Frage Dachrinne Lötnaht bzw. Rinnenübergang verstärken

Diskutiere Frage Dachrinne Lötnaht bzw. Rinnenübergang verstärken im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo, nehmen wir an ich will einen gelöteten Rinnenübergang verstärken indem ich über die Lötnaht in der Rinne ein Zinklblech lege das ca. 7...

  1. ReiniD

    ReiniD

    Dabei seit:
    22. Januar 2011
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Technischer Angestellter
    Ort:
    Nähe Frankfurt
    Hallo,

    nehmen wir an ich will einen gelöteten Rinnenübergang verstärken indem ich
    über die Lötnaht in der Rinne ein Zinklblech lege das ca. 7 cm nach links und 7 cm nach rechts die erste Lötnaht überdeckt und dann dieses Blech ebenfalls mit den beiden Rinnenteilen verlöte.

    Eventuell kann man das mit einem 14 cm langen Rinnenstück gleicher Größe machen, evetuell auch von unten und nicht in der Rinne.

    Spricht was dagegen einen Rinnenübergang so zu verstärken bzw. sicherer zu machen?

    Gruß Reini
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Was soll das bringen? Eine gut gelötete Naht geht nicht kaputt. Wenn die reißt liegt das Problem woanders.

    Entweder kann der Klempi nicht löten oder die Rinne baut zu viel Spannungen auf. Dagegen helfen Dehnungen...
     
  4. cawu

    cawu Gast

    Aha. Und wer sagt dir, dass die Naht gut gelötet war oder dass der Klempi gut löten kann?

    Mein Tip:

    Falls die Rinne frei von Spannungen ist, säge das Stück mit der gebrochenen Naht raus, gut reinigen (blank machen) und setze ein neues Stück ein, das dann fachgerecht verlötet wird. Das ist die sauberste Lösung.
    Du kannst alternativ auch ein Dehnungselement einbauen, Vorgang ist der gleiche.

    Passendes Lötwasser, Zinn und Kolben sind Voraussetzung für eine haltbare Naht. Wenn du auf die oxidierte Rinne einfach das neue Stück mit nem Bunsenbrenner draufbruzzelst, hält das auch nicht länger als die alte Version.
     
  5. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Und was hältst du davon, erst mal rauszufinden warum die Naht aufgegangen ist? Danach kann man schauen, was zu tun ist...


    Und ob ein Klempi gut löten kann sehe ich an der Naht. Sieht man doch sofort, wie die Qualität der Naht ist...
     
  6. ReiniD

    ReiniD

    Dabei seit:
    22. Januar 2011
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Technischer Angestellter
    Ort:
    Nähe Frankfurt
    Unsere Rinne ist ca. 12 Jahre alt und an 2 Stellen gerissen.
    An diese Rinne kommt man derzeit nur schwer dran weil über Mauer liegend und seitlich mit Schiefern verblendet (kein Dachüberstand) ziemlich hoch, Grenzbebauung, wenn sie undicht ist oder wird bzw. sehen wir das nicht! Die Verblendung werden wir jetzt so machen, dass man sie schnell abbauen kann um an die Rinne zu kommen, keine Holz Schiefer Konstruktion sondern nur noch ALU Verblendung. Auf der Länge von 15 m haben wir ca. 6 Übergänge. Wenn dem nichts entgegen spricht würde ich das boppelt gemoppelt machen.

    Warum die Nähte gerissen sind, keine Ahnung.

    Mein Vater meint eventuell geschmolzener Schnee der dann wieder gefroren ist usw. das glaube ich nicht.
    Ich glaube der Lehrling hatte damals einen schlechten Tag erwischt.
    Oder die Verblendug hat die Rinne irgendwie eingekeilt und die Rinne beim Atmen/Dehnen gehindert.

    Das war die rechte Hausseite. An der linken Hausseite liegt die Rinne außerhalb, ca. 50 cm von der Wand entfernt, hier gibts auch schon einen Übergang der tropft.

    Spricht was dagegen wenn wir die Rinne im kritischen Bereich (rechte Hausseite Rinne über Mauer) an der Lötnähten verstärken würden?
    Ihr versteht mich sicherlich, ich habe derzeit kein Vertrauen mehr bezüglich
    Lötnähte/Rinnenübergänge.
    Selbst wenn wir eine jährliche Inspektion/Wartung machen, kann es theoretisch sein, dass 2 Tage später ein Defekt auftritt,
    dann läuft da 363 Tage Wasser die Wand endlang im Bereich wo die Mauerlatte und Sparren sitzen.

    Gruß
    Reini
     
  7. Dachi

    Dachi

    Dabei seit:
    24. Juli 2008
    Beiträge:
    1.093
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdeckermeister
    Ort:
    63607 Wächtersbach
    Benutzertitelzusatz:
    Lernender
    Wer sagt Dir, das der TE besser löten kann als ein Spengler?
    Nach 12 Jahren kann auch mal ne Naht reißen. Wobei hier wahrscheinlich ne Spannung ist/war.
    Ich habe in Ffm schon Zinkrinnen nach 15 Jahren komplett ausgetauscht weil sie durch waren! Hier auffem Dorf halten die größtenteils >40 Jahre.


    @cawo: immer die Forumsregeln im Hinterkopf behalten;)
     
  8. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Meiner Meinung nach effektiv ist es, die Rinne dann mit Schweißbahn zu reparieren oder direkt mit Kemperol 1k

    Nachlöten bei einer so alten Rinne, das Material wieder blank machen, abschleifen, säuern, löten...

    Das schwächt das Material so sehr das die Rinne dann halt neben der Naht reißen wird.

    Dann lieber 15 cm Schweißhahn reinkleben...

    vorstreichen, ablüften, pye aufkleben. Hält auch sehr gut und reißt nicht wieder ein...

    Perfekt wäre natürlich Kemperol, aber dafür kannst du dir dann direkt ne neue Rinne montieren so teuer ist das Zeug wenn du dir das selber kaufen willst für die eine Naht...

    Wir haben das Zeug eigentlich immer im Auto, das relativiert die Kosten dann schon sehr...
     
  9. ReiniD

    ReiniD

    Dabei seit:
    22. Januar 2011
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Technischer Angestellter
    Ort:
    Nähe Frankfurt
    wir sind gerade am abnache der verblendung.

    die rinne wird definitiv erneuert auch wenn sie nur 12 jahre alt ist.

    nun bitte eventuell auf meine frage antworten, sprich was dagegen zu verstärken? von unten oder oben.

    bevor der spezialist kommt will ich gerne wissen was er diesmal verbessern soll
    wenn sinnvoll.

    danke
     
  10. cawu

    cawu Gast

    Wenn ne neue drankommt macht es definitiv keinen Sinn.
    Lieber darauf achten, dass die Rinne nicht gezwängt eingebaut ist und ordentlich gelötet wird.
     
  11. ReiniD

    ReiniD

    Dabei seit:
    22. Januar 2011
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Technischer Angestellter
    Ort:
    Nähe Frankfurt
    Schadet es wenn man es machen würde?
    Entstehen dadurch Nachteile (bis auf geringen Kostenmehraufwand)?
    Von oben oder von unten?
     
  12. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Du hast immer noch nur 1 Naht, die die Kraft aufnimmt...

    Bringt nix, lass es besser sein.

    Bau lieber alle 6m eine Dehnung ein und lass die Federn an der Naht als Festhafter schließen und alle anderen als Schiebehafter. Dann ist die Naht aus dem Druck raus und die Bewegungen schieben in die Dehnung rein.
     
  13. ReiniD

    ReiniD

    Dabei seit:
    22. Januar 2011
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Technischer Angestellter
    Ort:
    Nähe Frankfurt
    Reißt eine naht, ist die Rinne nicht undicht, weil es noch eine zweite Naht
    gibt.
     
  14. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Du zäumst das Pferd komplett falsch auf.

    Mach dir dann besser eine 2. Entwässerungsebene, eine Notkehle unter der Rinne. Dann bist du im grünen Bereich. Aber so ist das Blödsinn...

    Führ eine Abdichtungsfolie unter der Rinne durch nach vorne über die Mauer. Die Nähte schließen, dann die Rinne einbauen. Wenn jetzt etwas an der Rinne undicht ist kann nix passieren.
     
  15. ReiniD

    ReiniD

    Dabei seit:
    22. Januar 2011
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Technischer Angestellter
    Ort:
    Nähe Frankfurt
    die Folie bzw. Blech ist sowieso geplant.

    Wir werden die Rinne nun oben an der Naht und unten an der Naht löten bzw. am Übergang.
    Es wir kein kleines Zwischenstück geben. Der Fachmann hat vor
    die Rinnenteile 20 cm zu überlappen.
     
  16. cawu

    cawu Gast

    Sehr gute Idee!
    Ich frag mich nur, warum das nicht alle so machen?
    Viel Spaß beim von unten löten ;-)
     
  17. Dachi

    Dachi

    Dabei seit:
    24. Juli 2008
    Beiträge:
    1.093
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdeckermeister
    Ort:
    63607 Wächtersbach
    Benutzertitelzusatz:
    Lernender
    Es ist

    ne schöne Sonntagslektüre!
    Aber auf die einfachste Lösung kommt keiner! "Nieten"


    Wenn die Lötnaht ordentlich gelötet und nicht "gemalt" wird, passiert da i.d.R. nichts mehr. Vorausgesetzt die Rinne kann sich bewegen. Siehe Beiträge von H.Pf. und die zusätzlichen Massnahmen!
    Zur Sicherheit kann man noch die Stösse vernieten. Das hält dann.

    "Von unten löten" das will ich auch mal sehen:Brille
     
  18. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    @ Klaus: Da dran hab ich schon gedacht...

    Gibt es verlötbare Nieten für Zinkrinnen?
     
  19. Dachi

    Dachi

    Dabei seit:
    24. Juli 2008
    Beiträge:
    1.093
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdeckermeister
    Ort:
    63607 Wächtersbach
    Benutzertitelzusatz:
    Lernender
    Ich habe die von Würt. und die lassen sich überlöten! Frag mich jetzt nicht welche Bezeichnung die haben. Ich kauf immer die gleiche Packung;)
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. ReiniD

    ReiniD

    Dabei seit:
    22. Januar 2011
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Technischer Angestellter
    Ort:
    Nähe Frankfurt
    Am Samstag gehts los,

    der Fachmann sagt: eine Lötnaht, 10 cm Rinnenüberstand.


    Zum von unten Löten, man könnte die Rinne eventuell drehen. (Soll ich mir das nun schnell noch patentieren lassen :shades)
     
  22. 1973rd

    1973rd

    Dabei seit:
    11. Januar 2010
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    zimmermeister
    Ort:
    emkendorf
    Edelstahlnieten kannste überlöten, aber ob die Nieterei mehr hält? Lieber ein Dehnungsausgleicher mehr, dann haste Ruhe.(Wenns ordentlich machst. MfG
     
Thema:

Frage Dachrinne Lötnaht bzw. Rinnenübergang verstärken

Die Seite wird geladen...

Frage Dachrinne Lötnaht bzw. Rinnenübergang verstärken - Ähnliche Themen

  1. Dampfsperre Nötig? bzw. in welcher Schicht anbringen?

    Dampfsperre Nötig? bzw. in welcher Schicht anbringen?: Hi, ich habe ein Frage zur Positionierung bzw. Notwendigkeit einer Dampfsperre in 2 Fällen: Grundlegend: Es handelt sich um einen Neubau in...
  2. Bitte um Feedback zum Fußbodenaufbau und Frage zur PE Folie

    Bitte um Feedback zum Fußbodenaufbau und Frage zur PE Folie: Könnt ihr mir bitte kurz Feedback zum Fußbodenaufbau geben? Zudem wüsste ich gerne wie das mit der PE Folie gehandhabt wird. Vorallem da wo die...
  3. Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton

    Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton: Hallo Bauexperten, ich möchte im Keller in einem 3,8mx4,8m großen Raum die Decke abhängen (für Spots und als "Kabelkanal"). Der Keller ist voll...
  4. benutzung vor Fertigstellung bzw. Abschließende Fertigstellung

    benutzung vor Fertigstellung bzw. Abschließende Fertigstellung: Servus, kann mir da jemand weiterhelfen, wie weit muss der Baustand sein für die benutzung vor Fertigstellung abzuschicken? oder ist das Schon...
  5. Statik Frage T9 und Schlitze

    Statik Frage T9 und Schlitze: Wenn man eine tragende Wand mit 24er T8 oder T9 Steinen mit Meneralwolle gefüllt baut hat sie 5 breite Stege übereinander. Diese haben eine...