Frage zu WÄRME GEDÄMMTEN KIMSTEIN - Gutachten liegt vor

Diskutiere Frage zu WÄRME GEDÄMMTEN KIMSTEIN - Gutachten liegt vor im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Hallo, ich bräuchte mal dringend fachmännischen Rat. Wir haben leider wegen Baumängel im Rahmen eines Selbständigen Beweisverfahrens gegen...

  1. Juheb

    Juheb

    Dabei seit:
    15. April 2006
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rettungsassistent
    Ort:
    Nähe Köln
    Hallo,
    ich bräuchte mal dringend fachmännischen Rat.
    Wir haben leider wegen Baumängel im Rahmen eines Selbständigen Beweisverfahrens gegen unseren Bauträger vorgehen müssen. Jetzt liegt uns das Gutachten vor und wir haben eine Frist zur Stellungnahme und sind in einem Punkt überfordert - deshalb meine Frage an die Fachleute hier.

    Konkret geht es um unsere Bodenplatte. Die Fragestellung für den Gutachter lautete, ob unser Bauträger eine "normgerechte seitliche Wärmedämmung der Bodenplatte" unterlassen hat.
    Der Gutachter schreibt nun, dass dies bei Verwendung eines "wärmegedämmten Kimsteines" unterhalb des Kalksandsteines nicht erforderlich sei. Unser Bauträger behauptet, er hätte diesen auch verbaut. Wir sind zwar Laien, haben bis vorgestern noch nie von einem Kimstein gehört, aber wir bezweifeln und verstehen nicht. Denn 3 unserer Außenwände sind aus Porotonstein, welcher direkt auf die Bodenplatte verbaut wurde. Die vierte Wand grenzt direkt an die Wand unseres Doppelhaus-Nachbarn. Nur diese Wand ist aus Kalksandstein.
    Ich habe 2 Fotos beigefügt. Für sachdienliche Hinweise wäre ich sehr dankbar.
    Viele Grüße, Jürgen
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.543
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    und was ist konkret die frage? Wie ist die aufbau der bodenplatte bzw. unterhalb der bodenplatte.
    Es ist kein kimmstein verbaut worden.
     
  4. Juheb

    Juheb

    Dabei seit:
    15. April 2006
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rettungsassistent
    Ort:
    Nähe Köln
    Sorry, ich dachte das wäre klar.

    Frage:
    Ist erkennbar, ob an irgendeiner Wand ein "wärmegedämmter Kimstein" verbaut wurde?

    Danke & Gruß
    Jürgen
     
  5. Spe-vo

    Spe-vo

    Dabei seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    vom Fach
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Die Frage ob es ein Kimmstein der geforderten Qualität ist, wird euch doch der Gutachter sagen können?!

    Weiter,....was sagt der Gutachter zum geforderten Schallschutz zu eurem Nachbarn, wenn es sich tatsächlich um den geforderten Kimmstein handelt?

    Wie dick, oder besser, wie ist eure Trennwand zum NAchbarn ausgeführt?
     
  6. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.543
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    sorry, habe mein beitrag ergänzt. Nein es ist kein kimmstein unter der KS-wand eingebaut. Deswegen interessiert mich der unterbau. Sind streifenfundamente/Frostschürze vorhanden?
     
  7. Juheb

    Juheb

    Dabei seit:
    15. April 2006
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rettungsassistent
    Ort:
    Nähe Köln
    Es geht in diesem Zusammenhang nur um die seitliche Wärmedämmung der Bodenplatte, eine andere Überprüfung darf der Gutachter ja nicht durchführen, weil er dazu keinen Auftrag vom Gericht hat.
    Zur genauen Überprüfung (Kimstein ja oder nein) ist laut Gutachten eine Bauteilöffnung notwendig, diese wird mit Kosten von 3500€ angesetzt. Und weil ich Laie bin, wollte ich hier Infos, bevor ich vorsichtig gegenüber meinem Anwalt behaupte, der Gutachter hat einen Fehler begangen.
     
  8. Spe-vo

    Spe-vo

    Dabei seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    vom Fach
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Der Kimmstein ist normalerweise direkt unter der KS Wand. Also ein "Anfangsstein" beim Aufmauern der Wand (bzw aufkleben).
    Die Standardkimmsteine haben eine Max Höhe von 17,5 cm.
    Bei dir sieht der erste Stein eher aus wie 22cm, oder so was. Demnach ziemlich unwahrscheinlich das es sich um einen Kimmstein handelt.

    Du sprichst von "seitlicher" Dämmung der Bodenplatte. Das hat zunächst nichts mit dem Kimmstein zu tun.
     
  9. Juheb

    Juheb

    Dabei seit:
    15. April 2006
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rettungsassistent
    Ort:
    Nähe Köln
    Da müsste ich in den Unterlagen nachsehen. Als wir das Haus gekauft haben, stand der Rohbau bereits und das Haus war verklinkert. Wir haben daher nur begrenzte Infos und Fotos was vorher war.

    .
     
  10. Juheb

    Juheb

    Dabei seit:
    15. April 2006
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rettungsassistent
    Ort:
    Nähe Köln
    Der Gutachter schreibt, dass die seitliche Wärmedämmung bei Verwendung eines "wärmegedämmten Kimsteines" unterhalb des Kalksandsteines nicht erforderlich sei. Was mich stört ist die Tatsache, dass 3 Außenwände gar nicht aus Kalksandstein, sondern aus Poroton gebaut sind. Bestenfalls wäre also nur 1 Außenwand korrekt, die zum Nachbarn (Doppelhaushälfte) ist aus Kalksandstein. Nur bin ich vorsichtig, bevor ich einen Gutachter frage, ob er vielleicht einen Fehler begangen hat. :o
     
  11. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.543
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Der porotonziegel hat besseren wärmeleitfähigkeit als ein KS-kimmstein. Es wäre nur unter KS erforderlich. Was der gutachter behauptet bezweifele ich.
     
  12. Juheb

    Juheb

    Dabei seit:
    15. April 2006
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rettungsassistent
    Ort:
    Nähe Köln
    Ich denke das meint der Gutachter auch. Ich habe den Eindruck, er geht irrtümlich davon aus, dass alle Außenwände aus Kalksandstein sind.
    Wären dann seine Angaben korrekt?
     
  13. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Ihr habt keinen Sachverständigen zu den Erläuterungen?

    Stellungnahme - das sollte euer Rechtsanwalt formulieren oder ihr?



    Hmm, Datum des Rohbau bzw. des Fotos der KS-Wand?

    Aktueller Link zu (Iso-)Kimmsteinen: KS-Kimmsteine
    Die aktuellen Iso-Kimmsteine haben auch eine dunklere Färbung.
    Aber es gab da über die Jahre Änderungen.
    Ne Zeitlang wurde auch KS-Yali genommen (besser als nix), die passen vom Format und Farbe auf dem Bild.

    Funktioniert es oder nicht? Keine Ahnung wie die Dämmschichten verlaufen.

    Wie immer der Rat: zieht jemanden hinzu, der euch sowas erläutert, berät -> Parteisachverständiger. Zu der Antwort gehören mehr Infos. Das kann man übers Forum nicht sinnvoll klären.
     
  14. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. Juheb

    Juheb

    Dabei seit:
    15. April 2006
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rettungsassistent
    Ort:
    Nähe Köln
    Unsere Stellungnahme geht an unseren Anwalt. Der formuliert dann für das Gericht.
     
  16. #14 Ralf Dühlmeyer, 11. Januar 2010
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Hilfe. Nehmt Euch SOFORT einen EIGENEN Sachverständigen, der das Gutachten des Gerichts-SV überprüft und im Zweifel seziert.

    ALLES andere führt in den Untergang
     
Thema:

Frage zu WÄRME GEDÄMMTEN KIMSTEIN - Gutachten liegt vor

Die Seite wird geladen...

Frage zu WÄRME GEDÄMMTEN KIMSTEIN - Gutachten liegt vor - Ähnliche Themen

  1. Heizkörper wird warm auch wenn der Thermostatkopf auf 0 steht

    Heizkörper wird warm auch wenn der Thermostatkopf auf 0 steht: Hallo liebe Forumsmitglieder, ich hoffe sehr, dass ihr mir weiterhelfen könnt. Ich habe über einen Händler einen neuen Heizkörper erhalten. Jetzt...
  2. Bitte um Feedback zum Fußbodenaufbau und Frage zur PE Folie

    Bitte um Feedback zum Fußbodenaufbau und Frage zur PE Folie: Könnt ihr mir bitte kurz Feedback zum Fußbodenaufbau geben? Zudem wüsste ich gerne wie das mit der PE Folie gehandhabt wird. Vorallem da wo die...
  3. Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton

    Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton: Hallo Bauexperten, ich möchte im Keller in einem 3,8mx4,8m großen Raum die Decke abhängen (für Spots und als "Kabelkanal"). Der Keller ist voll...
  4. Ungleichmäßig warme Fliesen über FBH

    Ungleichmäßig warme Fliesen über FBH: Hallo zusammen, da die kühleren Tage jetzt wieder da sind, ist bei uns wieder eine Frage aktuell geworden. Wir haben eine FBH, die im Abstand...
  5. Garagendecke (12,5cm) dämmen - drüber liegt Wohnnereich

    Garagendecke (12,5cm) dämmen - drüber liegt Wohnnereich: Hallo, folgendes problem: Wir haben hier eine Garage bzw. Gerätlager (ca. 3x10m, 60/70iger Jahre, Tor bleibt immer offen!)oder Wie man es nennen...