Frostriegel

Diskutiere Frostriegel im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, kennt sich von euch jemand mich Gründungen aus? Ich muss eine 80,5 x 44 Meter große Halle in meiner Abschlussarbeit planen....

  1. #1 wohlinhio, 2. April 2010
    wohlinhio

    wohlinhio

    Dabei seit:
    2. April 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Diplomand
    Ort:
    Gundelfingen
    Hallo zusammen,

    kennt sich von euch jemand mich Gründungen aus?

    Ich muss eine 80,5 x 44 Meter große Halle in meiner Abschlussarbeit planen. Die Fundamente muss ich von meiner Bodenplatte entkoppeln. Untergrund kann zu 250 kN/m² angenommen werden.
    Zwischen meinen Einzelfundamenten für die Rahmenstützen muss ich einen Frostriegel anordnen damit der Frost nicht unter meine Bodenplatte kommt. Gründungstiefe des Frostriegels 1m.

    Meine Frage?

    Wird ein Frostriegel konstruktiv bemessen, wenn ja mit welcher Bewehrung? Oder muss ich beim Frostriegel was berechnen?

    Danke mal und frohe Ostern

    Michi:bau_1:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    evtl. einseitiger erddruck? oder e,h aus p?
    wenn fertigteil, dann evtl. v+w aus fassade?
    anprall?
     
  4. #3 wohlinhio, 2. April 2010
    wohlinhio

    wohlinhio

    Dabei seit:
    2. April 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Diplomand
    Ort:
    Gundelfingen
    Danke für die Antwort

    ich wollte den Frostriegel zwischen den stützen hochziehen und das unterste Sandwichelement dran befestigen. Die Sandwichelemente habe ich waagrecht angeordnet und direkt an den Stützen befestigt.
    über den Erddruck hab ich mir noch gar keine so großen Gedanken gemacht.
     
  5. #4 wohlinhio, 2. April 2010
    wohlinhio

    wohlinhio

    Dabei seit:
    2. April 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Diplomand
    Ort:
    Gundelfingen
    ist eine Produktionshalle mit 2 x 10 to Kräne, auf anprall muss ich nichts bemessen auch nicht die stützen
     
  6. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Oha denn sie wissen nicht was sie tun.

    Halle / Kranbahn / Bopla / getrennt von Gründung / Frostschürzen gegen Frost ???? / Fassadenbefestigung ...

    44m Spannweite -Zugbänder... oder was für Klötze sollen da drunter?

    Wie funktioniert denn die Aussteifung der Halle / Abtragung der H-Lasten?

    Damit klärt sich fast alles. Ansonsten wirbelt in der Realität der Bauablauf noch einiges durcheinander.
     
  7. Wieland

    Wieland Gast

    Frostschürtzen an Halle mit Brückenkran.

    Würde empfehlen die Frostschürze auf jeden Fall mit Statischer Funktion als sogenannter
    Aussteifungs u.Zerrbalken mit zu berechnen.

    Und Frostschürze auch im Erdreich mit Wärmedämmung.
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Frostriegel