Fläche zu Bauland machen?

Diskutiere Fläche zu Bauland machen? im Baugesuch, Baugenehmigung Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo an alle, ich bin neu hier und ebenso neu auch in dem Thema Bau. Ich habe eine Frage, die für euch evtl. ganz simpel erscheinen mag, ich habe...

  1. Flo

    Flo

    Dabei seit:
    17.02.2018
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo an alle,
    ich bin neu hier und ebenso neu auch in dem Thema Bau. Ich habe eine Frage, die für euch evtl. ganz simpel erscheinen mag, ich habe mich mit solchen Angelegenheiten noch nicht beschäftigt und hoffe auf eure Unterstützung.

    Also, es geht um eine Fläche, die ich vor längerer Zeit geerbt habe. Diese Fläche ist aktuell kein Bauland. Sie liegt allerdings recht nah am Zentrum einer Gemeinde und wäre gut als Baufläche geeignet.

    Ich habe mit der zuständigen Person von der Stadtverwaltung Kontakt aufgenommen und man teilte mir mit, dass die Stadt das Anliegen befürwortet.

    Meine Frage ist an euch ist nun, wie der ganze Prozess abläuft, mit welchen Kosten ich rechnen muss und wie man das am geschicktesten anstellt.

    Man teilte mir mit, dass die Fläche bei der letzten Flächennutzungsplan-Änderung als geplante Wohnbaufläche ausgewiesen wurde und Planungsrecht über die Aufstellung eines Bebauungsplans geschaffen werden kann.

    Aber was heißt das nun konkret?
    wer muss diesen B-Plan aufstellen? die Gemeinde oder ich? und wie macht man das? was kostet das?

    Wie verkaufe ich die Fläche (5.000qm) danach am geschicktesten?
    muss ich die vorher erschließen?
    oder kann ich die Erschließung auch die Käufer machen lassen? dann brauche ich aber für alle Teilfächen gleichzeitig Käufer oder?

    Wie ihr seht, kenne ich mich nicht wirklich aus und wäre froh über euren Rat!
    Danke und viele Grüße, Flo
     
  2. Anzeige

    Ich kann dir diesen Ratgeber empfehlen. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Flo

    Flo

    Dabei seit:
    17.02.2018
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    hat niemand eine Idee?

    würde mir sehr helfen....!?!
     
  4. #3 Andybaut, 22.02.2018
    Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    02.04.2015
    Beiträge:
    4.690
    Zustimmungen:
    181
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Den Bebauungsplan stellt eine Gemeinde auf. Kostet dich also nichts.
    Die Erschließung erfolgt auch durch die Gemeinde.
    Die planen Straßen, Entwässerung etc. pp

    Damit sie deine Fläche aber als Bauland ausweisen und es erschließen, werden sie es zuerst kaufen müssen.
    Die sagen nicht
    "wir haben 30.000m² Land, das nun Bauland wird und in der Mitte der Fläche hat einer 5.000m².
    Nun planen und bauen wir mal locker die 25.000m² und schauen ob wir die Fläche von 5.000m² später auch noch bekommen."
     
  5. Dimeto

    Dimeto

    Dabei seit:
    22.07.2017
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    24
    Beruf:
    Vermessungsingenieur
    Ort:
    NRW
    Das ist so, als würdest Du im Medizinforum schreiben:
    "Also, es geht um meine Freundin, die ich vor längerer Zeit kennengelernt habe. Ihre Nase ist aktuell nicht so schön. Allerdings liebe ich meine Freundin und möchte sie heiraten.

    Ich habe mit einem Schönheitschirurgen Kontakt aufgenommen und er teilte mir mit, dass er meine Ansicht teilt.

    Meine Frage an euch ist nun, wie der ganze Prozess abläuft, mit welchen Kosten ich rechnen muss und wie man das am geschicktesten anstellt.

    Man teilte mir mit, dass die Nase gut für eine Schönheitsoperation geeignet ist.

    Aber was heißt das nun konkret?
    wer muss die Nase operieren? der Chirurg oder ich? und wie macht man das? was kostet das?

    Wie formuliere ich den Heiratsantrag danach am geschicktesten?
    muss ich sie vorher fragen?
    oder kann ich den Heiratsantrag auch den Schönheitsschirurgen machen lassen?"

    An dem absurden Vergleich erkennst Du vielleicht, warum zunächst niemand geantwortet hat.
    Baulandentwicklung ist ein sehr komplexes Verfahren, welches nicht nur erhebliche liquide Mittel voraussetzt, sondern neben vertieften Kenntnissen der Gesetze auch ein hohes Maß an Erfahrung. Wenn Du nicht selbst Architekt, Bau- oder Vermessungsingenieur bist oder werden willst, es sich also um eine einmalige Angelegenheit handelt, verkaufe die Fläche an jemanden, der sich damit auskennt. Ansonsten fang mal mit der Lektüre des BauGB an, insbesondere der §§8-28.
     
    driver55, simon84 und Fred Astair gefällt das.
  6. #5 simon84, 24.02.2018
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    3.291
    Zustimmungen:
    273
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Also du kannst aber auf jeden Fall davon ausgehen, dass du unter dem Strich NICHT den ortsüblichen Preis für erschlossenes Bauland für 5000 qm haben wirst. Nur um diese Illusion schon mal proaktiv zu zerstören :mega_lol:

    Bei uns in der Gegend wurde das oft so gehandhabt, dass der Verkäufer sich selber 1-2 Grundstück behalten durfte wenn der Rest verkauft war.
    Sonst gar kein finanzieller Ausgleich.
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 Lordzcyber, 02.03.2018
    Lordzcyber

    Lordzcyber

    Dabei seit:
    30.11.2011
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Dipl. Ing.(BA) Prozessinformatik
    Ort:
    Borna
    Das das nichts kostet, ist nicht korrekt. Wenn die Gemeinde kein eigenes Interesse daran hat, dass aus dem Land Bauland wird, dann werden sie auch keine Kraft und Kosten rein stecken. Bei uns wurden ca. 2500m² (3 Grundstücke) in Bauland umgewandelt. Kosten ca. 2000euro.
    Bei unserem Grundstück, war es auch seit Jahren bei der Gemeinde geplant, dass es mal Bauland wird. Bei uns hat die Gemeinde einen Bebauungsplan erstellt, die Kosten dafür mussten wir aber bezahlen (da wir die einzigen waren, die Interesse dran hatten, dass es Bauland wird). Und die Erschließung erfolgte auch nicht über die Gemeinde. Die fragt lediglich an, ob Strom, Wasser usw. möglich ist. Um die wirkliche Erschließung muss man sich selber kümmern und auch die Kosten Tragen.

    Sicher sieht alles anders aus, wenn die Gemeinde erschlossene Grundstücke verkaufen will. Habe ich jedoch Land und möchte es zu Bauland machen, dann zahle ich schön alles selber.
     
  9. #7 simon84, 02.03.2018
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    3.291
    Zustimmungen:
    273
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Das ist regional extrem unterschiedlich und hängt von Angebot und Nachfrage ab.
    Leider hat der TE nicht mehr geantwortet und hielt es auch nicht für nötig zu schreiben um welche Stadt/Region es sich handelt.
     
Thema: Fläche zu Bauland machen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. news

Die Seite wird geladen...

Fläche zu Bauland machen? - Ähnliche Themen

  1. Aussparung im Estrich für flache Duschtasse. Gleiches Maß wie Duschtasse oder kleiner/größer?

    Aussparung im Estrich für flache Duschtasse. Gleiches Maß wie Duschtasse oder kleiner/größer?: Hallo zusammen, wie großen müssen/sollten Abschalungen für flache Duschtassen für den Estrichnormalerweise sein? Bei uns soll eine flache...
  2. Dachboden - Fläche

    Dachboden - Fläche: Hallo zusammen, ich möchte mein EFH ohne Keller bauen und dafür den Dachboden als Abstellfläche verwenden. Wie groß ist die mir hier auf dem...
  3. Abdichtung unter flachen Duschwanne in Holzständerhaus mit FBH

    Abdichtung unter flachen Duschwanne in Holzständerhaus mit FBH: Hallo zusammen, in meinem Neubau in Holzständerbauweise soll eine flache Duschwanne (Mineralguss) fliesenbündig ins Bad eingebaut. Dazu soll der...
  4. Gratsparren höher und flacheren Winkel als die anderen Sparren

    Gratsparren höher und flacheren Winkel als die anderen Sparren: Hallo, wahrscheinlich ist ja alles OK. Kann uns jemand sagen, warum der Gratsparren deutlich höher ist? Der Dachdecker möchte das bei uns schon...
  5. Alternative zu Glas für große Flächen

    Alternative zu Glas für große Flächen: Hallo in die Runde, Ich bin neu hier im Forum und aus dem Raum Bielefeld. Wir möchten nun neu bauen. Ein Hanggrundstück haben wir erworben und...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden