Fragen zum Thema Dämmen

Diskutiere Fragen zum Thema Dämmen im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Hallo Also ich wollte meinen Dachboden Dämmen. Die Oberste Geschossdecke ist Quasi wie eine Holzbalkendecke. Also Sparren und da drunter so Art...

  1. #1 ostfriese 5, 31.08.2022
    Zuletzt bearbeitet: 31.08.2022
    ostfriese 5

    ostfriese 5

    Dabei seit:
    21.03.2016
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    Mechaniker
    Ort:
    Ostfriesland
    Hallo

    Also ich wollte meinen Dachboden Dämmen. Die Oberste Geschossdecke ist Quasi wie eine Holzbalkendecke. Also Sparren und da drunter so Art Heraklith.
    Das Haus ist von 1981 und es ist dort schon 10cm Glaswolle zwischen den Sparren.
    Ich habe vor 10 Jahren schon den Boden Nachträglich gedämmt mit Rockwool Platten. Welche genau weiß ich leider nicht mehr. Und da drüber dann OSB Platten.

    Jetzt wollte ich den rest machen. Damals hatten wir das nicht gemacht weil wir die stellfläche einfach nicht brauchten und dananch hatte ich es einfach "vergessen"

    Ich wollte jetzt quasi wieder genauso vorgehen. Meine frage einmal: Ist es quasi bei dem vorhaben egal was man nun an Dämmung rein macht? Also die Sparren sind 70cm auseinander. Und die gesammthöhe ist 20cm.
    Daher auch die frage , wie weit lässt sich das Zeug quetschen? Nimmt man das genau passend oder immer etwas breiter/höher)

    Vor allem fragen woltle ich wegen einer anderen sache. Wir haben einen Balkon und da drüber ist quasi das Ende vom Dachboden. Ich füge mal Fotos an. Da wo die eine alte Schicht Dämmung mit dem Silberpapier ist. Da ist ja Qausi direkt nur Holz drunter und dann ist ja schon der Balkon da. Muss ich da was beachten? Muss da eine Folie oä drunter bevor ich da Dämmung auf das Holz lege (da wo nun schon was altes ist....das kann ja wieder weg )
    Oder evtl eine spezielle Dämmung in dem Bereicht. Das ist circa 1,2 meter x2,2 meter. (der bereich)

    Ich habe auch noch einige von diesen Styrodur Platten heißen die Glaube ich. Die sind so Grün. 60cm Breit. 220cm Lang. Eignet sich sowas auch für die Dämmung von der Geschossdecke?

    DSCF4103 (Large).JPG DSCF4104 (Large).JPG DSCF4105 (Large).JPG DSCF4106 (Large).JPG
     
  2. BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    4.964
    Zustimmungen:
    3.129
    Beruf:
    BauIng.
    Ort:
    Berlin
    Sehr verwirrendes Geschreibsel.

    1. Du willst also oben im Spitzboden Dämmung verbauen?
    2. Soll die Dämmung in die Dachschrägen oder willst du die Kehlbalkendecke fertig dämmen?
    3. Am Giebel unter den 2 ungedämmten Deckenfeldern gibt es einen Balkon bzw. eine Loggia?
    4. Die Unterseite der Kehlbalkendecke ist mit HWL bekleidet, was dann unterseitig verputzt wurde?
    5. Welche Nutzung hast du vorgesehen für den Spitzboden?
     
    Manufact gefällt das.
  3. #3 ostfriese 5, 02.09.2022
    Zuletzt bearbeitet: 03.09.2022
    ostfriese 5

    ostfriese 5

    Dabei seit:
    21.03.2016
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    Mechaniker
    Ort:
    Ostfriesland
    1. Ja
    2. Blakendecke fertig dämmen. Von 100mm auf 200mm
    3. Ja genau eine Loggia
    4. Ja, wie genau weiß ich nicht, aber ich nehme an das es sowas ist.
    5. Nutzung ist nur Abstellfläche, kein Wohnraum.

    Wenn ich das richtig verstanden habe brauche ich in dem Bereich ganz hinten wo die Loggia ist Theoretisch keine Dampfsperre weil ja beides Kalt ist. Aber wie ist das wenn die Dämmung (Rockwool) Feuchtigkeit ab bekommt durch die kleinen ritzen im Holz. Ist das schlimm?

    Durch weiteres lesen weiß ich nun das OSB Käse ist. Will nun Rauspund nehmen, Und dann immer 3 Bretter mit Feder Nut zusammen und dann eine lücke alle 30 cm lassen wegen Belüftung. Weil ich wollte die alte dämmung nicht rausnehmen und keine Dampfsperre einbringen. Ich hoffe das Holz reicht so von der Festigkeit her

    theretisch ist meine alte Kontruktion auf einer Fläche von circa30m² mit den OSB Platten ja auch nicht gut, wegen Defusion.
    Würde es da reichen mit einem forstner Bohrer löcher in die Platten zu machen , anstatt alles neu zu beplanken.
     
  4. #4 SumsumBiene, 02.09.2022
    SumsumBiene

    SumsumBiene

    Dabei seit:
    18.04.2022
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    3
    Kurze Zwischenfrage aus Interesse: warum ist OSB ,"Käse"?
     
  5. #5 ostfriese 5, 02.09.2022
    ostfriese 5

    ostfriese 5

    Dabei seit:
    21.03.2016
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    Mechaniker
    Ort:
    Ostfriesland
    Weil es durch den Kleber in dem Holz keine Feuchtigkeit mehr durchlässt und somit die Feuchtigkeit nirgendwo hin kann und dann eventuell unter der Platte anfangen kann sich zu sammeln und somit die Platte anfängt zu schimmeln.

    Wusste ich vorher auch nicht.
     
Thema:

Fragen zum Thema Dämmen

Die Seite wird geladen...

Fragen zum Thema Dämmen - Ähnliche Themen

  1. Thema Statik, Frage zum Kippunkt

    Thema Statik, Frage zum Kippunkt: Hallo, kann mir bitte jemand sagen wo ich bei dieser Zeichnung den Kipppunkt finde. Vielen Dank im Voraus mfg Tomrar
  2. Frage zum Thema Decke abhängen

    Frage zum Thema Decke abhängen: Hallo zusammen, in meiner Wohnung will ich einen offenen Küchen/Wohnbereich gestalten. Hierzu wurden mehrere Wände rausgerissen und die Decke...
  3. Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton

    Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton: Hallo Bauexperten, ich möchte im Keller in einem 3,8mx4,8m großen Raum die Decke abhängen (für Spots und als "Kabelkanal"). Der Keller ist voll...
  4. Frage zum Thema Impedanzmessung/Kurzschlussstrom und Absicherung

    Frage zum Thema Impedanzmessung/Kurzschlussstrom und Absicherung: Bei uns wurde im Zuge der Elektroinstallation auch an allen Schuko-Steckdosen eine Messung der Schleifenimpedanz bzw. des Kurzschlussstroms...
  5. O... Fragen zum Thema Sanieren

    O... Fragen zum Thema Sanieren: Guten Tag zusammen, ich hätte da mal eine Frage zum Aufbau unseres O... Fertighauses (117-414) Aufbau 11.11.1983. Ich habe im Schlafzimmer alles...