Frage zur Treppenbaunorm, ist hier eine Absturzsicherung notwendig?

Diskutiere Frage zur Treppenbaunorm, ist hier eine Absturzsicherung notwendig? im Ausbaugewerke Forum im Bereich Neubau; Hallo, ich hoffe jemand kann mir diese Frage beantworten. Nachdem heute das Treppengeländer in die obere Etage montiert wurde ist uns...

  1. #1 walzerprinzessi, 29.07.2021
    walzerprinzessi

    walzerprinzessi

    Dabei seit:
    19.11.2012
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Polizeibeamtin
    Ort:
    Fürth
    Hallo,

    ich hoffe jemand kann mir diese Frage beantworten.

    Nachdem heute das Treppengeländer in die obere Etage montiert wurde ist uns aufgefallen, dass uns die Treppe gerade mit kleinen Kindern so nicht sicher erscheint. Die Problematik ist irgendwie keinem im Vorfeld aufgefallen auch wenn wir eine Betontreppe haben und somit die Treppe ja die ganze Zeit bereits im Haus war.

    Im Grunde kein Problem was sich nicht lösen lässt. Stellt sich nur die Frage wer zahlt das zusätzliche Geländerstück. Muss hier eine Absicherung erfolgen, bin ich der Meinung, ist es Sache des Bauträgers nachzubessern. Die Treppe inkl. Belag ist im Bauvertrag enthalten. Ist hier keine Absicherung nötig ist es wohl unsere Sache.

    Und zwar folgendes Problem. Ich hoffe ich kann es jetzt einigermaßen erklären.

    Wir haben eine Beton Bodesttreppe. Je der erste Abschnitt bis zum Podest hat weniger Stufen wie der zweite. Wegen der Dachschräge lies es sich nicht anders lösen. Dadurch ist die letzte Stufe vom Kelleraufgang und die erste Stufe ins Dachgeschoss nicht parallel sondern der Kelleraufgang ragt ein Stück in den Raum hinein.
    In den Keller haben wir die Treppe fliesen lassen. Es gibt kein Geländer dafür in der Mitte eine gemauerte Harfe welche bündig mit der Bodenplatte des EG endet. Die Harfe ist oben gefliest wie der Rest des Flurs auch, der Fliesenbelag zieht sich einfach durch.
    Die Treppen nach oben hat einen Holzbelag und ein Geländer, das Geländer endet mit der ersten Stufe.

    Somit haben wir das Problem, dass die gemauerten Harfe problemlos begehbar ist und die Kinder da leicht 2.5 Meter runterfallen können. Seitlich zum Keller bis zum Anfang der 3. Stufe fehlt aus unserer Sicht ebenfalls eine Absturzsicherung.

    Wie schon erwähnt meine Frage, wäre hier eine Absturzsicherung erforderlich? Ist hier der Bauträger verpflichtet nachzubessern oder geht das zu unseren Lasten weil die Sicherheit unserer Kinder unsere Sache ist.

    Ich hoffe ich konnte die örtlichen Gegebenheiten verständlich erklären. Wenn nicht kann ich gerne gleich Fotos machen.

    Vielen Dank.
     
  2. BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    3.161
    Zustimmungen:
    1.936
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Berlin
    zu viel Text (deinerseits) - zu wenig Fantasie (meinerseits)
    Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte...
    na die Auftraggeberin! Wenn es sich nicht definitiv als Mangel (hier als Verstoß gegen Sicherheitsvorschriften der LBO) darstellt.
     
  3. #3 walzerprinzessi, 29.07.2021
    walzerprinzessi

    walzerprinzessi

    Dabei seit:
    19.11.2012
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Polizeibeamtin
    Ort:
    Fürth
    Hier die Bilder.
     
  4. #4 walzerprinzessi, 29.07.2021
    walzerprinzessi

    walzerprinzessi

    Dabei seit:
    19.11.2012
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Polizeibeamtin
    Ort:
    Fürth
  5. #5 Fred Astair, 29.07.2021
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    7.047
    Zustimmungen:
    3.185
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernardino
    Viermal die selbe Stelle?
    Für die Kinder wäre eine Kindersicherung gut, bis sie vernünftig genug sind, sich sicher auf Treppen bewegen zu können.
    Die Absicherung ist nötig und es ist Eure Sache.
    Ich habe schon viele Musikinstrumente gesehen, aber eine gemauerte Harfe ist mir noch nicht untergekommen.
     
  6. #6 Jo Bauherr, 29.07.2021
    Jo Bauherr

    Jo Bauherr

    Dabei seit:
    19.06.2018
    Beiträge:
    545
    Zustimmungen:
    240
    Beruf:
    Vermieter
    Ort:
    Randberlin
  7. #7 walzerprinzessi, 29.07.2021
    walzerprinzessi

    walzerprinzessi

    Dabei seit:
    19.11.2012
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Polizeibeamtin
    Ort:
    Fürth
    Also ich muss wirklich sagen. Dieses Forum ist doof. Es macht scheinbar nur noch Spaß sich über Menschen lustig zu machen anstelle sinnvolle Antworten zu geben.

    Wenn eine Absturzsicherung erforderlich ist, bin ich der Meinung ist es Sache des Bauträgers hier nachzubessern.

    Aus der DIN werde ich eben auch nicht schlau. Schließlich ist es für Kinder möglich die Mauer entlang zu laufen und dann auch mehr als 1 m abzustürtzen.

    Aber ich seh schon eine wirkliche Hilfe ist dieses Forum nicht.
     
  8. #8 Fred Astair, 29.07.2021
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    7.047
    Zustimmungen:
    3.185
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernardino
    Typische Antwort von Enttäuschten, die sich andere Auskünfte gewünscht hätten. Nur werden sie selten so kindlich, um nicht zu sagen so kindisch, vorgetragen, halt eine Walzerprinzessi :)
     
  9. #9 Fabian Weber, 29.07.2021
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    10.471
    Zustimmungen:
    3.552
    Ich sehe da den Bauträger durchaus in der Pflicht. Denn die Auftrittsfläche für Kinder ist schon breit genug um nach vorne zu laufen.

    Gestalterisch fände ich es am besten wenn die Wand bis unter den Treppenlauf nach oben verlängert wird.

    Offtopic:

    Seid Ihr schonmal barfuß die geflieste Treppe hochgegangen? Die Kanten sehen schmerzhaft aus. Wie kommt die Sockelfliese an der "Harfe" oben zu einem sinnvollen Abschluss?
     
  10. #10 Fred Astair, 29.07.2021
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    7.047
    Zustimmungen:
    3.185
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernardino
    Das würde eine seitliche 45° Abschrägung der "Auftrittsfläche" auch sicher verhindern. Auch ein Blumenkasten würde die Kletterversuche der Kinder verhindern. Alles mögliche Maßnahmen bis hin zu einer ganz ausgefallenen Methode namens ERZIEHUNG. Aber alle mit einer Verantwortlichkeit: Eltern.
    Hier soll wieder mal ein zerrüttetes Verhältnis zw. Käufer und Verkäufer in bare Münze umgewandelt werden.
     
  11. #11 walzerprinzessi, 29.07.2021
    walzerprinzessi

    walzerprinzessi

    Dabei seit:
    19.11.2012
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Polizeibeamtin
    Ort:
    Fürth
    Die Fliesenlegearbeiten am Treppenabschluss nicht besonders muss ich sagen. Das haben wir auch schon ohne Erfolg angemeckert. Schönheitsfehler interessieren halt nicht.

    Nein die Treppe sind wir noch nicht barfuß gelaufen war ja bisher noch alles Baustelle. Werde mir die Kannten aber nochmal anschauen. Kamen mir aber in Wirklichkeit jetzt nicht so scharfkanntig vor.
     
Thema:

Frage zur Treppenbaunorm, ist hier eine Absturzsicherung notwendig?

Die Seite wird geladen...

Frage zur Treppenbaunorm, ist hier eine Absturzsicherung notwendig? - Ähnliche Themen

  1. Fragen zur Dachdämmung

    Fragen zur Dachdämmung: Ich hätte mal eine Frage zu drei Punkten 1. wir sind momentan beim Dachausbau , als Dämmung, Zwischensparrendämmung plus Dampfbremse. Jetzt hat...
  2. Frage an die Fliesenleger: Welche Schneidmaschiene nutzt ihr?

    Frage an die Fliesenleger: Welche Schneidmaschiene nutzt ihr?: Hallo Forum, hoffe meine Frage hier stellen zu dürfen. Bin seit 10 Jahren gelernter Fliesenleger und in Kürze steht der Kauf einer neuen...
  3. Frage zur Sauberkeitsschicht/Bodenplatte

    Frage zur Sauberkeitsschicht/Bodenplatte: Hallo zusammen, da unser Architekt gerade im Urlaub ist, wende ich mich mit meiner laienhaften Frage an euch. Bei unserem Neubau wurde letztens...
  4. Dachterrasse - Feinsteinzeug auf Stelzlager - einige Fragen

    Dachterrasse - Feinsteinzeug auf Stelzlager - einige Fragen: Hallo zusammen, wir haben vor ein paar Jahren ein Haus gekauft, das über eine rund 70qm (ca. 6 tief vom Haus weg, ca. 11m breit) große...
  5. Thema Statik, Frage zum Kippunkt

    Thema Statik, Frage zum Kippunkt: Hallo, kann mir bitte jemand sagen wo ich bei dieser Zeichnung den Kipppunkt finde. Vielen Dank im Voraus mfg Tomrar