Fundament für Carport

Diskutiere Fundament für Carport im Tiefbau Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, wir wohnen an einem Hang. Nebenan wurde gerade gebaut und ebenfalls eine Stützmauer errichtet welche auf unser Grundstück reicht....

  1. #1 Pustekuchen, 02.04.2023
    Pustekuchen

    Pustekuchen

    Dabei seit:
    02.04.2023
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    2
    Hallo zusammen,
    wir wohnen an einem Hang. Nebenan wurde gerade gebaut und ebenfalls eine Stützmauer errichtet welche auf unser Grundstück reicht. Um eine zusätzliche Last von der Stützmauer zu nehmen (Mauer ist in diesem Bereich nur für eine Gartennutzung gerechnet, linke Seite siehe Anhang) wollte ich das Carport näher an die Straße bringen und damit außerhalb der Bauzone (siehe Bild). Ein Statiker hat nun dennoch Bedenken geäußert und empfiehlt in jedem Fall 6-8m Bodenpfähle und eine tragende Betonplatte für den Stellplatz. Welche Möglichkeiten gibt es dies einigermaßen wirtschaftlich zu realisieren? Ist dies überhaupt "günstig" hinzubekommen? Bin für jeden Tipp dankbar.
     

    Anhänge:

  2. #2 hanghaus2000, 02.04.2023
    hanghaus2000

    hanghaus2000

    Dabei seit:
    24.11.2021
    Beiträge:
    935
    Zustimmungen:
    346
    Beruf:
    Bauleiter, Kalkulator, Controller, Salzdesign
    Ort:
    Bayern
    Mir fehlen hier Informationen um etwas dazu zu sagen. Lageplan vom Grundstück mit Höhen? Haus und Carport eingezeichnet? Ich kann auf dem Anhang keinen Hang erkennen.

    Wieso ragt die SM des Nachbarn in Dein Grundstück?
     
  3. #3 Pustekuchen, 02.04.2023
    Pustekuchen

    Pustekuchen

    Dabei seit:
    02.04.2023
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    2
    Es hieß beim Bau man würde die Mauer bündig mit der Stützmauer auf unserem Grundstück ziehen. Der Bauleiter hat sich damals mit der Grenze vertan weil er einen Vermessungspunkt als Grenzpunkt angenommen hat. Darauf hin habe ich Einspruch erhoben und die Grenze soll nach längerem hin und her zurückgebaut werden. Nun wollte ich oben ein Carport errichten und jetzt kamen von dem Bauleiter beauftragtem Statiker Bedenken welcher die Stützmauer geplant hat.

    Hier noch ein paar Bilder vom Bau vor und nach Errichtung. Höhenunterschied sind geschätzte 6-7m. Unten eine bewährte Stützmauer auf Pfählen und oben drauf eine Natursteinmauer. Darum wollte ich mit dem Carport soweit es geht von der Mauer weg bleiben.
     

    Anhänge:

  4. #4 hanghaus2000, 03.04.2023
    hanghaus2000

    hanghaus2000

    Dabei seit:
    24.11.2021
    Beiträge:
    935
    Zustimmungen:
    346
    Beruf:
    Bauleiter, Kalkulator, Controller, Salzdesign
    Ort:
    Bayern
    Wo im mittleren Bild ist die Stützmauer? Ich habe keinen Ahnung wie da ein Problem sein soll? Zeichne doch mal die SM im Plan ein.

    Dann ist der Streifen nicht mehr Dein Grundstück. Ich hoffe mal Du hast Dir das Stück von Deinem GS gut bezahlen lassen.
     
  5. #5 Pustekuchen, 03.04.2023
    Pustekuchen

    Pustekuchen

    Dabei seit:
    02.04.2023
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    2
    Im mittleren Bild ist die Stützmauer ganz hinten (hinter Gartenhütte vom Nachbar). Man sieht in diesem Bild links auch eine Schnur in der Wiese liegen wo ungefähr die reale Grenze verläuft. Im Lageplan ist die SM gelb gekennzeichnet. Hier noch die daraufliegende Natursteinmauer in rot dargestellt. Der Streifen gehört immer noch mir darum soll auch zurückgebaut werden.
     

    Anhänge:

  6. #6 hanghaus2000, 03.04.2023
    hanghaus2000

    hanghaus2000

    Dabei seit:
    24.11.2021
    Beiträge:
    935
    Zustimmungen:
    346
    Beruf:
    Bauleiter, Kalkulator, Controller, Salzdesign
    Ort:
    Bayern
    Du meint den rot gezeichneten Bereich? Wie kann der Bauleiter da behaupten einen falschen Vermessungspunkt genommen zu haben?

    Wieso soll da Dein CP betroffen sein? Der ist doch weit weg?
     
  7. #7 Pustekuchen, 03.04.2023
    Pustekuchen

    Pustekuchen

    Dabei seit:
    02.04.2023
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    2
    Die Grenze verläuft aktuell so siehe Plan. Auf den Bildern als Kantensteine zu sehen. Dies war aber ein Fehler und soll zurückgebaut werden. Nun will ich ein Carport hinstellen aber die Stellungnahme vom Statiker der SM und eines Geologen des Bauleiters sagen aufgrund der Bodenbeschaffenheit und der SM ist eine Pfählung und Bodenplatte dringend empfohlen. Diese Stellungnahme wird auch ans Bauamt weitergeleitet.

    Ich möchte das Ganze natürlich ordnungsgemäß umsetzten aber weiss nicht welche Möglichkeiten es da gibt.
     

    Anhänge:

    • 1.jpg
      1.jpg
      Dateigröße:
      178,3 KB
      Aufrufe:
      24
  8. #8 hanghaus2000, 03.04.2023
    hanghaus2000

    hanghaus2000

    Dabei seit:
    24.11.2021
    Beiträge:
    935
    Zustimmungen:
    346
    Beruf:
    Bauleiter, Kalkulator, Controller, Salzdesign
    Ort:
    Bayern
    Es tut mir leid ich verstehe Deine Angaben nicht.
    Der Nachbar hat Dein Grundstück nicht zu bebauen und auch nicht statisch so zu verändern, das Du da nun nicht mehr ein CP bauen kannst.
    Kann sich das nicht mal jemand der vom Bau was versteht anschauen? Eventuell kann der dann das Problem so beschreiben, das man es versteht.

    Wenn da hinten im Bild Mitte die Stützmauer ist. dann geht die doch nach unten? Dann stützt die doch Dein Grundstück?

    Zu so massiven Stützmauern mit 6 m Höhenunterschied muss es doch eine Planung geben.

    Ich sehe bisher weder welcher Nachbar es ist, noch wo genau die Stützmauer ist oder wie hoch die ist.
     
  9. #9 Pustekuchen, 03.04.2023
    Pustekuchen

    Pustekuchen

    Dabei seit:
    02.04.2023
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    2
    Es war vor ein paar Jahren ein großes Flurstück bevor dieses aufgeteilt wurde. Mein Haus steht im Süden. Im nördlichen Flurstück befand sich eine abschüssige Grube. Eine Firma hat dort ein Einfamilienhaus errichtet und im östlichen Bereich eine Stützmauer hochgezogen mit geschätzten 3-4m Höhe (gelb markiert in Plan). Diese Mauer ragt auch auf mein Grundstück. Über dieser Mauer befindet sich auch noch eine Natursteinmauer aus Kalksteinen mit ebenfalls 3m Höhe. Zuvor war dort eine rudimentäre abgestufte Natursteinmauer bis nach unten also bevor der Bau begonnen hat. Man sieht oben im letzten Bild die Mauer mit Blick auf mein Haus.

    Hier noch ein Blick auf die Mauer bevor sie erstellt wurde. Diese verläuft ein paar Meter auf meinem Grundstück.
     

    Anhänge:

    hanghaus2000 gefällt das.
  10. Dimeto

    Dimeto

    Dabei seit:
    22.07.2017
    Beiträge:
    1.187
    Zustimmungen:
    1.421
    Beruf:
    Vermessungsingenieur
    Ort:
    NRW
    Ja, das ist wirklich schwer zu verstehen. Ich hab's so verstanden:
    Isometrie.png
    Bischen krakelig und windschief, aber ich denke man kann's erkennen.
    Hat ja anscheinend schon jemand gemacht:
    Nicht, dass ich an dieser Aussage zweifle, aber wundern tut's mich schon.
    Dann dürfte der Nachbar im Garten auch keinen Quick-Up-Pool aufstellen, der wiegt auch über drei Tonnen und wirkt auf nur die Hälfte der Fläche.
    Was genau soll zurückgebaut werden? Nur die Rasenfläche mit Kantstein oder auch Teile der Stützmauer?
    Eine hat der Statiker ja schon genannt. Wenn Du dem Statiker und dem Geologen misstraust, musst Du eine eigene Statik beauftragen. Oder es gibt noch Verhandlungsspielraum bezüglich des Rückbaus und Ihr einigt Euch auf einen Kompromiss.
     
    Pustekuchen und hanghaus2000 gefällt das.
  11. Dimeto

    Dimeto

    Dabei seit:
    22.07.2017
    Beiträge:
    1.187
    Zustimmungen:
    1.421
    Beruf:
    Vermessungsingenieur
    Ort:
    NRW
    Ach, noch vergessen:
    Gibt es einen Bebauungsplan? Darfst Du überhaupt näher an die Straße als die Gebäudeflucht (Stichwort faktische oder festgesetzte Baugrenze)? Darfst Du eine zweite Zufahrt erstellen (Stichwort Straßen- und Wegegesetz)?
     
    hanghaus2000 gefällt das.
  12. #12 Pustekuchen, 04.04.2023
    Pustekuchen

    Pustekuchen

    Dabei seit:
    02.04.2023
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    2
    Wow sehr tolle Zeichnung die es fast auf den Punkt trifft. Ich habe die Zeichnung ergänzt, dann passt es. Die blaue Stützmauer kam neu und wurde an meine Bestehende angeschlossen. Darauf befinde sich noch ein paar L-Steine und daneben die Kalksteinschüttung. Die aktuelle Grenze ist in rot eingezeichnet. Die Kantensteine, Hecke und Rasen sollen versetzt bzw. entfernt werden. Die Mauer bleibt bestehen.

    Die Bauzone habe ich verlassen damit ich näher an die Straße komme. Dies wurde mit dem Bauamt abgestimmt bzw. der Antrag dafür sollte diese Woche im Aussschuss genehmigt werden. Mit der neuen Stellungnahme vom Statiker sehe ich da aber schwarz. Vermutlich bleibt mir nur den Weg über einen Statiker. Habe gestern auch mit hanghaus2000 darüber gesprochen.
     

    Anhänge:

    hanghaus2000 gefällt das.
  13. #13 Pustekuchen, 19.04.2023
    Zuletzt bearbeitet: 19.04.2023
    Pustekuchen

    Pustekuchen

    Dabei seit:
    02.04.2023
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    2
    ?

    Der Schuppen wurde vom Nachbar aufgestellt.
     
Thema:

Fundament für Carport

Die Seite wird geladen...

Fundament für Carport - Ähnliche Themen

  1. Fundament Carport Höhe

    Fundament Carport Höhe: Hallo zusammen, wir planen grade den Bau unseres Carports mit Geräteschuppen. Das Carport wird an das Haus angebaut. Der Geräteschuppen ist am...
  2. Angebot / Kosten für Garagenabriss und Neubau Carport Fundament

    Angebot / Kosten für Garagenabriss und Neubau Carport Fundament: Hallo, wir wollen eine Garage abreissen lassen und einen neuen Carport bauen. Wir haben das folgende Angebot eines Tiefbauunternehmens für den...
  3. Statik "alternatives" Fundament (oberirdisch) für Carport

    Statik "alternatives" Fundament (oberirdisch) für Carport: Hallo zusammen, bin neu hier im Forum und möchte ein recht spezielles Thema erörtern: Ein Carport soll gebaut werden, Ca. 5 x 3 m, Eigengewicht...
  4. Fundament Carport

    Fundament Carport: Hallo zusammen, ich möchte gern ein Carport (3x6m, 4 Pfosten) in unserer Einfahrt bauen. Fertigen Bausatz von Weka bestellt (Y-Carport 612 - wen...
  5. Kellerdämmung im Weg für Carport Fundament

    Kellerdämmung im Weg für Carport Fundament: Liebe Forumsgemeinde, an unser Haus möchten wir ein Holz-Carport setzen. Der Carpot soll eine Größe von 9m x 3,5m haben, im hinteren Bereich ein...