Fragen zu GK Platten

Diskutiere Fragen zu GK Platten im Trockenbau Forum im Bereich Neubau; 1.Macht es Sinn anstelle einer Doppelbeplnkung einer Wohnzimmerwand einfach dickere z.B. 18mm GK Platten zu verwenden? 2. Gibt es Gipskarton...

  1. gnu0815

    gnu0815

    Dabei seit:
    14. April 2008
    Beiträge:
    400
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ITler
    Ort:
    BaWü
    1.Macht es Sinn anstelle einer Doppelbeplnkung einer Wohnzimmerwand einfach dickere z.B. 18mm GK Platten zu verwenden?
    2. Gibt es Gipskarton Abschlußleisten mit denen man einen saubern Abschluß zu einem parkettboden hinbekommt?
    3. Werden an Decken die Platten auch versetzt verlegt(keine Kreuzfugen)

    Danke
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Gast943916, 6. Oktober 2008
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    zu 1. evtl. eine 20 mm Platte, wobei eine doppeltbeplankte Wand biegeweicher ist und somit einen besseren Schallschutz bietet,
    zu 2. ein Göppingerprofil wäre die günstigste Alternative, aber wozu?
    zu 3. SELBSTVERSTÄNDLICH
     
  4. gnu0815

    gnu0815

    Dabei seit:
    14. April 2008
    Beiträge:
    400
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ITler
    Ort:
    BaWü
    Der Schallschutz sollte gegeben sein, da es sich um die Innenbeplanung einer Holzständer Konstruktion handelt.

    Auf das Abschlußprofil kam ich da ich keine Sockelleisten für den Parkett möchte. Schattenfugen benötigen meines Wissens(aus dem Forum;)) eine Doppelbeplankung - das möchte ich auch nicht;)

    Oder gibt es sonst noch möglichkeiten?
     
  5. R.J.

    R.J.

    Dabei seit:
    14. April 2006
    Beiträge:
    1.206
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmerer & Holzingenieur
    Ort:
    Göttingen
    Klingt ein bisschen nach Innenwand auf Parkett.
     
  6. gnu0815

    gnu0815

    Dabei seit:
    14. April 2008
    Beiträge:
    400
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ITler
    Ort:
    BaWü
    Vlt. ist ja eine wandbündige Sockelleiste das was sich suche.
    Bis jetzt habe ich nur was von AGS Systems gefunden.
     
  7. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Mit dem System der Sockelleiste bei Einfach beplankung, da gips dB Abzug, nochmal Abzug für Holzständer , dann nochmal für durchgehenden Boden , der Schallschutz iss dahin.

    Frage, liegt der Parkett schon ? Oder soll die Wand tatsächlich drauf ?

    @Gipser, ein Göppingerprofil iss gelinde gesagt sche.... ,bei einfache Beplankung, schon mal überlegt, wie das Ding spachteln, am Boden ? Dann lieber den Klassiker unter den Optisch beschiss.... Profilen ein PVC Umfassungsprofil.

    Peeder
     
  8. #7 Gast943916, 6. Oktober 2008
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    @Peeder
    das ist richtig, aber wir zwei beide müssen es doch nicht spachteln....:mega_lol::mega_lol:
     
  9. gnu0815

    gnu0815

    Dabei seit:
    14. April 2008
    Beiträge:
    400
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ITler
    Ort:
    BaWü
    Der Raum ist noch völlig "leer" Noch keine Parkett oder gar Estrich.

    Was ist das für ein Profil?

    Ist das sowas aussergewöhnliches was ich da will?

    Schallschutz denke ich kann vernachläßigt werden, da es Aussenwände sind die schon sehr dick sind.

    Zusatzfrage: Wie befestige ich die Elektoleitungen in der Installationsebene? Einfach einziehen? Ist das zuläßig?
     
  10. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    garnicht, bei Holzständer durchbohren, bei Metall durch die vorgestanzten Öffnungen ziehen.

    PVC Umfassungsprofil , na ein U Profil aus weissen PVC. Als Aufsteckkante, wirkt für mich schmuddelig, eine saubere Kante aus GK sieht immer Besser aus.
    PVC und Gips passen nicht zueinander. Ich versuche es immer zu vermeiden, eine Papier ummantelte Kante scharfkantig sieht besser aus, und lässt sich streichen ect.


    Peeder
     
  11. Gast943916

    Gast943916 Gast

    gibts auch in Metall zum anspachteln
     
  12. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    der selbe Sch..... , leider manchmal unumgänglich .


    ich hasse spachteln

    Peeder

    Schönheitsoperateur für Gipskarton (kling doch besser als Trockenbauer :biggthumpup: )
     
  13. Gast943916

    Gast943916 Gast

    @Peeder
    ich nicht, das lasse ich machen :mega_lol::mega_lol::mega_lol:
     
  14. KPS.EF

    KPS.EF

    Dabei seit:
    24. September 2006
    Beiträge:
    1.316
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mathematiker
    Ort:
    Erfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Gebäudediagnostiker
    Wie wäre es denn trotzdem mit Schattenfugenprofilen aus Metall, die gibt es gewiss auch in der erforderlichen Schattenfugenbreite, so dass Dein Parkettboden in diese Schattenfuge passt ... Randfugenbreite des Parketts ist mit der Verlegefirma abzustimmen ... danach würde ich die Beplankungsstärke und das dazu passende Schattenfugenprofil dimensionieren.

    Vorteil: Das Schattenfugenprofil bildet den gewiss sinnvollen unteren Abschluss der Beplankung zum Verspachteln.

    KPS
     
  15. KPS.EF

    KPS.EF

    Dabei seit:
    24. September 2006
    Beiträge:
    1.316
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mathematiker
    Ort:
    Erfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Gebäudediagnostiker
    Kurzer Nachtrag:

    Die Parkettscheibe muss sich umlaufend ausdehnen können, wird also nicht zur begrenzenden Wand bzw. den raumbegrenzenden Ständern geführt. Die sich so ergebende Parkett-Anschlussfuge soll doch mit Sicherheit nicht sichtbar bleiben ... könnte aber durch die GK-Ebene abgedeckt werden.

    Es ist vorstellbar, dass dafür ein verzinktes Stahlblechprofil (z.B. Nr. 1315) Verwendung finden könnte, so dass sich das Parkett unterhalb der GK-Schale (in dem gewählten Beispiel also in dem sich ergebenden 20 mm-Bereich) frei bewegen kann.

    KPS
     
  16. gnu0815

    gnu0815

    Dabei seit:
    14. April 2008
    Beiträge:
    400
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ITler
    Ort:
    BaWü
    Das ist vlt. auch einer Lösung - Langsam glaube ich das daß keiner wirklich macht, oder weiß?
     
  17. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    nun muss ich es mal rauslassen, ich glaube nicht, das einer so einen Blödsinn macht.

    Du willst eine 18 mm GK Platte, du willst einen schwimmenden Parkett, du willst die GK Platte bis auf´s Parkett, keine Abschlussleiste !

    Also nix mit dem 13 er Profil, du willst keine Schattenfuge.

    Nimm ein Blatt Papier, zeiche mal auf, was du willst, berücksichtige dabei Faktoren , wie KPS beschrieben hat , immerhin wird sich , und soll , der Parkett bewegen, einscannen, und einstellen.
    Dann sehen wir weiter,


    Peeder
     
  18. KPS.EF

    KPS.EF

    Dabei seit:
    24. September 2006
    Beiträge:
    1.316
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mathematiker
    Ort:
    Erfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Gebäudediagnostiker
    Ja @Peeder,

    da bin ich doch auch einmal gespannt ... was da so kommt ... !

    KPS
     
  19. gnu0815

    gnu0815

    Dabei seit:
    14. April 2008
    Beiträge:
    400
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ITler
    Ort:
    BaWü
    Also, Spezialisten;)

    Thema Wandbündige Sockelleiste. Parkett wird verklebt(wer spricht von schwimmend) wegen FB-HZ. Einfachbeplankung mit 12,5mm(19 war die Frage ob es was bringt)
    Zeichnungen braucht man eigenlich nicht wenn man sowas schonmal in Architektur-Büchern gesehen hat...
    Nun war die Frage ob es spezille Sockelleisten gibt(siehe AGS Systems)
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Reihenfolge des Aufbaues müsste sein ---

    -Nur Ständerwerk , unten beplanken
    -Estrich
    -Untere beplankung bündig mit Estrich abschneiden,
    -Parkett
    -Beplanken bis aufs Parkett


    Dann noch mal Gedanken darüber machen, wie sich der GK bei berührung mit Wasser verhält, bzw. abdichten der unteren Fuge.


    Peeder
     
  22. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Kann man so pauschal nicht sagen. Hängt sehr von deren Gewicht, der jeweiligen freien senkrechten Länge und der Ausbildung der Durchführungen/Löcher ab.
    Und natürlich vom Leitungstyp.
    Es gelten die zahlreichen allgemeinen Verlegeregelungen.
    Zusätzlich ist die verringerte thermische Belastbarkeit zu berücksichtigen.
    I.d.R sind daher höhere Querschnitte und/oder niedrigere Absicherungen zu einzusetzen!
     
Thema:

Fragen zu GK Platten

Die Seite wird geladen...

Fragen zu GK Platten - Ähnliche Themen

  1. Bitte um Feedback zum Fußbodenaufbau und Frage zur PE Folie

    Bitte um Feedback zum Fußbodenaufbau und Frage zur PE Folie: Könnt ihr mir bitte kurz Feedback zum Fußbodenaufbau geben? Zudem wüsste ich gerne wie das mit der PE Folie gehandhabt wird. Vorallem da wo die...
  2. Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton

    Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton: Hallo Bauexperten, ich möchte im Keller in einem 3,8mx4,8m großen Raum die Decke abhängen (für Spots und als "Kabelkanal"). Der Keller ist voll...
  3. Trockenbau Platten stoß an stoß oder etwas Luft?

    Trockenbau Platten stoß an stoß oder etwas Luft?: Ahoi Würde gerne mal wissen ob man Rigipsplatten Stoß an Stoß legen tut, oder etwas Luft lässt zwischen den platten so 1mm-2mm ? . Die Frage...
  4. Statik Frage T9 und Schlitze

    Statik Frage T9 und Schlitze: Wenn man eine tragende Wand mit 24er T8 oder T9 Steinen mit Meneralwolle gefüllt baut hat sie 5 breite Stege übereinander. Diese haben eine...
  5. Fragen zur Dämmung der obersten Geschossdecke im Altbau

    Fragen zur Dämmung der obersten Geschossdecke im Altbau: Hallo zusammen, ich habe vor gut 2 Jahren ein altes Haus BJ 64 gekauft und komplett renoviert. Vor knapp 1,5 Jahren sind wir dann eingezogen. Nun...