Fundament für massive Podestplatte

Diskutiere Fundament für massive Podestplatte im Tiefbau Forum im Bereich Neubau; Hallo, in der Vergangenheit habe ich hier schon viel gelesen und für die bei mir als Bauherr immer wieder aufkommenden Fragen eine Menge...

  1. #1 Siegbert, 21.09.2017
    Siegbert

    Siegbert

    Dabei seit:
    21.09.2017
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    in der Vergangenheit habe ich hier schon viel gelesen und für die bei mir als Bauherr immer wieder aufkommenden Fragen eine Menge nützlicher Antworten finden können.

    Aktuell stehe ich jedoch vor einem Problem, was ich gern schildern und euren Rat einholen wollte. Deswegen habe ich mich im Forum registriert.

    Und zwar möchte ich ein neues Podest für meinen Hauseingang bauen. Das Podest besteht nur aus einer einzigen Stufe, die durch eine massive Basaltlava-Platte realisiert wird. Sie hat die Abmessungen 190cm Breite, 16cm Höhe und 90cm Tiefe. Das Gewicht dürfte bei etwa 500kg liegen.

    Meine Frage ist, wie der Unterbau, also das Fundament für diese Platte aussehen sollte? Da wir keinen Keller haben, kommt mir keine Dämmung in die Quere und ich kann bis zur Frosttiefe betonieren.

    Aber ich will es mit den Dimensionen des Fundaments auch nicht übertreiben, also nicht unbedingt ein Loch mit 190cmx90cm bis zur Frosttiefe ausheben und mit Beton auffüllen.

    Würde es aus eurer Sicht ausreichen, wenn ich zwei Streifenfundamente anlege, auf denen die Podestplatte dann aufliegt?

    Und muss der Beton bis zur Frosttiefe, oder reichen beispielsweise 40cm Frostschutzkies und darüber 40cm Beton?

    Vielen Dank im Voraus für eure Ratschläge. Wenn noch weitere Informationen benötigt werden, reiche ich sie so gut es geht nach.

    Gruß,
    SIGGI
     
  2. #2 bauspezi 45, 21.09.2017
    bauspezi 45

    bauspezi 45

    Dabei seit:
    20.02.2017
    Beiträge:
    1.782
    Zustimmungen:
    332
    Beruf:
    Meister der Steinkunst (Maurermeister)
    Ort:
    solingen wald
    Benutzertitelzusatz:
    iR.
    ausreichend wären zwei Fundamente von ca 35/90/80cm , von außen jeweils ca 40cm beginnend,
    in Zementmörtel verlegt mit leichten Gefälle vom Haus weg dürfte die Platte sicher liegen.
    Etwas Schotter unter der Platte als Drainage wäre noch angebracht.
     
  3. #3 Siegbert, 21.09.2017
    Siegbert

    Siegbert

    Dabei seit:
    21.09.2017
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    und vielen Dank schon mal!

    Verstehe ich dich richtig, die Streifenfundamente sollen im rechten Winkel zum Haus angelegt werden?

    35cm breit, über die gesamte Tiefe der Platte?

    Und 80cm tief, heißt das 80cm durchgehend Beton?

    Was kommt unter den Beton, muss da noch Frostschutzkies?

    Gruß, Siggi
     
  4. #4 bauspezi 45, 21.09.2017
    bauspezi 45

    bauspezi 45

    Dabei seit:
    20.02.2017
    Beiträge:
    1.782
    Zustimmungen:
    332
    Beruf:
    Meister der Steinkunst (Maurermeister)
    Ort:
    solingen wald
    Benutzertitelzusatz:
    iR.
    ja, Fundamente Vollbeton, ohne Frostschutz darunter, wozu auch da ist kein Frost, deswegen ja Frostfrei bei 80 cm.
    ist im gesamten ca. 1/2 Kubikmeter Beton ist doch kein Problem.
     
  5. #5 Siegbert, 21.09.2017
    Siegbert

    Siegbert

    Dabei seit:
    21.09.2017
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    OK super, danke!

    Und der Zement Mörtel kommt dann auf die beiden Fundamente und die Platte oben drauf? Und der Schotter kommt da hin unter die Platte, wo keine Fundamente sind?

    Alles richtig so?
     
  6. #6 bauspezi 45, 21.09.2017
    bauspezi 45

    bauspezi 45

    Dabei seit:
    20.02.2017
    Beiträge:
    1.782
    Zustimmungen:
    332
    Beruf:
    Meister der Steinkunst (Maurermeister)
    Ort:
    solingen wald
    Benutzertitelzusatz:
    iR.
    soweit meiner Ansicht nach ok.
    mess Dir die Höhen der Oberkante Stufe genau aus, minus Platte- minus 2-3cm für den Mörtel, das ist die Höhe Oberkante der Fundamente.
     
  7. #7 Siegbert, 21.09.2017
    Siegbert

    Siegbert

    Dabei seit:
    21.09.2017
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Mache ich. Herzlichen Dank für die Ratschläge!
     
  8. #8 petra345, 21.09.2017
    petra345

    petra345

    Dabei seit:
    17.02.2017
    Beiträge:
    2.197
    Zustimmungen:
    186
    Beruf:
    Ing. plus B. Eng.
    Ort:
    Groß-Gerau
    Benutzertitelzusatz:
    Ing.(grad.) plus B. Eng.
    Das wird im ersten Moment funktionieren. Aber der Boden um das Haus ist vermutlich aufgeschüttet oder sonst umgeformt und noch nicht richtig verdichtet.
    Das Fundament wird sich also anders setzen als das Haus.
    Befestige die Stufe daher so, daß man da noch korrigieren kann ohne _Beton wegzuschlagen.
     
  9. #9 bauspezi 45, 21.09.2017
    bauspezi 45

    bauspezi 45

    Dabei seit:
    20.02.2017
    Beiträge:
    1.782
    Zustimmungen:
    332
    Beruf:
    Meister der Steinkunst (Maurermeister)
    Ort:
    solingen wald
    Benutzertitelzusatz:
    iR.
    na, überlesen ? Da wir keinen Keller haben
     
  10. #10 petra345, 21.09.2017
    petra345

    petra345

    Dabei seit:
    17.02.2017
    Beiträge:
    2.197
    Zustimmungen:
    186
    Beruf:
    Ing. plus B. Eng.
    Ort:
    Groß-Gerau
    Benutzertitelzusatz:
    Ing.(grad.) plus B. Eng.
    Auch dann muß man mit geringfügig anderen Setzungen rechnen.
    Bei einer Treppe merkt man aber jeden mm Abweichung der Steigung.

    Wenn man das leicht einstellbar macht, kann nichts passieren.
     
  11. #11 Siegbert, 21.09.2017
    Siegbert

    Siegbert

    Dabei seit:
    21.09.2017
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Danke für den Hinweis. Wie kann man das am besten bewerkstelligen?
     
  12. #12 bauspezi 45, 21.09.2017
    bauspezi 45

    bauspezi 45

    Dabei seit:
    20.02.2017
    Beiträge:
    1.782
    Zustimmungen:
    332
    Beruf:
    Meister der Steinkunst (Maurermeister)
    Ort:
    solingen wald
    Benutzertitelzusatz:
    iR.
    @Siegbert, beim Fundament ausschachten darauf achten das du auf festen,gewachsenen Boden
    kommst.
     
  13. #13 Siegbert, 21.09.2017
    Siegbert

    Siegbert

    Dabei seit:
    21.09.2017
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Das könnte einigermaßen schwierig werden. Mal schauen, wie tief ich dafür runter muss...
     
  14. #14 Siegbert, 22.09.2017
    Siegbert

    Siegbert

    Dabei seit:
    21.09.2017
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Sollte ich zwischen das Fundament für die Platte und das bestehende Fundament des Hauses eigentlich eine Dehnungsfuge machen? Also eine Noppenbahn oder sowas ähnliches?
     
  15. #15 bauspezi 45, 23.09.2017
    bauspezi 45

    bauspezi 45

    Dabei seit:
    20.02.2017
    Beiträge:
    1.782
    Zustimmungen:
    332
    Beruf:
    Meister der Steinkunst (Maurermeister)
    Ort:
    solingen wald
    Benutzertitelzusatz:
    iR.
    wenn du gegen die Hausfundamente betonierst stell vorher eine 1cm Styroporplatte davor.
    das reicht schon zur Trennung
     
  16. #16 Siegbert, 24.09.2017
    Siegbert

    Siegbert

    Dabei seit:
    21.09.2017
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Danke!
    Kann mir vielleicht noch jemand erklären, wie man die Platte "leicht einstellbar" verbauen kann?
     
  17. #17 bauspezi 45, 24.09.2017
    bauspezi 45

    bauspezi 45

    Dabei seit:
    20.02.2017
    Beiträge:
    1.782
    Zustimmungen:
    332
    Beruf:
    Meister der Steinkunst (Maurermeister)
    Ort:
    solingen wald
    Benutzertitelzusatz:
    iR.
    ja, rechts und links Gewindestangen anbringen dann kann man die mit einem Handrad immer
    gut justieren.......
     
    simon84 gefällt das.
  18. #18 Siegbert, 24.09.2017
    Siegbert

    Siegbert

    Dabei seit:
    21.09.2017
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Hä? Da steht ich echt voll auf dem Schlauch. Werden die Gewindestangen in die Beton Fundamente mit eingelassen?

    Wäre für eine genauere Erklärung echt dankbar, weil ich das gern so umsetzen würde.
     
  19. #19 bauspezi 45, 24.09.2017
    bauspezi 45

    bauspezi 45

    Dabei seit:
    20.02.2017
    Beiträge:
    1.782
    Zustimmungen:
    332
    Beruf:
    Meister der Steinkunst (Maurermeister)
    Ort:
    solingen wald
    Benutzertitelzusatz:
    iR.
    :winkenhallo @Siegbert, ich hoffe du verstehst ein wenig Spaß, das mit dem Gewindestangen und der Kurbel war so in etwa gemeint.
    wenn das Fundament auf festen Boden ist brauchste nichts mehr machen.
    schönen Sonntag !!
     
  20. #20 simon84, 24.09.2017
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    11.897
    Zustimmungen:
    2.216
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    :bierchen:

    Du wirst lachen, habe da letztens erst ein Video geschaut, da hat ein verrückter Engländer ungefähr so sein abgesacktes Fundament wieder angehoben
     
    bauspezi 45 gefällt das.
Thema: Fundament für massive Podestplatte
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. trasszement für fundament

    ,
  2. Fundament trasszement

    ,
  3. fundament mit trasszement

    ,
  4. fundament für hauseingang,
  5. news,
  6. muss ein Streifenfundament unter eine stufe,
  7. hauseingangstreppe beton fundament,
  8. Hauseingangs podest Gewicht,
  9. trasszement fundament,
  10. podest vor haustür betonieren,
  11. frosttiefe in solingen,
  12. fundament hauseingang,
  13. podest hauseingang setzen,
  14. podestplatten Fundament
Die Seite wird geladen...

Fundament für massive Podestplatte - Ähnliche Themen

  1. Fundament bei Terrasse

    Fundament bei Terrasse: Hallo Zusammen, mal wieder eine Laienfrage, aber ich würde gerne selbst schon mal wissen, wovon ich rede, bevor ich mir entsprechende Angebote...
  2. Unterfangen bestehender Fundamente

    Unterfangen bestehender Fundamente: Hallo Forengemeinde, ich stehe beim Sanieren eins alten Bauernhauses vor der Fragestellung wohin mit der Heizung kam die Idee des...
  3. Entkoppelung Anbau Fundament

    Entkoppelung Anbau Fundament: Hallo, ich plane einen Anbau an ein bestehendes Doppelhaus. Beide Gebäude haben dann ein Streifenfundament. Wie ich bisher recherchiert habe,...
  4. Fundament für Gabionensäule (Betonfrage)

    Fundament für Gabionensäule (Betonfrage): Guten Morgen zusammen, ich habe eine Frage zu einem Betonfundament und hoffe dass Ihr mir kurz weiterhelfen könnt. Ich möchte eine Gabionensäule...
  5. Rückbaubarer Schuppen ohne massive Fundamente?

    Rückbaubarer Schuppen ohne massive Fundamente?: Hallo zusammen, ich würde gerne einen Geräteschuppen bauen. Da dieser jedoch auf einem Pachtgrundstück im Außenbereich steht, welches zusätzlich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden