Flachstürze und verschiedene Tragfähigkeiten

Diskutiere Flachstürze und verschiedene Tragfähigkeiten im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Hallo an die Experten! Unabhängig vom konkreten Bauvorhaben [1] möchte ich mich etwas zum Thema "Flachstürze", in meinem Fall als...

  1. MaSch

    MaSch

    Dabei seit:
    28. August 2011
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rettungsassistent
    Ort:
    Dortmund
    Hallo an die Experten!

    Unabhängig vom konkreten Bauvorhaben [1] möchte ich mich etwas zum Thema "Flachstürze", in meinem Fall als Betonfertigteil, weiterbilden.

    Klar ist: Ein Flachsturz ansich ist nur ein Teil eines belastbaren Sturzes, nämlich die Zugzone. Die Druckzone muss anderweitig noch "obendrauf" gepackt werden.

    Nachdem nun der erste und der zweite Maurerbetrieb meinte "so einen Sturz wie ihr Statiker will gibbet gar nicht" hab ich mich auf die Suche gemacht und frag mich:
    Wie kann es sein, dass ein Flachstürze bei gleicher Breite, gleicher Auflagerfläche, und gleicher zu überbrückender Weite bei gleich hoher "Gesamthöhe" teilweise so unterschiedliche Belastbarkeiten haben?
    Teilweise unterschieden sich die Belastbarkeiten trotz angegebener gleicher Betongüte, angegebenen gleichen Armierungsstahl, gleichen Forderungen für die Druckzone und natürlich gleicher "lichten Weite" zwischen 7kN/m und 12,8kN/m.
    Ansonsten geht die Belastbarkeit (11,5cm breit, lichte Weite 101cm, Gesamthöhe 25cm) von 2kN/m bis 12,8kN/m auseinander.
    (der "kleinste" ist aber nur mit einem Armierungsstahl mit 5mm Durchmesser armiert, dafür aber wohl als Spannbetonteil vorgespannt...)


    Nicht, dass mich das jetzt bei meinem Bauvorhaben direkt weiter bringen würde, aber:
    Wie kommt es zu solchen doch sehr erheblichen Unterschieden?
    Kosten sollen die übrigens alle das so ziemlich das gleiche. Bis auf der vorgespannte Flachsturz mit 2kN/m. Der wäre am teuersten.

    Sollte bei "höheren Flachstürzen", also mit 11cm oder gar 17,5cm Höhe nicht angegeben sein wo "unten" ist, damit das Armierungseisen unten ist? So eine angabe hab ich bislang bei solchen Flachstürzen im Baustoffhandel auch noch nicht entdecken können.
    Im Baustofffachhandel gab's auch schon den Tipp: "Dann nehmen sie einen längeren, die sind stärker armiert und schneiden den auf die Breite die sie brauchen ab." [2]


    Es sollte mit der breiteren Tür übrigens ein gutes Ende nehmen:
    Nach einigem Telefonieren haben wir eine Bezugsquelle für einen entsprechenden Sturz gefunden, bei der wir auch weniger als eine Palette abnehmen können.

    Danke für eure Hilfe bei der "Erleuchtung".
    Wenn ich mich schon mit Stürzen beschäftigen muss, will ich dabei wenigstens etwas lernen :-)

    [1]
    Eine bestehende Tür soll wesentlich verbreitert werden.
    Da ich das ganze nur Teilweise selbst machen könnte, brauchte es natürlich jemanden der sich damit auskennt und vor allem jemanden, der vorher sagt, was man machen muss, damit hinterher das Obergeschoss noch an gleicher Stelle ist.
    Aber da traue ich dem uns betreuenden Ingenieurbüro recht weit über den Weg.

    [2]
    Übrigens mit ein Grund, warum ich nun noch besser verstehe, warum ihr hier "DIY-Anfragen" üblicherweise direkt schliest.
    Wenn ich überlege, dass andere "mal eben schnell" "einen Sturz" einbauen, "der schon halten wird"....
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    was ist die frage?
     
  4. MaSch

    MaSch

    Dabei seit:
    28. August 2011
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rettungsassistent
    Ort:
    Dortmund
    Ich werde mir kürzere Beiträge angewöhnen:

    Wie kommt es, dass bei gleichen Ausgangsbedingungen und bei nach Herstellerangaben gleichen Materialeigenschaften der eine Flachsturz 7kN/m, der andere dagegen 12,8kN/m trägt?

    Und warum gibt's überhaupt jemanden, der Flachstürze als Spannbetonfertigteil herstellt und verkaufen will, das bezüglich Gewicht und Abmessungen keinen Vorteil gegenüber 'normaler' Bauweise hat und dabei dann noch deutlich teurer ist?

    Interessiert mich wie gesagt nur, weil ich bis Anfang letzter Woche dachte: "Die Hersteller kochen alle nur mit Beton und werden daher auch bei gleichen Rahmenbedingungen gleiche Tragfähigkeiten haben".
     
  5. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    1. keine zwei gleichen teile sind gleich
    2. manchmal sind sogar verschiedene teile nicht gleich
    3. papier ist geduldig - manches ist noch geduldiger

    also: ersetze herstellerangaben durch zulassungen,
    dann wird das dunkel erhellt.
    zulassung deswegen, weil ziegelstürze nicht nach
    [d]belieben[/d] norm/eurocode, sondern eben nach
    abz (vielleicht auch schon eta) bemessen werden.
     
  6. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: Flachstürze und verschiedene Tragfähigkeiten
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. flachstürze beton

Die Seite wird geladen...

Flachstürze und verschiedene Tragfähigkeiten - Ähnliche Themen

  1. Infrarotheizungen von Infranomic aus Sicherheitsglas, neu, verschiedene Modelle

    Infrarotheizungen von Infranomic aus Sicherheitsglas, neu, verschiedene Modelle: Hallo, verkaufe Infrarotheizungen von dem deutschen Hersteller Infranomic, denn wir haben zu viele für unser Haus gekauft. Alle Heizungen sind...
  2. Tragfähigkeit Hohlsteindecke

    Tragfähigkeit Hohlsteindecke: Hallo an alle! Wir haben ein Haus aus dem Baujahr 1976 gekauft und sanieren gerade. Unter anderem sollten natürlich alle Bodenbeläge ausgetauscht...
  3. Tragfähigkeit Decke EW 65 1989

    Tragfähigkeit Decke EW 65 1989: Hallo, wr haben ein DDr EW 65B mit Baujahr 89. Nun wollen wir im Obergeschoss in den Zimern die Fußböden erneuern, da sich dort unter dem Teppich...
  4. Verschiedene Hersteller für Kellerbodendämmung

    Verschiedene Hersteller für Kellerbodendämmung: Hallo zusammen! Mein Name ist Maik, und wir beginnen gerade mit dem Bau unseres Huf Haus Fertighaus. Wir haben uns auch für einen Keller von Huf...
  5. verschiedene Roststellen - Decken zu Wand - Neubau

    verschiedene Roststellen - Decken zu Wand - Neubau: Hallo, wir haben ein Reihenhaus gekauft und hatten gestern den Abnahmetermin (Neubau). Es sind da 40 Reihenhäuser aber anscheinend haben nur wir...