Frage zur Dampfsperre auf der Bodenplatte "Katja Polymerbitumenbahn"

Diskutiere Frage zur Dampfsperre auf der Bodenplatte "Katja Polymerbitumenbahn" im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, da ich einigen Ärger mit meinem Bauunternehmer hatte, wurde der Vertrag nach Fertigstellung des Rohbaus beendet. Somit muss ich...

  1. Tokanl

    Tokanl

    Dabei seit:
    20.08.2020
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    da ich einigen Ärger mit meinem Bauunternehmer hatte, wurde der Vertrag nach Fertigstellung des Rohbaus beendet. Somit muss ich jetzt alle Gewerke selbst organisieren. Die Gewerke habe ich jetzt alle schon zusammen. Soweit so gut.

    Jetzt meine Frage.
    Der Estrichleger will die Dampfsperre "Katja Polymerbitumenbahn " aus folgenden Gründe nicht direkt auf die Betonplatte legen:
    - Elektriker, Innenputzer und Sanitärinstallateur laufen auf der Folie rum
    - Elektriker und Sanitärinstallateur verschrauben ihre Rohre durch die Folie in den Boden
    - Innenputzer versaut die Folie

    Dies führt dazu, dass die Folie zerstört wird und es müsste danach neu gemacht werden.

    Er schlägt vor, dass Elektriker und Sanitärinstallationen direkt mit der Bodenplatte verschraubt werden, dann der Innenputz gemacht wird. Anschliessend legt er eine Schicht Dämmung auf den Boden und auf diese Dämmung kommt die Dampfsperre und anschliessend wieder Dämmung, Fussbodenheizung und Estrich.

    Ist dieses Vorgehen so erlaubt bzw. gängig. Mein Generalunternehmer hätte die "Katja Polymerbitumenbahn" direkt auf die Bodenplatte gemacht und danach wären die anderen Gewerke reingekommen.

    Danke euch
    Thomas
     
  2. Jan M

    Jan M

    Dabei seit:
    30.07.2020
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Fachingenieur Bauphysik
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo Thomas!

    die Bedenken des Estrichlegers sind insofern berechtigt, dass die Katjabahn recht leicht im Baustellenbetrieb beschädigt wird. Das Befestigen der Leitungen auf der Abdichtung stellt kein aber Problem dar und wird in der Regel so ausgeführt. Die ABdichtung wird dadurch nicht "undicht".

    Erst die Dämmung auf die Bodenplatte legen und dann die Abdichtung ist keine gute Idee, da die Dämmung ja dann im Nassbereich liegt und auffeuchtet.

    Die einfachste Lösung wäre auf der Bodenplatte z.B. eine Bitumenschweissbahn G 200 zu verlegen. Diese ist sehr widerstandsfähig und sollte den Baustellenbetrieb unbeschadet überstehen.

    LG Jan
     
  3. #3 Surfer88, 21.08.2020
    Surfer88

    Surfer88

    Dabei seit:
    17.12.2018
    Beiträge:
    791
    Zustimmungen:
    256
    Die einfachste Variante ist, nur die WW Leitungen und alles weitere vom Sanitär mit einem Streifen Katja zu unterbauen, die restliche Bopla bleibt blank.
    Der Elektriker soll seine Leitungen/Leerrohre lose lassen und nur „biegen“.
    Dann kann man die Katja später drunter durchziehen und die Leitungen erst dann befestigen!

    Lg
     
    Fabian Weber gefällt das.
  4. #4 Fabian Weber, 23.08.2020
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    8.443
    Zustimmungen:
    2.555
    So wie Dein Estrichleger es vorschlägt, gibt es keine Schutz vor Rückfeuchte von unten in die erste Lage der Dämmung.

    Wenn Du das alles alleine machen willst, dann besorge Dir unbedingt einen Bauleiter.
     
  5. BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    1.616
    Zustimmungen:
    921
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Berlin
    Deshalb schlägt die VOB/C auch eher die Verwendung einer bituminösen Dichtungsbahn G200 S4 vor. Die dürfte etwas stabiler sein und ist trotz kleinerer Perforationen dann für diesen Verwendungszweck in der Fläche hinreichend dampfdicht. Oder du nimmst eine KSK-Bahn mit AL-Einlage, dann sparst du dir das Schweißen.
    Katja ist was für Lego-Häuser...
     
  6. Tokanl

    Tokanl

    Dabei seit:
    20.08.2020
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    vielen Dank für eure Antworten. Ich habe mit meinem Estrich leger gesprochen. Der Elektriker soll die Leitung einfach lose liegen lassen.
    Mit dem Sanitärmensch muss ich noch sprechen, wie wir das machen.

    Bauleiter besorge ich mir noch.,

    Danke für euer Feedback
    Thomas
     
Thema:

Frage zur Dampfsperre auf der Bodenplatte "Katja Polymerbitumenbahn"

Die Seite wird geladen...

Frage zur Dampfsperre auf der Bodenplatte "Katja Polymerbitumenbahn" - Ähnliche Themen

  1. Frage zur Dampfsperre bei Dachbodenausbau

    Frage zur Dampfsperre bei Dachbodenausbau: Hallo Forum, ich hoffe ich bin im richtigen Unterforum gelandet. Wir nennen ein altes Häuschen Baujahr 60 unser eigen. In diesem Jahr wird das...
  2. Fragen zu Dampfsperre/Bremse , Dämmung etc.

    Fragen zu Dampfsperre/Bremse , Dämmung etc.: Mir sind bei der Sanierung mal wieder einige Fragen in den Kopf gekommen. Und zwar habe ich im Obergeschoss mehrere Wände entfernt. Darüber...
  3. Dachaufbau Wochenendhaus - Frage zu Dampfsperre/Aufbau allgm

    Dachaufbau Wochenendhaus - Frage zu Dampfsperre/Aufbau allgm: Liebe Bauexperten, ich möchte das Dach eines Wochenedhauses neu decken. Das Dach muss inkl. Unterdach komplett erneuert werden. Das Haus wird...
  4. DG Ausbau, Diverse Fragen bezüglich Anbringung Dampfsperre auf welcher Ebene usw.

    DG Ausbau, Diverse Fragen bezüglich Anbringung Dampfsperre auf welcher Ebene usw.: Hallo liebe Forenmitglieder, ich bin neu hier und möchte gleich einmal diverse Fragen stellen und hoffe auf kompetente Antworten. Wie in der...
  5. Frage zu Bitumen-Dampfsperre auf Bodenplatte im Keller

    Frage zu Bitumen-Dampfsperre auf Bodenplatte im Keller: Eine fachliche Frage, habe bisher den Großteil des Kellers auch mit der g200S4 im Rahmen einer Sanierung abgedichtet. Für das letzte Drittel würde...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden