Fliesen als frei "schwimmende" Terrasse

Diskutiere Fliesen als frei "schwimmende" Terrasse im Außenanlagen Forum im Bereich Rund um den Garten; Hallo, nach langem hin und her von Poligonal Platten, zu Bangkirai, zu WPC haben wir uns aus Optik- und Pflegegründen für Fliesen entschieden...

  1. wimmer5

    wimmer5

    Dabei seit:
    20. April 2014
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Karlsruhe
    Hallo,
    nach langem hin und her von Poligonal Platten, zu Bangkirai, zu WPC haben wir uns aus Optik- und Pflegegründen für Fliesen entschieden (und gekauft).
    Jetzt werden einige schreien, allerdings bin ich der Meinung, dass jedes Material seine Vor- und Nachteile hat. - Mal abgesehen vom Geschmack.


    Da das ganze im Garten angelegt werden soll, wo momentan noch Erde ist, nun die Frage zu möglichen Aufbauten.
    Vermutlich muss eine Fundamentplatte her, oder gibt es andere Möglichkeiten?
    Wenn ein Fundament her muss, muss es seitlich abgedichtet werden? Muss bei der Größe (40m²) eine Frostschürze ran?
    Was muss sonst noch beachtet werden?

    Grüße
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Weißte... Es gibt Materialien die sind einfach nicht geeignet für den Aussenbereich.

    Am besten verkaufst du die Fliesen wieder und wirst vernünftig.

    Aussenbereich und Fliesen ist einfach wie Lotto spielen. Es gibt im Grunde keine Möglichkeit, das vorherzusagen, wie lang das hält. Aber das du eher die Niete als den Hauptgewinn ziehst ist extrem warscheinlich.

    Das ist genauso deppert wie einen Perserteppich nach Aussen zu legen...


    Jetzt mal Klartext: Du versenkst gerade exorbitante Summen in ein Bauwerk das eine mittlere Lebensdauer von ca 5 Jahren hat. Wenn es gut läuft...

    Oft genug halten Fliesen nicht mal 2 Jahre, ich kenne immer mehr Flieseure die sich strickt weigern so einen Scheiß mitzumachen. Warum? Weil sie ihren Job nicht beherrschen? Nein. Sondern weil sie wissen das es im Grunde nicht in den Griff zu bekommen ist für lange Zeit...
     
  4. driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22. Februar 2008
    Beiträge:
    2.366
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    Diesen Zahn hat mir "mein" Fliesenleger auch gleich gezogen.:bierchen:

    Und dann gleich 40m²!!!
     
  5. wimmer5

    wimmer5

    Dabei seit:
    20. April 2014
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Karlsruhe
    Hi,
    bevor ich mich heute morgen hier angemeldet habe hab ich mich im www.lassesambesten.de und www.baunicht-forum.de abgemeldet ;) - ich suche konstruktiven Rat und nicht Abrat.

    Ich lasse mich immer gern belehren aber es gibt mit Sicherheit nicht nur einen Weg. Wenn ich alles gelassen hätte wovon irgendwer abrät, hätte ich nicht gebaut und wenn dann ne Standardhütte mit Ideal Standardwaschbecken. Bin ich nicht.

    Da die destruktive Ecke schon ziemlich voll ist, wieder ein Schubs in die konstruktive Richtung: Wann verwendet man Epoxy Kleber und Fuge? ist das nicht genau für solche Zwecke?

    Grüße
     
  6. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Sag mal, ist das so schwer zu verstehen? Ich bin seit 25 Jahren auf Terassen unterwegs. Es sind mir in der Zeit vielleicht 2 - 3 Terassen untergekommen, die 20+ Jahre gehalten haben. Hältst du uns eigentlich für Blöd?

    Es gibt keine Möglichkeit, eine Fliesenterasse zuverlässig aufzubauen das sie auch lange hält.

    Das sind immer nur Wunschträume von irgendwelchen Traumtänzern die mit Gewalt ihren Kopp durchsetzen wollen anstatt mal einzusehen das es Dinge gibt, wo die Warscheinlichkeit Baumurks zu bekommen nahezu 100 % sind.

    Im Innenbereich hast du keinen Frost, keine Feuchtigkeit, keine Halbbeschattung, keine volle Sonne, die den Belag auf 50 Grad aufheizt und dann den Gewitterguss, der das binnen Sekunden auf 15 Grad oder noch viel weniger runterkühlt.

    Lass den Scheiß einfach bleiben, es geht in die Hose!
     
  7. #6 wasweissich, 20. April 2014
    wasweissich

    wasweissich Gast

    doch es gibt zwei wege .

    du lässt es . sparst geld (jede menge)

    du ziehst es durch . verbrennst geld . (noch mehr)

    nennt man aus fehlern lernen
     
  8. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Soll er doch machen!
    Vielleicht findet er ja sogar einen Hausmeisterservice, der ihm das hinwixxt.
    Der spätere Abriß trägt dann jedenfalls zumindest zur Wirtschaftsbelebung bei...
     
  9. Lebski

    Lebski Gast

    Boah, stellt Ihr euch an. Seid doch mal lieb zu Ostern, natürlich kann man das dauerhaft bauen:

    1. Vernüftige Frostschutzschicht aus 0/45 lagenweise einbringen und verdichten, 60 cm stark.
    2. Feinplanum, darauf 2 Lagen PE-Folie 0,3 mm
    3. Bewehrung oben und unten Q 636 mit Randbügeln und je 2 14er Rundstahl am Rand als Zulagen
    4. Beton C 35/45 Frostsicher in 25 cm einbauen, abziehen, glätten.
    5. Nachbehandlung 14 Tage.
    Das mit einem Zelt Überbauen und etwa 36 Monate trocknen lassen. Es kann sinnvoll sein, ein Gefälle in Untergrund und Betonplatte anzulegen, damit Wasser später abläuft. 2 % sind minimum. Der untergrund sollte jetzt schon mal rissfrei und tragfähig sein.
    Darauf klebt man satt eine Entkoppelungsmatte, nachdem man den Untergrund vorbereitet hat (Kugelstrahlen, Grundieren)

    Jetzt wird es kniffelig: Ich empfehle die Fliesen auf ein Bett aus Quarzsand trocken zu verlegen. Dies erleichtert das Austauschen und Erneuern des Belages. Fliesen mit Epoximasse verfugen, Bereich absperren, weil das sollte keiner darauf rumlaufen.
    Schon hat man eine tolle geflieste Terasse, bei entsprechender Wartung (Fliesen regelmässig erneuern) hälzt die ewig! Viel Spass beim nachbauen und frohe Ostern! :bierchen:
     
  10. #9 Gast036816, 20. April 2014
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    dann solltest du es in einem der diversen heimwerkerforen probieren. dort bekommst du bestimmt ausführbare ratschläge, die jedoch eine halbwertszeit von 1,50 bis 3,00 jahren haben werden, vielleicht auch weniger.

    Lebski - die betonplatte gehört 30 cm dick gemacht und dann wenigstens wu-qualität!
     
  11. GWeberJ

    GWeberJ

    Dabei seit:
    12. Dezember 2013
    Beiträge:
    740
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    Jena
    Erfahrung bei meiner Mutter:

    Haus BJ 2000, damals Terrasse gefliest (fast komplett mit Balkon überdacht, also schon etwas geschützt vor der Bewitterung).

    Jahr 2014: Fliesen hohl, teilweise gerissen. Komplettsanierung.
     
  12. #11 wasweissich, 20. April 2014
    wasweissich

    wasweissich Gast

    wobei durch die überdachung doch schon 14 jahre erreicht wurden . respekt
     
  13. mastehr

    mastehr

    Dabei seit:
    30. Dezember 2010
    Beiträge:
    3.936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Niedersachsen
    Ich biete +20 Jahre bei meinem gemieteten Haus, allerdings mit Überdachung und 30 km Luftlinie zum Mittelmeer.
     
  14. #13 wasweissich, 20. April 2014
    wasweissich

    wasweissich Gast

    und genau um dieses urlaubsfeeling zu konservieren wird das bei uns immer wieder gemacht . und es geht immer wieder in die hose ...
     
  15. #14 Gast036816, 20. April 2014
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    das zählt nicht, mit frost über mehrere tage anhaltend musst du schon aufwarten.
     
  16. mastehr

    mastehr

    Dabei seit:
    30. Dezember 2010
    Beiträge:
    3.936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Niedersachsen
    Frost über mehrere Tage gab es auch, den Fliesen auf der Terrasse hat er nichts ausgemacht (allerdings denen auf der Treppe in den Garten).
     
  17. ralf9000

    ralf9000

    Dabei seit:
    22. Oktober 2010
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    NRW
  18. #17 wasweissich, 20. April 2014
    wasweissich

    wasweissich Gast

    das ist mal schön ausgedrückt .
     
  19. GWeberJ

    GWeberJ

    Dabei seit:
    12. Dezember 2013
    Beiträge:
    740
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    Jena
    Könnte mir jemand diesen Artikel schicken, der Zugriff hat? Würde mich wirklich sehr interessieren, da bei meiner Mutter demächst neue Fliesen auf die Terrasse gelegt werden sollen.

    Mail per PN.

    Herzlichen Dank!
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Pat83

    Pat83

    Dabei seit:
    4. Juli 2011
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Nürnberg
    Ich hab zwar keine Ahnung von Fließenlegen im Außenbereich kann aber von dem Haus meiner Eltern berichten das es wohl möglich sein MUSS das ganze vernünftig zu machen da bei Ihnen die Fließen auf der Terasse seit nun schon über 20 oder sogar 25 Jahren fest drauf sind und auser eine Einzige Fließe auf die etwas schweres gefallen ist, ist noch nichts kaputt....
     
  22. #20 Ralf Dühlmeyer, 22. April 2014
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Ja - es ist möglich. Aber der Aufwand, der dafür getrieben werden muss, ist enorm und wird daher meist eingespart.
    Das Problem ist das Wasser, das IN den Bauteilquerschnitt eindringt. Der Belag samt Tragschicht muss so weit von der Abdichtung weg sein, dass er niemals im Wasser steht.
    Das bedeutet gerade bei bituminösen Abdichtung Drainschichten jenseits der 2 cm (die am Markt fast nicht mehr zu bekommen sind!)

    Hat man das im Griff, bleibt der hübsche Kalkbelag an den Entwässerungsflächen.

    Wie gesagt - machbar, aber mit hohem Planungs- und Ausführungsaufwand sowie Toleranzen, die peinlichst eingeplant und eingehalten werden müssen.
    Für den Mehraufwand zur "Klatschmaldrauf" Terrassenverfliesung ist so hoch, dass sich davon auch 1 - 2 Sanierungen bezahlen lassen!
     
Thema:

Fliesen als frei "schwimmende" Terrasse

Die Seite wird geladen...

Fliesen als frei "schwimmende" Terrasse - Ähnliche Themen

  1. Sockelleiste Fliesen

    Sockelleiste Fliesen: Hallo an alle, ich bin vor 2 Jahren in meine neue Wohnung gezogen. Jetzt habe ich bemerkt dass ein Spalt zwischen Silikon und Sockelleiste...
  2. Fliesen gerissen

    Fliesen gerissen: Guten Morgen, in unserem Badezimmer sind plötzlich zwei Wandfliesen gerissen, s. Bild anbei. Es handelt sich um Fliesen im Eckbereich. Die Seite,...
  3. Fliesen auf jungem Estrich

    Fliesen auf jungem Estrich: Moin zusammen. Ich habe ein altes Haus saniert habe meinen gipsputz gerade trocken und bekomme nächten Freitag am 8.12 Zementestrich. Der Estrich...
  4. Fliesen mit geringer Aufbauhöhe

    Fliesen mit geringer Aufbauhöhe: Hallo, dies ist mein erster Beitrag, nachdem ich schon einige Zeit hier mitlese und auch schon wertvolle Anregungen bekommen habe. Ich renoviere...
  5. Ungleichmäßig warme Fliesen über FBH

    Ungleichmäßig warme Fliesen über FBH: Hallo zusammen, da die kühleren Tage jetzt wieder da sind, ist bei uns wieder eine Frage aktuell geworden. Wir haben eine FBH, die im Abstand...