Fuge zwischen Estrich und Pflaster füllen

Diskutiere Fuge zwischen Estrich und Pflaster füllen im Außenanlagen Forum im Bereich Rund um den Garten; Hallo, wir pflastern am WE unsere Garageneinfahrt. Nun entsteht zwischen Pflasterstein und Estrich eine ca. 3cm breite Fuge, mit was könnte...

  1. Humbe

    Humbe

    Dabei seit:
    13. Juni 2007
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Hallertau
    Hallo,

    wir pflastern am WE unsere Garageneinfahrt.
    Nun entsteht zwischen Pflasterstein und Estrich eine ca. 3cm breite Fuge, mit was könnte ich die auffüllen?
    d.jpg
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    Ich würde einen gießbaren einkomponentigen mittels Luftfeuchte abbindenden elastischen und frostfesten Dichtstoff auf Polyurethanbasis wählen.
     
  4. reezer

    reezer

    Dabei seit:
    9. Oktober 2014
    Beiträge:
    958
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Bayern
    gibt es Fotos von der Situation?
    Meiner Erfahrung nach ist diese Fuge meist nicht das größte Problem
     
  5. #4 wasweissich, 29. Oktober 2014
    wasweissich

    wasweissich Gast

    doch ,genau diese fuge ist das problem .
     
  6. Gast036816

    Gast036816 Gast

    ..... und die nicht gefasste kante vom estrich .......
     
  7. Humbe

    Humbe

    Dabei seit:
    13. Juni 2007
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Hallertau
    :hammer: genau.
    Ich denke die Feuchtigkeit wird da ein großes Problem werden.
    Bilder kann ich euch Morgen gerne mal liefern, hab grad Spätschicht.
     
  8. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Mit einer vernünftigen Planung wäre da vorher ein Stahlwinkel montiert worden...

    Ich frag mich immer wieder wieso da so geschlampt wird
     
  9. #8 SteveMartok, 30. Oktober 2014
    SteveMartok

    SteveMartok Gast

    Ich frage mich, wieso da überhaupt eine Fuge entsteht? Das der Stahlwinkel am Estrich fehlt, ist sowieso schon schlimm!
    Ich würde sowas immer so lösen wie auf dem Bild! Da entstehen keine Fugen, der Estrich innen mit Belag hört genau am Tor auf mit Stahlwinkel und außen kann genau bis ans Tor angepflastert werden. Sieht einfach sauber und ordentlich aus.
    P1040844.jpg
     
  10. Humbe

    Humbe

    Dabei seit:
    13. Juni 2007
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Hallertau
    IMG_20141030_132154.jpg
     
  11. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Die Fuge zwischen Beton und Estrich muß zwingend abgedichtet werden. Da muß FLüssigkunststoff ins Spiel, mit der passenden Grundierung...
     
  12. Kapalua85

    Kapalua85

    Dabei seit:
    10. September 2012
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Nürnberger Land
    Wir haben exakt dasselbe Problem bei uns, ich dachte ich habe ein Deja vu... und sind gerade in der "Problemösungsphase" mit dem Architekten und den Handwerkern.... Leider ist bis jetzt noch nichts Gescheites dabei rausgekommen :-/

    Der Dachdecker sagt, ein Flüssigkunststoff würde seiner Meinung nach den Druck / die Belastung durch die überfahrenden Autos auf Dauer nicht aufhalten und schlussendlich doch "reißen". Seht ihr das anders? Oder muss man einfach einen ganz bestimmten Kunststoff nehmen, den unsere Handwerker einfach noch nicht kennen?

    Stahlwinkel gibt's übrigens auchbei uns keinen, ist das ein anzuzeigender Mangel? Unser Architekt hat dazu bisher kein Wort gesagt, dass einer notwendig wäre aber fehlt?!

    Würde mich über hilfreiche Antworten freuen. Morgen ist Besprechung mit dem Architekten, werde seine Lösung auch gerne einstellen / beschreiben. Vielleicht hilfst ja dann auch dem TE (sofern die Lösung brauchbar ist).

    Vielen herzlichen Dank schonmal!


    Liebe Grüße
     
  13. #12 wasweissich, 30. Oktober 2014
    wasweissich

    wasweissich Gast

    Der abschluss der trennlage ist ja sehr kreativ gelöst .....:mauer
     
  14. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Kapalua 85: Lass den Dachdecker mal den Kemper-Instrukteur rauskommen, der soll sich das anschauen.
     
  15. Kapalua85

    Kapalua85

    Dabei seit:
    10. September 2012
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Nürnberger Land
    @wwi: hast du vielleicht nen Tipp?

    Bisherige Lösung (nur Baustellenbesprechung und Skizzen vor Ort): Der Dachdecker will irgendwie so ne Art Flachdachabdichtung "nach oben" über den Estrich ziehen, und dann der Fliesenleger quasi in die entgegengesetzte Richtung eine Abdichtung wie in Duschen z.B. "darüber" bis auf den Beton. Und irgendwo / irgendwie soll bis jetzt ein verzinkter Winkel angebracht werden (mit irgendnem Keil unterlegt damit die Kante nicht so scharf ist). Der Winkel ist aber wohl am Ende nicht mehr zu sehen (verschwindet angeblich irgendwo zwischen Garagenbelag und Pflasterstein)...
     
  16. Kapalua85

    Kapalua85

    Dabei seit:
    10. September 2012
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Nürnberger Land
    @H.Pf: vielen Dank für den Ratschlag. Ich weiß leider gerade nicht, wer oder was das ist. Weiß der Dachdecker das denn, wenn ich ihm das so mitteile (oder war das Ironie? :winken).
     
  17. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. Kapalua85

    Kapalua85

    Dabei seit:
    10. September 2012
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Nürnberger Land
    @H.PF: hat sich erledigt, wer googeln kann ist klar im Vorteil! Danke nochmals, super!
     
  19. Kapalua85

    Kapalua85

    Dabei seit:
    10. September 2012
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Nürnberger Land
    Also heute Treffen mit Architekten gehabt, folgende Lösung ist dabei herausgekommen: Fliesenleger setzt Stahlwinkel und macht eine Alternative Abdichtung vom Estrich bis auf den Beton (Garage wird gefliest). Der Dachdecker kommt von der anderen Seite, also von außen / Beton und zieht seine "Flachdach"-Dachdecker-Abdichtung (ich weiß das Fachwort leider nicht) entgegengesetzt drüber bis in die Garage rein. Inkl. an der Laibung der Garage sowie seitlich hoch wie notwendig (genaue Höhe hab ich leider nicht im Kopf). Damit die Ecke (wo er den 90 Grad-Winkel hoch bis zum Estrich) nicht so "scharf" ist (und ggf. die Abdichtung dadurch beschädigt wird), legt er eine Art "Keil" an dieser Stelle unter die Abdichtung. Die Fuge wird dann mit einem K* (H.PF, nochmals danke!) Flüssigkunststoff für mittlere mechanische Belastungen verfüllt. Und der Fliesenleger legt die Fliesen dann über die Dachdecker-Abdichtung drüber.

    Ob das dir, TE, hilft, kann ich leider nicht sagen. Wir haben z.B. unter dem Garagenboden (also Estrich) noch eine schwarze Abdichtungsschicht (ich glaube Bitumen-Schweissbahn). Aber vielleicht kannst du mal deine Handwerker ansprechen bzw. in die Richtung "anstupsen".

    Was ich fairerweise sagen muss, ist aber dass es wohl nicht 100% der DIN-Norm entspricht. Dann hätte man wohl eine echte Parkdeckabdichtung mit allem drum und dran und allen Konsequenzen machen müssen...

    Aber alle Handwerker und der Architekt haben uns wenigstens versichert, dass die o.g. Lösung mehr ist, als viele andere wohl in derartigen Fällen machen.

    Naja, also,wie gesagt, ist nur "unsere" (bisherige) Lösung. Wir können jetzt das WE drüber schlafen und uns dann entscheiden...

    LG
     
Thema: Fuge zwischen Estrich und Pflaster füllen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. stahlwinkel estrich

Die Seite wird geladen...

Fuge zwischen Estrich und Pflaster füllen - Ähnliche Themen

  1. Kücheninsel auf Estrich befestigen - Stützbefestigung kleben?

    Kücheninsel auf Estrich befestigen - Stützbefestigung kleben?: Hallo, in unsere ETW wird Estrich mit Fußbodenheizung eingebaut. Unsere zukünftige Küche baue ich selbst auf (Ikea). Jetzt benötigen wir wegen der...
  2. Estrich ausgleich und belegen

    Estrich ausgleich und belegen: Hallo, wir haben folgendes Problem bei einer Renovierung Altbau, bestehender Estrich hat ein Gefälle von 0 - 3,5 cm, wie können wir diese...
  3. Fliesen auf jungem Estrich

    Fliesen auf jungem Estrich: Moin zusammen. Ich habe ein altes Haus saniert habe meinen gipsputz gerade trocken und bekomme nächten Freitag am 8.12 Zementestrich. Der Estrich...
  4. Neuen Estrich mit FBH vor Frost schützen?

    Neuen Estrich mit FBH vor Frost schützen?: Hallo, am Mittwoch wird bei uns der Zementestrich eingebaut. Das Aufheizprotokoll startet nach 21 Tagen. Kann ich vorher um den Bau insgesamt...
  5. Abdichtung vom Pflaster zur Hauswand nötig?

    Abdichtung vom Pflaster zur Hauswand nötig?: Hallo zusammen. Ich habe an meinem Haus das Pflaster von einem Gala bauer neu legen lassen. Zusätzlich wurde die Wand abgeschachtet und...