Fliesen zerlegen sich an der Wand...

Diskutiere Fliesen zerlegen sich an der Wand... im Baumurks in Wort und Bild Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo zusammen, bin mir nicht ganz sicher, ob ich im richtigen Forum bin, da ich hier Fliesenthemen an unterschiedlichen Stellen gefunden habe....

  1. #1 Tjareson, 25.06.2022
    Tjareson

    Tjareson

    Dabei seit:
    17.08.2021
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    3
    Hallo zusammen,

    bin mir nicht ganz sicher, ob ich im richtigen Forum bin, da ich hier Fliesenthemen an unterschiedlichen Stellen gefunden habe.
    Bei mir ist es auch ein Fliesenthema.
    Hintergrund: es wurde im Keller eines Altbaus (Bj 1902) ein vorhandenes, kleines Bad saniert, heisst in diesem Fall komplett entkernt. Alle Fliesen raus (Wand und Boden), Duschtasse, Waschbecken usw.
    Als Wandfliese wurde eine großformatige Fliese gewählt (siehe Bilder). Da habe ich dem Unternehmen übrigens komplett freie Hand gelassen. Einzige Vorgabe war, Boden dunkel, Wand hell. Die haben dann Fliesen vorgeschlagen. Nach ca. knapp 2 Jahren sind bei 3 Fliesen in der untersten Reihe deutliche Risse aufgetretten, teilweise so, dass sich ein scharfkantiger Versatz gebildet hat. Eine Fliese hat es an der Wand regelrecht in ein Mosaik zerlegt.
    Beim Klopfen klangen diese Fließen übrigens hohl im Vergleich zu den Fliesen oben drüber.

    Jetzt geht es um die Frage, wie es zu diesem Schaden gekommen ist. Es gibt übrigens keine Fußbodenheizung.
    Fragen wie z.B. ungeeignetes Verlegemuster? Falscher Fliesenkleber? Dehnungsfuge nicht ausreichend bemessen? Untergrund nicht richtig eingeschätzt?

    Der Fliesenleger sagt natürlich, man hätte alles richtig gemacht und das Haus würde sich eben ständig heben und senken... Und darum wurde mir über die Schadensbehebung nun eine Rechnung geschickt. (Bei den alten Fliesen gab es übrigens nirgendwo einen Riss.)
    Aber jetzt hätte man halt eine größere Dehnungsfuge, womit das Problem nicht mehr so akut wäre. Da frage ich mich wiederum, warum das dann nicht gleich so gemacht wurde, wenn man weiss, das alte Häuser sich ständig bewegen. (was irgendwie schwer vorstellbar ist - die Mauern im Keller sind wirklich massiv und sonst sehe ich da woanders auch keine Risse im Keller)

    Um hier keinen falschen Eindruck zu erwecken: ich zahle Handwerkerrechnungen im Normalfall binnen Tagesfrist und diskutiere auch nicht jede Kleinigkeit. Nur in diesem Fall stehen einfach zu viele Unstimmigkeiten für mich im Raum und die Erklärungen wechseln zu häufig. Vom Ablauf mal ganz abgesehen.

    Ich möchte allerdings auch niemanden übervorteilen und habe zeitgleich ein Vergleichsangebot gemacht, dass ich zwei Drittel der Rechnung bereit bin zu zahlen, um das Thema aus der Welt zu schaffen. Auch wenn mir vorher gesagt wurde, dass das Mängelbeseitigung ist und auch kein Kostenvoranschlag zu Sprache gebracht wurde, auch nicht bei Schadensbehebung vor Ort. Selbst da wird aber jetzt immer noch rumdiskutiert.

    Dazu mussten statt 3 Fliesen letztlich 5 Fliesen ausgetauscht werden, warum konnte man mir nicht erklären - die defekten Fliesen konnten schon ohne Zerstörung der anderen rausgetrennt werden (sieht man auf den Bildern). Sonderbarerweise hat genau das bei der am schwersten zugänglichen Stelle links neben der Toilette (siehe Bild) funktioniert, ohne die Fliese darüber auch noch zu ersetzen. Bei den beiden Fliesen auf der linken Seite wurden dann die darüber auch ausgetauscht. Ist dann natürlich auch mehr Aufwand.

    Wie schätzt ihr den Sachverhalt ein?

    Mittlerweile hat die nächste Fliese (auch untere Reihe) an einer anderen Ecke vom Bad einen Haarriss bekommen.

    Besten Gruß
    Tjareson
    image4.jpeg image3.jpeg image2.jpeg image1.jpeg image0.jpeg IMG_0871.jpg IMG_0870.jpg
     
  2. #2 simon84, 26.06.2022
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    18.780
    Zustimmungen:
    4.663
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Welches fliesenformat war vorher verbaut und welches ist jetzt verbaut
     
  3. #3 Tjareson, 26.06.2022
    Tjareson

    Tjareson

    Dabei seit:
    17.08.2021
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    3
    Irgendetwas quadratisches. 15x15 oder so, würde ich grob schätzen. Habe ich aber selber nie gemessen. Das derzeitige hat 60cm mindestens. Müsste ich aber auch nachmessen, bin da leider selten vor Ort.
     
  4. #4 simon84, 26.06.2022
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    18.780
    Zustimmungen:
    4.663
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Und was ist jetzt? 60x30 ?

    Ich mache mir nur irgendwie sorgen ob die Wand nicht auch feucht ist, du sagtest ja es klang hohl. Das ist natürlich auch nicht grade positiv.

    Dass ein Haus welches bereits 100 Jahre steht sich so weit auf- und ab bewegt, dass Fliesen reißen ? Okay ist jetzt nicht unmöglich, aber dann hättest du wohl auch Risse an Mauerwerk, Übergang Geschossdecke, Putz usw
    Sowas passiert dann eher wenn sich die Boden Verhältnisse stark ändern (feucht/trocken) und die Fundamente eben nicht mehr den heutigen Neubau Vorgaben entsprechen

    wer hat denn die Sanierung geplant ?
     
  5. #5 Tjareson, 26.06.2022
    Tjareson

    Tjareson

    Dabei seit:
    17.08.2021
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    3
    Das ganze ist über ein Unternehmen gelaufen, das Innenausbau/Trockenbau macht und das Gewerk wurde wohl untervergeben an einen Fliesenleger. Da war halt vorher schon ein Bad drin und jetzt eben wieder. Wenn die Wand feucht ist, sieht man das eigentlich nicht, wenn man die alten Fliesen runterholt?

    Der Punkt, wo jetzt der nächste Haariss entstanden ist, ist übrigens auch eine Innenwand. Die Schäden auf den Bildern sind an Wänden, die nicht direkt Aussenwände sind. Die Aussenwand ist die, an welche die Toilette montiert ist.

    Ich habe mal schnell eine Skizze gemacht. Die roten Markierungen sind die Stellen, wo die ersten Mängel beseitigt wurden. An der gelben Markierung hat jetzt die nächste Fliese einen Haarriss bekommen. Auch wieder unterste Reihe.
    image0.jpeg
     
  6. #6 Tjareson, 26.06.2022
    Tjareson

    Tjareson

    Dabei seit:
    17.08.2021
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    3
    Vielleicht noch folgendes: ich war beim Fliesenaustausch anwesend, weil mich natürlich auch schon rein technisch interessiert, was da eigentlich das Problem ist. Der Mensch, der da den ganzen Tag beschäftigt war, die 3 Fliesen zu ersetzen, sagte mir, er wüsste auch nicht, was da los ist. Wäre die Wand feucht, wäre es ja ein einfaches festzustellen: die Wand ist feucht! Und dann erstmal das zu beheben, anstatt direkt wieder eine neue Fliese draufzukleben.
    Ich frage mich, was eine Fliese dazu bringt, Risse dieser Art zu zeigen. Abgefallen ist zumindest von alleine nichts.
     
  7. #7 simon84, 26.06.2022
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    18.780
    Zustimmungen:
    4.663
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Ich lass am besten mal die Profis mehr dazu schrieben zb @SvenvH
     
  8. SvenvH

    SvenvH
    Moderator

    Dabei seit:
    22.11.2019
    Beiträge:
    3.254
    Zustimmungen:
    1.156
    Interessant ist der Bereich am WC. Irgendwas scheint hinter den Fliesen gewaltig zu drücken. Das kenn ich nur wenn zuviel Kleber verwendet wurde. Steingutfliesen reagieren sehr empfindlich wenn der Kleber für größere Schichtdicken nicht geeignet ist.
     
  9. #9 Tjareson, 26.06.2022
    Tjareson

    Tjareson

    Dabei seit:
    17.08.2021
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    3
    Interessant - aber warum würde sich der Effekt dann ausschließlich in der unteren Fliesenreihe bemerkbar machen? Alle übrigen Fliesen bis zur Decke sind bislang noch ganz.
    Wenn man sich den Schaden auf der linken Seite von der Toilette ganz in der Ecke genau ansieht (ich habe den Bereich des Bildes mal vergrößert) dann sieht man, dass sich die untere, hintere Ecke der Fliese interessanterweise nach innen bewegt hat. Denn der obere Teil scheint noch senkrecht zu sein, zu erkennen an der Eck-Silikonfuge, die noch gleichmäßig aussieht.
    image0.png
     
  10. #10 Tjareson, 26.06.2022
    Tjareson

    Tjareson

    Dabei seit:
    17.08.2021
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    3
    Könnte es ggf. auch umgekehrt sein? Worauf ich hinaus will ist, zeigt Fliesenkleber Schwund? (Falsche Sorte, falsche Mengen beim Anmachen) D.h. wenn der Untergrund nicht ausreichend vorbereitet ist und das mit übermäßig viel Kleber ausgeglichen wird und dann der Schwund so groß wird, dass die Fliese nach innen einbricht? Wobei ich keine Idee habe, ob die Haftverbindung zwischen Kleber und Fliese so groß sein kann. Bliebe aber immer noch die Frage, warum nur untere Reihe.
     
  11. SvenvH

    SvenvH
    Moderator

    Dabei seit:
    22.11.2019
    Beiträge:
    3.254
    Zustimmungen:
    1.156
    Weil die sich an der Silikonfuge aufgehangen hat. Schwund kann genauso ein Problem sein, da macht sich das dann aber eher vollflächig in Form von Haarrissen bemerkbar. Alternativ wäre halt Feuchtigkeit die Ursache aber das wurde ja schon ausgeschlossen.
     
  12. SvenvH

    SvenvH
    Moderator

    Dabei seit:
    22.11.2019
    Beiträge:
    3.254
    Zustimmungen:
    1.156
    Was ist denn oberhalb mit den Fliesen, klingen die nicht hohl?
     
  13. #13 simon84, 26.06.2022
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    18.780
    Zustimmungen:
    4.663
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Ich hab’s mal in den Raum geworfen. Ausgeschlossen wurde da bis jetzt gar nix

    wenn die Fliese so schief an der wand sitzen muss damit sie im lot ist dann ist wohl eher die Wand schief und hätte vorher ausgeglichen gehört
     
  14. Nagler

    Nagler

    Dabei seit:
    26.06.2022
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    1
    Hat der Estrich geschüsselt und die Unterkante Wandfliese war zu knirsch verlegt, so dass es dann irgendwann knack machte?
     
    hansmeier gefällt das.
  15. #15 Fabian Weber, 26.06.2022
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    11.594
    Zustimmungen:
    4.239
    Ist doch alles ganz egal, das sind alles Mängel und gehören kostenfrei behoben.

    Da würde ich jetzt erstmal gar nichts zahlen.
     
    hansmeier und simon84 gefällt das.
  16. #16 Fabian Weber, 26.06.2022
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    11.594
    Zustimmungen:
    4.239
    Wurde der Estrichboden auch neu gemacht?
     
  17. #17 hansmeier, 27.06.2022
    hansmeier

    hansmeier

    Dabei seit:
    18.08.2020
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    37
    Beruf:
    Ingenieur
    Sieht mir auch genau danach aus.
     
  18. #18 Tjareson, 27.06.2022
    Tjareson

    Tjareson

    Dabei seit:
    17.08.2021
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    3
    Wie der Boden vorbereitet wurde kann ich gar nicht sagen, aber ich würde mal sagen, dass wurde auch weitgehend neu gemacht - da war vorher eine Duschtasse drin und die Ausführung jetzt ist ebenerdig, also Fliesenboden ist komplett neu, Abwasser folglich zumindest teilweise auch, allein schon um den Duschablauf in die Ecke zu legen. Muss da Estrich eingesetzt werden oder wäre auch ein anderer Aufbau denkbar?
    Wie der Bodenaufbau tatsächlich gemacht wurde, kann ich leider nicht sagen, konnte nicht jeden Tag auf der Baustelle sein. Man hat halt selber auch noch einen Job... ;-)
    Die Frage, die sich mir stellt, ist, ob hier letztlich bei fachgerechtem Aufbau diese Schäden nicht aufgetreten wären. Natürlich kann es auch vielleicht auch ein Erdbeben oder Setzbewegung des Hauses gegeben haben. Da kann dann der Fliesenleger auch nichts dafür. Aber irgendwie spricht aus meiner Sicht nicht viel dafür. Ich habe nirgendwo sonst im Kellergeschoss Risse in der Wänden.
     
  19. #19 Tjareson, 27.06.2022
    Tjareson

    Tjareson

    Dabei seit:
    17.08.2021
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    3
    Vielleicht noch eine Anmerkung, die ggf. wichtig ist: das Phänomen hat sich nach ca. 1,5 - 2 Jahren gezeigt. Ich kann das leider nicht auf den Monat genau bestimmen, da ich dort selten vor Ort bin und das Problem bei Feststellung auch schon ein halbes Jahr oder länger bestanden haben könnte. Ich guck' da auch nicht jedes mal mit Argusaugen die Fliesen ab. (Zwischenzeit natürlich schon... )
    Ich weiss nicht, ob bestimmte Fehlerbilder durch den zeitlichen Verlauf auszuschließen oder wahrscheinlicher sind.
     
  20. Nagler

    Nagler

    Dabei seit:
    26.06.2022
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    1
    Bei uns gleiches Fehlerbild (aber nicht so grossflächig) durch die o.g. Ursache - und das auch erst nach 3 Jahren!
     
Thema:

Fliesen zerlegen sich an der Wand...

Die Seite wird geladen...

Fliesen zerlegen sich an der Wand... - Ähnliche Themen

  1. Fliese Rutschhemmung R10 B

    Fliese Rutschhemmung R10 B: Hallo! Wir haben nach langem Suchen endlich eine Fliese/Feinsteinzeug gefunden, die uns optisch gefällt (für Flur, Küche, Esszimmer, Wohnzimmer)....
  2. Fliesen oder Estrich knackt ab bestimmter Temperatur

    Fliesen oder Estrich knackt ab bestimmter Temperatur: Hallo zusammen, wir wohnen in einem Neubau, welcher im April 2021 schlüsselfertig an uns übergeben wurde. Nach kurzer Zeit stellten wir letztes...
  3. Fliesen verfugen mit Fliesenkleber möglich?

    Fliesen verfugen mit Fliesenkleber möglich?: Hallo, Ich will in meinem Heizungskeller Bodenfliesen legen. Ca. 7m2 Fliesen habe ich 30x30. Ich benutze Flexkleber. Kann man damit auch...
  4. Übergangsschienen Fliesen Parkett

    Übergangsschienen Fliesen Parkett: Fliesen und Parkett sind bei meinem aktuellen Projekt auf einer Höhe. Den Übergang bildet eine Alu Übergangsschiene. Das sichtbare Oberteil der...
  5. Fliesen von oben nach unten verlegen?

    Fliesen von oben nach unten verlegen?: Hallo liebe Fachleute und Wissende, Bei mir im Bad sollen Glas-Mosaik-Fliesen an die Wand. Der Großeteil ist nur bis 1.25 m Höhe, im Bereich der...