Frage zum "Hang"- Abstützung

Diskutiere Frage zum "Hang"- Abstützung im Tiefbau Forum im Bereich Neubau; Hallo, ich muss eine Seite von meinem Grundstück ein bißchen abstützen. Höchte Höhe ca. 130 cm Ich wollte die Abstützung ca. 100 cm hoch...

  1. #1 RedTiger2407, 4. Juli 2008
    RedTiger2407

    RedTiger2407

    Dabei seit:
    28. April 2008
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baustoffe
    Ort:
    Edelsfeld
    Hallo,

    ich muss eine Seite von meinem Grundstück ein bißchen abstützen.

    Höchte Höhe ca. 130 cm

    Ich wollte die Abstützung ca. 100 cm hoch machen und dann eine kleine Böschung noch drüber.

    Und ich weiss immer noch nicht was am besten zu nehmen ist.

    Meine Gedanken:

    1. Beton-Winkelstützelemente

    oder

    2. Gabionen


    Ich denke das 1. schneller gehen würde und ich nicht so viel Platz verliere.
    Bei Gabionen hab ich eine Breite von 50cm, bei den Winkelstützen 12cm.
    Wie lange ist eigentlich die Lebensdauer von Gabionen?

    Achja noch ein kleines Kopfzerbrechen habe ich noch:

    Ich habe Erdwärmekollektoren in meinem Grundstück. Die sind ungefähr 60cm von Grundstückgrenze entfernt und ca. 40cm unterhalb der Höhe von meinem Nachbarn. Ist also kein Betonfundament möglich zu machen.

    Gibt es dadurch Probleme zu 1 oder 2?

    Oder habt ihr noch andere "kostengünstige Möglichkeit" auf Lager?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 HolzhausWolli, 4. Juli 2008
    HolzhausWolli

    HolzhausWolli

    Dabei seit:
    20. Februar 2006
    Beiträge:
    2.078
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Siegen
    Benutzertitelzusatz:
    Baustatus: Längst fertig
    Nunja, Winkelstützwände (L-Steine) gibt es von hässlich-betongrau bis solala-erträglich-farbig mit Struktur (meine Meinung) und sind im Übrigen auch nicht gerade billig.
    Gabionen liegen derzeit voll im Trend, sind sehr ausdrucksstark und können nach Geschmack gefüllt werden.

    Wir kombinieren gerade beides. Vor 2,50m hohe L-Steine (Ich weiß: Ist Gürtel+Hosenträger, aber die hatten wir allerdings schon) setzen wir Gabionen, die dann nur 50 cm breit sein müssen, da ja kein Erdreichdruck anliegt.

    Die L-Steine bekommen ein sehr solides Betonfundament, die Gabionen werden auf Schotter davon gesetzt.

    Verständnisfrage: Du willst die Stützmauer im Bereich/über die Kollektoren setzen? Ne..oder? :shades
     
  4. #3 RedTiger2407, 4. Juli 2008
    RedTiger2407

    RedTiger2407

    Dabei seit:
    28. April 2008
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baustoffe
    Ort:
    Edelsfeld
    Naja ich muss die Stützmauer in der Nähe von den Kollektoren machen.

    Geht nicht anders. Jetzt brauch ich halt eine Lösung mit was es geht.

    Die kollektoren sind ca. 50 cm weg von der vorgesehenen Stützmauer und ca. 40 cm Tiefer.
     
  5. #4 HolzhausWolli, 4. Juli 2008
    HolzhausWolli

    HolzhausWolli

    Dabei seit:
    20. Februar 2006
    Beiträge:
    2.078
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Siegen
    Benutzertitelzusatz:
    Baustatus: Längst fertig
    Übrigens die L-Steine haben einen Fuß, der sicher auch 50 cm (halbe Höhe?)hat. Plus die 12cm Wanddicke kommst Du auch auf über 60 cm.

    Müßte mal ein Profi sagen ob Du die L-Steinhöhe ohne großartiges Fundament setzen kannst (glaube ich aber nicht). Die Gabionen kann man soweit ich weiß auf Schottter setzen, was das Entfernen im Schadenfall der Kollektoren vereinfachen würde. Das wäre für mich der entscheidende Punkt. Würde ich nie überbauen. Schacht abstand nicht vergessen.

    Andere Idee: Trockensteinmauer eine Alternative?
     
  6. #5 alex2008, 4. Juli 2008
    alex2008

    alex2008

    Dabei seit:
    25. Juni 2008
    Beiträge:
    3.251
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinist
    Ort:
    Südschwarzwald
    Benutzertitelzusatz:
    Baggerfahren ist mein Hobby
    Meine Gedanken:

    1. Beton-Winkelstützelemente

    oder

    2. Gabionen
    [/QUOTE]

    bei einer Höhe von 1.30m wäre es vielleicht keine schlechte Idee mal einen Statiker um Rat zu fragen; besonders wenn das Gelände dahinter ansteigt.

    Beim Zeitaufwand schenken sich die beiden Varianten nicht viel. Werden die Gabionen vor Ort befüllt geht das versetzen recht schnell und man hat beim befüllen noch die Möglichkeit die Optik der Sichtseite zu beeinflussen indem man beispielsweise Stücksteine schön aufsetzt und dahinter mit Schotter verfüllt.

    Winkelstützen haben aber auch einen Fuß von 50-70cm. Mal in die Datenblätter der Hersteller schauen.

    Die Lebensdauer von Gabionen ist wirklich sehr lange. Ich kenne Hangbefestigungen an Straßen die sind über 30 Jahre alt.

    wie schon erwähnt auch Winkelstützen haben einen mehr oder weniger großen Fuß der hinten im angefüllten Bereich liegt.

    Alternativen:

    Ortbetonmauer
    Ortbetonmauer mit vorgesetzten schmalen Steinkörben
    leere Gabionen kaufen und selbst befüllen (viel Muskelhypothek)

    Alexander
     
  7. #6 S.Oertel, 4. Juli 2008
    S.Oertel

    S.Oertel

    Dabei seit:
    11. Mai 2006
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-ingenieur
    Ort:
    Meckl.-Vorp.
    Tach auch,

    mach mal eine kleine Zeichnung, was in welche RIchtung wie abgestützt werden soll. Das wird aus der Beschreibung nämlich nicht klar.
    Die Bodenverhältnisse sind ja auch nicht ganz uninteressant...
    ..der Erdwärmekollektor wird sicher das größte Problem, denn ganz ohne Fundament wird das wohl nicht gehen und auch die 100er Winkelstützen mit 40cm Breite wiegen schon deutlich über 100kg - müssen also auch maschinell versetzt werden.
    Wie lang soll denn die Mauer werden?

    Gruss
    Sven
     
  8. #7 wasweissich, 4. Juli 2008
    wasweissich

    wasweissich Gast

    vielleicht so

    oder ähnlich

    ich hasse gabionen
    j.p.
     
  9. #8 HolzhausWolli, 7. Juli 2008
    HolzhausWolli

    HolzhausWolli

    Dabei seit:
    20. Februar 2006
    Beiträge:
    2.078
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Siegen
    Benutzertitelzusatz:
    Baustatus: Längst fertig

    Ich hingegen liebe sie! Kommt aber auf das Füllmaterial an.....zum Glück läßt sich über Geschmack nicht streiten und jeder kann bauen was ihm gefällt und nachdem wieviel Platz er hat.

    Allerdings...das Bild mit dem weißen Haus....das sieht imho verboten aus:eek:...neeee. Man hat das Gefühl daß entweder die großen oder die kleinen Steine ausgegangen sind....:o

    Aber wie gesagt: Alles reine Geschmackssache, nix für ungut!:biggthumpup:
     
  10. #9 wasweissich, 7. Juli 2008
    wasweissich

    wasweissich Gast

    lieber wolli

    wie gesagt , reine geschmacksache.....

    beide steinsorten waren ausreichend vorrätig .

    ausgerechnet heute hatte ich ein beratungsgespräch mit interessenten , welche über eine anfrage in eben diesem weissen haus auf uns gekommen sind . sie meinten , wir sollten unsere bilder erneuern , es sähe jetzt noch viel besser aus (jetzt nach 4 jahren).

    und dass man gabbionen mit irgendwas vollschmeissen oder mit geschickten material geschickt befüllen kann , weiss ich schon.....:p

    müsstest du mal in natura sehen , ich verspreche dir , nie wieder gabbionen .

    j.p.
     
  11. S.Oertel

    S.Oertel

    Dabei seit:
    11. Mai 2006
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-ingenieur
    Ort:
    Meckl.-Vorp.
    Hmmmm....

    klar gibs genuch Gabionen, die lieblos mit irgendwas vollgekippt werden und das sieht meist sch***e, ähmmmm Suboptimal aus.

    Ich baue auch grad - ganz normale Feldsteine, "einigermaßen" sorgfältig gestapelt - ich mags und meinen Besuchern gefällts auch...

    ..aus 5m Entfernung sind die Drahtgitter kaum mehr "auffällig".

    Gruss
    Sven
     
  12. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 wasweissich, 7. Juli 2008
    wasweissich

    wasweissich Gast

    weiss der bauer keinen rat , nimmt er draht..........
     
  14. #12 HolzhausWolli, 8. Juli 2008
    HolzhausWolli

    HolzhausWolli

    Dabei seit:
    20. Februar 2006
    Beiträge:
    2.078
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Siegen
    Benutzertitelzusatz:
    Baustatus: Längst fertig
    Wie schon gesagt: Zum Glück Geschmacksache. Nicht auszudenken jeder wollte Gabionen....was für eine Lieferzeit die dann hätten! :yikes

    Ich habe leider noch keine Trockensteinmauer gesehen die mich "umgehauen" hat. Allerdings schon viele Eigenbauten wo man genau sehen konnte, daß am Ende die größeren Steine ausgingen und die letzten Meter ausschließlich mit kleinen verbaut wurde. Vielleicht liegts auch daran, daß sie mir zu rustikal sind, zu viele unregelmäßige, willkürliche Fugenanteile haben. Einfach keine Gradlinigkeit erkennbar ist.

    Aber auch eine Gabione lebt von der Art der Befüllung und insbesondere der Materialauswahl. Leider und in aller Regel orientieren sich die meißten aus Transportpreisgründen am nächstgelegenen Steinbruch, was zu Folge hat, daß die Gabionen alle gleich aussehen....schade ist das.

    Sorry an den Fragesteller, wenn sein Thema nicht weiter vertieft wurde. Wobei ja auch keine Rückmeldung kommt und schon einiges geschrieben wurde.
     
Thema:

Frage zum "Hang"- Abstützung

Die Seite wird geladen...

Frage zum "Hang"- Abstützung - Ähnliche Themen

  1. Statik Frage T9 und Schlitze

    Statik Frage T9 und Schlitze: Wenn man eine tragende Wand mit 24er T8 oder T9 Steinen mit Meneralwolle gefüllt baut hat sie 5 breite Stege übereinander. Diese haben eine...
  2. Fragen zur Dämmung der obersten Geschossdecke im Altbau

    Fragen zur Dämmung der obersten Geschossdecke im Altbau: Hallo zusammen, ich habe vor gut 2 Jahren ein altes Haus BJ 64 gekauft und komplett renoviert. Vor knapp 1,5 Jahren sind wir dann eingezogen. Nun...
  3. Sanierung Rolladenkästen Frage

    Sanierung Rolladenkästen Frage: Hallo Im Zuge einer Kernsanierung müssen auch die Rolladenkästen saniert werden . Bei mir seht es so aus das in dem Sturz außenrum einfach ein...
  4. Frage Fertigelement Badewanne+Dusche

    Frage Fertigelement Badewanne+Dusche: hallohalli, ich war im Urlaub in den USA. In nahezu jeder Privatunterkunft war das Bad mit Fertigelementen gestaltet. Die Badewanne, Verkeidung...
  5. Gartenmauer am Hang

    Gartenmauer am Hang: Hallo, unser Hausbau wurde Anfang des Jahres fertig gestellt und nun geht es mit den Garten weiter. Da wir am Hang wohnen, werden wir eine...