Für Anbau Kellertür und Kellerfenster zumauern?

Diskutiere Für Anbau Kellertür und Kellerfenster zumauern? im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Hallo, ich hoffe meine Fragen sind nicht zu 'amateurhaft'. Genaue (oder fehlende) Informationen kann ich gerne nachtragen. Infos: Mein...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. umichel

    umichel

    Dabei seit:
    7. Oktober 2006
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mediengestalter
    Ort:
    Essen
    Hallo,

    ich hoffe meine Fragen sind nicht zu 'amateurhaft'.
    Genaue (oder fehlende) Informationen kann ich gerne nachtragen.

    Infos:
    Mein Altbau (1956) soll durch einen Anbau (ca. 5,5 x 3,0m) das Wohnzimmer erweitern.
    Da ich mir den Anbau aktuell aber noch nicht leisten kann, soll die Betonplatte für ein paar Jahre als Terrasse dienen.
    Die neue Betonplatte soll also meine alte Terrasse ersetzen und später als Fundament für den Anbau dienen.
    Aktuell habe ich noch 2 Lichtschächte mit kleinen Fenstern und eine Kellertür mit Treppe zum Garten.
    Diese 'Löcher' sollen jetzt verschlossen werden, da die Betonplatte die ganze Fläche abdecken soll (inkl. Treppenaufgang).
    Die Kellerwand haben wir bereits freigelegt, zur späteren Abdichtung/Isolierung.
    Zum Aufbau der Betonplatte werde ich noch einen Statiker befragen.

    Fragen:
    1. Da die Fenster entfallen, benötige ich wahrscheinlich eine Belüftung?
    Falls ja, welche?

    2. Wie verschliesse ich die Löcher der Fenster/Tür?
    Könnte man die Fenster auch verschalen und zugiessen?
    Oder besser mauern?
    Wenn ja, welche Steine/Mortel sind zu empfehlen?

    3. Später kömmt ja 'nur' noch Putz, Bitumen und Isolierung vor die Mauer.
    Das Erdreich und der spätere Anbau werden evtl. stark auf die alten Öffungen drücken.
    Ich gehe davon aus, das die neue Mauer mit Ankern, Blechen, ... befestigt werden sollte?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Es kommt aber eher darauf an, wovon Dein Planer ausgeht...!
     
  4. umichel

    umichel

    Dabei seit:
    7. Oktober 2006
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mediengestalter
    Ort:
    Essen
    Welcher Planer?
    Fachliche Antworten würden mir deutlich mehr bringen.
     
  5. #4 Ralf Dühlmeyer, 12. August 2013
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Wie die Sohlplatte auszulegen ist und welche Weiterungen das hat, muss Dein Planer (Architekt/Tragwerksplaner) ermitteln und in die Planung einarbeiten!

    Oder willst Du jetzt "einfach mal so" ein paar Matten in die Gegend schmeissen und die in irgendwelchem Beton mit Stärke nach Gefühl und Wellenschlag verschwinden lassen.

    Wenn da später ein Anbau drauf soll, dann muss die jetzt schon auf diese Last ausgelegt werden. Baurechtlich und statisch.
    Und den Planer, der das macht, den meint Julius!
     
  6. umichel

    umichel

    Dabei seit:
    7. Oktober 2006
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mediengestalter
    Ort:
    Essen
    Ich hatte ja geschrieben, dass sich ein Statiker um die Betonplatte kümmern wird.
    Mir ging es in erster Linie um das zumauern (oder die Möglichkeit es zu gießen) der Fenster und der Tür bzw. die Belüftung.
    Oder muss der Statiker auch noch ausrechnen, mit welchen Steinen und mit welcher Verankerung
    ich das machen muß?
    Mal rein theoretisch:
    Mehr als die Wahl der Steine (ich gehe mal von Kalksandstein aus) und eine mögliche Verankerung kann er mir doch auch nicht sagen, oder?
     
  7. #6 Ralf Dühlmeyer, 12. August 2013
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Ja - aber eben dass muss er schon sagen. Woher sollen wir wissen, ob ein einfaches Ausmauern reicht oder ob aufwändig Anschlüsse hergestellt werden müssen!

    Das ist sein Job. Dafür gibts keine multiple choice Antworten
     
  8. umichel

    umichel

    Dabei seit:
    7. Oktober 2006
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mediengestalter
    Ort:
    Essen
    Ich denke schon das man hier auch Ratschläger erteilen kann ohne ewig auf Leute hinzuweisen die es beruflich machen.
    Nichts gegen professionelle Handwerker, aber ich hatte schon einen Heizungstechniker und einen Dachdecker hier die in manchen
    Bereichen weniger Ahnung hatten als ich.
    Ich sehe ja ein, dass ich für spezielle Berechnungen auch einen Fachmann zurate ziehen sollte, aber es geht hier aktuell nur um eine Kellertür und ein paar Fenster.
    Ich baue ja hier kein neues Gebäude was 5 Stockwerke hat.
    Wenn man danach geht, würde ich auch jedem hier einen Hochzeitsplaner, einen Urlaubsberater oder einen PC-Fachmann empfehlen.
    Aber ich glaube die Meisten bekommen es mit ein paar Tips (evtl. in Foren) auch ohne diese Personen auf die Reihe.

    Um auf Nummer Sicher zu gehen würde wahrscheinlich selbst ein Statiker nie zu einem reinen Ausmauern raten.
    Und wenn ich 3 frage bekomme ich wahrscheinlich 3 unterschiedliche Antworten.

    Schade das es noch nicht einmal möglich ist auf simple Fragen wie die Steinwahl zu antworten.
    Vielleicht frage ich dazu ja lieber einen Steinmetz?
     
  9. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Du fängst eine Statik an der Firstspitze an zu rechnen. Es muß jetzt schon ziemlich feststehen was du da bauen willst.

    Und dann guckt man das man die Kräfte in die Erde ableitet. Und im Boden gib es seitlichen Druck. Wie viel? Siehe Statik...

    Und wie kann die Hauswand damit klar kommen? Brauchen die Türen/Fenster seitlichen Verband? Reicht es zu Mauern? Wie soll das jetzt gesagt werden ohne Statik? Klar können wir jetzt hier sagen: Löcher müssen mit dem und dem Verband an den Seiten gemauert werden. Was ist aber wenn ein einfacher stumpfer Stoß reicht? Dann versenkst du Geld. Und wenn du nur einfach stumpf mauerst und es gibt dann dort Bewegungen? Dann reißt die Abdichtung und du kommst NIE WIEDER dran...

    Ist das das so schwer zu verstehen wieso dir da der Statikus was zu sagen muß?

    Und wenn der Statiker das geplant hat und es geht in die Hose: Dann muß er dafür gerade stehen...
     
  10. umichel

    umichel

    Dabei seit:
    7. Oktober 2006
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mediengestalter
    Ort:
    Essen
    Ich hatte mal ein Statiker wegen einer Öffnung in der Dachbodendecke hier (für eine Treppe).
    Was soll ich sagen, er meinte es wäre besser einen Träger einzubauen, aber es würde evtl. auch ohne funktionieren.
    Die Nachbarn haben darauf verzichtet.
    Ich hab dann aus Sicherheitsgründen einen eingebaut, hätte ich aber auch ohne seine 'spekulative' Aussage.
    Deshalb würde ich ja wie bereits geschrieben direkt verbinden/verankern.
    Dann bin ich auf der sicheren Seite.
    Viel mehr wird der Statiker auch nicht empfehlen können, oder?

    Theorie oder Hinweise auf Statiker hatte ich jetzt genug (dazu braucht man kein Forum).
    Alleine um zu checken ob der Statiker Ahnung hat, wären praktische Tips (auch zum Material) schon gewesen.
     
  11. Gast036816

    Gast036816 Gast

    ich bring es mal auf den punkt: michel, du bist beratungsresistent!
     
  12. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 umichel, 13. August 2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13. August 2013
    umichel

    umichel

    Dabei seit:
    7. Oktober 2006
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mediengestalter
    Ort:
    Essen
    XXXXXXXXXXXXXXXXX
    Es ist erstaunlich wieviele Leute Zeit haben hier Sachen zu schreiben die nicht gefragt wurden.
    Also bitte: Wer keine Praxistips zu den Fragen hat, bitte nichts schreiben.
    Danke.
     
  14. #12 Ralf Dühlmeyer, 13. August 2013
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Zu den Fragen wird es hier keine weiteren Tipps geben, daher :closed:
     
Thema: Für Anbau Kellertür und Kellerfenster zumauern?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. anbau über kellerfenster

Die Seite wird geladen...

Für Anbau Kellertür und Kellerfenster zumauern? - Ähnliche Themen

  1. Fensteröffnung Garage zumauern - Lüfter einbauen

    Fensteröffnung Garage zumauern - Lüfter einbauen: Ich hab eine Garage in der ein altes großes Metallfenster rausnehmen möchte und es zumachen will. Darin kommen 2 Lüfter zur Regulierung der...
  2. Anbau und der Dachanschluss?

    Anbau und der Dachanschluss?: Hallo liebe Gemeinde, ich benötige mal wieder euren Rat. Wir haben 2012 von einem GÜ ein 2-Vollgeschosser errichten lassen. Soweit so gut. Als...
  3. Edelstahlgitter (Kellerfenster) richtig befestigen am Kellermauerwerk aus Porenbeton

    Edelstahlgitter (Kellerfenster) richtig befestigen am Kellermauerwerk aus Porenbeton: Hallo Miteinander, ich versuche verzweifelt nun mehr als 5 Monate ein Verbindungsmittel (Dübel mit Schraube) für die Montage unserer...
  4. Stahl- Kellerfenster austauschen?

    Stahl- Kellerfenster austauschen?: Hallo zusammen, wäre es aus ökologischer Sicht sinnvoll das Stahl- Kellerfenster gegen ein "normales" Fenster (z.B. zweifach verglast)...
  5. Anbau, Holzständer, erhöhte Bodenplatte

    Anbau, Holzständer, erhöhte Bodenplatte: Hallo zusammen, ich wollte fragen, ob mir hier jemand eine grobe Kostenschätzung für einen Anbau abgeben kann? Wir übrlegen gerade, ob wir...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.