Frage zu Dachfolie Dachauflage

Diskutiere Frage zu Dachfolie Dachauflage im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo, ein Teil unserer Pergola wird seit 10 Jahren als Balkon genutzt, Untergrund im Balkonbereich sind Multiplex BFU100 Platten 24 mm +...

  1. ReiniD

    ReiniD

    Dabei seit:
    22. Januar 2011
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Technischer Angestellter
    Ort:
    Nähe Frankfurt
    Hallo,

    ein Teil unserer Pergola wird seit 10 Jahren als Balkon genutzt, Untergrund im Balkonbereich sind Multiplex BFU100 Platten 24 mm + Schutzfolie/Matte 2mm. Der Bereich ist durch einen Betonbalkon im oberliegenden Stockwerk überdacht,
    es kommt aber trotzdem Wasser und Schnee auf die Folie.
    Im Frühjahr kommenden Jahres wird die Folie erneuert.
    Als Ersatz soll eine EPDM Dachfolie verwendet werden ca. 1,5 mm.
    Auf die EPDM Dachfolie soll eine weitere Matte (keine Platten) kommen um die Optik aufzufrischen und den Höhenuterschied auszugleichen.
    Die Matte soll UV beständig, Hitze und Kälte beständig sein, der Höhenunterschied zwischen Fliesen und der EPDM Folie wird ca. 8 mm betragen.
    Ich habe schon viel geforscht, aber da was gescheites zu finden ist nicht so einfach.
    Es müsste eine Art Granulat (Rollenware) sein, am besten Wasserundurchlässig.
    Wenn Wasserdurchlässig dann mit Drainage, sonst könnte sich das Wasser zwischen der EPDM Folie
    und der Granulatmatte stauen.

    Gruß
    Reinhard
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. 1002bob

    1002bob

    Dabei seit:
    5. Januar 2012
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker
    Ort:
    BaWü
    die frage verstehe ich nicht ganz der balkon sollte neu abgedichtet werden?

    du hast etwas von einer EPDM Folie geredet, in dieser bahn sind weichmacher drin und wenn die ein paar jahre UV einstrahlungen bekomm wird sie wieder porös und rissig. daher wieder undicht. wir setzen in der firma auf FPO Bahnen
     
  4. #3 wasweissich, 6. Januar 2012
    wasweissich

    wasweissich Gast


    und woher hast du bitteschön diese "weisheit"?:yikes


    wenn eine folie UV-beständig ist , dann EPDM ...
     
  5. 1002bob

    1002bob

    Dabei seit:
    5. Januar 2012
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker
    Ort:
    BaWü
    Also ich verarbeite die FPO bahnen selbst und habe einen tüv lergang besucht.
    die EPDM Folie kenn ich persönlich aber wenn man bei googel schaut allein die bilder lassen daruf schließen das es so was wie eine PVC folie ist und in PVC sind weichmacher drin zB die Sarnafil PVC folie was ich fast täglich sehe ist nach jahren porös und hart!
     
  6. #5 wasweissich, 6. Januar 2012
    wasweissich

    wasweissich Gast

    wie war das noch bei dieter n. ??


    keine ahnung und davon jede menge ....


    PVC polyvinylchlorid (hart , bzw durch weichmacher weich )

    EPDM Ethylen-Propylen-Dien-Monomer (ohne weichmacher . auch bei Kälte hochflexibel, UV-beständig und langlebig .....)
     
  7. #6 Gast360547, 7. Januar 2012
    Gast360547

    Gast360547 Gast

    yepp

    Moin,

    nur dass ich weder die eine noch die andere tatsächlich immer empfehlen kann. Bei EPDM ist die Nahtverklebung nicht ganz so einfach. Anschlussbleche gibt es mWn nicht, es muss also über Kontaktkleber gearbeitet werden. Das halte ich für nachteilig.

    Kleinere Flächen würde ich im Prinzip bituminös abdichten. Die Frage nach der Ausführung der Anschlüsse an Dachrändern oder Mauerwerk, WDVS etc., stellt sich immer (und immer wieder als Herausforderung dar).

    Grüße

    stefan ibold
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. ReiniD

    ReiniD

    Dabei seit:
    22. Januar 2011
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Technischer Angestellter
    Ort:
    Nähe Frankfurt
    Hallo,

    der Balkonbereich in dem die häßliche Folie liegt ist der Balkonbereich auf der Pergola. Von den Fliesen bis zum

    Geländer gesehen sind es ca. "1 Meter" Tiefe.
    Die Pergola ist auf ca. 8 Meter Hausbreite und "1 Meter" Tiefe mit den Wasserfesten Platten ausgelegt, der Bereich Balkon(Geländerbereich) auf Pergola beträgt ca. 5 Meter x "1 Meter".

    Wir werden die alte Folie also durch eine neue Folie EPDM oder Evalon-V
    in einer Breite von 8 m x 1 m erneuern, die Folien gibt es in einem Stück,
    da muss also nichts geklebt werden.

    Der Balkonbereich 5 m x 1 m erhält dann noch einen Belag auf die Folie,
    um das ganze zu verschönern, der Höhenunterschied Oberkante Fliese bis Oberkante Folie beträgt ca. 1 cm.

    Nach langen Recherchen im Internet habe ich festgestellt, dass es gar nicht so einfach ist hier was Witterungsfestes und UV stabiles zu finden.
    Ich habe mir schon Kunstrasenmuster (die gibts in verschiedenen Farben) mit guten Drainageeigenschafte zukommen lassen, gefällt mir aber nicht.

    Dann habe ich das hier gefunden, es handelt sich um "Bodenfliesen mit Verbinder" aus Kunststoff, laut Hersteller für den Außenbereich geignet, das Wasser kann auf der Folie abfließen, die Materialstärke ist ähnlich einer Standarfliese,gibt es in verschiedenen Farben und der Preis passt auch. Ich denke mal, dass das die vernünftigste Lösung sein wird.
    Sollte ich mich für diese Bodenfliesen entscheiden, werde ich wahrscheinlich die Evalon-V Folie nehmen. Die Folie wird man unter den Fliesen sehen und da ich helle Fliesen verwenden werde, fällt eine helle Folie nicht so schnell auf wie eine schwarze.

    Hier der Link, habe aber keine Ahnung ob ich den hier einfach reinhängen kann.

    http://www.arbeitsplatzmatten.eu/sh...ainageeffekt/~kid6/~tplprodukt_1/~prid679.htm

    Gruß
    Reini
     
  10. #8 wasweissich, 8. Januar 2012
    wasweissich

    wasweissich Gast

    ich halte das verkleben von EPDM für nicht problematisch ( wahrscheinlich , weil ich es kann ).

    ausserdem kann EPDM auch verschweisst werden ( ist etwas diffiziler)

    und bei normaler rastergrösse von bis zu 15,25 x 30,50 m ist stückeln vor ort selten notwendig ....
     
Thema: Frage zu Dachfolie Dachauflage
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. dachfolie evalon uv beständig

Die Seite wird geladen...

Frage zu Dachfolie Dachauflage - Ähnliche Themen

  1. Statik Frage T9 und Schlitze

    Statik Frage T9 und Schlitze: Wenn man eine tragende Wand mit 24er T8 oder T9 Steinen mit Meneralwolle gefüllt baut hat sie 5 breite Stege übereinander. Diese haben eine...
  2. Fragen zur Dämmung der obersten Geschossdecke im Altbau

    Fragen zur Dämmung der obersten Geschossdecke im Altbau: Hallo zusammen, ich habe vor gut 2 Jahren ein altes Haus BJ 64 gekauft und komplett renoviert. Vor knapp 1,5 Jahren sind wir dann eingezogen. Nun...
  3. Sanierung Rolladenkästen Frage

    Sanierung Rolladenkästen Frage: Hallo Im Zuge einer Kernsanierung müssen auch die Rolladenkästen saniert werden . Bei mir seht es so aus das in dem Sturz außenrum einfach ein...
  4. Frage Fertigelement Badewanne+Dusche

    Frage Fertigelement Badewanne+Dusche: hallohalli, ich war im Urlaub in den USA. In nahezu jeder Privatunterkunft war das Bad mit Fertigelementen gestaltet. Die Badewanne, Verkeidung...
  5. Frage zu Gips-Wandbauplatten

    Frage zu Gips-Wandbauplatten: Hallo zusammen, ich möchte mit Gips-Wandbauplatten (Multigips der Firma VG-Orth) eine Trennwand errichten, um unseren derzeit offenen...