fugenband oder hohlkehle

Diskutiere fugenband oder hohlkehle im Abdichtungen im Kellerbereich Forum im Bereich Neubau; Hallo Forum, als typischer Schwachpunkt einer WU-Konstruktion gilt der Bereich, wo Wände und Bodenplatte aufeinander treffen. Reicht die...

  1. #1 manfred1966, 1. August 2004
    manfred1966

    manfred1966 Gast

    Hallo Forum,

    als typischer Schwachpunkt einer WU-Konstruktion gilt der Bereich, wo Wände und Bodenplatte aufeinander treffen.

    Reicht die Verwendung von Fugenbändern oder sollte eine Hohlkehle ausgebildet werden.

    Oder ist eine Hohlkehle zu etwas anderem gut.

    Andere Frage: Recht die Verwendung von PE-Folie 0.2 mm zwischen verdichtetem Kies und 25cm BP? Oder besser 0.4mm oder sogar zweilagig? Mehr ist besser?

    Danke Leute
    Manni
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Manfred1966, 2. August 2004
    Manfred1966

    Manfred1966 Gast

    Hallo?

    Weiß es niemand oder ist es zu trivial?

    Würde mich über eine Antwort freuen.

    Manni
     
  4. pruust

    pruust Gast

    das stand er würde sich über eine Antwort freuen !!!
     
  5. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    "sicher"

    aber so´n Schmarrn will bestimmt keiner lesen ... "auch" nicht der Fragesteller ... "ich" hab´s gelöscht (!)
    .
    Zum Thema:

    1.) wenn das Fugenband sauber eingebaut/verschweißt wird "und" dem Plattenrand ein leichtes Aussengefälle verpasst wurde "dann" kann man m.e. nach auf die Hohlkelle die in 90% ohnehin falsch ausgeführt wird verzichten ... "ABER" die Betonung liegt bei Wörtchen "sauber" (!)
    -
    2.) "die" Hohlkelle soll verhindern das Wasser in die Bodenanschlussfuge eindringt ... "ABER" dazu muss die Hohlkelle kraftschlüssig mit der Bodenplatte hergestellt werden ... "nur" sowas hab ich in der Praxis noch nie gesehn (!)
    -
    3.) Auf die Kiesschicht gehört ne Sauberkeitsschicht ansonsten liegt die Bewehrung überall bloss "nicht" dort wo sie hingehört ... "da" hilft nicht 1 Folie da helfen auch keine 2 Folien und auch keine 10 Folien (!)
    -
    "nur" mal am Rande ... Ihre Fragen gibt Ihnen allesamt der Tragwerksplaner vor ... Stichwort Abdichtungskonzept und Gründungsmaßnahmen ... ich hoff doch sehr daß Sie denn nicht einsparen wollen ??? ... "im" Forum gibt´s zig Beispiele wo solche Aktionen gründliche in die Hose gegangen sind ... "ich" will Sie nicht belehren ... "steht" mir auch nicht zu ... "aber" hinweisen darf ich doch (!) :)
     
  6. #5 Carden. Mark, 4. August 2004
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Eine Hohlkehle als solches ist nur Teil eines Abdichtungssystems.
    Bei eine weiße Wanne somit nicht von Nöten, da hier die weiße Wanne die Abdichtungsfunktion ohne weitere Abdichtungsmaßnahmen erfüllen soll.
    Eine Hohlkehle wird insbesondere dort gefordert, wo mit Bahnen abgedichtet wird, um ein sauberes herumführen der Bahnen durch Ecken zu ermöglichen und ein Brechen der Bahnen zu verhindern.
    Auch bei Abdichtungen mit kunststoffmodifizierten Bitumendickbeschichtungen verlangt die DIN 18195 eine solche Hohlkehle, um einen zu dicken Auftrag der Bitumenmassen hier vorzubeugen. Bekannte Sachverständige, z.B. Rainer Oswald, erklären diese Zementösen Hohlkehlen Allerdings für nicht Notwendig in Verbindung mit kunststoffmodifizierten Bitumendickbeschichtungen
    Abdichtungen. Einer der Gründe ist, dass die Dickschicht nicht an die Horizontalsperre angeschlossen werden kann, da diese durch die Zementöse Hohlkehle unterbrochen wird. Ich sehe dieses auch so, baue aber trotzdem Hohlkehlen ein (DIN Erfüllung = Pflicht :boxing ), stelle diese aber mittels eines Schrumpffreien HK Mörtels auf FlexDS her, welcher gleichzeitig Abdichtungsfunktion übernimmt.
     
Thema:

fugenband oder hohlkehle

Die Seite wird geladen...

fugenband oder hohlkehle - Ähnliche Themen

  1. Nicht geschützte Kellerwand mit Hohlkehle nachträglich mit Bitum beschichten

    Nicht geschützte Kellerwand mit Hohlkehle nachträglich mit Bitum beschichten: Hallo, ich habe ein Einfamilienhaus (BJ 2001, von mir im Jahr 2006 vom damaligen Eigentümer abgekauft) und habe seit Jahren feuchte Kellerwände,...
  2. Hohlkehle / Fundamentüberstand

    Hohlkehle / Fundamentüberstand: Hallo, ich habe eine Frage, weiß aber nicht, ob ich bei "Mauerwerk" richtig bin. Unser Architekt hat bei unserem Altbau eine Vormauerung im...
  3. Multifunktionsdichtband falsch herum eingebaut

    Multifunktionsdichtband falsch herum eingebaut: Hallo zusammen, der Fensterbauer hat das 3-Ebenen-Multifunktionsdichtband falsch eingebaut, also Innen und Außenseite vertauscht :mauer Ich...
  4. Adichtung (Hohlkehle) zwischen Streifenfundament und Schalungssteine

    Adichtung (Hohlkehle) zwischen Streifenfundament und Schalungssteine: Hallo miteinander, mich plagt aktuell folgende Frage zu unserem neuen Anbau: Vorweg; Ein Bauunternehmer wurde beauftragt eine Bodenplatte...
  5. Fugenband trotz Malervlies?

    Fugenband trotz Malervlies?: Hallo bei unserm Neubau wird gerade der Trockenbau erledigt, 300 qm Dachschrägen 50-60 qm Wände ca. Jetzt hab ich gesagt ich will die Fugen mit...