Fliesen lösen sich von Betondecke

Diskutiere Fliesen lösen sich von Betondecke im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Ich habe vor 15 Jahren einen unterkellerten Wintergarten gebaut (6,0x4,60m) und mit Terra Cotta Platten gefliest. Nun haben sich innerhalb weniger...

  1. jano4

    jano4

    Dabei seit:
    19.01.2023
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Ich habe vor 15 Jahren einen unterkellerten Wintergarten gebaut (6,0x4,60m) und mit Terra Cotta Platten gefliest. Nun haben sich innerhalb weniger Wochen an mehreren Stellen die Fliesen gelöst und teilweise über einen cm angehoben (die reinste Hügellandschaft). Ein Bekannter meinte, dass das am Schwinden der Betondecke liegen würde.
    Kann das sein und wenn ja, dauert dieser Prozess noch an, bzw. was muss ich beim Neuverlegen der Platten beachten (Dehnungsfuge...)?
    Danke für jeden Ratschlag!
     
  2. ynnus

    ynnus

    Dabei seit:
    19.09.2018
    Beiträge:
    406
    Zustimmungen:
    159
    Beruf:
    Programmierer
    Der Wintergarten ist 15 Jahre alt, und die Fliesen auch? Und die sind jetzt die 14 Jahre lang gut gewesen und erst seit ein paar Wochen lösen sie sich? Das dürfte eine andere Ursache haben als Betonschwund, der ja nun 15 Jahre alt ist und so lange gut gehalten hatte. Ist vielleicht irgendwo Feuchtigkeit eingedrungen? Die letzten Wochen gab es ja immer mal wieder Minusgrade. Bei einem unbeheizten Wintergarten ohne Wärmedämmung könnten es vielleicht Frostschäden sein. Habt ihr dieses Jahr irgendwas anders gemacht als sonst bezüglich Heizen, Lüften oder Nutzung des Wintergartens?
     
    Tilo, Tolentino und hanghaus2000 gefällt das.
  3. #3 Fred Astair, 19.01.2023
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    9.316
    Zustimmungen:
    4.424
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernardino
    Wer klebt denn Fliesen an die Decke?
     
    Netzer, Tilo, hanghaus2000 und einer weiteren Person gefällt das.
  4. #4 hanghaus2000, 19.01.2023
    hanghaus2000

    hanghaus2000

    Dabei seit:
    24.11.2021
    Beiträge:
    934
    Zustimmungen:
    345
    Beruf:
    Bauleiter, Kalkulator, Controller, Salzdesign
    Ort:
    Bayern
    Ich habe mal gehört, das manche Billigkleber nach 10-15 Jahren Ihre Klebekraft verlieren.

    Betonschwinden kann das nach 14 Jahren nicht sein.

    Wie ist denn die Kellerdecke ausgeführt?
    Hast Du den Text nicht gelesen? Es sollte doch Jedem klar sein, das die Kellerdecke gemeint ist.
     
  5. #5 driver55, 19.01.2023
    driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    5.301
    Zustimmungen:
    1.043
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    Egal ob Beton oder Keller, es bleibt Decke.:biggthumpup:
     
    Fred Astair gefällt das.
  6. #6 Tilo, 19.01.2023
    Zuletzt bearbeitet: 19.01.2023
    Tilo

    Tilo

    Dabei seit:
    15.10.2022
    Beiträge:
    1.283
    Zustimmungen:
    404
    Beruf:
    Dipl.- Bauingenieur
    Ort:
    Dresden
    Hallo
    Verstehe ich trotzdem nicht.
    Fliesen an der Kellerdecke die im 15. Jahr runterfallen, weil die Klebekraft des Klebers nachlässt. Was sind das denn für Räume?
    Ich finde das gefährlich.
     
  7. #7 Maape838, 19.01.2023
    Maape838

    Maape838

    Dabei seit:
    25.06.2015
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    736
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    15xxx
    :mauer
     
  8. #8 ichweisnix, 19.01.2023
    ichweisnix

    ichweisnix

    Dabei seit:
    21.11.2022
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    54
    Experten halt. Lesen setzen sechs.
     
  9. #9 Tolentino, 19.01.2023
    Tolentino

    Tolentino

    Dabei seit:
    09.12.2020
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    84
    Beruf:
    Manager
    Ort:
    Berlin
    Jetzt seid doch nicht so fies, der TE hat es auch seltsam im Titel formuliert.
    Gemeint sind die Fliesen des Bodens vom Wintergarten, der auf einem Keller errichtet ist.
    Kellerdecke = Wintergartenboden
     
    hanghaus2000 und Blackpiazza gefällt das.
  10. #10 Fred Astair, 19.01.2023
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    9.316
    Zustimmungen:
    4.424
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernardino
    Nein!
    Decke oben / Fußboden unten. Das dürfte auch einen Nichtbaufachmann nicht überfordern.
     
  11. #11 VollNormal, 19.01.2023
    VollNormal

    VollNormal

    Dabei seit:
    20.11.2021
    Beiträge:
    1.846
    Zustimmungen:
    1.066
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Bochum
    Decke ist schon die richtige Bezeichnung für das horizontale raumbegrenzende Bauteil. Neben den Geschossdecken gibt es Kellerdecken, Decken gegen Erdreich, Decken gegen Außenluft, ...

    Bei der Überschrift hatte ich allerdings auch erst gedacht, es sei eine geflieste Deckenuntersicht gemeint.
     
    Tolentino gefällt das.
  12. #12 Blackpiazza, 19.01.2023
    Blackpiazza

    Blackpiazza

    Dabei seit:
    19.06.2019
    Beiträge:
    455
    Zustimmungen:
    175
    Naja man kann sich aber auch extra blöd stellen geht ja aus dem Text hervor das die Fliesen logischerweise nicht an der Decke sind
     
    ynnus und Tolentino gefällt das.
  13. #13 Tolentino, 19.01.2023
    Tolentino

    Tolentino

    Dabei seit:
    09.12.2020
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    84
    Beruf:
    Manager
    Ort:
    Berlin
    Ich habe doch nur übersetzt, was der TE meinte...
     
    hanghaus2000 gefällt das.
  14. #14 ichweisnix, 19.01.2023
    ichweisnix

    ichweisnix

    Dabei seit:
    21.11.2022
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    54
    Nichtbaufachmann nicht überfordern = Baufachman überfordern. (2 x nicht wird gekürzt):yikes
     
    Fabian Weber und Tolentino gefällt das.
  15. #15 hanghaus2000, 20.01.2023
    hanghaus2000

    hanghaus2000

    Dabei seit:
    24.11.2021
    Beiträge:
    934
    Zustimmungen:
    345
    Beruf:
    Bauleiter, Kalkulator, Controller, Salzdesign
    Ort:
    Bayern
    Da der TE sich hier nicht mehr meldet, bleibe ich dabei. Fliesen auf der Kellerdecke. Wenn sich Fliesen heben, können die wohl kaum an der Decke sein. Zumindest würde ich das bei Experten voraussetzen.
     
    Maape838 und Blackpiazza gefällt das.
  16. jano4

    jano4

    Dabei seit:
    19.01.2023
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Tut mir leid, wenn ich das unklar formuliert habe.

    Der Wintergarten steht auf einem Keller, die Kellerdecke ist also gleichzeitig der Fußboden des Wintergartens und dieser Boden ist gefliest.
    Frost-oder Feuchtigkeitsschäden scheiden wohl aus, da der Wintergarten nicht beheizt wird, aber auch in strengen Wintern frostfrei ist. Auch Feuchtigkeit habe ich unter den Fliesen keine gefunden.
    Weil die Baufirma bei der Errichtung des Kellers etwas gepfuscht hatte und der Keller nicht rechtwinklig ist, habe ich auf die Decke einen Sockel betoniert, auf dem der eigentliche Wintergarten steht. Dummerweise habe ich zwischen diesem umlaufenden Sockel und den Fliesen keine Fuge gelassen, von daher wäre schon vorstellbar, dass das Schrumpfen der Decke die Fliesen unter Spannung gebracht hat.
    Meine Frage wäre jetzt, ob das Schrumpfen des Betons nach 15 Jahren abgeschlossen sein müsste und ob es beim Neuverlegen der Fliesen reicht, eine Fuge zum Sockel hin einzuhalten, oder ob es bei dieser Fläche (6x4,6 m) noch andere Maßnahmen braucht.
     
  17. #17 simon84, 20.01.2023
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    19.988
    Zustimmungen:
    5.168
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Wenn du ein paar alte Fliesen abmachst siehst du eigentlich das Schadensbild


    würde ich nicht pauschal ausklammern es kann durchaus sein dass es zwar jetzt trocken ist aber mal feucht war und ein paar Stunden gefroren hat

    hast du Fotos ohne Fliesen ? Gibt es evtl Kalkige / helle oder weiße Spuren ?
     
  18. jano4

    jano4

    Dabei seit:
    19.01.2023
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Ja, allerdings sind vor allem die Fliesen in dem Bereich betroffen, der ans Haus angrenzt, während die Fliesen in den Ecken weg vom Haus noch fest sind. Foto reiche ich morgen nach. Der Fliesenkleber ist an manchen Stellen bröselig, an anderen aber auch noch sehr fest.
     
    simon84 gefällt das.
  19. #19 Tilo, 21.01.2023
    Zuletzt bearbeitet: 21.01.2023
    Tilo

    Tilo

    Dabei seit:
    15.10.2022
    Beiträge:
    1.283
    Zustimmungen:
    404
    Beruf:
    Dipl.- Bauingenieur
    Ort:
    Dresden
    Hallo
    Das klingt so widersprüchlich und ich glaube nicht, dass du da regelmäßig die Innentemperaturen gemessen hast. Wir hatten die letzten Jahre auch gut mal Nächte unter - 10 Grad..
    - Wo (Wohnort) steht denn dein Haus überhaupt ?
    - Der Keller ist bestimmt auch unbeheizt ?

    Dein großes Thema mit dem Schwinden des Betones ist nach den ersten 2 Jahren nach der Errichtung abgeschlossen. Da ist die Feuchtigkeit aus dem Beton raus, es sei denn, es kommt irgendwo immer Feuchtigkeit nach.
    Es kann gut möglich sein, dass du die Bauschäden schon lange, aber erst jetzt entdeckt hast.
    - Wie ist denn die Konstruktion des Wintergartens und die Qualität der Gläser. ?
    - Grundriss des Wintergartens ?
    - Anschluss Fussboden ans Haus ?
    - Was hast du denn im Sommer ( gerade 2022) für Temperaturen gehabt, wenn die Sonne rein scheint ? - Gibt es eine Verschattungsanlage ?


    Vermutlich ist es zu Temperatur - Spannungen im Belag (Sommer - Winter) und dadurch zu Rissen gekommen. Fehlende oder falsche Bewegungs- und Randfugen sind dann dein Thema
     
    simon84 gefällt das.
  20. jano4

    jano4

    Dabei seit:
    19.01.2023
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Also Frostschäden würde ich nach wie vor ausschließen. Der Wintergarten (siehe Anhang) steht in Regensburg an der Donau, hat Isolierglasscheiben und der Keller ist gedämmt.
    Allerdings wird er im Sommer auch sehr heiß, das war letztes Jahr besonders heftig. Von daher können diese Themperaturschwankungen schon eine Rolle gespielt haben, in Verbindung mit der fehlenden Dehnfuge und eventuell alterndem Kleber (haftet noch gut am Beton, aber nicht mehr an den Fliesen).
    Wenn das Schrumpfen des Betons schon nach 2 Jahren zur Ruhe kommt, müsste ich eigentlich beim Neuverlegen der Fliesen nur die Themperaturschwankungen mit einer Fuge auffangen. In welchem Abstand wären solche Fugen sinnvoll (Bodenfläche 4,6 x 6,0m)?
    Jedenfalls danke für die Info! Wintergarten.JPG
     
Thema:

Fliesen lösen sich von Betondecke

Die Seite wird geladen...

Fliesen lösen sich von Betondecke - Ähnliche Themen

  1. Lose Fliesen ersetzen

    Lose Fliesen ersetzen: Hallo, in unserer Küche lösen sich nach ca. 30 Jahren einige Fliesen. Die Fliesen wurden damals direkt in Estrich verlegt. Daher ist jetzt kein...
  2. Fliesen lösen sich

    Fliesen lösen sich: Hallo zusammen, Wir haben eine Acrylwannen, welche mit einer WediPlatte unterbaut ist. Hierauf hat der Fliesenleger sehr dick (bis zu 1,5 cm)...
  3. Lose Fliesen und Änderung der Herstellervorschriften

    Lose Fliesen und Änderung der Herstellervorschriften: Hallo zusammen, wir haben ein Haus gebaut. Neubau aus 2018 Bodenbelag: Fliesen Format 60x60cm Untergrund: Calciumsulfatestisch beheizt...
  4. Silikonfuge im Bad rotbraut verfärbt, aber nur in der Höhe einer einzigen Fliese - wie lösen?

    Silikonfuge im Bad rotbraut verfärbt, aber nur in der Höhe einer einzigen Fliese - wie lösen?: Hallo, habe im Bad an der Wand eine rotbraune Verfärbung der Silikonfuge. Aber nur an einer Stelle, mittendrin - dh. dieselbe Fuge weiter unten...
  5. Fliesen lösen sich an kompletter Wand

    Fliesen lösen sich an kompletter Wand: Moin zusammen. (falls das Thema hier falsch ist, bitte verschieben, denn es ist kein Neubau) Habe hier im Forum schon von einem ganz ähnlichen,...