Fundamenterder OK so?

Diskutiere Fundamenterder OK so? im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, muß jetzt wegen Aktualität diesen Beitrag schreiben. Vorab, ich habe so ziemlich alle Beiträge über gedämmte BoPlas und...

  1. #1 Baugrubkus, 03.12.2005
    Baugrubkus

    Baugrubkus Gast

    Hallo zusammen,

    muß jetzt wegen Aktualität diesen Beitrag schreiben. Vorab, ich habe so
    ziemlich alle Beiträge über gedämmte BoPlas und Fundamenterder gesichtet und will nun meine geplante Konstruktion zur Diskussion stellen.
    Auch noch vorab, am Montag fange ich damit an :-)

    -wg. isolierter BoPla 12cm Styrodur lege ich den Fundi (Fundamenterder) in die Sauberkeitsschicht. Diese besteht leider nur aus 5cm Magerbeton. Also
    werde ich Gräben mit ca 15*15cm unter den späteren Außenwandbereichen
    herstellen.
    Darein kommt dann der Fundi in Flachstahl verzinkt, um ausreichend Überdeckung zu haben.
    -Nächstes Problem wäre die Durchführung durch die Dämmung, Folie und der BoPla. Diese werde ich in V4A Rundmaterial 12mm durchführen, an dem ein Flachedelstahleisen angeschweist ist. Wird jeweils mit V4A Schrauben an den Fundi angeschraubt.
    -Habe jeweils Durchführung für Hausanschluß, Sanitär und Optionen geplant,
    z.B Satschüssel.
    Wäre das für Euch soweit ein schlüssiges Konzept?
    Achja, das V4A Rundmaterial verläuft dann später durch die Betonkellerwand
    und tritt im 90° Winkel, ca.30cm über Ok fertiger Fußboden in den Keller ein.

    Schon mal Dankschee fürs lesen und Antworten

    Gruß

    Markus

    Rechtschreibfehler könnt Ihr behalten :-)
     
  2. #2 C. Schwarze, 03.12.2005
    C. Schwarze

    C. Schwarze

    Dabei seit:
    14.05.2002
    Beiträge:
    1.546
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    NRW
    soso gesichtet? aber auch gelesen und verstanden?
     
  3. #3 C. Schwarze, 03.12.2005
    C. Schwarze

    C. Schwarze

    Dabei seit:
    14.05.2002
    Beiträge:
    1.546
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    NRW
    und übrigens, gehört die Frage eigentlich in die Rätselrubrik.
    Wer wars den diesmal?
     
  4. #4 Baugrubkus, 04.12.2005
    Baugrubkus

    Baugrubkus Gast

    Hallo Herr Schwarze,

    erst mal vielen Dank für Ihre ausführliche Hilfestellung zu meinem Problem.
    Mein geplanter Aufbau des Fundamenterders entstand u.a. aus div. Beiträgen
    dieses Forums.
    Seien Sie beruhigt, ich habe die Beiträge gelesen, stellenweise mehrmals.
    Das mit dem Verstehen ist manchmal leider schwierig, aber das wäre ja nichts
    neues in einem Forum.
    Wollen Sie mir vielleicht zu dem Vorschlag meines Rohbauers und Architekten raten?
    So wie immer in die BoPla, die hier leider rundum gedämmt ist?
    Sagen Sie mir doch lieber, wo den Ihrer Ansicht nach das Problem liegt?

    Wie ist ihre Rätselrubrikbemerkung zu verstehen? Darf ich hier ohne Registrierung nicht auf sinnvolle Antworten hoffen?
    Wenn ja, werde ich Ihnen zuliebe die Registrierung nachholen, aber dann sollte doch generell die Möglichkeit, Beiträge ohne Registrierung zu verfassen, abgeschafft werden.

    Grüße

    Markus
     
  5. #5 Baugrubkus, 04.12.2005
    Baugrubkus

    Baugrubkus

    Dabei seit:
    04.12.2005
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektrotechniker
    Ort:
    Karlsruhe
    Übrigens,

    nun auch registriert

    Gruß

    Markus
     
  6. #6 C. Schwarze, 04.12.2005
    C. Schwarze

    C. Schwarze

    Dabei seit:
    14.05.2002
    Beiträge:
    1.546
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    NRW
    Ja, Tag auch,
    Von gedämmten Bopla halte ich nunmal gar nichts, ich würde lieber Gründung und Wärmeschutz trennen.
    Und warum stellt man die Frage gestern? wenn Montag angefangen wird, das nenn ich früh.
    Viele Postings werden in der Woche geschrieben, während der Arbeitszeit.
    Am Wochenende haben manche Experten(ich bin keiner deshalb habe ich auch immer Zeit) auch in der Freizeit etws besseres zu tun. Das erhöht nicht gerade die Meinungsvielfalt.
    Weißt du eigentlich wie teuer druckfeste Dämmung ist? wenn du die 12cm unterm Estrich machen würdest, könntest du preiswertere nehmen und noch Geld rauskriegen, geschweige von dem Unsinn, das die ach so teure Energie aus (zeitweise?) beheizten (Keller) Räumen zu konstanten warmen Erdreich erstmal durch die Bopla mußt. Die lacht dich nur aus.
    Außerdem wäre dein Aufbau so hoch, da du darin deine KG-Rohre verstecken könntest, womit du dir den (Zeit)Aufwand sparen könntet diese in deiner Bopla nach Zeichnung zu verlegen. Abgesehen davon wird dann dein Keller/Bopla nur einmal durchstoßen, wa deiner Abdichtugn zu gute kommt.

    Wieder einmal weißt du nicht wie teuer V4a sein kann. Und wieso jetzt Flach"edel"stahleisen? wars oben nicht verzinktes Bandeisen?
    Übrigens hat m. W. V4a eine andere, schlechtere Stromleitfähigkeit als normales Eisen, wie sieht es damit dem Mindestdurchmesser aus?

    Würdest du z.B. den Fundamenterder in deiner Bopla stecken, brauchst du kein V4a, sondern es würde dich nur ein einfacher unverzinkter Rundstahl kosten, wo noch nichtmal drauf achten mußt, wie rum er eingelegt worden ist, weil er eben rund ist.
    Auch das Durchführungsproblem durch die Dämmung entfällt, die ist ja unterm Estrich.

    Desweiteren fehlt die Angabe, was für eine Abdichtung überhaupt bei dir angedacht ist.
    Also für mich zu umständlich&teuer.
    Und mir würde auch keiner einfallen, der sowas vorschlagen würde, außer jemand der von der Höhe der Baukosten bezahlt würde.

    Gruß


    übrigens noch einen schönen 2. Advent
     
  7. #7 Carden. Mark, 04.12.2005
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23.01.2004
    Beiträge:
    10.396
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Also – gedämmte Bodenplatten gibt es deren viele. Ob Sinn – oder Unsinn ist sicherlich auch eine Frage des Betrachters. Vorteil: Keine weiteren Maßnahme zur Reduzierung der Wärmebrücken im Wandaufsetzbereich, Nachteile: irgendwie muss die Masse der BP mit aufgeheizt werden. Bei kurzfristigen aufheizen wohl eher unratsam, bei Dauerheizen, sollte es gehen.
    Zur Frage der Fundamenterder. Jetzt macht sich mal einer Gedanken und dann gibt es auch wieder einen drauf. So nicht Herr Schwarze.
    Der verzinkte Fundamenterder muss mittels einer Betonüberdeckung nach DIN 1045 vor Korrosion geschützt werden. Wenn Sie diesen in einer 15/15 cm Vaute verlegen, ist dieses ausreichend. Im Bereich des Durchgangs durch die Dämmung in die Sohle muss Korrosionsbeständiges Material verwendet werden. Wie dick dieses sein muss oder ob aus V4A oder Kupfer kann ich Ihnen leider nicht sagen – nicht mein Fachgebiet.
     
  8. #8 C. Schwarze, 04.12.2005
    C. Schwarze

    C. Schwarze

    Dabei seit:
    14.05.2002
    Beiträge:
    1.546
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    NRW
    Bei meiner Version liegt der Fundamenterder IN der Bopla, die dann großflächig die Erdung sicherstellt. Und hat damit mehr als genug Betonüberdeckung. Und da kann der Fundamenterder auch in der Ausführung als stinknormalen Rundstahl genommen werden.(wer soll den länger halten? Der Erder oder die Bewehrung? oder doch beide gleich lang?)
    Das Problem der Durchführung durch die Dämmung gibt es dann nicht mehr. Auch nicht das Problem des Materialwechsels(elektrochemisches Ruhepotential von V4a, Kupfer, Stahl oder sonst was)
    Als Preisinfo: Vor 5 Monaten hat der laufende Meter V2a, in 12mm Durchmesser ca. 11,60 Euro gekostet. V4a dürfte noch teurer sein.
     
  9. #9 Carden. Mark, 04.12.2005
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23.01.2004
    Beiträge:
    10.396
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Das sind natürlich bei einem Bedarf von Maximal 2,0 m Wahnsinnssummen die da zusammen kommen. Bei Zeiten machen wir uns dann da Gedanken drüber.
     
  10. #10 C. Schwarze, 04.12.2005
    C. Schwarze

    C. Schwarze

    Dabei seit:
    14.05.2002
    Beiträge:
    1.546
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    NRW
    Es ist sicherich nicht die Welt, aber Sie wissen doch am besten, das der Arbeitslohn am teuersten ist, die Summe machts.
    Erst Voutengraben herstellen, extra Beton anmischen, Erder reinlegen, teure Dämmung verlegen (in der Statik berücksichtigen), Materialmischmasch schweißen etc..., da kommts auf die 25 Euro wirklich nicht mehr an.
     
  11. #11 Carden. Mark, 04.12.2005
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23.01.2004
    Beiträge:
    10.396
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Wieso – ist doch ne Betonsauberkeitsschicht geplant, die dann mit dem Vautengraben zusammen betonieren.

    Wieso soll hier etwas verschweißt werden? Da gibt es extra Kupplungen für von Flach-Bandfundamenterder auf Rund. – Noch Nie Blitzschutz gemacht?
     
  12. #12 Baugrubkus, 04.12.2005
    Baugrubkus

    Baugrubkus

    Dabei seit:
    04.12.2005
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektrotechniker
    Ort:
    Karlsruhe
    Hallo,

    @ Herr Schwarze

    Ihre Ansichten über gedämmte BoPlas interessieren mich leider überhaupt nicht.
    Posten während der Arbeitszeit fällt für mich flach, ich arbeite ja schließlich.
    Habe ich mich beschwert wegen zu wenigen Antworten? Nein, dafür habe ich Sie am Hals!
    Ihre Besorgnis wegen der ach so teuren Dämmung rührt mich zu Tränen, aber stellen Sie sich vor, ich habe sogar noch was für Dämmung unterm Estrich übrig.
    Wenn ich in 12cm Dämmung meine KG-Rohre verstecke, dämmt das ja sehr gut.
    Ich gehe davon aus, dass Sie 10°C (konstant warmes Erdreich) für warm halten, schön für Sie.
    Wieso Flachedelstahleisen? Weil es eben ein Flachedelstahl ist der an das V4A-Rundmaterial angeschweist ist. Ok, Flachedelstahl wäre wohl besser gewesen (ohne Eisen), aber logischerweise ist die Verbindung flach-V4A
    auf Flach-verzinktes Bandeisen von der Kontaktfläche her gut.
    Wo in Ihrer Version der Fundamenterder liegt, ist für mich leider auch ohne Bedeutung.
    Ach ja, über meine Statik zum Bauwerk müssen Sie sich auch nicht sorgen, alles schon erledigt.
    Ich habe echt keinen Bedarf mehr, mit Ihnen über Themen zu diskutieren, die mit meiner ursprünglichen Frage nichts zu tun haben.

    Ich kann nur noch sagen:

    Thema verfehlt, setzen, 6.....


    @ Herr Carden,

    Danke für Ihre Beiträge!

    Sie sind doch tatsächlich auf mein Problem eingegangen, danke!
    Und außerdem haben Sie auch die Details vollkommen richtig erkannt.
    Sie ermutigen mich wirklich, evtl. nochmals eine Frage in diesem Forum zu stellen.

    Grüße

    Markus
     
  13. #13 Quelle, 04.12.2005
    Zuletzt bearbeitet: 04.12.2005
    Quelle

    Quelle

    Dabei seit:
    29.10.2005
    Beiträge:
    1.410
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Mann
    Ort:
    S-H
    am besten streich ich dat wedder.
     
  14. #14 Carden. Mark, 04.12.2005
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23.01.2004
    Beiträge:
    10.396
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Lassen Sie sich nicht unterkriegen oder vergraulen. Der Sinn dieses Forums, so ist es jedenfalls vom Betreiber angedacht, ist Hilfestellung dem Laien gegenüber, aber auch uns Fachleuten untereinander.
    Also weiterhin viel Spaß beim Fragenstellen.

    Quelle - war das auf mich gemünzt und wenn ja - was heißt das im Klartext?
     
  15. #15 Baugrubkus, 04.12.2005
    Baugrubkus

    Baugrubkus

    Dabei seit:
    04.12.2005
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektrotechniker
    Ort:
    Karlsruhe
    Hallo,

    @ Quelle

    hoffe Sie wollen mir nicht auch noch eins Draufgeben?

    @ Herr Carden

    nochmals Danke

    @ Alle

    http://www.elektro-plus.com/informationsmaterial_elektroinstallation.html

    hier wurde die Dämmung und der Fundamenterder schön behandelt.
    Herr Schwarzes Version, meine Version, überhaupt sehr informativ.
    Natürlich nur für den, den es interessiert.

    Gruß

    Markus
     
  16. #16 C. Schwarze, 04.12.2005
    C. Schwarze

    C. Schwarze

    Dabei seit:
    14.05.2002
    Beiträge:
    1.546
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    NRW
    Dann gratuliere ich ihnen zu soviel Geld und wünschen ihnen weiterhin alles Gute
     
Thema: Fundamenterder OK so?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. V2A Rundstahl als fundamenterder O.K

Die Seite wird geladen...

Fundamenterder OK so? - Ähnliche Themen

  1. Fundamenterder & Ringerdung bei gedämmter Bodenplatte?

    Fundamenterder & Ringerdung bei gedämmter Bodenplatte?: Hallo zusammen, da dies mein erster Beitrag hier ist, möchte ich mich erst kurz vorstellen. Die meisten nennen mich Frederik, ich bin >30 Jahre...
  2. Fundamenterder V4A - Hilfe bei der Leistungsanpassung

    Fundamenterder V4A - Hilfe bei der Leistungsanpassung: Hallo Bauexperten, folgende Frage: Bei der Leistungsanpassung am Ende der Planungsphase bietet mir die Baufirma den "Fundamenterder in V4A...
  3. Fundamenterder / Ringerder

    Fundamenterder / Ringerder: Hallo zusammen, wenn ich die PDF über die Fundamenterdung von elektro-plus richtig verstanden habe muss bei einer Bodenplatte und Kellerwänden...
  4. Fundamenterder notwendig? Anbau Garage mit Bodenplatte und Frostschürzen an bestehendes Haus

    Fundamenterder notwendig? Anbau Garage mit Bodenplatte und Frostschürzen an bestehendes Haus: Liebes Forum, an ein bestehendes EFH soll eine Garage in Holzständerbauweise angebaut werden. Als Fundament für die Garage wird eine bewehrte...
  5. Fundamenterder wo anschließen?

    Fundamenterder wo anschließen?: Hallo leute, also mein Architekt hat sich nun aus dem Staub gemacht, hier und da fehlt noch die eine oder andere Kleinigkeit und zu einer der...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden