Flachdachsanierung - Angebote ok ?

Diskutiere Flachdachsanierung - Angebote ok ? im Dach Forum im Bereich Neubau; Darum gefällt mir auch der Dachaufbau von Angebot zwei besser. Das ist die heute sicherlich am häufigsten hergestellte Bauweise, da kann man...

  1. #21 Fabian Weber, 22.03.2021
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    10.203
    Zustimmungen:
    3.407
    Darum gefällt mir auch der Dachaufbau von Angebot zwei besser.

    Das ist die heute sicherlich am häufigsten hergestellte Bauweise, da kann man jetzt nicht davon sprechen, dass da vom Dachdecker irgendwelches Spezialwissen notwendig ist.

    Bestenfalls ist das dann ein Systemaufbau des Herstellers.
     
    simon84 gefällt das.
  2. #22 Rolexianer, 24.03.2021
    Zuletzt bearbeitet: 24.03.2021
    Rolexianer

    Rolexianer

    Dabei seit:
    28.05.2015
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    retired
    Ort:
    Nähe München
    Danke für das gesamte Feedback des Forums, welches mir zeigt wie komplex die Thematik ist.

    Ursprünglich wollte ich nur eine Schadenstelle im Flachdach beheben, so bin ich zum Angebot 1 gekommen, dessen Preis erstmal abgeschreckte. Als dringliche Massnahme wurde ein Reparaturauftrag in Regiestunden (10 Mannstunden plus Material für 2000€) an Firma 2 erteilt, welche Dank passendem Wetter und zeitlicher Lücke in der Auftragslage kurzfristig die Schadenstelle am Gully behob, im Nachgang ist mir das Angebot 2 zugegangen. Firma 2 war mein erster Kontakt, musste jedoch trotz undichtem Dach bis zum ersten Besuch warten, deshalb in der gefühlten Not, meine zwischenzeitliche Kontaktaufnahme zu Firma 1.

    Beide Dachdecker sind der Meinung das Dach hat seine Lebenszeit überschritten und wäre sanierierungsbedürftig (kommende Undichtheiten...?), obwohl es aktuell dicht scheint, bleibt ein ungutes Gefühl.

    Gerne würde ich ein Ingenieurbüro mit einem Plan zur Ertüchtigung des alten Gebäudes zu beauftragen und eine runde Gesamtlösung anzustreben, aus Gründen welche über das Finanzielle hinausgehen, ist mir dies aktuell nicht möglich.

    Werde nun Eure Gedanken in aller Ruhe setzten lassen und wie empfohlen ein Angebot von Dachdeckern aus der günstigeren Nachbarschaft einholen. Idealerweise bestelle ich nicht das volle Packet, möchte ich doch keine energetische Perfektion, sondern ein sorgloses Dach, auch den allerletzten gesetzlichen Vorgaben (Erhöhung der Umrandung), müsste es nach meinem Geschmack nicht gerecht werden.
     
    simon84 gefällt das.
  3. #23 Tarunio, 24.03.2021
    Zuletzt bearbeitet: 24.03.2021
    Tarunio

    Tarunio

    Dabei seit:
    01.06.2012
    Beiträge:
    394
    Zustimmungen:
    79
    Beruf:
    Dachdecker
    Ort:
    Hinterland
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdeckermeister, Fachleiter Dach, Wand, Abdicht.
    Spannendes Thema

    Flachdach in Holzbauweise, sehr Anspruchsvoll.
    Wenn man es gut macht auch etwas teurer als ein normales Flachdach mit Betondecke.
    Leider kann das auch nicht jeder Planer planen.
    Den Abriss weglassen wird vermutlich nicht funktionieren weil die Stellbretter rein müssen, dafür wären aber mehr Details nötig.
    Aus der Ferne ist es schwierig zu sagen.
    Wir haben solche Dächer auch schon gemacht und diese Bauten sind halt extrem Anspruchsvoll, lass mal Hohlblocksteine auf der Außenwand sitzen, dann kannst noch einen Glattstrich aufbringen !

    Die Preise sind ja Wahnsinn zum Teil

    Leider gibt es keine Bilder von dem Gebäude. Das man abschätzen kann ob es den Aufwand wert ist.
    Was mit auffällt ist das die Abdichtungsbahnen einen extrem hohen Preis haben und es sind nicht mal die hochwertigsten Bahnen.

    Der Randbereich muss aber mit Stellbrettern oder einer Luftdichtheitsfolie verschlossen werden.

    Die alte Dämmung zwischen den Sparren kann dann verbleiben.

    Danach kann man oben eine Dampfsperre und die Dämmung mit Abdichtungslagen aufbringen.

    Ich würde das so Planen das es KfW gibt, ob man jetzt 120 mm wd verlegt oder 160 spielt keine Rolle mehr.

    Bei mir würde es sogar ein Gefälle mit dazu geben wenn es technisch machbar ist.

    77 € Für PU Dämmung ist maßlos übertrieben und wieso 140 mm das bringt nichts entweder 120 oder 160 mm....

    800 € für einen Notüberlauf ? Nicht nachvollziehbar....

    Der Stundenverrechnungssatz ist okay, 68 € Netto brauchst du für einen normalen Gesellen.

    Was sind denn das für Angebote...

    Wenn ich eine Icopal Bahn nehme und davon die hochwertigste verklebe ich die Aufkantung bei einem Zuschnitt bis 500 mm für 29 € und das ist okay.
    Je nach Lage variert das was aber 39 € ? Für welchen Zuschnitt 1500 mm ?

    Angebot 1:
    Sorry aber Mineralwolle in Flachdachbauweise ist ein No-Go....

    Weiterhin benutzt er keine Schalung mit Nut und Feder was nicht erlaubt ist im Flachdachbereich. Dies stellt einen Mangel dar.

    Auserdem ist die K5K dort teurer als die Karat in Angebot zwei.
    Und die K5K ist von der qualität schlechter als die Karat.

    Angebot 2:
    Maßlos überteuert.

    Das Einhangblech sollte nicht unter 1 mm verzinktem Stahlblech sein. Das benutze ich sogar in Windzone 1 !
     
    Domski, simon84, Rolexianer und 2 anderen gefällt das.
  4. #24 Rolexianer, 26.03.2021
    Rolexianer

    Rolexianer

    Dabei seit:
    28.05.2015
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    retired
    Ort:
    Nähe München
    Das Haus ist schon etwas finanziellen Aufwand wert, die Substanz ist solide, die Raumaufteilung immer noch modern, zudem meine emotionale Bindung ans alte Gebäude.

    Fachwissen pur :28::respekt
     
    simon84 gefällt das.
  5. #25 powercruiser, 06.04.2021
    powercruiser

    powercruiser

    Dabei seit:
    09.11.2011
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    17
    Beruf:
    Dachdeckermeister
    Ort:
    Bayern
    Oh weh oh weh...
    Punkt 1. Ich denke schon dass ein Dachdeckermeister eine Abdichtung mit Wärmedämmung planen, durchrechnen und durchführen kann ohne einen Architekten dazuzuziehen.
    Punkt 2. Es sollte dafür vorher eine Dachöffnung gemacht werden um den vorhandenen Dachaufbau zu überprüfen (Stichwort Hinterlüftung)
    Sollte eine Hinterlüftung vorhanden sein muss diese bei Angebot 2 ausser Funktion gesetzt werden und ein gedämmter Übergang zur Aussenmauer hergestellt werden. Dafür muss die Schalung teilweise geöffnet werden was wiederrum den Abbruch der vorhandenen Dachabdichtung mit sich bringt. Evtl. ist der Dachrand aussen ja auch verkleidet und man bekommt darüber Zugang zur Ebene.
    Punkt 3. Ich finde beide Angebote sehr saftig. Ich wünschte wir bekämen hier nur annähend solch Summen für solche Dächer bezahlt. 125m² Flachdach fällt doch in die Kategorie "eher klein"
    Punkt 4. Ist das Üblich dass der Aufzug extra Aufgeführt und bezahlt wird? Gehört sowas nicht in die Einheitspreise oder in die Baustelleneinrichtung eingerechnet?
    Punkt 5. Das mit den steigenden, nicht abzuschätzenden Materialpreisen ist leider momentan tatsächlich so...

    Preise sind natürlich regional unterschiedlich. Aber wenn man bedenkt dass eine Bauder Karat irgendwas um die 9-10€ der m² Kostet sind 40€ inkl. Verlegung schon gutes Geld verdient. In der Zeit kann ich die Bahn ja mit den Feuerzeug anflämmen und draufkleben :)
     
    Rolexianer, larry und simon84 gefällt das.
  6. #26 Rolexianer, 10.04.2021
    Rolexianer

    Rolexianer

    Dabei seit:
    28.05.2015
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    retired
    Ort:
    Nähe München
    Danke für Deine kompetente Einschätzung :28:

    Dieser Tage lasse ich das Thema Dachsanierung etwas sacken, die jüngst ausgeführte kleinflächige Reparatur war wohl erfolgreich, weitere "kleinere Baustellen" am Haus wollen ebenfalls erledigt werden, danach möchte ich eine langfristige Lösung fürs Flachdach eintüten.
     
    simon84 gefällt das.
  7. #27 Rolexianer, 14.06.2021
    Zuletzt bearbeitet: 14.06.2021
    Rolexianer

    Rolexianer

    Dabei seit:
    28.05.2015
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    retired
    Ort:
    Nähe München
    Langsam möchte ich mich wieder der Flachdachsanierung zuwenden, jedoch den Ball flach halten.
    Geplant ist keine zusätzliche Wärmedämmung für das Mauerwerk des Gebäudes, welches teils aus Ziegel und teils aus Bimsstein besteht, daher lohnt sich wohl keine kostenintensive Wärmedämmung für das Flachdach.

    Mittlerweile habe ich ein ebenso verständliches, wie bezahlbares Angebot erhalten, welches folgende Arbeiten umfasst:
    • Kies zur Seite und wieder zurück schaufeln.
    • Dachfläche besenrein abkehren und mit Haftgrund einstreichen.
    • Sanierungsbahn Bauder Therm SL 500 liefern und vollflächig aufschweissen.
    Damit wäre meine Hauptsorge, die Dichtheit des Flachdachs gelöst.

    Der unbedarfte Laie würde sich entspannt zurücklegen, ist der wissende Fachmann damit einverstanden...?



    Zugegeben, ich bin versucht die Wärmedämmung ein bisschen zu optimieren, hierzu habe ich gelesen, dass das Einblasen von Dämmstoffen (Granulat, ...), mit dem Ziel den Hohlraum teilweise aufzufüllen eine günstige Lösung ist. Um die Be-/Entlüftung zu optimieren, können auf die Einblasöffnungen Luftpilze gesetzt werden.
    Diese Einblasdämmung würde einerseits mein Gewissen beruhigen, andererseits entstehen womöglich zusätzliche Problemstellen, z.B. durch die Luftpilze.
    Was rät der Fachmann...?
     
  8. #28 simon84, 14.06.2021
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    16.022
    Zustimmungen:
    3.500
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Nur das Minimum für die GEG (ehem EnEV) wirst du einhalten müssen
     
  9. #29 Rolexianer, 15.06.2021
    Rolexianer

    Rolexianer

    Dabei seit:
    28.05.2015
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    retired
    Ort:
    Nähe München
    Der Dachdeckermeisterbetrieb wirkt recht umgänglich und am Kunden orientiert.
     
  10. #30 simon84, 15.06.2021
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    16.022
    Zustimmungen:
    3.500
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    DU musst das Gesetz einhalten, nicht er ;)
    Natürlich kannst du dich auch entscheiden dich nicht dran zu halten
     
    Rolexianer gefällt das.
  11. #31 Rolexianer, 16.06.2021
    Rolexianer

    Rolexianer

    Dabei seit:
    28.05.2015
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    retired
    Ort:
    Nähe München
    Also gut, dann wird's mit Einblasdämmung beauftragt, bin ja nicht beratungsrenitent ;)

    Aktuell ist feuchtigkeitsunempfindliche Steinwolle als Dämmstoff im Kaltdach, das zugeblasene Dämmaterial soll ebenfalls feuchtigkeitsunempfindlich sein,
    welche Material wäre für die Einblasdämmung ideal? Anbieter ist u.a. die Firma ISOFLOC mit einem breiten Angebot.

    Ist bei der Beauftragung der Einblasdämmung, bzw. bei der Ausführung etwas besonderes zu beachten?
     
  12. #32 Tarunio, 20.06.2021
    Tarunio

    Tarunio

    Dabei seit:
    01.06.2012
    Beiträge:
    394
    Zustimmungen:
    79
    Beruf:
    Dachdecker
    Ort:
    Hinterland
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdeckermeister, Fachleiter Dach, Wand, Abdicht.
    Ich wäre vorsichtig mit Dämmung einblasen, zwecks der Bauphysik.

    WIe der Kollege schon schreibt an das GEG musst du dich halten um das Dämmen kommst du nicht drum rum.-

    Hast du eigentlich ein Gefälle von 2% auf dem Dach ?
     
    Rolexianer und simon84 gefällt das.
  13. #33 Rolexianer, 21.06.2021
    Zuletzt bearbeitet: 21.06.2021
    Rolexianer

    Rolexianer

    Dabei seit:
    28.05.2015
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    retired
    Ort:
    Nähe München
    Danke für Deinen Hinweis mit der Bauphysik!

    Mir scheint wirklich jede Änderung mit Risiken verbinden, auch die Luftpilze welche durch das Einblasen erforderlich werden, wollen mir nicht gefallen, es bleiben zusätzliche Dachöffnungen...

    Ein Gefälle ist auf dem Dach, es neigt sich den zwei vorhandenen Gullys zu, mir scheint es jedoch so, als wäre der Tiefpunkt nicht exakt bei den Gullys, zumal durch Reparaturmassnahmen ein Gully schon etwas höher gesetzt wurde.

    Eine Sanierung scheint aktuell nicht wirklich nötig, das Dach ist jetzt dicht, mit dem aktuellen Zustand bin ich zufrieden. Nur fürs gute Gefühl würde ich gern eine zusätzliche "Dichtungsschicht" drauflegen, doch erst kürzlich riet mir ein Dachdecker ab, nach einer Inspektion meinte der gute Mann, so schlecht es für ihn sei, er möchte mich nicht anlügen, das Dach wird noch viele Jahre dicht sein, aktuell besteht kein Handlungsbedarf, zumal ja kürzlich weiträumig um den Gully eine Bahn verlegt wurde und vor wenigen Jahren die Dachränder mit Flüssigkunststoff vergossen wurden.

    Nur weil`s doppelt genäht besser hält, grüble ich über eine Sanierungsbahn obendrauf, einfach nur um besser zu schlafen :sleeping
    Doch prompt kommt der Hammer des GEG:bef1021:
    welcher nötigt, am funktionierenden Flachdach mehr zu basteln als mir vernünftig erscheint.


    Nachtrag, weil der Hersteller der Einblasdämmung wie folgt antwortete:
    - Empfohlen wird Zellulosefaser-Einblasdämmung.
    - Weil die Dämmhöhe beim Einblasen nicht reguliert werden kann, wird es auf bauphysikalischen Gründen nötig sein den Hohlraum komplett zu befüllen.
     
Thema:

Flachdachsanierung - Angebote ok ?

Die Seite wird geladen...

Flachdachsanierung - Angebote ok ? - Ähnliche Themen

  1. Flachdachsanierung Fusch?

    Flachdachsanierung Fusch?: Hallo, ich brauche mal Expertenrat! Wir haben ein 30 Jahre altes Flachdach mit Holzunterbau von der Garage sanieren lassen wegen Undichtigkeit....
  2. Flachdachsanierung => Regenwasser Pfützen

    Flachdachsanierung => Regenwasser Pfützen: Hallo zusammen, Frage an die Experten hier im Forum. Ich habe mit Icopal Flüssigkunststoff mein Traufenblech saniert. Wir hatten das Problem, dass...
  3. Flachdachsanierung - EPS Dämmung wiederverwendbar?

    Flachdachsanierung - EPS Dämmung wiederverwendbar?: Wir wollen ein Haus von 1979 kaufen, bei dem gemeinsam mit einem wohl nicht sonderlich gut ausgebildeten Dachdecker-Freund ein Flachdach 2015 in...
  4. Bewertung Angebote Flachdachsanierung

    Bewertung Angebote Flachdachsanierung: Hallo Forenmitglieder! Für eine Flachdachsanierung bzw. Erneuerung habe ich 2 Angebote vorliegen. Einmal Folie, einmal Bitumenbahnen....
  5. Welches Angebot für Flachdachsanierung nehmen?

    Welches Angebot für Flachdachsanierung nehmen?: Einen schönen Gruß und ein paar Fragen an die Experten. Ich habe mir von 2 ortsansässigen Dachdeckerfirmen Angebote für die Sanierung von 40m²...