Frostschäden bei feuchtem Porenbeton?

Diskutiere Frostschäden bei feuchtem Porenbeton? im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Hallo, wir stehen vor der Wahl den Keller für unser Haus in Holzrahmenbauweise in Porenbeton oder in Kalksandstein mit Perimeterdämmung zu...

  1. Sonja

    Sonja Gast

    Hallo,

    wir stehen vor der Wahl den Keller für unser Haus in Holzrahmenbauweise in Porenbeton oder in Kalksandstein mit Perimeterdämmung zu bauen.

    Wir sehen beim Porenbeton Vorteile wegen der wärmedämmenden Eigenschaften des Materials. Wir fragen uns aber, ob dieser Baustoff anfällig für Frostschäden ist, falls er durch eine fehlerhafte Dickschicht Feuchtigkeit ausgesetzt ist.

    Sind diese Bedenken berechtigt?

    Wir freuen uns über jeden Hinweis
     
  2. #2 Schwabe, 07.12.2005
    Schwabe

    Schwabe

    Dabei seit:
    26.09.2005
    Beiträge:
    381
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bausachverständiger
    Ort:
    Leipzig
    Hallo Sonja,

    beide Materialien sind poröse Werkstoffe. Und somit nehmen beide Werkstoffe bei direktem Kontakt mit Feuchtigkeit (hier Erdreich) Feuchtigkeit auf. Deshalb gibt es die DIN 18195 die besagt, dass die Außenwände KG je nach Lastfall abzudichten sind. Egal welche Baustoff Sie nehmen, Sie müssen dafür sorgen, dass die Abdichtung je nach Lastfall DIN-gerecht und nach den Vorschriften des Herstellers hergestellt werden. Ansonsten bekommen Sie bei beiden Materialien Probleme.
    Eine Entscheidung für welchen Baustoff könnte sein: der Preis, Wärmedämmung, Statik ?
    Mit freundlichen Grüßen
    Schwabe
     
  3. matula

    matula

    Dabei seit:
    16.11.2005
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Angest.
    Ort:
    waiblingen
    ...nicht zu vergessen sind noch Isolieranstrich + Noppenbahn...
    Der Perimeterdämmmung entnehme ich, dass der Keller als Wohnkeller geplant ist, oder?? Das hat wegen dem Wohnklima Einfluss auf die Entscheidung.

    Was spricht gegen eine Ausführung in Beton (keine Fertigteile, sondern geschalt)?? Das hätte den Vorteil, dass der Keller gegen Wasser prinzipiell erst mal dicht ist! Ein angenehmes Wohnklima ist m. E. weitgehend auch über die Wahl des geeigneten Innenputzes zu lösen. Dann bleibt noch als Nachteil, dass Löcherbohren etwas schwieriger ist.
    Bei Porenbeton oder KSS ist der Klimaausgleich fürs Wohnen besser, allerdings ist die Abhängigkeit von der fehlerfreien Isolierung gegeben (wie Du als Gefahr erkannt hast...)

    Angenommen alle Varianten werden fachgerecht ausgeführt - letztendlich bleibt es eine Philosiphiefrage!! Wenn Murks gemacht wird, kannst Du bei allen Varianten Probleme kriegen!

    Wir haben uns übrigens für Beton entschieden, auch als Wohnraum isoliert und hoffen damit eher der Feuhtigkeit aus dem Weg zu gehen. Wir wollen den Keller aber auch nur bedingt als Wohnkeller nutzen (Gästezimmer vielleicht)...

    Ich kenn aber aus 20jähriger Erfahrung auch die andere Seite: Meine Eltern haben 1979 den Keller in Kalksandstein gebaut, isoliert. Ich kann nur positives berichten ... Absolut keine Probleme - angenehmes Klima...
     
Thema: Frostschäden bei feuchtem Porenbeton?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. frostschäden am beton

Die Seite wird geladen...

Frostschäden bei feuchtem Porenbeton? - Ähnliche Themen

  1. Zisterne nicht tief genug, vorprogrammierte Frostschäden ? Ich brauche euren Rat

    Zisterne nicht tief genug, vorprogrammierte Frostschäden ? Ich brauche euren Rat: Hallo werte Gemeinde, ich brauche wieder euren Rat. Eine Tiefbaufirma hat uns die Regenwasserzisterne gesetzt wie Ihr im Bild erkennen...
  2. Putzabplatzungen

    Putzabplatzungen: Guten Tag allerseits, ich habe eine Frage zu den Fensterbänken unseres Hauses. Nach ca. 10 Jahren haben Schnee und Eis - wenn sich soetwas in...
  3. Treppe mit Spaltklinkern nach Frostschaden reparieren

    Treppe mit Spaltklinkern nach Frostschaden reparieren: Hallo, dieses ist mein erster Post hier im Bauexpertenforum. Auf ein gutes Miteinander! Mein Problem: Im Garten führt eine mit Spaltklinkern...
  4. Frostschäden an Kalksandstein

    Frostschäden an Kalksandstein: Hallo, ich habe folgendes Problem. Für einen Wintergarten wurde zum Höhenausgleich ein Kalksandstein Sockel (ca1,2m) gemauert. Die sichtbare...
  5. Frostschäden am Ziegelmauerwerk

    Frostschäden am Ziegelmauerwerk: Hallo, Ich bin sehr froh, dass es dieses Forum und Herrn Thalhammer gibt! Wir bauen zur Zeit eine Wohnung auf der 1955 gebauten Werkstatt...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden