holz geeinigt. Die große Gaube...
  5. Dachterrasse abdichten mit WU-Beton und Kunststoffanstrich

    Dachterrasse abdichten mit WU-Beton und Kunststoffanstrich: Hallo Forumsteilnehmende, wir sind kurz vor der Beauftragung eines Bauprojektes einer ca. 5x7,5m Garage mit Flachdach / 24cm bewehrtem...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden