Fuge Wand zur Decke

Diskutiere Fuge Wand zur Decke im Trockenbau Forum im Bereich Neubau; Liebe Experten, in meinem Neubau plagt mich das folgende Problem. An zwei Stellen hebt sich im Winter die Gipskartondecke zum Spitzboden ca....

  1. Janeway

    Janeway

    Dabei seit:
    27. Oktober 2011
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Entwickler
    Ort:
    Hohenems
    Liebe Experten,

    in meinem Neubau plagt mich das folgende Problem. An zwei Stellen hebt sich im Winter die Gipskartondecke zum Spitzboden ca. 2-4 mm in die Höhe, die sich dann im Frühjahr, wenn es draußen wieder wärmer und feuchter wird, senkt.

    Komischerweise ist dieser Effekt nur bei Innentrennwänden im OG, d.h., Trennwand Bad / Kinderzimmer 1 und Elternzimmer / Kinderzimmer 2.

    Zu Beginn hat mein Vater (Malermeister in Rente) die Fugen zw. Fliesen und Gipskartondecke bzw. Gipskartonwand zu Gipskartondecke mit Acryl verfüllt. Diese Fugen haben sich schön gedehnt, bis sie dann gerissen sind.

    Im Moment habe ich die Arcylfuge entfernt und möchte nun wissen, welche Möglichkeiten ich habe, um es beim zweiten mal besser zu machen.

    Besteht hier eventuell ein Mangel bei der Ausführung des Trockenbauers (Fertigteilfirma), da sich die Decke im Winter hebt?
    Da ich in der Gewährleistung bin, könnte ich den Mangel rügen.

    Fotos liefere ich noch nach.

    Janeway
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. kdbonn

    kdbonn

    Dabei seit:
    23. Januar 2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerk
    Ort:
    Bonn
    Hallo,

    das ist eigentlich ganz normal , denn der Dachstuhl besteht aus holz und Holz Arbeitet !

    Ich habe so ein problem gerade bei einem befreundeten Installateur im haus gehabt und dort haben wir die Risse etwas aufgeschnitten damit wir saubere Kanten haben , dann mit Acryl ausgespritzt und alles neu Überstrichen ( Acryl kann mann überstreichen, silikon nicht ) und nun sieht wieder alles Super aus !
    :e_smiley_brille02:
     
  4. Janeway

    Janeway

    Dabei seit:
    27. Oktober 2011
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Entwickler
    Ort:
    Hohenems
    Hier die Aufnahmen.

    1. Bild von der Badseite
    2. Bild von der Kinderzimmerseite

    Für den Großenvergleich: die Fliese ist 66 x 33 cm

    Vorschlag meiner pensionierten Vaters, der nicht up-to-date ist.
    Spalte im Bad hinten mit etwas verfüllen (z.B. 2-4 mm Styroporstreifen), damit eine Haftung des eingespritzten Acryl mit der Wand hinten vermieden wird.
    Nur, was passiert, wenn die Decke im Frühjahr wieder runter kommt. Kann es hier die Fliese runterreißen?

    Janeway
     
  5. Janeway

    Janeway

    Dabei seit:
    27. Oktober 2011
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Entwickler
    Ort:
    Hohenems
    @Peeder,

    komm schon, du als Trockenbau-Profi hast bestimmt einen Tipp dafür, damit ich meinen Vater drillen kann.

    Janeway
     
  6. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.783
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Das ist nicht so ganz normal, mein Schreibtisch ist auch aus Holz, das Aas will einfach nicht arbeiten.

    Warum nicht, ganz einfach, gleichbleibende Luftfeuchte zwingt Ihn nicht dazu, sich zu recken und zu strecken.

    Wie hier können auch unterschiedliche längstausdehnungen dazu führen, das sich Decken verformken.
    Holz z.B. dehnt sich bei Feuchte dreimal soviel aus wie Gipskarton.

    Normalerweise kann ( muß nicht ) es im jungfreulichen Zustand im ersten Winter passieren, aber dürfte sich dann nicht mehr wiederholen.
    Wenn doch, so ist die Ursache zu ermitteln, oder jedes Jahr verfugen angesagt.



    Peeder
     
  7. Janeway

    Janeway

    Dabei seit:
    27. Oktober 2011
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Entwickler
    Ort:
    Hohenems
    Tja das ist leider das Problem. Im Winter, ist die Luftfeuchtigkeit im Bad bzw. im Haus eher geringer als im Sommer.
    Verschäft kommt natürlich noch dazu, dass hier die Decke zum kalten Spitzboden grenzt.

    Janeway
     
  8. Martl

    Martl

    Dabei seit:
    21. September 2009
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbauer
    Ort:
    Gelting
    Macht es Sinn die Fuge zu verbreitern?
    Meines wissens macht ja jeder Dichtstoff nur eine prozentual auf die Fugenbreite bezogene Dehnung und Stauchung mit.
     
  9. #8 Rudolf Rakete, 26. Januar 2012
    Rudolf Rakete

    Rudolf Rakete

    Dabei seit:
    7. Oktober 2010
    Beiträge:
    3.761
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroingenieur
    Ort:
    Bonn
    Benutzertitelzusatz:
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Es gibt auch noch andere Abdichtungsmittel , als Acryl, Dichtungsmassen auf Hybridpolymerbasis können bis zu 500% gedehnt werden, das sollte reichen. Diese lassen sich auch überstreichen.
     
  10. Janeway

    Janeway

    Dabei seit:
    27. Oktober 2011
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Entwickler
    Ort:
    Hohenems
    Hallo Leute,

    vielen Dank für die guten Ratschläge.

    @Rudolf Rakete,
    Ja ich weiss, z.B. Baudicht von xy. Aber mein Vater sagt halt, das Zeug ist so zähh und schlecht verarbeitbar.

    Inzwischen habe ich von der Fertigteilfirma die Nachricht erhalten, dass dieser Effekt häufig dadurch entsteht, dass die Decke mit den Wänden nicht ordentlich verschraubt wurde.

    Kommende Woche kommt ein Monteur und wird die Decke mit der Wand fester von oben verschrauben. Mal sehen ob damit Ruhe einkehrt.

    Ich werde dann darüber berichten.

    Janeway

    ps: Eigentlich super Forum, denn hier werden Sie geholfen. ;-)
     
  11. evilthommy

    evilthommy

    Dabei seit:
    14. April 2011
    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maler und Lackierer
    Ort:
    Duisburg
    wie oft wurde den deine acryl fuge schon erneuert ? oder sind die noch vom 1 mal? nach ca 1 jahr sollte sich nicht mehr all zu viel bewegen im neubau, das die fugen erbneut reissen.
     
  12. #11 Rudolf Rakete, 26. Januar 2012
    Rudolf Rakete

    Rudolf Rakete

    Dabei seit:
    7. Oktober 2010
    Beiträge:
    3.761
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroingenieur
    Ort:
    Bonn
    Benutzertitelzusatz:
    Die Werbung ist nicht von mir!

    Hmmm nööö die meißten lassen sich wie Acryl verarbeiten.
     
  13. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.783
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    kannst du mal den aufbau dieser Decke schildern ??

    entweder bin ich zu verkalkt, um verstehen zu müssen, das eine GK Decke mit den Wänden fester zu verschrauben ist, damit sich keine jahreszeitlich bedingte Risse bilden können.

    Peeder
     
  14. Gast036816

    Gast036816 Gast

    du hast einen beamten-schreibtisch!
     
  15. sarkas

    sarkas

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    2.551
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Burgthann/Nürnberg
    Aaaaach deswegen hat Peeder immer so viel Zeit hier zu posten .... :respekt
     
  16. Janeway

    Janeway

    Dabei seit:
    27. Oktober 2011
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Entwickler
    Ort:
    Hohenems
    @Peeder,

    wie es der Zufall will, habe ich ein Bild mit exakt der Stelle, wo sich die Decke hebt.
    Ich nehme an, dass diese Längsbalken nicht fest genug mit der Wand verschraubt wurden. Ich bilde mir jedenfalls ein, dass der 1. und 2. Balken von rechts nicht sauber aufliegt.

    Janeway
     
  17. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.783
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Ah, da wundert es mich nicht, das beim Heizen sich die Balken biegen.

    Das kenne ich vom Fertighaus meiner Nichte :D

    Nimm Rudis Dichtstoff, das hört nach einem Jahr auf, wenn alles richtig montiert ist.

    Ich würde gerne sehen, wie der Monteur die Decke auf die Wände zwingt :respekt

    nee, der ist so voll, das ich die Beine nicht drauflegen kann :(

    auch nicht, ich habe nee Maschine, da drücke ich auf den Knopf, der heißt Start, und dann macht die das, was ich früher in mühseliger Handarbeit erledigt habe.

    siehe hier


    Peeder
     
  18. Janeway

    Janeway

    Dabei seit:
    27. Oktober 2011
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Entwickler
    Ort:
    Hohenems
    @Peeder,

    Tatsächlich hat es der Monteur geschafft die Decke durch eine zusätzliche Schraube (so ein 40 cm langes Mörderding) an einer Stelle runter zu bringen.
    Beim anderen Raum brachte jedoch das weitere Festziehen der vorhandenen Schrauben nichts. Dort hat sich jedoch die Decke nur 1-2 mm gehoben.

    Kannst du mir das erklärung warum?



    Janeway
     
  19. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.783
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Es liegt an der gesamten Konstruktion,Temp und Feuchte unten und oben, in so einen Falle ist es immer besser, einen Gleitenden Deckenanschluß herzustellen.
    Normalerweise wird das bei der nächsten Heizperiode besser.
    Das war bei dem XXXX Fertigteilhaus meiner Nichte auch so.
    Dort wurden die Decken wenigstens mit Federschienen gemacht.




    Peeder
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Gast036816

    Gast036816 Gast

    mit einem risshalter natürlich!
     
  22. LT1985

    LT1985

    Dabei seit:
    12. Januar 2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    REmlingen
Thema:

Fuge Wand zur Decke

Die Seite wird geladen...

Fuge Wand zur Decke - Ähnliche Themen

  1. Wie Decke vom Fertigbetonkeller abdichten?

    Wie Decke vom Fertigbetonkeller abdichten?: Hallo Zusammen, ich hoffe ich habe die richtige Rubrik für mein Problem gewählt. Ich habe einen Fertigbetonkeller neben dem Haus am Hang, bei...
  2. Betondoppelwandelemente Fugen nicht ausgefüllt.

    Betondoppelwandelemente Fugen nicht ausgefüllt.: Hallo, mit was verfüllt (verspachtelt) man am besten Fugen zwischen Betondoppelwandelementen. Der Beton ist leider teilweise nicht überall in die...
  3. Metallständerwerk an abgehangener Decke?

    Metallständerwerk an abgehangener Decke?: Hallo, wir finden in unserem neuen Haus folgenden Wanddurchbruch Küche-Diele vor: BxHxT (cm) = 96,4x265x18,7 mit Varianzen 96,4-97,5 und...
  4. Tragfähigkeit Decke EW 65 1989

    Tragfähigkeit Decke EW 65 1989: Hallo, wr haben ein DDr EW 65B mit Baujahr 89. Nun wollen wir im Obergeschoss in den Zimern die Fußböden erneuern, da sich dort unter dem Teppich...
  5. Abgehängte Decke - Alternative zur Steinwolle oder Mineralwolle

    Abgehängte Decke - Alternative zur Steinwolle oder Mineralwolle: Hallo liebes Forum, für einen Altbau möchte ich gerne die Decke abhängen und dämmen, damit der Trittschall vom Nachbarn über mir etwas gedämpft...