Fragenstellung Beweissicherungsverfahren

Diskutiere Fragenstellung Beweissicherungsverfahren im Fenster/Türen Forum im Bereich Neubau; Hallo Bauexperten, wir haben massive Probleme mit dem Tischlerbetrieb, welches unsere Fenster, Hebeschiebetüren und Haustür montiert hat. Einige...

  1. #1 Ratlos2019, 28.10.2020
    Ratlos2019

    Ratlos2019

    Dabei seit:
    02.03.2020
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Bauexperten,

    wir haben massive Probleme mit dem Tischlerbetrieb, welches unsere Fenster, Hebeschiebetüren und Haustür montiert hat. Einige Ausführungsfehler, welches von zwei Parteigutachten (1x unser, 1x Tischler), hat der Tischler eingesehen und möchte diese fachgerecht Nachbessern. Dies dann zum zweiten Mal.

    Bei den restlichen Mängeln, war der Gutachter vom Tischler anderer Meinung als unser Gutachter.

    Leider geht das nun schon seit einem Jahr so und wir können nicht weiter machen. Denn davon hat unser Rechtsanwalt uns abgeraten.

    Jetzt haben wir beschlossen, dass Beweissicherungsverfahren einzuleiten.
    Unser Rechtsanwalt teilte uns mit, dass dafür die Fragen exakt definiert sein müssen.
    Er teilte uns zwar mit, dass wenn wir die Fragen formuliert haben, er sich die Fragen durchliest und ggf. Formulierungsänderungen dann macht. Jedoch wissen wir gerade nicht, wie wir überhaupt die Fragen stellen sollen.
    Könnte Ihr uns da ein paar Tips geben?
     
  2. #2 msfox30, 28.10.2020
    msfox30

    msfox30

    Dabei seit:
    12.05.2015
    Beiträge:
    1.192
    Zustimmungen:
    334
    Beruf:
    IT Berater
    Ort:
    Halle
    Na wenn du schon einen Gutachter hast, dann frag doch ihn. Wäre mein erster Anlaufpunkt
     
    simon84 und Mok gefällt das.
  3. Mok

    Mok
    Moderator

    Dabei seit:
    23.06.2019
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    110
    Beruf:
    Ingenieurgeologe
    Präzise und eindeutig. Was dir aber ja klar sein dürfte. Euer Gutachter ist der einzige, der volle Einsicht in den Fall und die Kompetenz hat. Der wird wissen, was zu fragen ist, ein Forum kann da nur bedingt helfen. Zum Beispiel könntest du, wenn die Fragen formuliert sind, euren Fall detailliert schildern und zur Diskussion stellen. Dann bekommst du vielleicht noch die ein oder andere wertvolle Ergänzung.
     
    simon84 gefällt das.
  4. #4 chillig80, 29.10.2020
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    1.607
    Zustimmungen:
    601
    Ich habe gerade ein Problem mit der Formulierung „exakt definiert“. Sowas sagen Juristen wenn sie selbstmit der Materie überfordert sind. Ich finde das jedenfalls nicht gut.

    Der Sachverständige wird vom Gericht damit beauftragt einen „Fragenkatalog“ abzuarbeiten und NUR das ist seine Aufgabe, nichts anderes. Wenn dem etwas ausserhalb dieser Fragestellungen auffällt, dann wird der das eisern ignorieren, einzig wenn es akut gefährlich ist darf er es nicht ignorieren, das ist dann aber wieder ein anderes Thema.

    Es ist also wichtig dem die richtigen Fragen zu stellen und da finde ich die Formulierung „exakt“ halt falsch, weil das wohl zu einer unnötigen Verengung der Fragestellung führt und dem SV so auch eine verengte Antwort aufzwingt.

    Die Fragen müssen also nicht exakt im Sinne von „eng begrenzt“ sein, sondern eher im Sinne von „zielführend“. Die Fragestellung muss dazu geeignet sein ihre Ansicht zu bestätigen und die Meinung der Gegenseite zu entkräften. Wenn Sie sich sicher sind Recht zu haben, dann sollten Sie dem SV hier auch Raum zum Antworten lassen, also die Fragestellung nicht zu sehr zu verengen, Die Verengung nur auf „Ja/Nein“ birgt immer die Gefahr, dass bei so einer 51/49-Geschichte, bei der man halt eben keine ganz klare Antwort geben kann, exakt das unter den Tisch fällt, da kommt dann halt nur Ja/Nein dabei heraus und das evtl. (knapp) zu ihren Ungunsten.

    Sie müssen sich überlegen, was denn das eigentliche Ärgernis ist und das in die Fragestellung pressen ohne zu spezifisch zu werden.

    Ich weiß, selbst das klingt noch sehr abstrakt und es lauern hier bestimmt auch noch einige Stolperfallen, aber so ist das halt vor Gericht, da kommt es oft auf sprachliche Feinheiten an. Das zieht sich dann halt auch bis zu den Sachverständigen durch, die sind ja nicht viel mehr als Hilfspersonal mit Spezialwissen des Gerichts...

    Ich kenne die Schadenshöhe nicht, aber wenn es sich „rentiert“, dann ist schon bei der Formulierung der Fragen die Mithilfe eines erfahrenen SV angezeigt. Den müssen Sie natürlich selbst beauftragen und bezahlen, aber von dem muss auch niemand was wissen, das ist sozusagen ihr Privatvergnügen.
     
    Fred Astair, Mok, msfox30 und einer weiteren Person gefällt das.
  5. #5 Ratlos2019, 29.10.2020
    Ratlos2019

    Ratlos2019

    Dabei seit:
    02.03.2020
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    1
    Vielen lieben Dank für eure Antworten.

    Vielleicht war meine Wortwahl „exakt“ falsch gewählt. Er hatte uns quasi genau das so erklärt, wie in #4 beschrieben.

    Über die genau Schadenshöhe, haben wir mit unserem Rechtsanwalt noch nicht sprechen können. Dies wird beim nächsten Termin stattfinden.

    Wenn ich alle Kosten einbeziehe, sprechen wir im schlimmsten Fall über 40.000-50.000.
    Baugerüst stellen (Preis den wir seiner Zeit für 4 Wochen zahlen mussten = 4.000€)
    Bauverzögerung (Miete für Wohnung = knapp 10.000€)
    Öffnen der Fassade .... Puuuuuhhh etc etc etc.
    Gerichtskosten RA Kosten SV Kosten und und und
     
    simon84 gefällt das.
Thema:

Fragenstellung Beweissicherungsverfahren

Die Seite wird geladen...

Fragenstellung Beweissicherungsverfahren - Ähnliche Themen

  1. Brauche nochmal Hilfe ... Selbstständiges Beweissicherungsverfahren

    Brauche nochmal Hilfe ... Selbstständiges Beweissicherungsverfahren: Ich bräuchte von den Experten hier nochmal Hilfe. Aufgrund diverser Probleme und eines von Herrn H. (öbuvSV) erstellten Gutachtens wurde ja...
  2. Beweissicherungsverfahren nach Gewerbeabmeldung

    Beweissicherungsverfahren nach Gewerbeabmeldung: Tach ich such mal Meinungen und Fakten. Die Vorgeschichte. Im Februar 2006 haben wir in einen Neubau Sanitär und Heizung installiert, da der...
  3. Beweissicherungsverfahren?!

    Beweissicherungsverfahren?!: Hallo! Mein Anwalt hat mir empfohlen, bzw. gebeten, dass ich die Holzdecke mit den Pilzen noch nicht abmontieren soll, da bei einem...
  4. Beweissicherungsverfahren

    Beweissicherungsverfahren: Hallo, Wir hatten bei der Vorabnahme einen Gutachter dabei, der AN ebenfalls einen eigenen Gutachter. Beide Gutachter haben übereinstimmend...
  5. gerichtliches Beweissicherungsverfahren

    gerichtliches Beweissicherungsverfahren: Hallo liebe Baurechtsexperten! Ich habe gegen meinen Rohbauer ein gerichtliches Beweissicherungsverfahren angestrengt. Das Gutachten ist auch...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden