Fragen zum Verputzen der Innenwand eines Raumes

Diskutiere Fragen zum Verputzen der Innenwand eines Raumes im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Ich möchte die Wände der auf den Bildern zu sehenden Räumlichkeit (erster Stock eines kleinen Ferienhauses) verputzen. Die Wände sind aus...

  1. #1 snakeplissken, 28.05.2019
    snakeplissken

    snakeplissken

    Dabei seit:
    11.07.2018
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ich möchte die Wände der auf den Bildern zu sehenden Räumlichkeit (erster Stock eines kleinen Ferienhauses) verputzen.

    Die Wände sind aus Betonstein bzw. Ziegel unter den Dachschrägen.

    Den Putz möchte ich selbst anmischen. Ein Bekannter hat mir empfohlen vorzuspritzen mit:

    4 Schaufeln Sand
    2 Schaufeln Zement
    1 Schaufel Edelbinder

    dann 1 Woche trocknen lassen und dann verputzen mit:

    4 Schaufeln Sand
    1/4 Schaufel Zement
    2 Schaufeln Kalk

    Ich hab noch paar Fragen:

    - Ist die Rezeptur in Ordnung?

    - Reicht es den Untergrund nass zu machen mit einem Quast oder muss ich noch Sachen wie Tiefgrund oder Aufbrennsperre benutzen (Betonsteine und Ziegel)?

    - An der Pfette soll ich da ein Einputzgitter oder ein Rippenstreckmetall benutzen? Bei den schrägen Balken die auf der Pfette aufliegen ist auch ein Freiraum. Soll ich einfach ein Metall auf das Mauerwerk legen? Was kommt in die Hohlräume? Glaswolle, Stein oder nix? Oder muss ich das Metall auf auf das Holz? Und dann viel Putz drauf. Die Pfette liegt halt tiefer im Mauerwerk. Wie viele cm Putz kann ich auf dem Metall anbringen? Muss das in mehreren Schichten geschehen? Muss ich dann auf dem Holz oder auf der Rückseite von dem Metall Dachpappe befestigen?

    - was muss mit größeren Fugen zwischen den Betonsteinen gemacht werden? Einfach den Putz reingeschmiert oder muss der da reingeworfen werden (glaube nicht dass man den wirklich gut in die Fuge werfen kann)?

    - In einem Betonstein ist ein größeres Loch wo ein Leerrohr für Stromkabel aus dem stockwerk drunter hervorkommt. (siehe Bild). Mit was schließe ich das Loch am Besten?

    - Wie hoch kann ich den Putz anbringen nach dem vorspritzen? Das Haus wurde kürzlich gekauft und nur dieser Raum ist nicht renoviert. Die Türrahmen der anderen Räume schliessen ziemlich bündig. Würde ich den Putz für diesen Raum auch so hoch anbringen, würde ich an dieser Stelle (Wand wo der Türrahmen ist) auf eine Putzdicke von über 2 cm kommen (siehe Bild mit Gliedermeter). Wie löse ich das? Kann ich vorspritzen und dann dann eine Schicht Putz anbringen, diese mit einem Putzkamm behandeln und dann nochmal eine Schicht Putz anbringen (Muss ich dann auch nochmal iwie Grundieren)? Wie viel Putz kann ich maximal anbringen?

    - Und wieviel Putz muss ich an den anderen Wänden mindestens anbringen? An den Wänden sind Stegleitungen. Ich will mit Schnellputzprofilen arbeiten die ich mir beim Globus hole. Globus hat 6mm und 10mm. 6mm dürfte zu wenig sein oder? Würden 10mm reichen?

    - Hab gesehen es gibt Kartätschen mit H-Profil und mit Trapezprofil. Welche sind besser zum abziehen?

    - Wie ich ecken verputze ist mir noch nicht ganz klar. Kann mir das kurz einer erklären, brauche ich da iwelche Profile? Die überstehenden Steine auf dem einen Bild muss ich abschneiden oder?

    - Am Ende muss der Putz noch mit Reibebrett und Schwamm behandelt werden, damit er Glatt wird, ist das korrekt?

    - Gibt es eine Formel mit der ich berechnen kann wieviel Material ich benötigen werde?

    Vielen Dank!
     

    Anhänge:

  2. Alex88

    Alex88

    Dabei seit:
    14.10.2014
    Beiträge:
    1.090
    Zustimmungen:
    332
    Beruf:
    Kaufmann Trockenbau-Fachhandel
    Ort:
    Nürnberg
    Sorry, aber bei dem was nicht weisst, könnte man 3 Berufsschulklassen der Stuckateure beschäftigen
    Es gibt heute Fertigputze die man nur noch mit Wasser anmischen muss, die Antwort deines Bekannten zeigt mir, dass er von deinem Vorhaben nichts hält
     
    Domski, simon84 und Lexmaul gefällt das.
  3. #3 snakeplissken, 28.05.2019
    snakeplissken

    snakeplissken

    Dabei seit:
    11.07.2018
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    bullshit. such dir bitte nen anderen Thread.
     
  4. #4 simon84, 28.05.2019
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    8.612
    Zustimmungen:
    1.454
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Wie viele Häuser hast du denn schon so verputzt?

    Kenne niemand der für so eine Standard Anforderung auf die Idee kommt Putz selber abzumischen..... das ist einfach noch eine Gefahrenquelle die man vermeidet.

    Wenn das Bauvorhaben jetzt irgendwo wäre wo man nicht an sackware rankommt ok..... aber bei uns in Deutschland Unsinn

    Das verputzen selbst ist schon schwierig genug

    Putzen ist reine Übungssache und Handarbeit

    Lass es dir vor Ort von jemandem beibringen der es kann
     
  5. #5 snakeplissken, 28.05.2019
    snakeplissken

    snakeplissken

    Dabei seit:
    11.07.2018
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    gähhhn. sehe ich anders. ich mach das. steht nicht zur diskussion. wäre schön wenn mal ne hilfreiche antwort kommt und nicht solcher Quatsch.
     
  6. #6 Lexmaul, 28.05.2019
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    6.296
    Zustimmungen:
    1.191
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Bitte @simon84, BITTE hilf so einem Typen nun nicht, der eh alles besser weiß, kann und macht - völlig beratungsresistent!

    Nicht umsonst ist das ein Ausbildungberuf, da kann man nicht in Foren eine Anleitung erwarten. Mit solch affigen Reaktionen noch viel weniger...
     
    Domski, Alex88 und Fred Astair gefällt das.
  7. #7 snakeplissken, 28.05.2019
    snakeplissken

    snakeplissken

    Dabei seit:
    11.07.2018
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ausbildungsberuf. Ich seh schon das hier ist das Forum der Handwerkskammerinnungfuzzies.... Auf solch eine "Beratung" ist das ne angemessene Reaktion :-D
     
  8. Alex88

    Alex88

    Dabei seit:
    14.10.2014
    Beiträge:
    1.090
    Zustimmungen:
    332
    Beruf:
    Kaufmann Trockenbau-Fachhandel
    Ort:
    Nürnberg
    das musst du schon mir überlassen...
    Verputzen gehört zu meinem Berufsbild, ich weiß genau wovon ich spreche
    aber du kannst offensichtlich nicht verstehen was ich dir damit sagen wollte
     
  9. Alex88

    Alex88

    Dabei seit:
    14.10.2014
    Beiträge:
    1.090
    Zustimmungen:
    332
    Beruf:
    Kaufmann Trockenbau-Fachhandel
    Ort:
    Nürnberg
    anscheinend KANNST du es wirklich nicht begreifen, solls ja geben
     
    Domski und Lexmaul gefällt das.
  10. #10 jodler2014, 28.05.2019
    jodler2014

    jodler2014

    Dabei seit:
    20.12.2014
    Beiträge:
    2.476
    Zustimmungen:
    148
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    RP
    Die Holzteile sollte man nicht mit dem Putz " bespritzen " .:not_w1:
    Ist denn ein Beton-Mischer vorhanden ?
    Besser wären 2 !:konfusius
    Einen zum Durchmischen der verschiedenen Zutaten und den zweiten Mischer zur Herstellung des fertigen Putzes unter Zugabe von Wasser.:biggthumpup:
     
    Domski gefällt das.
  11. #11 bauspezi 45, 28.05.2019
    Zuletzt bearbeitet: 28.05.2019
    bauspezi 45

    bauspezi 45

    Dabei seit:
    20.02.2017
    Beiträge:
    1.782
    Zustimmungen:
    330
    Beruf:
    Meister der Steinkunst (Maurermeister)
    Ort:
    solingen wald
    Benutzertitelzusatz:
    iR.
    .. das mit den 2 Mischern für eine Mischung herstellen ist selbst mir neu,,
     
    Domski und SIL gefällt das.
  12. #12 jodler2014, 28.05.2019
    jodler2014

    jodler2014

    Dabei seit:
    20.12.2014
    Beiträge:
    2.476
    Zustimmungen:
    148
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    RP
    Dann eben Sackware .
    Dann muß man nicht immer genau mitzählen ,was im Mischer landet.
    Und ein paar Rollen Gewebe usw.
    Das war jetzt keine Ironie ..:winken
     
  13. #13 simon84, 28.05.2019
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    8.612
    Zustimmungen:
    1.454
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
     
  14. #14 Fabian Weber, 29.05.2019
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    4.438
    Zustimmungen:
    1.130
    Kannste genau so machen, die Mischung passt. Den Holzbalken kannst Du einfach überputzen, das hält easy.

    Lass Dich von den anderen Foristen nicht verunsichern, die haben alle echt keine Ahnung.
     
    Nic123 gefällt das.
  15. Alex88

    Alex88

    Dabei seit:
    14.10.2014
    Beiträge:
    1.090
    Zustimmungen:
    332
    Beruf:
    Kaufmann Trockenbau-Fachhandel
    Ort:
    Nürnberg
    da siehste mal was du hier lernen kannst :mega_lol:
     
    Fabian Weber gefällt das.
  16. arch

    arch

    Dabei seit:
    01.06.2017
    Beiträge:
    424
    Zustimmungen:
    152
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Bodensee
    Also um mal was fachliches beizutragen: Ich würde 1 Schaufel Sand gegen Bentonit tauschen, mach ne bessere Körnung. Aufbrennsperre brauchst bei so einem selsbtgemacht Kalkputz dann auch nicht mehr. Wenn da gerade schwer dran zu kommen ist, es gibt Katzenstreu, das reines Bentonit ist. Oder was meinst du, @Fabian Weber ? Würde vorher aber bei deinem Bekannten zu dem Thema nochmal eine Meinung einholen.
     
  17. #17 simon84, 29.05.2019
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    8.612
    Zustimmungen:
    1.454
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen

    Anhänge:

    driver55 gefällt das.
  18. #18 chillig80, 31.05.2019
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    1.051
    Zustimmungen:
    249
    Kommt auf die Druckfestigkeit des Mauerwerks an. Das ist ein relativ fetter Kalkzementmörtel und wenn der zu hart wird auf einem relativ weichen Mauerwerk, dann löst er sich „plattenartig“ ab. Musst selbst wissen, kann man dir per Ferndiagnose schlecht sagen. Hast das Baujahr des Rohbaus auch verschwiegen, das hätte geholfen.

    Bei der klassischen Mischung würde ich keine neumodernen Mittelchen verwenden. Musst halt gut vornässen und gut hinterher sein beim rabbotieren...

    Ich persönlich würde Rippenstreck vorziehen und eine Trennlage gehört dann zum Holz hin in jedem Fall auch noch darunter. Bei der tiefer liegenden Situation könntest auch gleich ne HWL nehmen. In die Hohlräume kannst eigentlich ein Stückchen keilförmiges Holz nageln und dann verfahren wie mit der Pfette selbst. Wie viele cm Du da in einer Lage drauf bekommst hängt von deiner Mischung in Verbindung mit deunen Verputzerkünsten ab, musst probieren. Ein Gewebe gehört in dem Bereich auch noch in die obere Hälfte der Putzlage, ich mache dir da aber wenig Hoffnung auf langfristige „Rissefreiheit“...

    Ich bin gerade nicht sicher was Du da genau meinst. Nur so viel, in Mauerwerksfugen gehört erstmal Mauermörtel und erst dann der Putzmörtel oben drauf. Der Mauermörtel wirft sich da aber auch nicht von alleine rein.

    Mit Mauermörtel.

    2cm sollten in einer Lage gehen, geht es nicht, dann liegt das ziemlich sicher an dir. In dem Fall machst halt 2x 1cm mit 1Tag je mm Zwischentrocknungszeit und in der zweiten Lage leicht abgemagert. Wenn Du die erste Lage frühzeitig schön aufrauhst kannst auf weitere „Grundierungen“ verzichten.

    Du willst einen Kalkzement als Baustellenmischung in 6/10mm machen? Kann man tun, ist aber Vollpfusch, unter 15-20mm im Schnitt würde ich das nicht machen. Die Mindestputzdicke beträgt bei Innenputzen 10mm, aber da sind Werktrockenmörtel auf homogenen Mauerwerken/Beton gemeint. Die Schnellputzleisten werden übrigens mit Mörtelbatzen angesetzt und dabei kann man das prima „einstellen“, also wenn man das prima kann halt.

    Zum ersten „Abziehen“ nehmen die Pros die „H-Latten“, als Hilfamittel zum späteren richten/rabbotieren die Trapezlatten..

    Ja, man nennt die „Innenputz-Eckschiene“, die werden so verarbeitet wie die Frau auf den Fotos hier das macht.
    https://www.baumit-selbermachen.de/mauern-verputzen/anleitungen/eckschienen-setzen/eckschienen-richtig-
    verarbeiten_aid_759.html

    Und wenn Du die Steine später nicht mehr sehen willst, dann müssen die da weg. Ist halt auch Geschmackssache.

    Naja, glatt wird er davon nicht, ein Kalkzement wird da maximal „gefilzt“. Das ist aber auf den unterschiedlichen Untergründen wegen des unterschiedlichen Trocknungsverhalten wohl recht schwierig homogen hinzubekommen.

    Fläche (m2) x Putzdicke (mm) = Frischmörtel (Liter)

    Viel Spaß und merk dir immer eines: Nach den ersten Zehntausend Quadratmetern gehts plötzlich einfacher!
     
  19. #19 Lexmaul, 31.05.2019
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    6.296
    Zustimmungen:
    1.191
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Was auch immer so ein Beitrag bringen soll...
     
    Alex88 gefällt das.
  20. #20 chillig80, 31.05.2019
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    1.051
    Zustimmungen:
    249
    Der Mann will sich einen Mörtel anrühren und ein Zimmer in seinem eigenen Ferienhäuschen verputzen. So hab ich das aufgefasst. Lasst es ihn doch versuchen. Wo liegt da euer Problem?
     
Thema:

Fragen zum Verputzen der Innenwand eines Raumes

Die Seite wird geladen...

Fragen zum Verputzen der Innenwand eines Raumes - Ähnliche Themen

  1. Altes Haus neu verputzen - Fragen zum Aufbau

    Altes Haus neu verputzen - Fragen zum Aufbau: Hallo liebe Forenmitglieder, unser Haus, Baujahr 1959, teilweise mit älterem WDV (5 cm), soll von mir und befreundeten Verputzern neu verputzt...
  2. Frage zum verputzen und putzstärke

    Frage zum verputzen und putzstärke: Ich habe eine frage und zwar bin ich mit den Wänden unzufrieden und würde sie gern Verputzen. Das problem ist dass die ziemlich schief sind, also...
  3. Haus verputzen (Oberputz) - Grundsatzdiskussion/Frage

    Haus verputzen (Oberputz) - Grundsatzdiskussion/Frage: Hallo Community, wir haben 2011 gebaut. Massiv mit 36,5 Ytong Außenwänden. Zurzeit ist nur der Grundputz (Super-LUP) vorhanden. Wir wollen jetzt...
  4. Fragen rund ums Verputzen

    Fragen rund ums Verputzen: Hallo zusammen, ich habe einige Fragen rund ums Verputzen, vielleicht kann mir ja jemand weiterhelfen. 1) Nachdem ich ein Stück Wand an dem...
  5. Außenwand verputzen - Ein paar Fragen

    Außenwand verputzen - Ein paar Fragen: Hallo, ich habe an einem Nebengebäude eine Außenwand, die zwar verputzt ist, der putz ist aber schon leicht bröckelnd an einigen Stellen, hat...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden