Frage zu Fussbodenheizung/Estrich und Aufbau

Diskutiere Frage zu Fussbodenheizung/Estrich und Aufbau im Heizung 2 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo zusammen, wir sind gerade fleißig dabei unser erstandenes Haus Bj. 1954 zu entkernen und stellen uns nun die Frage, wie wir dort eine...

  1. #1 JarodRussell, 10.04.2020
    Zuletzt bearbeitet: 10.04.2020
    JarodRussell

    JarodRussell

    Dabei seit:
    26.12.2019
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo zusammen,

    wir sind gerade fleißig dabei unser erstandenes Haus Bj. 1954 zu entkernen und stellen uns nun die Frage, wie wir dort eine Fussboenheizung sinnvoll integrieren können. Die Raumhöhe von der Rohbetondecke beträgt 2,55m und aktuell ist dort noch ein 25mm starker Estrich drauf. Woraus der ist, weiß ich noch nicht, aber ich habe eine Probe genommen und stelle nachher noch ein Bild ein, vielleicht kennt das hier jemand. Interessanterweise ist dieser Estrich im Flur 50mm dick, d.h. vom Flur aus gibt es in jeden Raum eine kleine Stufe.

    Da wir eine Raumhöhe von 2,5m nicht unterschreiten wollen, stellt sich die Frage, was man hier überhaupt machen kann, da wir auch noch einen Parkettboden verlegen wollen, der ja auch wieder ca. 10mm aufträgt. D.h. eigentlich bleibe für Estrich und FBH nur 40mm.

    Gibt es dafür überhaupt geeignete FBH Systeme? Ich habe ad hoc nur das Fonterra Reno von viega und noch ein vergleichbares System von ratiodämm gefunden, die nur geringe Aufbauhöhe haben.

     
  2. #2 Fred Astair, 10.04.2020
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    5.436
    Zustimmungen:
    2.269
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Du vergisst, dass du unter der FBH noch eine Wärme- und Trittschalldämmung brauchst. Das wird mit 40 mm nichts.
    Wie hoch ist denn die Heizlast von Deiner Nachkriegshütte?
     
    simon84 gefällt das.
  3. #3 simon84, 10.04.2020
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    13.275
    Zustimmungen:
    2.627
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Oder geht alternativ Dämmung der Kellerdecke ?
     
  4. SvenvH

    SvenvH
    Moderator

    Dabei seit:
    22.11.2019
    Beiträge:
    1.623
    Zustimmungen:
    469
    Willst du allgemein nur wegen der Deckenhöhe nicht mehr Aufbau einplanen oder auch wegen Türstürze etc.? Wenn du nochmal 5cm dazu nimmt wird das wesentlich einfacher und auch kostengünstiger.
     
  5. #5 JarodRussell, 11.04.2020
    JarodRussell

    JarodRussell

    Dabei seit:
    26.12.2019
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Stuttgart
    Mir geht es um die Deckenhöhe. Wir haben jetzt 2,75m und 2,50m ist für uns das absolute Minimum. Auch weil wir gut zehn Meter PAX zusammen haben und der ist nominal 2,46m hoch. Daher sind die 50mm für uns eigentlich gesetzt. Die Decken sind massiv aus Beton, also keine Holzbalken oder Kaiserdecken.

    Wir wollen die Kellerdecke auf jeden Fall dämmen, aber den Heizbedarf kann ich noch nicht beziffern. Der Energieberater war erst vor einer Woche da und bis zum Bericht dauert es noch vier Wochen.
     
  6. #6 Fabian Weber, 11.04.2020
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    8.520
    Zustimmungen:
    2.588
    Mach ne Wandheizung.
     
  7. #7 JarodRussell, 11.04.2020
    JarodRussell

    JarodRussell

    Dabei seit:
    26.12.2019
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Stuttgart
    BTW, ich habe mir das gerade angesehen, also höher gehen mit dem Boden geht wegen der Stürze nicht. Die sind alle gegossen.
     
  8. #8 simon84, 11.04.2020
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    13.275
    Zustimmungen:
    2.627
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Ich habe bei mir übrigens ca 10 Meter Pax auf 2,37 Meter gekürzt das Ging einwandfrei, sogar mit Schiebetüre
     
  9. #9 simon84, 11.04.2020
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    13.275
    Zustimmungen:
    2.627
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    wenn du die Decke überall wo FBH ist dämmen kannst dann wird dir FBH zwar etwas Träger weil sie die Betondecke erst mit aufheizen muss aber energietechnisch geht das
     
  10. #10 Andreas Teich, 11.04.2020
    Andreas Teich

    Andreas Teich

    Dabei seit:
    20.03.2012
    Beiträge:
    2.508
    Zustimmungen:
    372
    Beruf:
    Gebäude-Energieberater, Planungsbüro, HW-Meister
    Ort:
    Bonn und Kärnten/Österreich
    Benutzertitelzusatz:
    Gebäude-Energieberater,Planungsbüro,Bauberatung
    Besser wie schon vorgeschlagen Wandheizung vorsehen.
    Boden nivellieren, zB mit feinem Sand und Zementzugabe.
    Darauf druckfeste Holzfaserdämmplatten und Fertigpakett auflegen mit einer Mindestsdeckschicht von 3-4 mm.
    Das ergibt die bei niedrigem Aufbau beste Dämmung.
    U-Werte und Wärmebedarf kannst du mit Ubakus berechnen
     
  11. #11 simon84, 11.04.2020
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    13.275
    Zustimmungen:
    2.627
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    das ist doch Quatsch wie soll eine 3cm Holzfaserplatte besser dämmen als zb 5 cm Resol an der kellerdecke?
     
  12. SvenvH

    SvenvH
    Moderator

    Dabei seit:
    22.11.2019
    Beiträge:
    1.623
    Zustimmungen:
    469
    2,75 Deckenhöhe, 2,50 braucht ihr, 5cm Bodenaufbau. Was passiert mit den restlichen 20cm?
     
    simon84 gefällt das.
  13. #13 simon84, 11.04.2020
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    13.275
    Zustimmungen:
    2.627
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    ich denke sie ziehen um und haben in der aktuellen Wohnung 275
     
  14. #14 JarodRussell, 11.04.2020
    JarodRussell

    JarodRussell

    Dabei seit:
    26.12.2019
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Stuttgart
    Genau, aktuell haben wir 2,75m und im Haus ist das Rohmaß der Geschosse 2,55m. Ich habe extra heute Morgen mal vom Estrich zum Sturz gemessen und das sind 2,03m.
     
  15. SvenvH

    SvenvH
    Moderator

    Dabei seit:
    22.11.2019
    Beiträge:
    1.623
    Zustimmungen:
    469
    Bei 5cm Aufbau würde ich empfehlen 2cm Xps Platten, Noppenplatten für 14er oder 16er Rohr und Nivellierspachtel zb. der Sopro FS15 Plus. Der kann bis 40mm aufgetragen werden.
     
  16. #16 Andreas Teich, 11.04.2020
    Andreas Teich

    Andreas Teich

    Dabei seit:
    20.03.2012
    Beiträge:
    2.508
    Zustimmungen:
    372
    Beruf:
    Gebäude-Energieberater, Planungsbüro, HW-Meister
    Ort:
    Bonn und Kärnten/Österreich
    Benutzertitelzusatz:
    Gebäude-Energieberater,Planungsbüro,Bauberatung
    Der Lambda-Wert von Resol ist natürlich besser als von Holzfaserplatten.
    Diese haben aber Vorteile bei der Abgabe von evt Kellerfeuchtigkeit und reduzieren den Trittschall,
    bei einem direkt darauf verlegten Fertigparkettboden, was bei HF-Dämmplatten möglich ist.

    Die Kellerdecke sollte ohnehin möglichst gedämmt werden, wobei Wärmebrücken an den Außenwänden ohnenhin bleiben,
    sofern hier nicht auch noch Maßnahmen erfolgen.
     
  17. #17 JarodRussell, 12.04.2020
    JarodRussell

    JarodRussell

    Dabei seit:
    26.12.2019
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Stuttgart
    Danke euch auf jeden Fall für all eure Beiträge. Für mich kristallisiert sich mal auf dem aktuellen Stand folgendes heraus:

    1.) Ohne den Bericht des Energieberaters und die daraus notwendigen Dämmaßnahmen und entsprechenden Eckdaten zur Heizlast, komme ich ohnehin nicht wirklich weiter. Erst daraus ergibt sich die Dämmung an der Kellerdecke und wie viel dann unter den Estrich muss.

    2.) Da die Situation mit den Stürzen und den Höhe von der Rohdecke aus ist wie sie ist, muss für einen Gesamtaufbau von 50-60mm so oder so der vorhandene Estrich komplett raus. Auf ein Dünnschicht/Flachaufbausystem bei der Flächenheizung läuft es aber so oder so hinaus.

    Das wäre mal mein aktuelles Fazit.
     
    simon84 gefällt das.
  18. #18 simon84, 13.04.2020
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    13.275
    Zustimmungen:
    2.627
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Die Dämmung für die FBH ergibt sich aus der EnEV, ob die Betondecke 10 oder 20 cm dick ist spielt keine Rolle .

    Natürlich ist für die Heizungsauslegung an sich sehr wichtig alle Faktoren zu berücksichtigen, aber für die Estrichdämmung selbst kannst schon loslegen. Und ja du hast recht alter Estrich muss raus und bei 5-6 cm hast du nicht viel Auswahl
     
  19. SvenvH

    SvenvH
    Moderator

    Dabei seit:
    22.11.2019
    Beiträge:
    1.623
    Zustimmungen:
    469
    Das sehe ich anders. Bei höheren Aufbauten kommt in der Regel Zementestrich zum Einsatz. Bei geringen Aufbauten gibt es etliche Varianten. Da ist die Produktpalette riesig.
     
    simon84 gefällt das.
  20. #20 Canyon99, 13.04.2020
    Canyon99

    Canyon99

    Dabei seit:
    25.10.2017
    Beiträge:
    573
    Zustimmungen:
    102
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Rhein/Main
    Dem schließe ich mich an. Ich würde die Auswahl zwar nicht gerade als riesig bezeichnen - da ist imho auch viel Schrott dabei - aber es gibt einige gute Optionen. Wenn ihr die Kellerdecke eh dämmt , dann langen 4-5 cm inkl. Oberbelag um ein komplettes, EnEV konformes und vor allem schnell regelndes FBH System mit einem Fliesenoberbelag zu realisieren.

    Ich kann eure Bedenken übrigens nachvollziehen. Wenn ihr von 2,75 netto Raumhöhe auf 2,50 geht, dann ist das schon ein deutlicher Unterschied. Ich würde mit jedem cm geizen, unabhängig von der Schrankwand... ;)
     
    JarodRussell und simon84 gefällt das.
Thema:

Frage zu Fussbodenheizung/Estrich und Aufbau

Die Seite wird geladen...

Frage zu Fussbodenheizung/Estrich und Aufbau - Ähnliche Themen

  1. Fragen zur Fußbodenheizung

    Fragen zur Fußbodenheizung: [ATTACH][ATTACH] Hallo, Ich habe mal eine Frage zu meiner fbh... Auf dem einen Bild (ohne Pfeile) sieht man schön, dass die roten Dinger...
  2. Mischer bei Fußbodenheizung wirft Fragen auf

    Mischer bei Fußbodenheizung wirft Fragen auf: Hallo liebe Bauexperten, wir sind Anfang des Jahres in unser Haus eingezogen und kommen irgendwie noch nicht hinter das Geheimnis der...
  3. Frage zum hydraulischen Abgleich einer Fussbodenheizung

    Frage zum hydraulischen Abgleich einer Fussbodenheizung: Hallo zusammen, leider ist es so, dass der Heizungsinstallateur nicht greifbar ist und der Winter näher kommt, möchte ich den hydraulischen...
  4. Frage zur Steuerung der Fußbodenheizung bei Fernwärme?

    Frage zur Steuerung der Fußbodenheizung bei Fernwärme?: Schönen guten Abend, ich heiße Martin und komme aus der Nähe von Hannover. Wir (meine Freundin und Ich) haben Ende 2012 ein REH Neubau über einen...
  5. Frage an die Profis: Fussbodenheizung fachgerecht verlegt?

    Frage an die Profis: Fussbodenheizung fachgerecht verlegt?: Hallo liebe Communitiy, in unserem Haus wurde gestern die FBH verlegt. Als ich am Abend auf der Baustelle war habe ich das vorgefunden. Es...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden