Fragen zu Angebot Heizung/Sanitär

Diskutiere Fragen zu Angebot Heizung/Sanitär im Baupreise Forum im Bereich Rund um den Bau; Wie hoch ist in etwa der Preisunterschied zwischen HT-Abflussrohren und Raupiano? Angebot 1 enthällt für knapp 800€ eine Zuschlag für...

  1. juwido

    juwido

    Dabei seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Maschinenbauingenieur
    Ort:
    Dortmund
    Hallo,
    da gibt's Qualitätsunterschiede:

    #HT-Rohr ist 08-15, das andere hat zumindest zugesicherte Schallschutzeigenschaften....

    #zur Montage von Cu-Leitungen benötigt man Formteile aus Kupfer, Messing oder eben Rotguss;
    und die vermeintlich "besseren" Fittings kosten natürlich...

    Gruss juwido
     
  2. #22 Landbub, 09.12.2007
    Landbub

    Landbub

    Dabei seit:
    29.04.2006
    Beiträge:
    1.960
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gschdutierta Kompjutahein
    Ort:
    Oberbayern
    EricNemo,
    zu deinen Fragen kann ich nix sagen, aber zum Vorgehen, wie es sich bei uns bewährt hat:

    Fachplaner schreibt aus, legt jede Position exakt fest, also per Norm oder per "Produktname oder gleichwertig". Falls "gleichwertig", muss das Produkt angegeben werden.
    Beim Vergabegespräch haben die Anbieter dann eine Chance bekommen Verbesserungsvorschläge gegenüber dem LV zu machen. Daran konnte man gut erkennen, wer vor Ort war und/oder sich Gedanken zum Objekt gemacht hat. Die Werkpläne konnten ja angefordert werden.
    Manche der Verbesserungsvorschläge wurden angenommen. Diese wurden dem LV hinzugefügt und die 2 oder 3 Firmen beim Vergabegespräch bekamen die Hausaufgabe, den Preis binnen einer Woche zu pauschalisieren.
    Dann hat man 100%ig gleiche Angebote mit einer festgenagelten Summe drunter. Dazu multipliziert man noch den irrationalen Faktor (Sympathie etc) und die Entscheidung wird recht einfach.
     
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Guten Morgen EricNemo,

    zu den Rotgußfitting...ja, die Dinger kosten etwas mehr. Ob´s 800,- € sein müssen, kann ich Dir nicht sagen. Für meinen Geschmack klingt das etwas hoch, aber wir kennen ja Deine geplante Installation nicht. War die TW Installation in CU oder Verbundrohr ausgeschrieben? Ich vermute die Anbindung an den Hausanschluß (Wasserstation) ist ebenso enthalten.

    Bei CU aufpassen, ob Euer Trinkwasser (pH/Härte) überhaupt eine CU Installation zulässt. Der Heizer vor Ort kennt aber normalerweise die Gegebenheiten und Wasserqualität.

    Nochmals zur Heizung. Welche Heizlast wurde wie ermittelt?
    Wie wurde die FBH dimensioniert? (Rohrtyp, Verlegeabstand, Anzahl Kreise usw.). War die Dämmung auf dem Boden enthalten?

    Da gibt es soviele Kleinigkeiten die einen erheblichen Einfluß auf den Preis haben. Als Außenstehender kann man wirklich nur in seiner Glaskugel lesen.

    Gruß
    Ralf
     
  4. #24 Baufuchs, 10.12.2007
    Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Mal

    von der Vorstellung trennen, dass das eine "Ausschreibung" war.
    Wäre es korrekt ausgeschrieben gewesen, hätten beide Anbieter exakt den gleichen Leistungsumfang angeboten.
    Die jetzige Diskussion hätte sich erübrigt.
     
  5. #25 EricNemo, 10.12.2007
    EricNemo

    EricNemo

    Dabei seit:
    16.08.2007
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rettungsassistent
    Ort:
    München
    Zu den Rotgussfittingen:

    Wasserinstallation wurde mit Edelstahlrohren ausgeschrieben. Beide Angebote enthalten SanPress Edelstahlrohre.

    Aufgelistet sind jeweils die Edelstahlrohre mit diversen Duchmessern und den entsprechenden lfdm, sowie viele SanPress Übergangsstücke, Bögen, T-Stücke und Muffen, etc..

    In Angebot 1 sind diese bezeichnet als z.B. "Preßfitting-Übergangsstücke und -bögen aus Spezialrotguß, 15/18mm auf Innen- oder Aussengewinde". Der "Zuschlag für Rotguß-Fittinge, Fittinge, Befestigungs-, Dichtungs- und Kleinmaterial" kommt aber noch dazu! Dies berechnet sich 40% auf die Edelstahlrohr-Positionen.
    In Angebot 2 sind die Übergangsstücke beispielhaft bezeichnet: "Bogen SanPress 11mm 90 Grad".

    Ist das nun doppelt berechnet oder gibts es SanPress Übergangsstücke in Edelstahl und in Rotguss, wobei Rotguss dann ja nochmal "schwieriger" zu verarbeiten sieen müsste, damit sich ein zusätzlicher Aufschlag rechtfertigt (aus meiner Sicht). Rechne ich im Angebot alle Fittinge und die Zuschläge dafür zusammen bin ich schon bei 1200 Euro wobei Angebot 2 insgesamt für die Wasserleitungen nur 1600 Euro berechnet...

    Wie kann es denn überhaupt zu der erheblichen Leitungslängendifferenz kommen? Der eine berechnet ja knapp 170% der Leitung vom anderen! Und 70% Mehrstrecke ist für mich nicht mehr im Rahmen einer gesunden Toleranz^^
    DG-Boden liegt bei ca 7,50m Höhe. Also von Kellerboden bis DG-Boden ca. 10m. Alle Anschlüsse sind maximal 3m vom Versorgungsschacht entfernt. 2 Versogrungsschächte die jeweils direkt an den Technikraum angrenzen, in dem sich die Hausanschlüsse befinden. Da soll jetzt niemand großartig nachrechnen, aber grob überschlagen von den Dimensionen sieht man doch, dass über 60m Differenz zwischen den Angeboten ne Menge seien muss, bei diesen Hausdimensionen. Bin mal gespannt, was Meister von dem "kurzem " Angebot zu der Differenz sagt, werde ihn heute darauf ansprechen.


    Zu Heizlast/FBH:

    Zur Heizlast: Angebot 1, also große Firma, hatte die Baupläne, mir ist aber nicht bekannt, was die genau berechnet haben. FBH wurde mit kleinerem Rohrdurchmesser angeboten als bei dem anderem Angebot, dafür halt eine höhere Leitungslänge. Der Meister vom Angebot 2 war ja bei mir vor Ort, hat alle Zimmer und Wand/Bodendurchbrüche angeschaut, überlegt wo welcher UP-Veteiler hin könnte und wo man welche Leitungen legen kann. Die Pläne hat er seinem Vertreter (Fa Gienger) zur Berechnung gegeben. Rohrdruchmesser etwas höher, Strecke dafür kürzer. Isolation unter FBH haben beide angeboten.


    HT / Raupiano

    Der MEisterbetrieb um die Ecke hatte mich vor Angebotserstellung drauf angepsrochen, welche Rohre ich will. Bis dato war mir nichtmal klar, dass es Unterschiede gibt^^ Die Abwasserleitungen laufen eigentlich nur an einem einzigem Schlafzimmer vorbei, welches als Gästezimmer genutzt werden soll und es müssten noch 2 Kinder unerwartet kommen, damit dieses Zimmer ein "Schlafzimmer" wird. Dennoch sind die gedämmten Rohre natürlich ein Mehrwert, der später kaum mehr aufzuholen ist, daher wollte ich das Angebot mit diesen Rohren. Der Meister meinte, Unterschied ist preislich nicht "die Welt" aber das hilft mir natürlcih nicht weiter. Im Angebot ist er tatsächslich ja mit den Raupiano Rohren günstiger als der andere mit HT, dennoch würde mich der grob gschätzte Unterschied interessieren...




    Das es viele Kleinigkeiten gibt, die den Preis beeinflussen und hier niemand die gesamten Angebote vergleichen kann, da ich nur einen sehr kleinen Teil gepostet habe ist mir klar. Nochmal hierzu: Ich erwarte keine Bewertung der gesamten Angebote! Das ist hier der falsche Fleck dafür, denn es gibt Leute diedamit ihr Geld verdienen, das ist mir klar. Ich wollte nur Meinungen zu einzelnen Punkten, die mur aufgefallen und/oder unklar sind.

    Danke schonmal alles konstruktieven Beiträgen, einige haben mir bereits hinsichtlich der Vorbereitung auf weitere Gespräche sehr geholfen.
     
  6. #26 EricNemo, 10.12.2007
    EricNemo

    EricNemo

    Dabei seit:
    16.08.2007
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rettungsassistent
    Ort:
    München
    entschuldigt, dass ich eure Begriffsbezeichnugn weiter verwendet habe. Ich habe weder mit der Diskussion um die Art der Angebotseinholung begonnen, noch diese gewünscht.

    Wäre es besser gewesen, ich hätte für alle kleinen Einzelnfrage in den entsprechenden Bereichen eigene Threads eröffnet??? Dann hätte man zumindest wahrscheinlich nicht auf dem pauschalen Angebotsvergleich rumgeritten...
     
  7. #27 Baufuchs, 10.12.2007
    Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Immer noch nicht verstanden?

    Kommt dabei heraus, wenn man jeden Anbieter die Massen selbst ermitteln lässt. Abgerechnet wird am Ende nach Aufmaß.
    Wie von Josef schon oft geschrieben: "Wer am meisten vergisst, bekommt den Auftrag".
     
  8. #28 EricNemo, 10.12.2007
    EricNemo

    EricNemo

    Dabei seit:
    16.08.2007
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rettungsassistent
    Ort:
    München
    das will ich eben verhindern^^

    Gibt es keine Erfahrungswerte, wie lange so in etwa eine Wasserleitung ein so einer DHH seien müsste? Ist ja jetzt kein super-exklusivers EFH mit noch-nie-dagewesenem Grundriss, bei dem alle Wasserquellen über die gesamte Grundfläche verteilt wurden...
     
  9. #29 Achim Kaiser, 10.12.2007
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29.10.2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    6
    Nun sind wir an dem Punkt, den dir *alle* Fachleute hier schon von Anfang an versucht haben klar zu legen ....

    Ich habe keine Glaskugel ... ich kann auch nicht hellsehen .. mein Name ist nicht Jesus und es wächste mir auch kein Gras aus der Tasche....

    Kurzform ... ohne mich im *Detail* mit deinem Bauvorhaben zu beschäftigen kann *ich* zu Mengenansätzen nichts sagen (das irgendwie Bestand hätte).

    Mit allgemeinem Dampfgeplauder fängt keiner was *im Detail* an.

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  10. #30 EricNemo, 10.12.2007
    EricNemo

    EricNemo

    Dabei seit:
    16.08.2007
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rettungsassistent
    Ort:
    München
    ums Details gehts mir ja auch nicht. Wären die Leitungen in einem Bereich von 20% Unterschied, hätte ich es ganricht genannt. Nur 60% mehr finde ich eben gewaltig.

    Vier Stockwerke á 2,50m, Wasserquellen alle nahezu genau übereinander. Um grob zwischen 95m und 160m abschätzen zu können ist das zu ungenau? Ich will ja nicht wissen, ob 98m auch anstelle von 102m reichen...^^ Wie gesagt, ich will nicht dass jemand rechnet, aber erfahrenen Planern sticht es doch bestimmt ins Auge, wenn hier was total falsch wäre.
     
  11. #31 Ralf Dühlmeyer, 10.12.2007
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Wann verstehst Du´s mal?
    Ein "LV" strickt man nicht mal eben und ungleiche Angebote sind unvergleichbar - für Laien noch weniger als für Profis.
    Such Dir einen, der Planung, Ausschreibung und Bauleitung übernimmt - dann klappts auch mit den Angeboten.

    MfG
     
  12. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Zu den Strecken.

    Die Differenz kommt vielleicht dadurch zustande, daß jeder von den beiden eine andere Streckenverlegung geplant hat. Im Angebot 1 anscheinend mit Angstzuschlag, oder Angebot 2 wurde zu sehr mit Pi x Daumen geschätzt.

    Ein Planer würde die Strecken/-verlegung festlegen, die Längen ermitteln und dann entsprechend ausschreiben. Dann hätten beide auch vergleichbare Angebote abgeliefert.

    Zur Heizung.

    Was war vorgegeben? -> "Bitte Angebot für 1 Stck. Heizung?"

    Auch wenn beide die gleiche Heizlast als Vorgabe bekommen hätten, könnten bei der FBH erhebliche Preisunterschiede auftreten. Allein der Verlegeabstand, und damit auch die Anzahl der Kreise, haben einen nicht zu unterschätzenden Einfluß auf den Preis.

    Auch hier gilt, Planer hätte Heizlast ermittelt, Heizflächen etc. dimensioniert, Längen und Material festgestellt und dementsprechend ausgeschrieben.

    So hast Du jetzt 2 Angebote die unterschiedlicher kaum sein können, und verstehst vielleicht, warum ich oben geschrieben habe -> "die sind für die Tonne."

    Und jetzt sind wir wieder an dem Punkt....

    a.) Gehe zurück auf Los, besorge einen Planer, schreibe neu aus ODER
    b.) Vertraue mehr oder weniger blind Deinem Heizer vor Ort, lasse ihm freie Hand

    Gruß
    Ralf
     
  13. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    23.211
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Oh, Eric, hätteste Dir für diese Fragen nicht zumindest nen neuen Usernamen zulegen können?
    So wirkst Du ja leider wirklich arg beratungsresistent...
     
  14. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    16.077
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    @ julius.

    wieso? fragen kost doch nix...
     
  15. #35 EricNemo, 10.12.2007
    EricNemo

    EricNemo

    Dabei seit:
    16.08.2007
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rettungsassistent
    Ort:
    München
    nö Julius, ich steh zu meinen Taten^^

    Also dass ein Unterschied besteht zwischen einen Angebot nach Ausschreibung eines Planers und bei selbst eingeholten ist mir schon klar. Es mag evtl. so erscheinen, dass diese beiden Angebote auf Basis "Hier die Pläne, bitte Heizung und Wasser" entstanden sind, aber ohne euch alle zu enttäuschen, dem ist nicht so! Ich mag auch wirklich jetzt nicht die Art und den Umfang meiner Angebotsbedingungen hier zur Diskussion stellen, denn egal wie präzise diese gewesen wären, die Argumentation bei 80% der "Argumentationsgegner" würde dennoch dabei bleiben, dass es so falsch war. Dies zeigen etliche andere Diskussionen hier im Forum, wo es NIE zu einem Ende kommt, da meist die Ansichten dermaßen stur sind und keinerlei "Kompromisse" zulassen. Es wird bei euch auch nicht ankommen, dass ich nicht danach gebeten habe, mir meine Angebote zu vergleichen, auch hab ich nicht darum gebeten, mir ein Angebot als besseres rauszupicken.

    Ich habe einzelne Fragen zu einzelnen Positionen, welche mir eben zum Teil unklar sind. Mehr nicht. Danke für die ständigen Post's in die Richtung, dass ein privater Bauherr dumm wie Brot ist. Ihr glaubt garnicht wie bescheuert 80% meiner "Kunden" sind, aber wenn ich nur 10% der hier teils deutlich werdenden Arroganz an den Tag legen würde, wäre ich meinen Job los. Oder nutzt ihr dieses Forum als "Schimpf-Ausgleich" für den Alltag, wenn ihr wieder mal Ärger mit Kunden hattet? Ich mag einfach nicht verstehen, wiese hier so selten friedliche Gespräche möglich sind, ohne immer gleich den Gegenüber zu pauschalisieren. NIEMAND von euch weis, was ich den beiden Betrieben vorgegeben habe und NIEMAND von euch weis, was alles genau in den Angeboten steht. Also urteilt nicht gleich darüber, als habt ihr alles auf dem Tisch.




    @R.B.: Bei den Wasserleitungslängen ist das für mich der einzige logische Schlussfolgerung. Da der "kurze" sich im Haus die Gegebenheiten angesehen hat, glaub ich hier auch mehr dem. Wobei der andere ja dann in dieser Position einiges günstiger werden müsste.

    Bei der Heizung sprech ich morgen beim Ortstermin mal Angebotsersteller Nr. 2 auf die hohe Leistung an. FBH wurde von seinem Lieferranten ausgerechnet und ist in beiden Angeboten auch sehr ähnlich. Hier hab ich kein Problem mit den Angeboten^^
     
  16. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Spreche ihn auch auf Details zur FBH an, beispielsweise Verlegeabstand, Rohrtyp. Kommt er mit 20cm-25cm VA, dann nachrechnen (lassen), wie hoch die Mehrkosten für 10-15cm wären. Je geringer der VA, desto niedriger die Systemtemperaturen. Das kommt einer späteren Erweiterung entgegen und kostet nicht die Welt.

    Ist eine Einzelraumregelung vorgesehen, oder soll (muss) hierfür noch einmal der Elektriker beauftragt werden? Wird auch gerne vergessen.....

    Frag´ ihn nach der GB142-15, oder nach einer anderen "kleinen" Lösung, die kann er Dir sicher auch beschaffen.

    Aber wie gesagt, es gibt so viele Dinge zu beachten, da tippen wir uns hier die Finger wund und können trotzdem nur spekulieren.

    Gruß
    Ralf
     
  17. #37 EricNemo, 10.12.2007
    EricNemo

    EricNemo

    Dabei seit:
    16.08.2007
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rettungsassistent
    Ort:
    München
    danke für die Tips, ist mit auf dem Notizzettel für morgen^^

    Mal nebenbei zu der Einzeltaumregelung: Sinnvoll und/oder zu empfehlen? Ich persönlich könnte auch gut mit einer manuellen Steuerrung leben, will aber nicht wegen wenig Geld "veralterte" Technik ins Hau bauen. Wer weis, ob man das Haus in 10 Jahren nicht doch vermieten muss/will. Wir sind allgemein eher "Wenigheizer" und im Wohnzimmer ist für die Zukunft auch ein Holzofen geplant. Die Wärme des Holzofens würde mit Sicherheit über das Treppenhaus in den Flur vor die Schlafzimmer ziehen und somit bei offenen Türen auch in diese Zimmer mit rein. Tendenziell würde ich mal darauf tippen, dass die FBH dann stets auf sehr geringer Leistung laufen würde. Da ich persönlich noch nie mit Raumthermostaten gelebt habe, kann ich das hier aber überhaupt nicht einschätzen, was für einen Komfort das mit sich bringt...
     
  18. #38 BauLilli, 10.12.2007
    BauLilli

    BauLilli

    Dabei seit:
    07.10.2007
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    München
    Hallo EricNemo,
    hast du denn keinen Archi, der dir sagen kann wieviel Meter Rohr da verlegt werden muss? Bei uns wird das in den Ausschreibungen vorher genau angegeben. Dann kann man auch wirklich jede Position ordentlich vergleichen.

    Bin auch "nur" Dumm-wie-Brot-Bauherr :)
     
  19. #39 EricNemo, 10.12.2007
    EricNemo

    EricNemo

    Dabei seit:
    16.08.2007
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rettungsassistent
    Ort:
    München
    ich hab eine eher ungewöhnliche Variante und mein Haus in einem Rohbau-ähnlichen Zustand direkt vom BT erworben. Von aussen fertig (Dach, Fenster, Aussenputz, etc...), aber innen ist aber noch einiges zu tun. Der Architekt des BT hilft mir zwar, allgemein ist der BT wirklich auch nach dem Kauf sehr entgegenkommend, aber ich habe keinen eigene Architekten für die letzen Gewerke angeheuert, das sind an größeren Sachen zum Vergeben "nur noch" Heizung/Sanitär/Wasser, Innenputz und Estrich.
     
  20. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Über den Sinn der ERR (Einzelraumregelung) wird heftigst diskutiert. Nach EnEV vorgeschrieben.

    Kosten ca. 15,- € pro Thermostat (einfacher KLick-Klack) + ein paar Meter Leitung. Wer´s komfortabel machen möchte, hat im Verteiler noch eine Modularleiste. Dort kann man die Stellmotoren und die Thermostate schön auflegen. Stellmotor Kostenpunkt auch so um die 15,- bis 20,- €. Modularleiste, je nach Hersteller und Größe, so um die 60,- €.

    (Jetzt werde ich gesteinigt weil ich Preise poste...:cry )

    Wenn ein Holzofen geplant ist, dann hilft die ERR die Heizkreise abzusperren während der Ofen "Wärme" liefert.

    Tja, und jetzt wäre an sich das Theme "Selbstregeleffekt" bei FBH dran, aber das würde den Beitrag sprengen. Kannst ja die Suche bemühen......

    Gruß
    Ralf
     
Thema: Fragen zu Angebot Heizung/Sanitär
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. preisdifferenz raupiano

    ,
  2. angebote heizung sanitär

Die Seite wird geladen...

Fragen zu Angebot Heizung/Sanitär - Ähnliche Themen

  1. Fragen zu Angebot und Preis für ein WDVS

    Fragen zu Angebot und Preis für ein WDVS: Moin und hallo, ich lese hier schon eine Weile mit und ich hatte auch schon die Suche bemüht, aber keine aktuellen WDVS-Preise gefunden....
  2. Fragen zum Architektenhonorar und zur Position Unvorhergesehenes eines Angebots

    Fragen zum Architektenhonorar und zur Position Unvorhergesehenes eines Angebots: Hallo, ein Architekt wurde beauftragt Angebote für Renovierungsarbeiten in Treppenhäusern einzuholen. Hier nun ein Ergebnis dieser Aktion. Teil...
  3. Außenanlagen Angebot - Fragen

    Außenanlagen Angebot - Fragen: Ich habe unten angehängtes Angebot erhalten und bin nicht wirklich zufrieden. Der Preis wirkt auf mich schon ziemlich hoch, aber ich habe da keine...
  4. Sockelputz - Angebot OK ? Weitere Fragen

    Sockelputz - Angebot OK ? Weitere Fragen: Hallo zusammen. Wir würden gerne unseren Sockel verputzen lassen. Nun haben wir ein Angebot vorliegen und mich würde interessieren ob der Preis...
  5. Fragen zu Angebot - einfach einstellen

    Fragen zu Angebot - einfach einstellen: Hallo, unser BV steht bevor und nun liegen die ersten Angebot auf dem Tisch. Diese sind für mich nur bedingt vergleichbar. Darf ich diese hier...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden