Frage zum Dachboden

Diskutiere Frage zum Dachboden im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo, wir sind im Juni diesen Jahres in unserem Neubau eingezogen. Als junge Bauherren macht man sich ja fast wegen allem einen Kopf und...

  1. Finke3

    Finke3

    Dabei seit:
    13.10.2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    wir sind im Juni diesen Jahres in unserem Neubau eingezogen.
    Als junge Bauherren macht man sich ja fast wegen allem einen Kopf und hinterfragt ob wirklich alles korrekt ist. Aktuell steht das Thema Dachboden an und meine paranoide Angst vor Bauschäden durch z.B. Schimmel bewegt mich dazu hier zu schreiben und eine hoffentlich beruhigende Drittmeinung eines Experten einzuholen.
    Und zwar geht es darum, dass unsere Dachbalken (hoffentlich nennt man es so) einen leicht weißlichen Schimmer aufweisen. Leider bin ich mir hier total unsicher ob dies unbedenklich ist und ggf einfach nur Staub oder doch ein Grund zur Sorge (Schimmel) ist? Man kann es allerdings auch nicht mit dem Finger entfernen.
    Auch bin ich mir unsicher, ob es nicht schon im Sommer so war und somit auch nicht stärker geworden ist.
    Eine Bilder Suche nach Dachboden bei Google zeigte ähnliche Vorfälle, in denen es allerdings nicht um Schimmel ging. Daher habe ich fast die Vermutung, dass meine bereits paranoiden Schimmelsorgen unbegründet sind, möchte aber durch diesen Post nochmal sicher gehen und beruhigt sein.

    Nun noch ein paar Details zu unseren Dachboden. Bei dem Dachboden handelt es sich um einen unausgebauten Dachboden. In Richtung Wohnraum ist dieser mit einer Dämmung versehen und wird mit einer blauen Dampfbremse vom Wohnraum getrennt. Damit der Dachboden begehbar ist, haben wir über der Dämmung natürlichen Rauhspund (kein OSB) verlegt. Bei der Bodenluke handelt es sich um eine wärmegedämmte Luke von der Firma Dolle, so dass hier keine warme Luft in den ggf. kalten Dachboden ziehen sollte. Kurz vor der Abnahme unseres Hauses wurde auch ein Blower Door Test ohne Auffälligkeiten durchgeführt.
    Unter den Dachpfannen wurde eine diffusionsoffene Unterspannbahn (Delta Vent Neo) angebracht, auf welcher dann die Lattung und schließlich die Dachpfannen liegen.

    Während den Sommermonaten herrschte auf unserem Dachboden teilweise eine brüllende Hitze und eine relativ geringe Luftfeuchtigkeit von ca. 30%. Nun geht es zum Winter hin und die relative Luftfeuchtigkeit schwankt auf dem Boden je nach äußeren Bedingungen. In den letzten 1,5 Wochen waren im Durchschnitt ca. 70-75 % relative Luftfeuchtigkeit bei 8-15 Grad auf dem Dachboden (draußen waren teilweise über 90%). Auch diese hohe Luftfeuchtigkeit hat mir Sorgen bereitet, da man ja sagt, dass ab 60% Schimmelbildung möglich ist.
    Allerdings passt sich die Luftfeuchte immer den äußeren Bedingungen an und ist bisher immer niedriger gewesen als die relative Luftfeuchtigkeit draußen. Auch habe ich noch keine Feuchtigkeit durch z.B. Kondensation an der Unterspannbahn oder ähnlichem festgestellt (wobei ich auch nur bei warmen Temperaturen die Luke öffne).

    Mein gesunder Menschenverstand sagt mir hier aber, dass dies normal ist und die Luft zwischen Dachboden und außen ja durch die Unterspannbahn hindurch diffundieren kann und daher die Luftfeuchte auf dem Dachboden immer ähnlich wie außen sein müssten, oder?
    Welche Luftfeuchtigkeiten sind denn im Winter auf einem Dachboden meiner Art normal?

    Ich wäre dankbar, wenn sich erfahrene Forenmitglieder meine Fotos anschauen und anschließend bewerten könnten ob ein Grund zur Panik besteht oder ob alles im grünen Bereich ist.

    Liebe Grüße
    Finke
     

    Anhänge:

  2. #2 Lexmaul, 13.10.2019
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    6.606
    Zustimmungen:
    1.280
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Ohne den Text gelesen zu haben: Nennt man sowas auch einfach Staub ;)
     
  3. Finke3

    Finke3

    Dabei seit:
    13.10.2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    :bef1011: Ohje echt? Also aller Sorge umsonst? Dann bin ich ja beruhigt.
    Und das die Luftfeuchte manchmal relativ hoch ist, ist auch nicht tragisch?
     
  4. #4 Lexmaul, 13.10.2019
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    6.606
    Zustimmungen:
    1.280
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Ist er belüftet, d.h.Firstlüftung oder ähnliches?
     
  5. #5 Stadtbaumeister, 13.10.2019
    Stadtbaumeister

    Stadtbaumeister

    Dabei seit:
    15.08.2019
    Beiträge:
    259
    Zustimmungen:
    69
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    Bauassessor
    Sieht nach echtem Hausschwamm aus. Bloß raus da! :mega_lol:
     
  6. Finke3

    Finke3

    Dabei seit:
    13.10.2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ah das hatte ich vergessen zu schreiben. Also wir haben kein Fenster. Die Unterspannbahn (Delta Vent Neo) ist auch überall dicht. Was genau ist mit Firstlüftung gemeint? Als das Gerüst noch stand, habe ich ein Foto von außen gemacht. Da sah es so aus als ob ein First und Gradlüftungsband (steht so bei Wikipedia) verwendet wurde. Von Innen ist aber keine Öffnung oder so (wo man Pfannen sieht) erkennbar.
     

    Anhänge:

  7. Finke3

    Finke3

    Dabei seit:
    13.10.2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Meinst du das ironisch? Sei mir nicht böse, aber meine Nerven und sorgen liegen echt blank in den letzten Wochen und daher verstehe ich solche Scherze in letzter Zeit nicht so gut. Liegt vielleicht auch daran, dass ich in solchen Themen echter Laie bin.
     
  8. #8 Lexmaul, 13.10.2019
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    6.606
    Zustimmungen:
    1.280
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Ganz ohne Lüftung ist nicht prall - beobachte es weiter.

    @Skogen : Firstband sieht aber nicht geradd fachgerecht verlegt aus, oder? Bisserl wenig Überdeckung und generell so hoch der First zu den Pfannen?
     
    Fred Astair gefällt das.
  9. Finke3

    Finke3

    Dabei seit:
    13.10.2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Welche Art von Lüftung wäre denn möglich, wenn man kein Fenster hat? Reicht der Luftaustausch durch die Unterspannbahn nicht aus?
     
  10. #10 Lexmaul, 13.10.2019
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    6.606
    Zustimmungen:
    1.280
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Da findet kein wirklicher Austausch statt.
     
  11. #11 Stadtbaumeister, 14.10.2019
    Stadtbaumeister

    Stadtbaumeister

    Dabei seit:
    15.08.2019
    Beiträge:
    259
    Zustimmungen:
    69
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    Bauassessor
    Das ist das Problem an diesen luftdichten Häusern. Die diffusionsoffene Unterspannbahn dient ja nur dazu, dass das Bauteil trocken bleibt. Die Dampfsperre auf der Innenseite lässt ja absichtlich nichts durch. Ganz ohne Lüftung ist so ein dichter Raum im Dach bauphysikalisch problematisch. Feuchte warme Luft aus dem Wohnbereich steigt nach oben und kann dort nicht weg.
     
  12. #12 Lexmaul, 14.10.2019
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    6.606
    Zustimmungen:
    1.280
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    @Stadtbaumeister : Du liegst etwas falsch, denn er hat die Kehlbalkenlage gedämmt, ergo keine feuchte Luft aus dem Wohnbereich da oben.
     
  13. #13 Stadtbaumeister, 14.10.2019
    Stadtbaumeister

    Stadtbaumeister

    Dabei seit:
    15.08.2019
    Beiträge:
    259
    Zustimmungen:
    69
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    Bauassessor
    Ah ok. Dann sollte es ja passen.
     
  14. Finke3

    Finke3

    Dabei seit:
    13.10.2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hmm ok, so ganz beruhigen und bringen mich die Antworten allerdings nicht weiter.
    Die Unterspannbahn Delta Neo Vent sollte doch von innen nach außen und außen nach innen Luft diffundieren lassen. Die Dampfsperre zur Geschossdecke verhindert, das warme Luft aus dem Wohnraum in den Dachboden gelangt.
    Da mich die letzten Monate doch extrem mitgenommen haben und ich das Thema gedanklich abschließen möchte nochmal zurück auf meine Ursprungsfrage:

    1. Ist dieser weißliche Schleier auf den Balken (Bilder Ursprungpost) irgendwie bedenklich, so dass man auf Anhieb sagen kann „oh Gott da bildet sich Schimmel, wir müssen sofort handeln“ oder sehen die Bilder für euch einfach harmlos nach Staub aus?

    2. Ist anhand der gemessenen Luftfeuchtigkeit ein akuter Handlungsbedarf abzuleiten oder ist diese Luftfeuchte bei entsprechend hoher Außenluftfeuchte normal? Wie sollte denn die Luftfeuchte auf einem Neubau-Dachboden sein?

    Natürlich kann man bei einem solchen Bauvorhaben jeden Handschlag genauestens auseinander nehmen, dennoch würde ich aber erst einmal davon ausgehen/hoffen, dass es nicht das erste Dach vom Dachdecker gewesen ist und man sich bezüglich der Belüftung und Verwendung des Firstbandes irgendwas gedacht hat.
     
  15. #15 Lexmaul, 14.10.2019
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    6.606
    Zustimmungen:
    1.280
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Also der First sieht schon so aus, als ob da jemand Frisches bzw. Lustloses am Werk war - mal schauen, was Skogen sagt.

    Wichtig ist, dass die Dampfbremse zum Wohnraum dicht ist. Auf dem Bild erkennt man nur Staub - musst halt regelmäßig hoch schauen. 70 Prozent sind zuviel - habe ich nie oben, aber ich hab auch eine Abluft drin.
     
  16. Finke3

    Finke3

    Dabei seit:
    13.10.2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ok, das ist ja schon mal eine beruhigende Aussage.
    Ok, dann werde ich das weiter kontrollieren.
    Wobei ich das physikalisch noch nicht verstehe. Selbst wenn du eine Abluft hast und der Wohnraum mittels Dampfbremse getrennt ist, wo kommt dann die zuströmende Luft bei dir her? Die müsste doch dann von außen irgendwie nachströmen und somit die Luftfeuchtigkeit von außen aufweisen oder habe ich da einen Denkfehler?
     
  17. #17 Lexmaul, 14.10.2019
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    6.606
    Zustimmungen:
    1.280
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Das ist korrekt - die Giebel sind nicht verputzt und somit nicht luftdicht. War ne Theorie von mir, funktioniert seit uber 3 Jahren ohne Probleme.
     
  18. #18 Stadtbaumeister, 14.10.2019
    Stadtbaumeister

    Stadtbaumeister

    Dabei seit:
    15.08.2019
    Beiträge:
    259
    Zustimmungen:
    69
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    Bauassessor
    Die Luft von Außen hat sicher eine andere Temperatur und damit eine bestimmte Menge an Wasserdampf gespeichert. Wird sie nach innen gesaugt und im Dachraum erwärmt, sinkt die relative Luftfeuchtigkeit.
     
Thema:

Frage zum Dachboden

Die Seite wird geladen...

Frage zum Dachboden - Ähnliche Themen

  1. Nochmals Skonto Frage

    Nochmals Skonto Frage: Ich habe noch eine Frage bzgl.Skonto. Wie ich in meinem anderen Topic geschildert habe, hat mir der Handwerksbetrieb mit der Schlussrechnung...
  2. Fragen zu Dachboden dämmen und verkleiden

    Fragen zu Dachboden dämmen und verkleiden: Hallo, ich möchte nun in naher Zeit meinen Dachboden dämmen, und verkleiden. Er soll dann als Stauraum genutzt werden. Beim Dach handelt es sich...
  3. Frage zu Isolierung des Dachbodens

    Frage zu Isolierung des Dachbodens: Hallo, ich habe eine Frage zur Isolierung bzw. Luftzirkulierung meines Dachbodens. Ich habe in meinem Haus das Dachgeschoss vor 7 Jahren...
  4. Frage zur Dämmung des Dachbodens

    Frage zur Dämmung des Dachbodens: Wir dämmen momentan unseren Dachboden mit Glaswolle. Nun haben wir nach vorne und hinten eine Gaube mit Spitzdach (45°). Diese Gaube ist nun auch...
  5. Dachboden/Obergeschoss dämmen die 1000.Frage ;)

    Dachboden/Obergeschoss dämmen die 1000.Frage ;): Hallo,was muss ich beachten wenn ich das Obergeschoss dämmen will ? Aktuell sind dort Holzbretter/Spannplatten befestigt so das man den...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden