flexibles FBY Leerrohr zulässig für Elektroverkabelung in Betondecke ?

Diskutiere flexibles FBY Leerrohr zulässig für Elektroverkabelung in Betondecke ? im Elektro 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo Forum, muss nochmal hier bei Euch nachfragen .... Ist das FBY Leerrohr (z.B. 20mm) zulässig (bzw. hält es überhaubt) wenn man es für die...

  1. tiger

    tiger

    Dabei seit:
    17.04.2004
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Technical Sales Specialist
    Ort:
    Bingen
    Hallo Forum, muss nochmal hier bei Euch nachfragen .... Ist das FBY Leerrohr (z.B. 20mm) zulässig (bzw. hält es überhaubt) wenn man es für die Elektroinstallation mit in Fertigelementdecke mit einbetoniert ? Ich rede von diesem flexiblen schwarzen PVC Rohr, Bezeichnung FBY 20 .... Bild siehe unten
     
  2. tiger

    tiger

    Dabei seit:
    17.04.2004
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Technical Sales Specialist
    Ort:
    Bingen
    weis keiner was ?

    ?
     
  3. #3 Jürgen V., 02.10.2004
    Jürgen V.

    Jürgen V.

    Dabei seit:
    20.08.2003
    Beiträge:
    1.009
    Zustimmungen:
    8
    Beruf:
    SHK
    Ort:
    Osnabrück Niedersachsen
    Benutzertitelzusatz:
    Alle Menschen sind klug: die einen vorher, die and
    Ja

    man könnte denken die Frage ist nicht erst gemeint.

    Alles bestens so, wenn Beton drumm ist was soll dann noch passieren.Nur nicht drauf rumlatschen und/oder platt hauen
     
  4. manni

    manni

    Dabei seit:
    27.09.2002
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Unterfranken
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr + Stromer
  5. tiger

    tiger

    Dabei seit:
    17.04.2004
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Technical Sales Specialist
    Ort:
    Bingen
    Hi Manni,

    hintergrund der Frage ist, dass ich wieder öfters Einträge hier gelesen haben, die schreiben dass unter anderem die Temperaturbelastung durch das Abbinden des Beton's sehr hoch ist und die Leerrohre das aushalten müssen, zum anderen gabs auch Einträge wo es um Druchfestigkeit der Rohre ging.

    Auch die Fraenkischen unterscheiden ja auf der von Dir genannten Web-Seite zwischen :
    Unterputz Installation Wellrohre leicht FBY-EL Polyolefin orange, FBY-EL-F Polyolefin schwarz

    und

    Beton Installation glatte Rohre schwer FPKu-ES-F PVC-U grau

    !!??!!
     
  6. tiger

    tiger

    Dabei seit:
    17.04.2004
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Technical Sales Specialist
    Ort:
    Bingen
    Hier die Antwort ....

    Ich hab's selber gefunden ... diese Rohr ist NICHT zulässig in Beton (hab noch mal auf meiner Rechnung geschaut, da steht FRA FBY-EL-F 20)
    Diese Rohr ist für den Einbau in Beton nicht zugelassen (siehe http://www.fraenkische-elektro.de/produkte/dpbn.php?SHOW=FBY-EL-F) - nur für Unterputz

    FBY-EL-F

    Biegsames Kunststoff-Isolierrohr aus Polyolefin, schwarz RAL
    9005, leichte Druckfestigkeit, sehr biegsam ohne
    Querschnittverengung

    Verwendung:
    Einsetzbar, wo hohe Temperaturen und geringe mechanische
    Belastungen auftreten. Für Unterputz- und Hohlwand-
    Installationen geeignet.

    Physikalische Werte:
    Material: Polyolefin

    Besonderheiten:
    Unser Favorit bei den leichten Elektro-Installationsrohren, hebt
    sich durch die Flammwidrigkeit und der guten
    Temperatureigenschaften ab. Hergestellt aus einem chlorfreien
    Kunststoff. Dieses leichte Elektro-Installationsrohr darf nicht in
    Beton verlegt werden.
     
  7. LG

    LG

    Dabei seit:
    21.06.2004
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauherrin
    Ort:
    Neumarkt/Opf
    Hallo Tiger,

    die Fränkischen Rohrwerke schreiben zwar, dass dieses Rohr nicht in Beton verlegt werden darf, es ist aber so, dass es in der Praxis (privater Wohnungsbau) überwiegend verwendet wird.
    Mein Mann, der Elektrotechnikermeister ist, verwendet nur dieses Rohr, (auch gerade jetzt in unserem eigenen Haus). Er hatte noch nie Probleme. Auch in Häusern, wo er die Leerrohre nicht gelegt hat, werden diese Rohre verlegt. Solange keiner drauf rumtrampelt, passiert auch nichts.
    Der Listenpreis für einen Meter ist: (20mm Durchmesser) 0,60 Euro, für ein Kunststoffpanzerrohr: 1,58Euro. Also bei so einer Menge eine Preisfrage.
    Anders schaut es im gewerblichen Bereich aus, da muss ein Panzerrohr verwendet werden.
     
  8. Tino

    Tino

    Dabei seit:
    09.07.2004
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Projekt Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Hiddenhausen
    Also mein Elektriker (auch Meister) hatte auch keine Bedenken. Wir haben die Orangen verwendet und scheinbar hat es hingehauen.

    Aber mal was anderes, wenn ich die Rohre nicht ein bisschen bündele, liegt ja das ganze Dach voller Rohre, und dann treten die garantiert einige platt. Wir haben zur Vorsicht schon in die meisten Kabel gezogen.

    MFG
    Tino
     
  9. HaJue

    HaJue

    Dabei seit:
    21.02.2004
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Oberbayern
    ... aus AN-Sicht sicherlich vertretbar: Zu 99% funktioniert es auch mit den leichten Rohren - bei den verbleibenden 1% wird halt hinterher aus 2 Stromkreisen einer gemacht (Schlitz/Stegleitung in der Ziegelwand) - hoffentlich kommt bald der Verputzer. Oder das Kabel wird vorher eingezogen. Wenn der Hausherr evtl. ein Kabel nächträglich einziehen will und das Leerrohr wurde beim Verlegen der oberen Bewehrung "platt" gemacht: Pech gehabt - Gewährleistungsfrist ist leider abgelaufen und/oder GU insolvent. Aber: Mit dem Betonrohr hätte der Bieter i.d.R. keine Chance bei der Ausschreibung -somit habe ich zumindest Verständnis dafür, die derzeitigen Preise lassen dem AN häufig keine andere Wahl - als Bauherr würde ich es aber nicht akzepieren.

    .... Aus AN-Sicht (Bauherr Einfamilenhaus etc.): Ärgerlich - lieber etwas mehr investieren - denn wenn z.B. das Cat 3-Kabel gegen Cat 6 ausgetauscht werden soll und das Leerrohr wurde zusammengedrückt: Netzwerk adieu - es bleibt das WLAN. Kostet etwas mehr als den Aufpreis für Betonrohre.

    Meine Meinung: In Beton kommen Betonrohre. Allerdings stimmt mich der Kabelsalat auf dem Foto auch etwas nachdenklich. Einerseits hinsichtl. Statik, andererseits hinsichtl. Planung Elektoinstallation. Wenn es im LV es nicht anders ausgeschrieben war (ich befürchte, daß es nur eine funkionale Ausschreibung war), hilft nur eines: Nach dem Betonieren alle Rohre auf Ihre Durchgängigkeit prüfen - auch wenn bereits Kabel vorher eingezogen waren.

    Gruß HaJue
     
  10. manni

    manni

    Dabei seit:
    27.09.2002
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Unterfranken
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr + Stromer
    meine Bauherrnmeinung:
    ich hasse die Rohrverlegung in Beton, weil in der Praxis die vorgenannten Probleme immer auftauchen. Und zusätzlich ein Teil der Auslässe auch noch an der falschen Stelle sitzen.
    Meine Lösung: Verlegung unter der Decke und mit Konterlattung und Holzdecke verkleiden.
    Im Notfall kann auch später nochmal nachinstalliert werden, die Holzdecke kann ich wieder abnehmen.
     
  11. Reniar

    Reniar

    Dabei seit:
    06.11.2003
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    L
    Ort:
    Regensburg
    Hallo!

    Kann mir mal jemand erklären, warum man nicht ein Leerrohr verwendet, dass für die Verwendung im Beton zugelassen ist?
    Die Rolle kostet ca. 30% mehr.. 50 Meter des EN25 kostet dann ca 20 Euros. Also da hört sparen doch auf..

    Wer hier spart, dem ist echt nicht mehr zu helfen...
     
  12. #12 Florian, 06.10.2004
    Florian

    Florian

    Dabei seit:
    15.09.2003
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    Hamburg
    FFKUS-Rohr ist für Beton geeignet.
     
Thema: flexibles FBY Leerrohr zulässig für Elektroverkabelung in Betondecke ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. fby rohr in beton

    ,
  2. fränkische rohr betondecke

    ,
  3. fby rohr in erdreich

    ,
  4. D25 flexible rohre in beton,
  5. Elektroverkabelung in bau,
  6. fby für beton,
  7. leerrohr glatt in betonwand,
  8. FBY-EL-F in betondecke,
  9. leerrohr in betondecke,
  10. fby in beton,
  11. fby rohr in betondecke,
  12. reicht fby auf rohdecke
Die Seite wird geladen...

flexibles FBY Leerrohr zulässig für Elektroverkabelung in Betondecke ? - Ähnliche Themen

  1. Reinigen von flexiblen Lüftungsrohren der zentralen Lüftungsanlage

    Reinigen von flexiblen Lüftungsrohren der zentralen Lüftungsanlage: wir haben ein Haus mit zentraler Lüftungsanlage gebaut. Während der Bauphase ist es uns aufgefallen, dass die Lüftungsrohren nicht ausreichend...
  2. Flexibles Rohr Empfehlung

    Flexibles Rohr Empfehlung: Hallo Zusammen, ich suche ein vernünftiges, kein preiswertes, flexibles Rohr 150mm am liebsten aus Kst. mit Dämmung. Ich habe bisher nur Alurohre...
  3. Flexible Verteilung der Steckdosen auf Aktoren

    Flexible Verteilung der Steckdosen auf Aktoren: Hallo, ich denke zur Zeit darüber nach wie ich die Steckdosen eines Raumes in der Verteilung flexiebel auf mehrere Aktoren aufteilen kann....
  4. flexible Fuge

    flexible Fuge: Hi, Wir haben ein Problem mit unseren Fugen. Folgender Hintergrund: Wir haben den Dielenboden aus unserem Haus entfernt und duch OSB Platten...
  5. Fenstereinbau ohne flexible Dichtung zw. Fenster und Wand?

    Fenstereinbau ohne flexible Dichtung zw. Fenster und Wand?: Hallo! Ich habe mal wieder ein Thema für dieses Forum. Der Fensterbauer hat uns das Fenster in der Giebelwand an der rechten oberen Ecke direkt...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden