Frage zu "Druckleitung" aus Pumpensumpf

Diskutiere Frage zu "Druckleitung" aus Pumpensumpf im Sanitär Forum im Bereich Haustechnik; Hallo liebe Forumsgemeinschaft, ich hätte eine Frage zu meinem Pumpensumpf. Im Rahmen eines prophylaktischen Austauschs der Jung Pumpe im...

  1. rhilz

    rhilz

    Dabei seit:
    29.10.2018
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Forumsgemeinschaft,

    ich hätte eine Frage zu meinem Pumpensumpf. Im Rahmen eines prophylaktischen Austauschs der Jung Pumpe im Pumpensumpf habe ich beim stöbern des öfter die Aussage gefunden, dass die Druckleitung nicht aus den grauen HT Rohen bestehen darf. Jetzt ist mir aufgefallen, dass diese bei meinem Haus Bj 1974 genau aus diesen bestehen. Ist das eine Bausünde, also hätten die garnicht in HT erstellt werden dürfen oder geht es, da die ersten ca. 2m aus dem Metallrohr gefertigt sind und erst ab einer Höhe von ca. 1,5m über Boden in HT übergehen. (siehe Foto). Der Aufbau ist original Bj 1974, es gab keine Änderungen. (Sieht man noch am Preisschild einer Schelle :-).

    Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen, weil wennes falsch ist, dann kann ich gleich jemanden beauftragen das zu ändern, bevor mir die Pumpe den Pumpensumpf in die Waschküche pumpt :-) - in hohem Bogen.

    Danke und viele Grüße
    Roland
     

    Anhänge:

  2. am1003

    am1003

    Dabei seit:
    30.11.2015
    Beiträge:
    1.218
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Installateur
    Ort:
    Berlin
    Rein theoretisch kann die HT Leitung bzw. die Muffen davon auseinander rutschen.
     
  3. rhilz

    rhilz

    Dabei seit:
    29.10.2018
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    danke für die Antwort. Kann man die dann mit Schellen sichern oder soll ich ein neues Rohr zw. Abwasserkanal und dem Metallrohr installieren lassen, das dann dem Druck stand hält?
    Aber nachdem es mir nach bestimmt 4 Stückelungen aussieht, müsste ich dann 4 Schellen hinmachen, ist auch etwas skurril :).

    Danke
    Roland
     
  4. #4 simon84, 22.01.2019
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    9.459
    Zustimmungen:
    1.630
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Wieso sollte es jetzt Probleme geben, wenn es seit 1974 einwandfrei funktioniert?

    Ist die Pumpe jetzt wesentlich stärker ?

    Ansonsten würde ich da maximal eine Schelle in der Mitte hinmachen und gut ist.
     
  5. rhilz

    rhilz

    Dabei seit:
    29.10.2018
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Es gibt immer ein erstes Mal auch wenn es 45 Jahre gut gegangen ist.

    Die Pumpe ist etwas stärker Jung U5KS statt U3KS. Haus ist direkt neben einem großen Bach und ich dachte wegen den paar Euro mehr kann man auch die größere nehmen ( für den Fall der Fälle )
     
  6. #6 simon84, 22.01.2019
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    9.459
    Zustimmungen:
    1.630
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Wenn du es richtig machen willst, dann ersetzt du das Stück durch eine fachgerecht installierte druckwassergeeignete Leitung.

    Ansonsten, z.B. eine Schelle an dem mittleren Formstück und dann probier doch einfach mal aus, ob es das noch immer auseinanderdrückt. Blockier doch mal die Abwasserleitung und schalte die Pumpe an...... Mit sauberem Wasser und großem Eimer drunter ;)
     
  7. rhilz

    rhilz

    Dabei seit:
    29.10.2018
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    aktuell drückt es nichts auseinander. Ich möchte nur alles wirklich 100% sauber haben. Ich habe gerade die gesamte Waschküche, Vorratskammer kernsaniert und in dem Zuge auch den Pumpensumpf mit neuer Luke und eben eine neue Pumpe, damit ich die nächste >10 Jahre Ruhe habe. Ich möchte vermeiden, dass nun alles passt nur mir es dann die Leitung auseinander drückt.
    Danke für die Info, ich lass dann noch das Stück ersetzen. Darauf kommt es auch nicht mehr an.

    Grüße
    Roland
     
  8. #8 petra345, 22.01.2019
    petra345

    petra345

    Dabei seit:
    17.02.2017
    Beiträge:
    2.184
    Zustimmungen:
    185
    Beruf:
    Ing. plus B. Eng.
    Ort:
    Groß-Gerau
    Benutzertitelzusatz:
    Ing.(grad.) plus B. Eng.
    Ich habe gerade eine Jung-Pumpe nach 19 Jahren Betrieb zerlegt. Sie hat nicht mehr gepumpt, weil die Lagerdichtung durchlässig geworden war und das Lager und den Pumpenmotor festlegte.
    Der "fachmännische" Monteur hat das vorhanden Kupferrohr abgetrennt und jetzt ein Kunststoffrohr wie auf dem Bild montiert... Fachleute eben.. sparten sich das auseinander schrauben.

    Nach 10 Jahren die Pumpe auszutauschen ist daher eine gute Idee.
    Aber man müßte die Pumpe auch nach 10 Jahren überholen und neu abdichten können.

    Bezüglich des _Rohres wäre zu sagen, je größer der Querschnitt um so größer ist die Wassermenge, die beim Abschalten des Motors wieder zurück in den Pumpensumpf läuft.

    Ideal wäre eine Pumpe mit getrenntem Antrieb, die neben dem Pumpensumpf im Boden montiert ist. Aber das geht nicht mehr zu ändern.

    .
     
  9. #9 Lexmaul, 22.01.2019
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    6.837
    Zustimmungen:
    1.350
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Dafür gibt es Rückschlagklappen.

    Meine Jung-Pumpe hat nach 2 Jahren einen Kurzschluss gehabt.
     
  10. #10 petra345, 25.01.2019
    Zuletzt bearbeitet: 25.01.2019
    petra345

    petra345

    Dabei seit:
    17.02.2017
    Beiträge:
    2.184
    Zustimmungen:
    185
    Beruf:
    Ing. plus B. Eng.
    Ort:
    Groß-Gerau
    Benutzertitelzusatz:
    Ing.(grad.) plus B. Eng.
    Also HT-Rohre müssen auch als Abwasserleitungen bei einer Verstopfung mindestens den Wasserdruck von einem Stockwerk aushalten. Dann läuft es im nächsten Stockwerk irgendwo aus.
    Mehr ist es bei einer Hebelanlage auch nicht.
    Bleiben die Druckstöße wenn die Pumpe läuft und der Ablauf verstopft sein sollte.
    Der Druck ist dann größer.

    Wenn Bedenken bestehen nimmt man ein 28 mm Kupferrohr und schraubt es in die Pumpe.
    Aber man sollte es so verschrauben, daß man die Pumpe leicht wechseln kann ohne alles abschrauben zu müseen.
     
    simon84 gefällt das.
  11. #11 simon84, 25.01.2019
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    9.459
    Zustimmungen:
    1.630
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Ja wenn man sich schon die ganze Arbeit macht sich Gedanken über das Problem zu machen und hier Frage im Internet stellt, dann macht man es eben gleich fachgerecht und druckfest. (Oder lässt es machen). Ist ja jetzt auch wirklich keine große Aktion.
     
  12. #12 SIL, 25.01.2019
    Zuletzt bearbeitet: 25.01.2019
    SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    5.333
    Zustimmungen:
    1.424
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    DIN 1986 etc ist an Petra wahrscheinlich vorbeigegangen, falls das @am1003 sich errinneren möge alles nach der Pumpe ist druckseitig, d.h.auch dein AW Rohr und die Übergänge sind Lagesicher 'zu krallen' ein weiterer Punkt wäre die bemessene oder gegebene Rückstauebene die der TE aber nicht angegeben hat - ob und welche Rückstausicherung notwendig ist, kann so nicht beurteilt werden, so als kleine Gedankenstütze selbst diese 'Kleinhebeanlagen' und deren Verrohrung wird seit Jahren Druck und Lagesicher ausgeführt oder sollte- wie immer was privat da getrieben wird ist manchmal erschreckend...
     
  13. am1003

    am1003

    Dabei seit:
    30.11.2015
    Beiträge:
    1.218
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Installateur
    Ort:
    Berlin
    Nimm PVC Rohr DN32 und klebe es.
     
    simon84 und Lexmaul gefällt das.
Thema: Frage zu "Druckleitung" aus Pumpensumpf
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. pumpensumpf pumpe verrohren

Die Seite wird geladen...

Frage zu "Druckleitung" aus Pumpensumpf - Ähnliche Themen

  1. Frage zum Bebauungsplan

    Frage zum Bebauungsplan: Hallo zusammen, in meinem B-Plan aus 1971 stehen 3 statt 2 Zahlen (siehe Grafik). Ich gehe aus von: 0,4 GRZ 0,8 GFZ Was sagt die zweite 0,4 aus?...
  2. Fragen zur Dampfbremse

    Fragen zur Dampfbremse: Hallo, ich hätte mal ein Frage zur Dampfbremse. Folgendes: Mein Satteldach ist mit Pavatx 52mm belegt, darüber Latten und Ziegel. Drunter 200mm...
  3. Rolladenpanzer Frage

    Rolladenpanzer Frage: Hi, ich habe eine Frage ich wollte Rolläden auf elektrisch umbauen. Jetzt habe ich im Rolladenkasten immer ein L förmigen Kastenlager und ein...
  4. Fenster in Altbau (70er Jahre) getauscht. Fragen zur Ausführung

    Fenster in Altbau (70er Jahre) getauscht. Fragen zur Ausführung: Hallo, wir haben in einem MFH die Fenster (darunter auch Schaufenster) tauschen lassen. vorgegangen wurde wie folgt: - alte Holz Fenster...
  5. Frage zum Thema Decke abhängen

    Frage zum Thema Decke abhängen: Hallo zusammen, in meiner Wohnung will ich einen offenen Küchen/Wohnbereich gestalten. Hierzu wurden mehrere Wände rausgerissen und die Decke...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden