Fröling RendaCalor24 Gas Brennwertkessel

Diskutiere Fröling RendaCalor24 Gas Brennwertkessel im Sonstiges Forum im Bereich Haustechnik; Hallo Bauexperten und User vom Bauexpertenforum. Ich habe schon eine ganze Zeit hier im Forum sehr angeregt die verschiedensten Beiträge und...

  1. #1 leinhaas, 25. Januar 2005
    Zuletzt bearbeitet: 25. Januar 2005
    leinhaas

    leinhaas

    Dabei seit:
    14. Dezember 2004
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Versand Mitarbeiter
    Ort:
    57439 Attendorn
    Hallo Bauexperten und User vom Bauexpertenforum.

    Ich habe schon eine ganze Zeit hier im Forum sehr angeregt die verschiedensten Beiträge und deren ( meine pers. Meinung ) gut Fundierten Antworten aufmerksam gelesen. Heute möchte Ich auch ein Thema erstellen weil wie ich finde es den einen oder anderen gibt der auch Laie ist wie ich und vieleicht das selbe Prob hat?

    Ich habe 1999 ein EFH in Ständerbauweise Niedrig - Energie - Haus gebaut, Wohnfläche rd. 136 m2.
    Heizung : Fröling RendaCalor24 - 23kw GAS - Brennwert
    Speicher - Trinkwassererwärmer Fröling RendaCell U110 mit 104 ltr. sowie ein Bypaß - Thermostat-System Fa. Reich zur Auto. regelung der Vorlauf- Temperatur von Fußbodenheizungen.
    Heizungsregler : RendaControl SW im Hauswirtschaftsraum mit AT - fühler geführt sowie je einen Raumregler im Windfang - Küche - Wohnzimmer
    Zimmertemperatur um 21°

    Fußbodenheizung koplett im EG, sowie im Bad.
    je einen Heizkörper im Kinderzimmer1 - Kinderzimmer2 - Elternzimmer
    zusätzlich wird im Winter das Haus mit einem Kachelofen beheizt.

    Nach der aktuellen Gas- Verbrauchsrechnung für 2004 kamen mir zweifel über den Verbrauch an Gas und ob die Heizung richtig eingestellt ist!

    Gas Verbrauch ende Dezember 2000 bis ende Dezember 2001 = 10331 kwh
    Gas Verbrauch ende Dezember 2001 bis ende Dezember 2002 = 10462 kwh
    Gas Verbrauch ende Dezember 2002 bis ende Dezember 2003 = 8605 kwh
    Gas Verbrauch ende Dezember 2003 bis ende Dezember 2004 = 12363 kwh

    Für mich als Laie scheint mir der Gasverbrauch zu Hoch, zumal ich regelmäßig mit meinen Kachalofen heize.

    Schließlich habe ich mir die einstellungen von der Heizungsanlage angesehen und hier sind die Daten :
    Raumtemperatur Tag = 21°
    Nachtabsenkung = 15°
    Heizgrenze im Absenkbetr. = 5°
    Heizgrenze Sommer = 15°
    Heizkurvensteilheit = 0,5
    Heizkurven - Parallelverschiebung = 25,0°
    Startoptimierung Vorhaltezeit = 210 Min.
    Trinkwassertemp. = 55°
    Raumtemperaturkompensation = 3

    Der Bypaß steht auf eintellung 60° und der Thermostat steht auf 40°

    Die Einschaltzeiten habe ich im übrigen abgeändert :
    Heizung EIN 03:00 Uhr bis 05:00 Uhr von Mo. bis Fr.
    Heizung EIN 10:00 13:00
    Heizung EIN 16:00 21:00

    Heizung EIN 06:00 Uhr bis 12:00 Uhr von Sa. bis So.
    Heizung EIN 14:00 22:00 Uhr

    Das gleiche gilt für Warmwasser nur mit anderen schaltzeiten

    Meine Frage an euch Bau und Heizungsexperten ist mein Heizungsanlage vom Heizungsbauer so richtig installiert und eingestellt? Kann mann hier und da noch was optimieren?

    Nach meinem Fragen an den Heizungsbauer haben sie keine Zeit mir dabei zu helfen da sie an anderen Baustellen arbeiten und der anfahrweg währe zu weit. Darüber bin ich sehr entäuscht. Aber bevor ich mir jetzt einen am Ort liegenden Heizungsbauer beauftrage, frage ich lieber erst mal hier bei euch nach.
    Ich wäre euch echt danbar wenn ihr mir weiter helfen könntet.

    Vielen Dank schon mal im voraus.

    Lt. Nachweis nach WSVO '95 und DIN 4108 noch folgendes :
    - Grundfläche AG : 82,15 m2
    - beheiztes Volumen 422, 387 m3
    - Wärmeübertr. Umfassungsfläche A= 358,10 m2
    - Maximal zulässiger Jahres Heizwärmebedarf Q'Hzul= 28,50 kwh / ( m3 a )
    - Berechneter Jahres - Heizwärmebedarf Q'H= 20,09 Kwh / ( m3 a )
    - Beheiztes Bauwerksvolumen V= 422,39 m3 A/V = 0,85 m1
    - Maximal zulässiger Jahres Heizwärmebedarf Q"Hzul= 89,07 kwh / ( m2 a )
    - Berechneter Jahres - Heizwärmebedarf Q"H= 62,79 Kwh / ( m2 a )
    - Jahres - Heizwärme insgesammt QH = 8487,24 kwh / a
    - Gebäudenutzfläche nach WSVO A N=135,16 m2
    - anrechenbares Luftvolumen V L= 337,91 m3
    darin sind Transmissionswärme - Lüftungswärme - Nutzbare interne Wärmegewinn - Nutzbare solare Wärmegewinn berücksichtigt.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: Fröling RendaCalor24 Gas Brennwertkessel
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. fröling rendacalor 24 gasbrennwertkessel

Die Seite wird geladen...

Fröling RendaCalor24 Gas Brennwertkessel - Ähnliche Themen

  1. Entscheidungshilfe Wechsel von Öl auf Gas?

    Entscheidungshilfe Wechsel von Öl auf Gas?: Ich nenne jetzt mal die Rahmenbedingungen: Haus Baujahr 1907, Anbau 1977. Wohnfläche 240m². Ca. 1/4 mit Fußbodenheizung => RTL-Steuerung....
  2. wieviel KW sollte der Brennwertkessel haben und was sollte die Kosten?

    wieviel KW sollte der Brennwertkessel haben und was sollte die Kosten?: Hallo, wir haben einige Kostenvoranschläge eingeholt, bezüglich einer neuen Heizung. Sprich Brennwertkessel, 200L Warmwassertank,...
  3. Kosten Gas - Heizung Warmwasser

    Kosten Gas - Heizung Warmwasser: Guten Tag, ich bin neu hier im Forum und möchte erstmal kurz Hallo sagen :) Unser Bau ist bereits abgeschlossen und wir wohnen nun seit...
  4. Installtionskosten komptett mit Gas Heizung / Neubau Doppelhaus

    Installtionskosten komptett mit Gas Heizung / Neubau Doppelhaus: Servus. Ich habe gersde mehrere Angebote von Gas / Wasser installtionsfirmen erhalten. 2 Stockwerke / Ca 160 qm. Geplant ist eine Komplette...
  5. Gas oder WP in ggf. KfW55 Neubau?

    Gas oder WP in ggf. KfW55 Neubau?: Hallo. Wir planen den Bau eines EFH. Einige Eckdaten zum geplanten Haus. Wir planen 150 m² zzgl. Keller. Den Keller wollen wir erstmal als...