Frage zu Erschließungs- und Hausanschlusskosten

Diskutiere Frage zu Erschließungs- und Hausanschlusskosten im Baupreise Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo, wenn ich vor einem Grundstückskauf stehe, wie bekomme ich denn heraus, ob a) ein Grundstück wirklich erschlossen ist b) ob die...

  1. upD8R

    upD8R

    Dabei seit:
    31. Dezember 2008
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. NT
    Ort:
    östl. Randberlin
    Hallo,

    wenn ich vor einem Grundstückskauf stehe, wie bekomme ich denn heraus, ob
    a) ein Grundstück wirklich erschlossen ist
    b) ob die zugehörigen Kosten bezahlt wurden
    c) wie die voraussichtlichen Hausanschlusskosten aussehen könnten.

    Ich hoffe, ich bringe die Begriffe nicht durcheinander. Bei Erschließung reden wir davon, dass Wasser, Strom, Abwasser, Telefon, Gas am Grundstück anliegen und bei Hausanschlusskosten von den Kosten, die man aufbringen muss, um obiges direkt im Haus zu haben, oder? :confused:

    Danke!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Richtig.

    Zu a) und b) Kommune fragen, zu c) sämtliche örtlich zuständigen Ver- und Entsorger. Die Teutsche Teuergeh nicht vergessen.
     
  4. upD8R

    upD8R

    Dabei seit:
    31. Dezember 2008
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. NT
    Ort:
    östl. Randberlin
    Danke!

    Bei a) und b) - reden wir hier vom örtlichen Bauamt?
     
  5. #4 rainerS.punkt, 24. Juni 2009
    rainerS.punkt

    rainerS.punkt

    Dabei seit:
    31. August 2006
    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Berlin
    Moin,

    zu b.) Die meisten Versorger haben Internetauftritte, wo du auch diese Gebühren recherchieren kannst. Heißt Randberlin in äußere Bezirke in Berlin? Dann sind für dich auch Gasag, Berliner Wasserbetriebe und Vattenfall zuständig. Ich denke bzgl. a.) kannst du auch bei denen nachfragen, die können dich zur Not an die richtige Stelle verweisen. Aber die Erschließungsleitungen an sich müssen ja die Versorger gelegt haben; die sollten das also auch wissen(?).

    Gruß
    Rainer
     
  6. upD8R

    upD8R

    Dabei seit:
    31. Dezember 2008
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. NT
    Ort:
    östl. Randberlin
    Randberlin heißt hier schon Brandenburg :winken
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Bautz

    Bautz

    Dabei seit:
    16. Mai 2009
    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wirtschaftsinformatiker
    Ort:
    Hessen
    @ upD8R
    Schau Dir doch mal die Nachbargrundstücke an. Wenn da Häuser drauf stehen, dann sollten zumindest die lebensnotwendigen Versorgungsleitungen schon in der Straße liegen. ;)
    Bei ausgewiesenen Neubaugebieten ist es heute (zumindest in unserer Gegend) so, dass die Hausanschlussleitungen direkt ins Grundstück gelegt werden.

    Ob die Erschließungskosten bezahlt wurden, kann Dir vermutlich mit 100%iger Sicherheit nur der Besitzer sagen. Wer das ist, lässt sich ja recht einfach rausfinden.

    Deine Definition von "Erschließung" und "Hausanschlusskosten" ist aus meiner Sicht korrekt.
     
  9. upD8R

    upD8R

    Dabei seit:
    31. Dezember 2008
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. NT
    Ort:
    östl. Randberlin
    Also, mein momentanes Interesse gilt zwei verschiedenen Eckgrundstücken, einmal ein wirklich neu erschlossenes Gebiet, da sind straßenseitig schon Auffahrten gepflastert, daneben kommen diverse Rohe und das blaue Wasserschild aus der Erde.
    Bei dem anderen handelt es sich um ein Grundstück in einer gewachsenen Siedlung, also ich gehe schon davon aus, dass beide erschlossen sind.

    Aber die Fragen waren absichtlich so allgemein formuliert, denn ich bin auch schon über andere, sagen wir mal "unsichere" Objekte gestolpert. Bin übrigens am Montag mal auf dem Bauaum, mal sehen, was die mir noch zum Thema Erschließungskosten mit auf den Weg geben ...

    Euch erstmal besten Dank!
     
Thema:

Frage zu Erschließungs- und Hausanschlusskosten

Die Seite wird geladen...

Frage zu Erschließungs- und Hausanschlusskosten - Ähnliche Themen

  1. Frage wegen Feutchtigkeit im Granitstein im Bad

    Frage wegen Feutchtigkeit im Granitstein im Bad: Hallo zusammen, wir haben dieses Jahr ein EFH gekauft. In unserem Bad befinden sich ein "geschliffener" Granitboden. Dieser hat im Bereich der...
  2. Frage zur Fliesengröße

    Frage zur Fliesengröße: Hallo, unser Eingangspodest (überdachter Bereich von der Haustür bis zur Garagentür) soll mit Granitplatten belegt werden. Außen herum kommen...
  3. Grundlegende Fragen zu Magerbeton

    Grundlegende Fragen zu Magerbeton: Hallo, bei mir sind im laufe der Zeit folgende Fragen zum Thema Magerbeton aufgelaufen, deren Beantwortung vielleicht auch anderen helfen kann....
  4. Fragen zur Rückstausicherung im Abwasserkanal

    Fragen zur Rückstausicherung im Abwasserkanal: Für den Abwasserkanal eines bereits seit Jahrzehnten bestehenden 6-Einheiten-Wohnhauses müsste evtl.eine Rückstausicherung im Abwasserkanal...
  5. Fragen zur Erhöhung des Drempels

    Fragen zur Erhöhung des Drempels: Hallo zusammen, ich bin bei Recherche im Netz auf dieses Forum mit seinen vielen interessanten Beiträgen gestossen. Wir befinden uns gerade in der...