Flachdachbungalow, 1972: Dämmkosten bei Eigenleistung (Fassade, Dach, Kellerdecke)?

Diskutiere Flachdachbungalow, 1972: Dämmkosten bei Eigenleistung (Fassade, Dach, Kellerdecke)? im Sanierungskonzept & Kostenschätzung Forum im Bereich Altbau; Hallo. Welche Kosten sind bei einem Flachdachbungalow von ca. 1972 pro m² zu erwarten, wenn man möglichst viel in Eigenleistung erbringen will?...

  1. #1 Tobias Claren, 14. Februar 2009
    Tobias Claren

    Tobias Claren Gast

    Hallo.

    Welche Kosten sind bei einem Flachdachbungalow von ca. 1972 pro m² zu erwarten, wenn man möglichst viel in Eigenleistung erbringen will?

    So wie ich es verstand sind das Fassade, Dach und Kellerdecke (Die Fenster sind von 1995).

    Ein Modernisierungsrechner von co2online.de spuckt mir seltsame Ergebnisse aus.
    Ich habe keine konkreten Angaben gemacht (nur beheizte Wohnfläche ohne Wasch/Heiz/Vorrats-Keller und dass es mit Keller zwei Etagen sind), aber deren Angaben zur Fläche von Dach/Fassade/Kellerdecke sind zu gering. Außerdem geht man z.B. beim Dach von "100% Instandsetzung" aus. Für ca. 90m² (ich errechne 160 m²) ca. 16000 Euro :wow.
    Scheinbar ein komplett neues Dach :wow: eek: .
    Also ist es normal dass man nach 37 Jahren ein Dach entsorgt :irre.

    Hier die Beschreibung aus dem "Beipackzettel" des Hauses:
    http://home.arcor.de/tobiasclaren/Unser Flachdach-Bungalow Typ F115.pdf

    Die Schieferschindeln des Gesims stehen ca. 29,75cm vom Mauerwerk ab.
    Ab ca. 25cm beginnt eine durchgehende Lüftungsöffnung nach Innen ins Dach (nur mit Lochband vor Eindringlingen geschützt).
    Hier ein Bild:
    [​IMG]

    Innen sieht es so aus:
    [​IMG]
    Holzpaneelen an Latten festgenagelt.


    Das gleiche mit der Fassade.
    Der Rechner gibt "50% Instandsetzung" an. Was muss man denn an einer Ziegelfassade "instandsetzen" :wow ?
    Die gelben Ziegelsteine von 11cm * 18cm * 5cm sehen doch wie neu aus:
    [​IMG]

    Auf der Terassen/Garten-Seite ist die Mauer mit einem Putz versehen:
    [​IMG]

    Dieser hat an einer Stelle/Wand einen Riss (kein Problem), und sonst nur in diesem unteren dunkelgrauen Bereich Abplatzungen:
    [​IMG]
    Das ist ja kein echter Schaden an der Substanz.

    Die Kellerdecke besteht aus Stahlbeton, und bedarf wohl keiner weiteren Beschreibung.



    Was würde hier eine Dämmung der Fassade pro m² kosten?
    Wie werden Fensterflächen berechnet bzw. abgezogen?
    Einfach abziehen?
    Ich las moderne "Wärmedämmverbundsysteme" können von Laien montiert werden.
    Evtl. ja auch inkl. Videoeinweisung des Herstellers.

    Was kostet die Dachfläche pro m²?
    Ist da ein Zugang und Austausch durch die Decke innen möglich?
    Man kann ja schlecht das Dach entkiesen, die Dachhaut (ich glaube Trocal) öffnen sowie die Holzplatten zerlegen und entfernen.
    Dem Text nach kommen nach dem entfernen der Paneele (die sollten sich ja hinterher wieder annaglen lassen) Latten an denen diese festgenagelt waren. Danach 10cm Dämmaterial mit Aluschicht an der Unterseite, und dann 20cm Luft. Danach die Dachhaut. Eigentlich ja Holzplatten mit der Dachhaut drüber. Und die Holzplatten müssten auch noch irgendwo aufliegen.
    Die jetzige Dämmung ist wohl eine gelbe Wolle. Ein Tier dass man speziell im Winter im Dach hört (Marder oder so), hat in der Garage im Bereich des Antennemastes (weil dort Zugang besteht) etwas davon herausgeholt.
    Wenn man das austauscht müsste das neuere Material natürlich besser sein.
    Ist der Hohlraum von 20cm wichtig? Irgend einen Grund muss er bzw. die Durchlüftung des Daches wohl damals gehabt haben. Ich las nur von einer Vorteil in Bezug auf kühleres Klima im Sommer. Eine (besonders) gute Dämmung (falls die 20cm auch noch genutzt werden dürften und das Sinn machen würde) sollte das aber auch leisten können, oder?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Tobias Claren, 14. Februar 2009
    Tobias Claren

    Tobias Claren Gast

    Ich vergaß die letzte Frage (kann auch oben eingebaut werden):

    Was kostet die Dämmung der Kellerdecke pro m²
    Dies sollte ja wohl am billigsten und leichtesten zu machen sein.
     
  4. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Wollen bedeutet noch lange nicht können. ;)

    Nicht vergessen, mit einer nicht fachgerechten Dämmung kannst Du die Bausubstanz schwer schädigen. Dann wird´s richtig teuer.

    Also, am Anfang steht zuerst einmal eine Sanierungsplanung. Ohne die muß man sich über Preise noch keine Gedanken machen. Oder rechne einfach mit 10,- ....150,- €/qm..:D

    Ach ja...übermessen....wenn ich mich richtig erinnere, wird nach VOB alles < 2,5qm übermessen. Kann man aber nachlesen.

    Gruß
    Ralf
     
  5. #4 schwarzmeier, 15. Februar 2009
    schwarzmeier

    schwarzmeier

    Dabei seit:
    14. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.419
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    maler-u.lackierermeister-sachverständiger
    Ort:
    95652 waldsassen
    Benutzertitelzusatz:
    malermeister-sachverständiger
    :thinkWenn Du die Kellerdecke mit einem klebefähigen Untergrund mit EPS-Platten einfach nur klebst und mit 4 Düdel/qm anbringen lässt dürfte wenn keine grosse Flickerei erforderlich ist mit ca 35-40 EURO/qm (80mm) alles möglich sein .NETTO!!:winken
     
  6. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Flachdachbungalow, 1972: Dämmkosten bei Eigenleistung (Fassade, Dach, Kellerdecke)?

Die Seite wird geladen...

Flachdachbungalow, 1972: Dämmkosten bei Eigenleistung (Fassade, Dach, Kellerdecke)? - Ähnliche Themen

  1. Asbest in Fassade im DDR Bungalow - Wie kompliziert ist der Austausch

    Asbest in Fassade im DDR Bungalow - Wie kompliziert ist der Austausch: Liebe Leserinnen, ich überlege, ein Grundstück in Mecklenburg-Vorpommern zu kaufen. Es ist Gartenland mit einem DDR Bungalow, den der...
  2. Anbau Dach

    Anbau Dach: Hallo, wir möchten einen Erker nachträglich anbauen.Er soll so ca 8m gross werden. Was für ein Dach ist am besten geeignet wenn man keine Ziegel...
  3. Neubau / Dämmung Dach und EG-Decke

    Neubau / Dämmung Dach und EG-Decke: Hallo liebe Nutzer, ich bin neu in diesem Forum und befinde mich derzeit im Bau eines Bungalows. Rohbauwände stehen soweit und bald kommt der...
  4. Altes Haus, neues Dach und schon...

    Altes Haus, neues Dach und schon...: habe ich Bauchschmerzen. Hier ein paar Fotos von den Stellen, die mir gleich ins Auge sprangen. Lattung ist neu gekommen, Sparren sind geblieben,...
  5. Dach dämmen mit 2. Installationsebene

    Dach dämmen mit 2. Installationsebene: Hallo, ich habe eine Eigentumswohnung in einem 30 Jahre alten Mehrfamilienhaus. Aktuell hat das Haus eine Zwischensparrendämmung mit 15cm....