Frage Berechnung Aushub und Füllmaterial

Diskutiere Frage Berechnung Aushub und Füllmaterial im Tiefbau Forum im Bereich Neubau; Liebe Forumteilnehmer, ich ALS FRAU:winken:motz, habe mal eine Frage bzgl. der Berechnung von Aushub und Füllboden. Da ich nur Laie bin, habe ich...

  1. annas

    annas

    Dabei seit:
    23. Mai 2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamtin
    Ort:
    Berlin
    Liebe Forumteilnehmer,
    ich ALS FRAU:winken:motz, habe mal eine Frage bzgl. der Berechnung von Aushub und Füllboden. Da ich nur Laie bin, habe ich mir die Sachen nur im Internet zusammengesucht. Sofern jemand dazu qualifizierte Anmerkungen machen kann, wäre ich sehr dankbar!

    Aushub unter OK Gelände: 35 Zentimeter

    Grundfläche Bodenplatte: ca. 138 m²

    abzgl. Freisitz: ca. 130 m² (wird dieser üblicherweise rausgerechnet???)

    aufzufüllendes Maß: 35 cm unter OK Gelände plus 22 cm über OK Gelände / abzgl. 20 cm über Hausbaufirma = 0,37 cm

    Berechnung:
    130 m² * 0,37 m = 48,1 m³ Füllboden

    48,1 m³ * 1,8 (ist der Faktor richtig???) = ca. 87 Tonnen Füllboden ???

    Gibt es eine Hausnummer für die Tonne Füllboden inkl. Lieferung, Verdichten etc.? Ich gebe mal 17 Euro als Diskussionspunkt!???!

    Außerdem würde mich interessieren, inwiefern ich mehr Füllboden brauche, weil dieser ja noch verdichtet werden muss!???! Oder ist der Faktor von 1,8 Standard?

    Viele lieben Dank für Eure Anmerkungen, die uns sicher bei der Planung unseres Projektes weiterhelfen werden
    Jule
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 wasweissich, 23. Mai 2008
    wasweissich

    wasweissich Gast

    was ist denn jetzt genau aufgefüllt worden?
    die fläche unter der bodenplatte?
    oder das gelände drum herum?

    48m³ sind ca 87 t

    füllboden kann vieles sein ,daher sind viele summen denkbar.......... je nach verwendungszweck und herkunft .

    gruss j.p.
     
  4. annas

    annas

    Dabei seit:
    23. Mai 2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamtin
    Ort:
    Berlin
    :think

    Verfüllt werden soll der nicht tragbare Boden (Austausch) unter der Bodenplatte und zusätzlich 22 cm über OK Gelände! In der Leistungsbeschreibung ist von Füllboden die Rede!

    Vielen Dank und sonnige Grüße
    Jule
     
  5. planfix

    planfix Gast

    dann antworte ich auch mal als FRAU :cry
    Es gibt je nach Bodenbeschaffenheit Faktoren für die Auflockerung und Verdichtung.
    Wo liegt Dein Problem?
    Es muß ja nicht nur dort, wo das haus hinkommt der Humus angeschoben werden. Auch für Kran und Lagerplatz ist ein fester Untergrund anzulegen.
     
  6. annas

    annas

    Dabei seit:
    23. Mai 2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamtin
    Ort:
    Berlin
    ..o.k. ... eigentlich wollte ich nur sagen, dass ich als frau und laie nicht genau weiß, welche unwegbarkeiten dazu kommen könnten ...

    ein sehr netter und charmanter bodenplattenbauer klimpert mit den augen und schiebt mir einen ksotenvoranschlag für 2000 Euro unter die nase, weil er sagt, dass er 123 tonnen füllboden für die oben angebene fläche braucht. es geht nur um die bodenplatte ... um nix anderes ... mathemtaik war noch nie mein problem, so dass sich frau also hinsetzt und auf deutlich weniger kommt ... gibt es unwegbarkeiten, die 36 tonnen mehr füllboden rechtfertigen?
     
  7. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    ein Meter ums Haus rum...

    ...:bounce:
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 wasweissich, 24. Mai 2008
    wasweissich

    wasweissich Gast

    wenn also verdichtungsfähiger boden wasauch immerdiedaankarren für unter die bodenplatte lagenweise eingebaut und gerade abgezogen verdichtet werden muss , kommt das mit den 17 öre schon annähernd hin......

    123 t gut verdichtet kommt schon in die richtung 50m³
    auch ohne augenklimpern.........
     
  10. annas

    annas

    Dabei seit:
    23. Mai 2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamtin
    Ort:
    Berlin
    :winken

    VIELEN DANK FÜR IHRE ANTWORTEN!!!

    :lock
     
Thema:

Frage Berechnung Aushub und Füllmaterial

Die Seite wird geladen...

Frage Berechnung Aushub und Füllmaterial - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Pluggit Temperatursensor

    Frage zu Pluggit Temperatursensor: Hallo, habe seit Juni eine Pluggit AP310 Lüftungsanlage im Betrieb. Seit 2 Tage besitze ich die Pluggit Fernbedienung und beobachte die Werte....
  2. Aufwertung Kellerraum: Fragen zu Farbe auf Beton, Farbe und Fugen an Styrodur

    Aufwertung Kellerraum: Fragen zu Farbe auf Beton, Farbe und Fugen an Styrodur: Hallo, ich habe angefangen einen Kellervorraum optisch etwas aufzuwerten, der bisher nach außen offen (zur Kellertreppe) war und nun mit einer...
  3. Probleme mit Feuchtigkeit. Fragen zur Bodenplatte

    Probleme mit Feuchtigkeit. Fragen zur Bodenplatte: Hallo an alle Experten hier. Ich benötige bitte Eure Hilfe. Auf dem Bild seht Ihr mein Problem. Bei meinem Haus von 1910 ist diese Wand immer...
  4. Typische Fragen in der Bauvoranfrage

    Typische Fragen in der Bauvoranfrage: Ich werde als Bauvorlagenberechtigter alsbald meine erste Bauvoranfrage einreichen. Am zuständigen Bauamt des betreffenden Gebietes...
  5. Türsturz berechnen!

    Türsturz berechnen!: Hallo zusammen, es geht hier um meine Neugier. In der Praxis habe ich folgenden Fall: Es handelt sich um ein 7cm Schlackewand(nicht tragend) in...