Freitragendes Glasvordach auf Bimsmauerwerk mit 160mm WDVS möglich?

Diskutiere Freitragendes Glasvordach auf Bimsmauerwerk mit 160mm WDVS möglich? im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Hallo, wir sanieren derzeit ein EFH. Das Mauerwerk besteht aus 300mm Bims-Hohlblocksteinen (Bj. 1963). Dieses Jahr soll ein WDVS aus 160mm...

  1. #1 Horst3000, 05.02.2021
    Horst3000

    Horst3000

    Dabei seit:
    23.06.2020
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    5
    Hallo,

    wir sanieren derzeit ein EFH. Das Mauerwerk besteht aus 300mm Bims-Hohlblocksteinen (Bj. 1963). Dieses Jahr soll ein WDVS aus 160mm Holzfaser angebracht werden.
    Über dem Eingangsbereich hätten wir gerne ein freitragendes Glasdach, Breite 170cm, Auskragung 80-100cm.

    Hält ein solches Konstrukt an Bimswänden überhaupt und wie lässt sich eine Anbindung möglichst geschickt in das WDVS einbringen?

    Noch ist das WDVS nicht montiert, d.h. alle Freiheiten sind noch offen.

    Viele Grüße!
     
  2. #2 Feyerabend, 05.02.2021
    Feyerabend

    Feyerabend

    Dabei seit:
    29.08.2019
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    37
    Beruf:
    staat. geprüfter Bautechniker
    Ort:
    Köln
    Dann lass dir vorher einen entsprechenden Träger für die Montage vom Glasdach anbringen. Der Träger wird dann später mit verputzt.
    Es gibt alternativ von einigen Herstellern zugelassene Schwerlastbefestigungssysteme.
     
  3. #3 Horst3000, 05.02.2021
    Horst3000

    Horst3000

    Dabei seit:
    23.06.2020
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    5
    Hallo,

    wie würde denn so ein "Träger" aussehen?
    Welche Hersteller von solchen Systemen gibt es?
     
  4. #4 Tscharlie, 05.02.2021
    Tscharlie

    Tscharlie

    Dabei seit:
    04.08.2018
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    5
    das glasdach mit durchgehenden schrauben durchs mauerwerk und innen schöne abdeckung drauf -------das hält
     
  5. #5 Horst3000, 08.02.2021
    Horst3000

    Horst3000

    Dabei seit:
    23.06.2020
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    5
    Das ist leider durch, innen ist bereits alles verputzt und ein Einbauschrank davor...
     
  6. #6 Feyerabend, 08.02.2021
    Feyerabend

    Feyerabend

    Dabei seit:
    29.08.2019
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    37
    Beruf:
    staat. geprüfter Bautechniker
    Ort:
    Köln
    So ein Unfug :mauer

    Gibt von allen bekannten Dübelherstellern Systeme für die Befestigung am WDVS. Da aber unbedingt die Zulassung und Belastbarkeit beachten!
    Als Träger kann z.B. ein KVH-Balken eingebaut werden der an dem dann das Vordach o.ä. befestigt wird.
     
    simon84 gefällt das.
  7. #7 Horst3000, 08.02.2021
    Horst3000

    Horst3000

    Dabei seit:
    23.06.2020
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    5
    Das war meine ursprüngliche Idee. Gewindestangen mit Siebhülsen/Injektionsmörtel einkleben, KVH drauf schieben (mit versenkten Muttern befestigen), darüber 20/40mm druckfestes Styrodur bis es in etwa auf der Höhe des WDVS ist. Und dann die Glasschiene drauf. Das sollte auf jeden Fall stabil genug sein, es kommen keine Hebelkräfte auf die Gewindestangen und keine Druckbelastung auf das WDVS.

    habe aber hier im Forum gelesen dass ein KVH im WDVS absolut nichts zu suchen hat und totaler Pfusch wäre. Deswegen habe ich das nicht weiterverfolgt...

    140mm KVH + 40mm Styrodur sollte vom U-Wert zumindest so ähnlich dem 160mm Holzfaser-WDVS sein dass kein Tauwasser am KVH entstehen sollte. Die Wärmebrücken durch 4 M12 Gewindestangen würde ich vernachlässigen...
     
  8. #8 Feyerabend, 08.02.2021
    Feyerabend

    Feyerabend

    Dabei seit:
    29.08.2019
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    37
    Beruf:
    staat. geprüfter Bautechniker
    Ort:
    Köln
    ich habe aber nichts davon geschrieben, dass der KVH im WDVS sitzt ;)

    Bei einem kleinen Vordach kann je nach Gewicht und Befestigung bzw. Schraubenabstand sicherlich auch nur mit den Schwerlastsystemen gearbeitet werden. Telefonier dazu am besten mal mit dem Hersteller von deiner Holzfaser
     
Thema:

Freitragendes Glasvordach auf Bimsmauerwerk mit 160mm WDVS möglich?

Die Seite wird geladen...

Freitragendes Glasvordach auf Bimsmauerwerk mit 160mm WDVS möglich? - Ähnliche Themen

  1. Fundament für freitragendes Schiebetor überpflastern

    Fundament für freitragendes Schiebetor überpflastern: Hallo in die Runde, vielleicht könnt ihr mir helfen. Ich muss diese Tage ein Fundament für unser freitragendes Schiebetor ausgraben und...
  2. Trittstufen bei Freitragender Treppe befestigen

    Trittstufen bei Freitragender Treppe befestigen: Hallo allerseits, mein derzeitiges Projekt der Sanierung unserer Außentreppe neigt sich dem Ende zu. Nun habe ich hier eine Frage bzgl. der...
  3. Raum in Halle, Decke Freitragend

    Raum in Halle, Decke Freitragend: Servus, neue Halle gemietet, es fehlt aber ein beheizter Raum in der Halle - wollen im Winter ja nicht frieren beim Arbeiten^^ Hab mal hier im...
  4. Freitragende Decke abhängen

    Freitragende Decke abhängen: Liebe Forum-Mitglieder, Wir sind gerade dabei unseren Dachboden (Pfettendach) zu dämmen und auszubauen. Bei einer Höhe der Firstfette von 4,75m...
  5. Freitragender Waschtisch

    Freitragender Waschtisch: Wir möchten bei uns im Bad bzw. im Gäste-WC gerne freitragende Waschtische einsetzen. Ich mache mir allerdings Gedanken, ob die Wände das...