Fremde Spiralkollektoren auf eigenem Grundstück

Diskutiere Fremde Spiralkollektoren auf eigenem Grundstück im Regenerative Energien Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, auf unserem zukünftigen Grundstück sind letzte Woche eine Reihe Spiralkollektoren (ca. 1,5 m tief) verlegt worden. Dies wird als...

  1. DaFunk

    DaFunk

    Dabei seit:
    7. Februar 2012
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Chemiker
    Ort:
    BW
    Hallo,

    auf unserem zukünftigen Grundstück sind letzte Woche eine Reihe Spiralkollektoren (ca. 1,5 m tief) verlegt worden. Dies wird als Grundlast eingetragen.

    Da wir das Grundstück noch nicht gekauft haben, überlegen wir ernsthaft, was dies für den Wert des Grundstücks bedeutet.

    Was ist bei diesen Spiralkollektoren zu beachten bezüglich:

    - Bepflanzbarkeit über den Kollektoren

    - Langlebigkeit der Kollektoren (Dichtigkeit, Revisionsanfälligkeit) ==> Gibt es hier schon Langzeiterfahrungen, wie lange solche Dinger halten, ohne das man den Garten umpflügen muss?

    - Gibt es schon Beispiele über Nachbarschaftskonflikte bei solchen Dingen?

    Danke
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. DaFunk

    DaFunk

    Dabei seit:
    7. Februar 2012
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Chemiker
    Ort:
    BW
    upps, tippfehler im titel. kann ich leider nicht mehr ändern...
     
  4. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Aber ich. ;)

    Darüber würde ich mir auch Gedanken machen. Wie groß ist das Grundstück? Welche Fläche nehmen die Kollektoren ein? Warum verlegt der Nachbar seine Kollektoren auf einem "fremden" Grundstück?

    Bepflanzen ist an sich nicht das Problem, so lange man keine tiefwurzelnden Pflanzen setzt. Auch die Lebensdauer eine Kollektors ist beachtlich, denn das normalerweise verwendete PE Rohr ist nahezu unverwüstlich.

    Was ist aber wenn DU später eine WP mit Kollektor verbauen möchtest?

    Ich würde so eine Grundlast als erheblich wertmindernd einstufen. Den Bereich des Grundstücks in dem die Kollektoren liegen würde ich, inkl. Abstand der üblicherweise sowieso einzuhalten ist, nicht bezahlen.

    Gruß
    Ralf
     
  5. #4 Ralf Dühlmeyer, 20. März 2012
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Ich sag nur: [​IMG]
     
  6. bogi32b

    bogi32b

    Dabei seit:
    6. September 2011
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Netzwerkspezi
    Ort:
    Moorrege
    Das ist hier die entscheidende Frage!!! Auch wenn das das heute noch nicht möchte, was ist in 10-20-30 Jahren???

    Wenn es nicht ein Riesengrundstück ist, Finger weg... imho. Soll sich doch jemand anderes später ärgern.
     
  7. DaFunk

    DaFunk

    Dabei seit:
    7. Februar 2012
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Chemiker
    Ort:
    BW
    Das uns interessierende Grundstück ist 200 m2 gross. D.h. Kollektoren kommen für unsere Heizung eh nicht in Frage. Es wird dann sowieso eine Pelletheizung verbaut.

    Die Kollektorenfläche weiss ich noch nicht ganz genau, ich bekomme noch einen Plan. Es ist auf jeden fall eine Reihe Kollektoren auf der gesamten Grundstücksbreite. D. h. wir sprechen hier über 12 - 16 m2, je nach Breite der Abstandsflächen.

    Der Nachbar hat das Gebäude von einem Bauunternehmer bauen lassen, welche auch Eigentümer unseres Grundstücks ist. Uns wurde auch mitgeteilt, dass ein Kollektor auf dem Grundstück verbaut werden würde, nur war die Rede von einem Kollektor und nicht über die gesamte Breite.

    Was sind in diesem Zusammenhang tiefwurzelnde Pflanzen? Alle Bäume, oder auch Sträucher?

    PE Rohre sind unverwüstlich. Aber wie sieht es mit der Dichtigkeit von den Anschlüssen und Verschraubungen aus?
     
  8. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    :yikes

    Das ist eine Frage für WWI. Ich habe keinen grünen Daumen.

    Verschraubungen o.ä. haben im Boden nichts zu suchen. Es gibt Verbindungsmethoden die dafür zugelassen sind. Da wurde nach Prüfung unterstellt, dass diese genau so haltbar sind wie die Rohre selbst.

    Gruß
    Ralf
     
  9. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ergänzung:

    Drum prüfe, wer sich ewig bindet, Ob sich nicht was Bess'res findet.

    Gruß
    Ralf
     
  10. bomberos

    bomberos

    Dabei seit:
    17. August 2011
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Werkzeugmacher
    Ort:
    Rhein Neckar
    200 m2? Was soll darauf gebaut werden?
    Und Ihr wollt noch 12-16 m2 Abstandsflächen hergeben?
    Hast mal dran gedacht, dass auf die Fläche vielleicht
    eine Garage oder Ähnliches als Grenzbebauung kommen kann/muss?

    Ich würde die Finger weg lassen...

    MfG

    bomberos
     
  11. DaFunk

    DaFunk

    Dabei seit:
    7. Februar 2012
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Chemiker
    Ort:
    BW
    Hast du ne Ahnung, was hier die Grundstücke kosten? Geschweige denn dass man überhaupt mal eins innerorts findet...
     
  12. DaFunk

    DaFunk

    Dabei seit:
    7. Februar 2012
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Chemiker
    Ort:
    BW
    Die Fläche, über die wir reden ist der Strasse abgewandt. Also Garage kommt hierbei sowieso nicht in Frage. Die Fläche wäre also eher Gartenfläche.
     
  13. bogi32b

    bogi32b

    Dabei seit:
    6. September 2011
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Netzwerkspezi
    Ort:
    Moorrege
    Dann schau bei Wikipedia oder so nach was in Sibirien wächst, wenn Du Dich damit anfreunden kannst dann sollte das schon passen.

    Flora in Sibirien laut Wikipedia
     
  14. #13 Headhunter2, 20. März 2012
    Headhunter2

    Headhunter2

    Dabei seit:
    15. März 2009
    Beiträge:
    557
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT'ler
    Ort:
    Bayern
    Ähm, ich will nicht überheblich wirken (ich weiß, es wird sich doch so anhören), aber wie kann man bei 200m² von "Garten" reden? Da passt ja das Haus schon gar nicht wirklich drauf ^^

    Hört sich für mich nach typischer BU-Vorgehensweise an, großes Grundstück, möglichst viele Puppenhäuser reinklatschen und sowas wie die angesprochenen Kollektoren wild auf der Restfläche verteilen, danach das ganze auseinanderschnipseln und die Dummen finden die es kaufen *brrr*

    @TE: Wenn der dir jetzt schon mit solchen Geschichte kommt, was glaubst du wie dann der Hausbau laufen wird? Da gibts nur den alten Bundeswehrspruch: Arme und Beine bilden rotierende Scheiben (beim Weglaufen)
     
  15. DaFunk

    DaFunk

    Dabei seit:
    7. Februar 2012
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Chemiker
    Ort:
    BW
    @bogi: gute idee, danke :mega_lol:
     
  16. DaFunk

    DaFunk

    Dabei seit:
    7. Februar 2012
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Chemiker
    Ort:
    BW
    natürlich ist der garten nicht gross, aber ich habe auch keine lust 300000 tacken für 800m2 hinzulegen...

    hausbau lief, zumindest beim nachbar recht gut. klar reibungslos nicht, aber wo läufts schon reibungslos...
     
  17. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Und dann lässt Du Dir von den wenigen m2 auch noch einige abknabbern?

    Was machst Du, wenn Du (beispielsweise) mal eine Gartenhütte stellen willst, für Rasenmäher & Co.? Stellst Du die dann auf die Terrasse? Oder überbaust Du den Kollektor, so dass der ruckzuck in die Vereisung geht und nie wieder regeneriert? Das dürfte das Verhältnis zum Nachbarn ganz schnell ruinieren.

    Fakt ist, dass der Platz für Dich nicht nutzbar ist, und das auf einem Grundstück auf dem man sowieso schon mit jedem Zehntel m2 rechnen muss.

    Deine "Pflanzen" sind das geringste Problem.

    Gruß
    Ralf
     
  18. Trololo

    Trololo

    Dabei seit:
    10. Dezember 2011
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Augsburg
    Jetzt verrat doch mal, was auf diese 200 m² überhaupt gebaut werden soll.

    Ich würde da die Finger von lassen.
     
  19. DaFunk

    DaFunk

    Dabei seit:
    7. Februar 2012
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Chemiker
    Ort:
    BW
    da soll ne doppelhaushälfte 6.5 * 11.7 m drauf. passt mit den abstandsflächen auch alles. wenn ihr wüsstet, was hier sonst noch alles als grundstück verkauft wird...

    @r.b.: wieso vereist der spiralkollektor unter einem schuppen?
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Weil ein Kollektor maßgeblich vom Wärmeeintrag von "oben" lebt, und das wäre in erster Linie Regenwasser. Ist diese Wärmezufuhr nicht sichergestellt, dann kann der Kollektor nicht mehr regenerieren, d.h. es wird dem Erdboden mehr Wärme(energie) entzogen als nachfließen kann.

    Wenn die Grundstücke sowieso schon so klein sind, dann kann man unterstellen, dass der Kollektor des Nachbars jetzt schon auf Kante genäht ist. Spiralkollektoren setzt man üblicherweise nur dann ein, wenn es Platzprobleme gibt.
    d.h. Der Kollektor wird das Erdreich sowieso schon bis an die Grenzen (wenn nicht darüber) belasten, und braucht jede Wh die irgendwie verfügbar ist.

    Gruß
    Ralf
     
  22. DaFunk

    DaFunk

    Dabei seit:
    7. Februar 2012
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Chemiker
    Ort:
    BW
    ah ok. so gesehen logisch. hmm.. wir müssen uns das noch einmal gut überlegen.

    ahso und an alle anderen meckerer wegen kleinem grundstück: diese kleinen ausmasse sind und waren uns die ganze zeit schon bekannt und wir haben uns damit angefreundet (weniger kosten, weniger arbeit etc.). die schiere grundstücksgrösse ist kein thema dieses threads, sondern lediglich die grundlast auf dem selbigen...
     
Thema:

Fremde Spiralkollektoren auf eigenem Grundstück

Die Seite wird geladen...

Fremde Spiralkollektoren auf eigenem Grundstück - Ähnliche Themen

  1. Grundstück Minihaus - Abstandsflächen erforderlich?

    Grundstück Minihaus - Abstandsflächen erforderlich?: Wenn ich mir nun ein Minihaus (freiststehend, kein Anhänger sondern mit betonierter Bodenplatte und Fundamenten) bauen möchte, und ich mit 70qm...
  2. Grundstück teilen: Wie Zufahrt Hinterliegergrundstück regeln (Grenzbebauung)

    Grundstück teilen: Wie Zufahrt Hinterliegergrundstück regeln (Grenzbebauung): Hallo Zusammen, wir möchten gerne ein größeres Grundstück teilen, um dort zwei EFHs zu errichten (Bundesland: Bayern). Konkret würden wir den...
  3. Unterfangung auf dem eigenen Grundstück möglich?

    Unterfangung auf dem eigenen Grundstück möglich?: Hallo zusammen, Wir haben eine DHH, BJ1956. Diese möchten wir abreißen und eine neue DHH errichten. Die Nachbarhälfte bleibt stehen. Beide...
  4. Kaufvertrag für ein Grundstück

    Kaufvertrag für ein Grundstück: Hello User, bin neu hier :) und habe als neu-bauherrin auch eine Frage :) Heute haben ich den Kaufvertrag für ein Grundstück von der...
  5. Hilfe bei Suche nach Grundstück

    Hilfe bei Suche nach Grundstück: Hallo zusammen, mein Name ist Jürgen und ich komme aus Neuss in der Nähe von Düsseldorf. Meine Frau und ich möchten in absehbarer Zeit im...