Fragen zu Innenputz im Neubau EFH

Diskutiere Fragen zu Innenputz im Neubau EFH im Ausbaugewerke Forum im Bereich Neubau; Hallo, zusammen! Wir befinden uns im Bau eines EFH und müssen dringend Entscheidungen zum Thema Innenputz fällen. Wir haben hierzu diverse...

  1. addic

    addic

    Dabei seit:
    09.10.2020
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, zusammen!

    Wir befinden uns im Bau eines EFH und müssen dringend Entscheidungen zum Thema Innenputz fällen. Wir haben hierzu diverse Vorschläge von potentiell ausführenden Firmen gesammelt, haben versucht im Internet zu recherchieren, uns mit Bekannten unterhalten, etc. Leider sind wir aber mittlerweile völlig verunsichert und tun uns sehr schwer zu einer Entscheidung zu kommen.

    Bei dem Haus handelt es sich um ein kfw40+ Haus (gedämmte Ziegel, Dämmputz außen) in dem wir eine Zentrale Lüftungsanlage betreiben werden.

    Unsere Fragen drehen sich prinzipiell eigentlich um die Wahl des passenden Innenputzes. Was wir dazu alles finden und lesen konnten, hat uns wie gesagt nun mehr verwirrt als geholfen: Kalk-Putz, der eigentlich kein Kalk-Putz, sondern Kalk-Zement-Putz ist. Gips-Kalk-Putz, der nahezu keinen Kalk enthält. REA-Gips in den Putzen - und das wäre ja angeblich im Grunde wie, sich Sondermüll ins Haus zu holen. Und so weiter...

    Verunsichert sind wir, weil wir natürlich ein gesundes und angenehmes Wohn-Klima möchten. Und da ist der verwendete Putz ja offensichtlich ganz entscheidend. Aber ist das in einem Neubau mit KWL überhaupt so? Oder mache ich mir hier viel zu viele Gedanken, da für das Klima die Lüftungsanlage viel entscheidender als der Putz ist?

    Ich wäre froh, wenn ich hierzu ein paar fundierte Meinungen bekommen könnte!
     
  2. #2 Sciro80, 04.03.2021
    Sciro80

    Sciro80

    Dabei seit:
    16.07.2012
    Beiträge:
    667
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    MV
    Bitte, lass das Wort Wohngesund.. Gipsputz rauf und fertig, wenn ihr tapezieren wollt, macht der Putz keinen Unterschied. Gerade das Argument Klima Bildung durch einen 10-15mm Putz tragen zum Lächeln bei.
    In den Feutchräumen würde ich allerdings Zementputz nehmen.
     
    addic gefällt das.
  3. #3 Lexmaul, 04.03.2021
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    8.812
    Zustimmungen:
    2.094
    Nur gibt es normal keine Feuchträume im EFH ;)

    Ich würde es nicht am Wohnklima fest machen (da ist die KWL wichtig), sondern zum Beispiel bzgl. Empfindlichkeit.

    Gips drückst schnell ein, Kalkzementputz musste nen Hammer nehmen ;)

    Würde immer wieder KZP nehmen, ist in der Regel aber teurer als Gips.
     
  4. addic

    addic

    Dabei seit:
    09.10.2020
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Danke! Das sind konkrete Antworten, mit denen ich wirklich was anfangen kann!
     
  5. addic

    addic

    Dabei seit:
    09.10.2020
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Die meisten Räume sollen weiß gestrichen werden. Der Maler schlägt Sto Sil In vor.

    Darüber hinaus sollen einige Wände mit Brillux Metallic 76 Effektspachtel gestaltet werden.
     
  6. addic

    addic

    Dabei seit:
    09.10.2020
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Hat der KZP entscheidende Nachteile gegenüber dem Gips-Kalk-Putz?
     
  7. #7 Lexmaul, 04.03.2021
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    8.812
    Zustimmungen:
    2.094
    Teurer, muss verspachtelt werden, wenn es glatt werden soll (für Raufaser nicht).

    Gips-Kalkputz ist irgendwie so ein Widerspruch in sich...
     
    addic gefällt das.
  8. addic

    addic

    Dabei seit:
    09.10.2020
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Danke. Leuchtet ein. Eine gewisse Glätte sollten die Wände schon haben. Muss aber nicht auf dem Niveau einer Trockenbauwand sein.

    Was genau ist denn der Widerspruch beim Gips-Kalk?
     
  9. #9 Lexmaul, 04.03.2021
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    8.812
    Zustimmungen:
    2.094
    Gips und Kalk - zwei sehr unterschiedliche Materialien.

    Ich selbst hab damals aus Unwissenheit meinen KZP auf zwei Stockwerken mit Gipsspachtel glatt gemacht. Heute weiß ich es besser und hätte Kalkspachtel genommen.
     
  10. #10 msfox30, 04.03.2021
    msfox30

    msfox30

    Dabei seit:
    12.05.2015
    Beiträge:
    1.274
    Zustimmungen:
    374
    Beruf:
    IT Berater
    Ort:
    Halle
    Wenn ich noch einmal die Wahl hätte, würde ich auch Kalk-Zement-Putz nehmen. Wir habe im ganze Haus (bis auf Bad) Gips-Putz. Wenn man dort einen Dübel setzen will, merkt man schon wie leicht es geht. Ok, wir haben auch Ytong druntern :). Wir hatten vom Spülbecken einen kleinen Wasserschaden. Mein erster Gedanke, was passiert mit dem Gips-Putz... Also in KZP hätte ich schon mehr vertrauen. Irgendwo bin ich mal mit was spitzen gegen die Wand gekommen und hatte gleich eine tiefe Schramme drin...
    Im Bad haben wir Kalkzement-Putz. Die Wänden, wo nicht gefliest ist, hat der Maler noch einmal gespachtelt und da habe ich dann direkt drauf gestrichen. Man sieht nicht, dass da KZP drunter ist.
     
    Bauandi und addic gefällt das.
Thema:

Fragen zu Innenputz im Neubau EFH

Die Seite wird geladen...

Fragen zu Innenputz im Neubau EFH - Ähnliche Themen

  1. Innenputz fertig, zwei offene Fragen

    Innenputz fertig, zwei offene Fragen: Hallo zusammen, am 12.03. ist unser Innenputz fertig geworden. Wir sind jeden Tag mindestens drei mal am Tag am lüften (komplett alle Fenster...
  2. Frage zu Innenputz und Trockenbauwänden

    Frage zu Innenputz und Trockenbauwänden: Hallo, eine kleine Verständnisfrage. Im Obergeschoss haben wir zu unseren Ziegelsteinen auch Trockenbauwände - da wir wenn möglich nicht...
  3. Fragen zum Innenputz

    Fragen zum Innenputz: Hallo, ich stehe gerade vorm Innenputz (1,5cm Gipsputz auf Poroton) und habe mehrere Angebote vorliegen. Diese sind recht ähnlich aber es gibt...
  4. Frage zu Innenputz

    Frage zu Innenputz: Guten Tag, wir erhalten bei unserem Neubau einen Innenputz wie folgt: "Innenwandputzsystem nach OIN V 1855 mineralisch- gebundener geglätteter...
  5. Frage zur Grundierung Innenputz

    Frage zur Grundierung Innenputz: Hallo Kollegen, Bin mit meinem Vater dabei einen rauhputz im Keller aufzutragen. Es sind vergipste Wände sowohl Betonwände von Kelleraußenwand...