Fundament

Diskutiere Fundament im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Hallo, Wir möchten im nächstes Jahr an ein altes vollunterkellertes Einfamilienhaus, was eine Terrasse hat von 2,80 m x 9,0m ein Fundament...

  1. Pitt54

    Pitt54

    Dabei seit:
    14. Dezember 2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maler
    Ort:
    Hamburg
    Hallo,

    Wir möchten im nächstes Jahr an ein altes vollunterkellertes Einfamilienhaus, was eine Terrasse hat von 2,80 m x 9,0m ein Fundament vor setzen. (2x9m).
    Es soll nachher unsere Wohnstube, Esszimmer werden. (4,80x9m)
    Frage: Wie sollte das Fundament sein, langen die 0,80m Frostgrenze, oder bis zur Kellersohle?
    Ich habe ein wenig Angst, Alt und Neu???

    Gruß Pitt54
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Gast036816

    Gast036816 Gast

    eine online-statik wirst du hier nicht erhalten, schalte einen planer ein - mein rat!
     
  4. Inkognito

    Inkognito Gast

    Einen Planer sollten Sie alleine wegen der Setzungsproblematik haben, aber bei der Fragestellung alleine klingeln bei mir schon alle Alarmglocken, deswegen noch mal explizit: Insbesondere ein Freischachten von Kellerwänden von unbedarften Laien kann unabsehbare Folgen haben.
     
  5. Pitt54

    Pitt54

    Dabei seit:
    14. Dezember 2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maler
    Ort:
    Hamburg
    Hallo,

    erst mal vielen Dank für Eure Antworten.

    Ich denke nicht, dass ich eine Statik von jemanden haben möchte hier im Forum, dass ist nicht die Frage.

    Die Frage ist vielmehr, wenn er dann mir die Statik übergibt, was antworte ich dann??

    Deswegen wollte ich mich vorher etwas schlau machen, damit man den Argumenten des Statikes leichter folgen kann-oder halt nicht.

    Gruß Pitt54
     
  6. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    "Den Argumenten des Statikers folgen oder nicht?"

    Was willst Du als Laie da "Folgen oder nicht?"

    Der Statiker gibt vor und so wird's gemacht. Oder willst Du die Berechnungen des Statikers anzweifeln oder gar widerlegen?
     
  7. #6 wasweissich, 14. Dezember 2013
    wasweissich

    wasweissich Gast

    ja baufuchs , weisst du nicht , dass man nur ein bisschen internetten muss und
    ist ein kinderspiel :D
     
  8. Pitt54

    Pitt54

    Dabei seit:
    14. Dezember 2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maler
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Baufuchs,

    danke für Deine Antwort.
    Es will doch keiner die Statischen Berechnungen bezweifeln.
    Aber er könnte ja zum Beispiel eine Berechnung auf der Grundlage anfertigen mit der Statik auf die 0,80m.
    Oder er könnte eine Statik Berechnen mit der Grundlage bis zur Kellersohle.
    Oder, oder,oder.
    Beide Berechnungen werden schon Richtig sein.
    Aber………., welche ist die richtigere von beiden.
    Es gibt immer mehrere Wahrheiten.

    Gruß Pitt54
     
  9. #8 wasweissich, 15. Dezember 2013
    wasweissich

    wasweissich Gast

    das ist eine lüge .

    er wird , so er ein ernstzunehmender fachmann ist , die notwendige => richtige berechnung anstellen .
     
  10. Inkognito

    Inkognito Gast

    Jetzt habe ich Sie verstanden - da haben Sie tatsächlich recht, entweder man baut das Fundament tief oder lässt den erhöhten Erddruck gegen die Außenwand zu, die man rechnerisch nachweisen muss.
    Ich persönlich würde immer die Variante bis unten wählen, alleine weil man an der Stelle beim Altbau nochmal die Abdichtung/Dämmung kontrollieren/erneuern kann, bevor man da nie wieder dran kommt, bzw. die alte Dämmung im Weg ist.

    Beim erstellen der Fundamente DIN 4123 und 4124 beachten, aber das sollte Ihr Planer wissen.
     
  11. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Noch weiter: Gründung oben bedeutet auch Gründung im Arbeitsraum, gestörten Baugrund. Daher wird idR
    - tiefer geführt oder
    - es wird abgestimmt und abgewägt in der Auffüllung zu gründen und informiert
    - oder man bastelt selber.
     
  12. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    und noch weiter:
    runterfahren bis auf jetzige gründungstiefe - trotzdem
    gibts setzungen/verdrehungen ..
    das szenario ist bei inzwischen üblich mittelschlechtem
    baugrund durchaus drin. aufgabe für den twp: proaktive
    bestandsbewertung ;)
    aufgabe für den bauherrn: twp-versicherung prüfen.
     
  13. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Pitt54

    Pitt54

    Dabei seit:
    14. Dezember 2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maler
    Ort:
    Hamburg
    Hallo,

    vielen Dank für Eure Ausführlichen Antworten.

    Ich selber bin davon ausgegangen, dass sich ein Ring-Fundament, oder Bodenplatte drin ist.
    Nach den alten zeichnungen von 1944 sieht es aber so aus, das 3 Fundamente das haus tragen.
    Links, Rechts und fast in der Mitte eins.

    An der Seite wo der Tiefbauer aufgraben wird, werden wir alle 3 Fundamente finden.

    Das macht die Sache nicht einfacher.

    Bindet man das neue Fundament ans alte an?, oder nimmt man dort eine Bewegungsfuge rein.

    Gruß Pitt54
     
  15. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Selbst ist der Mann? DIY?
     
Thema:

Fundament

Die Seite wird geladen...

Fundament - Ähnliche Themen

  1. Fundamente für Garage nicht nach Plan/Vorgabe

    Fundamente für Garage nicht nach Plan/Vorgabe: Hallo zusammen, ich habe eine Firma mit der Erstellung von Streifenfundamenten für eine Großraumgarage beauftragt. Der Fundamentplan des...
  2. Kosten für Punkt-Fundamente und Carport-Entwässerung

    Kosten für Punkt-Fundamente und Carport-Entwässerung: Hallo, ich hab von unserer Baufirma ein Angebot für Vorbereitung eines Carports erhalten: - 12 Punkt-Fundamente 40x40x80 cm (BxTxH) - ca. 1m...
  3. Fundament für massive Podestplatte

    Fundament für massive Podestplatte: Hallo, in der Vergangenheit habe ich hier schon viel gelesen und für die bei mir als Bauherr immer wieder aufkommenden Fragen eine Menge...
  4. Terrassenüberdachung Fundamente

    Terrassenüberdachung Fundamente: Hallo, wir haben durch eine Firma eine Alu-Terrassenüberdachung mit VSG erstellen lassen. Die Maße sind ca. 6 x 3,5m, wobei eine Seite an der...
  5. Fundament für Abstützung einer Scheune

    Fundament für Abstützung einer Scheune: Hallo Ich bin derzeit am Planen... die Scheune muss abgestützt werden, da das Fachwerk an der Südseite verrottet ist und absackt. Ein Teil der...