Freiliegende Eisen in Fertigdecke

Diskutiere Freiliegende Eisen in Fertigdecke im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Hallo, wir sind dabei ein DHH vom Bauträger zu kaufen. Bei der zweiten Besichtigung des beinahe fertigen Hauses ist mir aufgefallen, dass in...

  1. hajo

    hajo

    Dabei seit:
    15. April 2004
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Köln
    Hallo,

    wir sind dabei ein DHH vom Bauträger zu kaufen. Bei der zweiten Besichtigung des beinahe fertigen Hauses ist mir aufgefallen, dass in der Wohzimmerdecke Eisen aus dem Beton schauen (ganz glatte Betondecke, vermutl. Fertigteil), an mehreren Stellen auf der Länge von mehreren Metern quer zum Haus (Spannweite ca. 6m).
    Die Eisen haben sich wohl in der Fabrik auf die Schalung durchgedrückt (Abstandshalter Pfusch).

    Die Frage ist, wie schwerwiegend der Mangel ist. Muss das der Bauträger sanieren, wenn ja, wie? Nur Zinkfarbe? Verputzen? Aufstemmen und vor Ort nachbetonieren?

    Oder sollten wir vom Kauf Abstand nehmen, da es ein Mangel ist, der in 30 Jahren die Stabilität beeinflusst, wenn die Eisen dann durchgerostet sind?

    Welche Normen sind bei Betonarbeiten in Bezug auf Bewehrungsabstand zur Oberfläche einzuhalten?

    Vielen Dank für ein paar Antworten.

    Hajo

    PS: Ich habe in einem anderen Thread gelesen, dass das selbst in einem Keller kein Problem darstellt ....gibt es da Erfahrungen?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. hajo

    hajo

    Dabei seit:
    15. April 2004
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Köln
    Ich habe noch zwei Bilder gemacht, einmal eine Übersicht. Mir ist nicht ganzt klar, ob die unteren Eisen in der Decke wirklich Zug aufnehmen sollen oder ob das nur ne Betonschalung ist.

    Das zweite zeig etwas genauer, wie die Eisen darausgucken.
     
  4. hajo

    hajo

    Dabei seit:
    15. April 2004
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Köln
    rangezoomt
     
  5. hajo

    hajo

    Dabei seit:
    15. April 2004
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Köln
    und nochmal näher
     
  6. Thomas 2

    Thomas 2

    Dabei seit:
    19. April 2003
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurer/Säurebauafachmonteur
    Ort:
    Westerwald
    Benutzertitelzusatz:
    Nichts
    Mir scheint das mehr ein Transportschaden zu sein. Die vorgefertigten Platten liegen werden des Transport, zur Baustelle auf dem LKW übereinander. Deine Lienen zeigen er die Abdrücke der Gitterträger, vom Transport. Vibrationen und das Gewicht haben so ihre spuren hinterlassen.
    Sieht zumindest so aus.
     
  7. hajo

    hajo

    Dabei seit:
    15. April 2004
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Köln
    @Thomas 2:
    Interessante Überlegung. Ich werde mir das nochmal genauer ansehen.

    Hajo
     
  8. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    "eigentlich" hab ich gehofft

    daß sich hier einer verrennt ... "drum" hab ich erstmal mein Maul gehalten :)
    -
    "was" wir hier haben ist ganz einfach zu erklären ... bzw. hat der Thomas schon aufgezeigt ... "die" Platten wurde auf die Baustelle gefahren und das Eisen das Sie jetzt sehn sind die Abdrücke der Abstandhalter (!)
    -
    "sie" können des ganz einfach überprüfen indem Sie mit nem Taschenmesser an diesen Stellen etwas schaben ... Sie werden merken das diese Schicht nur ein paar Mü stark ist (!)
    -
    "so" lassen würd ich das aber auch nicht ... ne kleine Flex ne Topfscheibe dazu und runterschleifen des Zeuch ansonsten
    kann´s sein daß Sie später Rückstände in der Deckenfarbe sehn (!)
    -
    "die" paar Stunden die durch das Schleifen draufgehn würd ich dem Fertigteilwerk in Rechnung stellen :) ... "WEIL" wenn die halbwegs etwas mehr als "NUR" raus mit dem Zeuch im Sinn haben würden würden sie Unterlegbretter zwischen den Platten packen und des Problem wär gelöst ... dieses Phänonym iss schon lange bekannt ... "tja" ich würd gescheit aufschrein wenn Sie mir die Platten ohne Zwischenlage auf die Baustelle bringen würden :D
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Thomas 2

    Thomas 2

    Dabei seit:
    19. April 2003
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurer/Säurebauafachmonteur
    Ort:
    Westerwald
    Benutzertitelzusatz:
    Nichts
    Re: "eigentlich" hab ich gehofft

    Hallo Josef,

    Die von dir genanten Abstandhalter, sind in der Regel doch keine Abstandhalter in dem Sinn, daß sie die Ober-Bewehrung in der gewünschten Position tragen sollen. In der Regel sind sie im Randbereich doch zu tief.

    Gruß Thomas
     
  11. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    "unglücklich" formuliert ???

    gemeint waren(ist) ... die Gitterträger (Abstandhalter) auf denen die Platten für den Transport ohne Zwischenbretter gestabelt wurden hinterliesen diesen Abdruck (!)
     
Thema:

Freiliegende Eisen in Fertigdecke

Die Seite wird geladen...

Freiliegende Eisen in Fertigdecke - Ähnliche Themen

  1. Wie Eisen Wasserrohr "stilllegen"?

    Wie Eisen Wasserrohr "stilllegen"?: Hallo, ich habe einen Altbau aus 1960. Die gesamte Verrohrung für Wasser (ab dem Haupthahn) und Heizung wird demnächst erneuert. Im Augenblick...
  2. Wie viel Eisen muss in die Bodenplatte, wenn dort eine Doppelgarage eingeplant ist?

    Wie viel Eisen muss in die Bodenplatte, wenn dort eine Doppelgarage eingeplant ist?: Hallo Fachleute, in unsrem Haus wurde eine Doppelgarage in den Keller geplant. In die Bodenplatte wurde eine Unter- und Oberbewehrung...
  3. Darf Bauträger den Bau einfach "auf Eis legen"

    Darf Bauträger den Bau einfach "auf Eis legen": Hallo! Wir wollen im April ein EFH über einen Bauträger bauen. Vertrag ist unterschrieben, Finanzierung steht. Könnte also los gehen......
  4. Betoninstandsetzung/ freiliegende Bewehrung

    Betoninstandsetzung/ freiliegende Bewehrung: Helau allerseits, bin der Jo, gelernter Tiefbauer und neu hier. Meine Frage betrifft eine Betondecke, an der teilweise die Bewehrung freiliegt,...
  5. Hanglage, Keller vorne raus freiliegend, reicht schwarze Wanne wirklich??

    Hanglage, Keller vorne raus freiliegend, reicht schwarze Wanne wirklich??: Hallo, zunächst vorneweg: ich bin Laie und auf Expertenrat angewiesen, also bitte nicht steinigen :-) Wir bauen gerade (Genehmigung läuft)...