Fundamenterdung?

Diskutiere Fundamenterdung? im Elektro 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, ich brauche etwas Hilfe. Kann mir jemand sagen wofür der Draht ist, welcher unter der ersten Steinreihe vom Haus (BJ 1993) liegt und in...

  1. #1 Latkabesitzer, 23.10.2020
    Latkabesitzer

    Latkabesitzer

    Dabei seit:
    05.12.2018
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    13
    Hallo,

    ich brauche etwas Hilfe. Kann mir jemand sagen wofür der Draht ist, welcher unter der ersten Steinreihe vom Haus (BJ 1993) liegt und in den Erdboden geht?

    Dieser war wohl verzinkt und ist jetzt durchgerostet.

    FC9CEA81-0D1E-41FF-84EF-AC4EE745DEBD.jpeg

    Im Keller haben wir noch einen Erder, an welchem die Potenzialausgleichsschiene hängt.

    Vielen Dank und viele Grüße
     
  2. #2 chillig80, 23.10.2020
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    1.607
    Zustimmungen:
    604
    Das sieht schon aus wie so ein 10mm Erdungsdraht. Aber was der da zu suchen hat, darüber kann man nur spekulieren...

    Innen kommt der nicht irgendwo zum Vorschein?
     
  3. #3 Latkabesitzer, 23.10.2020
    Latkabesitzer

    Latkabesitzer

    Dabei seit:
    05.12.2018
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    13
    Nein, innen ist nichts zu sehen.

    Es sieht irgendwie danach aus dass er unter der ersten Steinreihe entlanggeführt wurde.

    Potenzialausgleich wie gesagt im Keller wo ein Stab in der Bodenplatte verschwindet...
     
  4. #4 chillig80, 23.10.2020
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    1.607
    Zustimmungen:
    604
    Potentialausgleich ist was anderes als Erdung, aber das wird im EFH der Einfachheit halber gerne genau so wie Du es beschreibst zusammengeführt.

    Was ich da noch prüfen würde wäre, ob das nicht doch die Anschlußfahne der Erdung ist, die an der falschen Stelle herauskam und man sie deshalb in die untere Mörtelfuge des Mauerwerks verbannt hat.

    Verschwindet der „Stab“ sicher in der Bodenplatte, oder verschwindet der im Estrich und Du vermutest nur, dass das gerade nach unten durchgeht?
     
  5. #5 Latkabesitzer, 23.10.2020
    Latkabesitzer

    Latkabesitzer

    Dabei seit:
    05.12.2018
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    13
    Jetzt bin ich verwirrt :-( Daher nochmal in meinen Worten...

    Keller:
    - Potenzialausgleichschiene
    - runder Stab, welcher in der Bodenplatte verschwindet
    - definitiv die Bodenplatte, da wir in diesem Keller keine Dämmung und keinen Estrich auf der Bodenplatte haben

    In meinen Worten stellt dieser Teil den Potenzialausgleich für das Gebäude dar, wobei die Potenzialausgleichsschiene mit dem Fundamenterder (heißt das so?) unterhalb der Bodenplatte verbunden sein sollte. Korrekt?

    E3F948D7-649D-424A-9E57-0408D0A4F6FA.jpeg B36DF3F0-6994-4B28-9B69-5F5563602BDC.jpeg

    Außen am Gebäude:

    - Auf der gegenüberliegenden Seite des Gebäudes kommt dieser dubiose Draht dann aus der Mörtelfuge unter dem ersten Mauerwerksstein und führt in den Erdboden. Dort ist er im Erdreich durchgerostet.

    6CEA30AB-B954-48FB-9A53-217414827231.jpeg

    Auf dieser Gebäudeseite konnte ich auch etwas weiter entfernt 3-4m den Draht nochmal in der Mörtelfuge erkennen.

    75C21511-1951-48F2-BD48-0CCF5D8B4E48.jpeg

    Was meinst du mit Anschlussfahne? Wofür ist die? Womit wird diese üblicherweise verbunden?
     
  6. #6 jodler2014, 23.10.2020
    jodler2014

    jodler2014

    Dabei seit:
    20.12.2014
    Beiträge:
    3.383
    Zustimmungen:
    386
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    RP
    Wenn man es ganz genau wissen möchte beauftragt man einen Elektriker .
    Der hat die richtigen Messgeräte für solche Fälle.
     
  7. #7 chillig80, 23.10.2020
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    1.607
    Zustimmungen:
    604
    Jo.

    Die „Anschlußfahne“ hab ich gerade erfunden, die findest so in der Literatur nicht. Ich meine damit das Stück welches aus der Bodenplatte kommt und am Pot.Ausgleich hängt. Die ist ja lt. Bild vorhanden.

    Ich glaube man kann Dir hier nicht weiterhelfen, man kann nur spekulieren was das sein soll...

    Wenn Du einen ordentlichen Spannungsprüfer hast, dann kannst mal noch prüfen ob eine rudimentäre Erdung da ist, in dem Du an einer Steckdose von Phase auf Erde misst. Wenn es da die 230V anzeigt, dann ist da wenigstens mehr als nix an Erdung vorhanden. Ob das so niedrigohmig ist wie es sein sollte weisst dann aber trotzdem nicht. Ist nur die Prüfung ob die Erdung evtl. komplett weg ist. Mehr bekommst mit Hausmittelchen auch nicht hin...
     
    Latkabesitzer gefällt das.
  8. #8 Latkabesitzer, 24.10.2020
    Zuletzt bearbeitet: 24.10.2020
    Latkabesitzer

    Latkabesitzer

    Dabei seit:
    05.12.2018
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    13
    Vielen Dank schonmal. Ich hab vor zirka 2 Jahren mal eine E-Check machen lassen. Da wurden gemessen:

    - Schleifenwiderstand
    - Kurzschlussstrom
    - Isolationsmessung

    Zudem wurden noch die FIs auf Auslösezeit und -strom geprüft.

    Da war alles soweit mängelfrei...
     
    simon84 gefällt das.
  9. #9 jodler2014, 24.10.2020
    jodler2014

    jodler2014

    Dabei seit:
    20.12.2014
    Beiträge:
    3.383
    Zustimmungen:
    386
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    RP
    Moment mal :
    Hier geht es um den Erdungswiderstand ( Dipol dreht sich gleich im Grab um ) der nicht gemessen wurde ..
    Und die Verlegeart in den Fugen vom Mauerwerk entspricht auch nicht der Norm .!
    Wie war denn der Wert von Zs ?
     
    simon84 gefällt das.
  10. #10 Latkabesitzer, 25.10.2020
    Latkabesitzer

    Latkabesitzer

    Dabei seit:
    05.12.2018
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    13
    Was ist genau der Zs?
     
  11. #11 Latkabesitzer, 25.10.2020
    Latkabesitzer

    Latkabesitzer

    Dabei seit:
    05.12.2018
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    13
    Wenn der Schleifenwiderstand gemeint ist, dann waren die Werte zwischen 0,21 und 0,93 (jeweils schlechteste Werte je nach Stromkreis)
     
  12. Dipol

    Dipol

    Dabei seit:
    20.09.2010
    Beiträge:
    610
    Zustimmungen:
    154
    Beruf:
    RFT-Meister & VDE geprüfte Blitzschutzfachkraft
    Ort:
    Leinfelden-Echterdingen
    Noch bin ich so quicklebendig, dass ich mich primär im Bett rumdrehe. ;)

    Und große Augen bekomme ich in Neu- wie auch Altbauten nur, wenn die Erdungsanlagen von einem echten Könner fachgerecht nach jeweils aktuell gültigem Normenstand verlegt wurden.
     
    simon84 gefällt das.
  13. #13 simon84, 27.10.2020
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    13.638
    Zustimmungen:
    2.760
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    vermutlich eher selten :)
     
  14. #14 petra345, 27.10.2020
    petra345

    petra345

    Dabei seit:
    17.02.2017
    Beiträge:
    2.454
    Zustimmungen:
    242
    Beruf:
    Ing. plus B. Eng.
    Ort:
    Groß-Gerau
    Benutzertitelzusatz:
    Ing.(grad.) plus B. Eng.
    Ein verzinkter Rundstab von ca. 10 mm, der unten neben einem Abflußrohr durchgerostet ist, hat wohl etwas von einem undichten Abflußrohr bekommen. Das Abflußrohr macht dagegen einen so neuen Eindruck, daß es vermutlich ersetzt wurde.

    Kann so etwas vorliegen?
     
  15. #15 Latkabesitzer, 27.10.2020
    Latkabesitzer

    Latkabesitzer

    Dabei seit:
    05.12.2018
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    13
    Das Abflussrohr welches wir auf der anderen Gebäudeseite haben sieht genauso neu aus. Halt zirka 25 Jahre alt...
     
Thema:

Fundamenterdung?

Die Seite wird geladen...

Fundamenterdung? - Ähnliche Themen

  1. Fundamenterdung bei Garage

    Fundamenterdung bei Garage: Hallo, sind gerade am erstellen einer zweiten Garage auf unserm Grundstück. Bevor die Fundamente gegossen werden gab es folgende Frage: Muss in...
  2. Fundamenterder ersetzen bei wenig Platz

    Fundamenterder ersetzen bei wenig Platz: Wie realisiere ich es einen Ersatz zu erstellen für einen durchrostenden, imer schlechter werdenden Fundamenterder Im Althaus. Aufgrund eines...
  3. Fundamenterder & Ringerdung bei gedämmter Bodenplatte?

    Fundamenterder & Ringerdung bei gedämmter Bodenplatte?: Hallo zusammen, da dies mein erster Beitrag hier ist, möchte ich mich erst kurz vorstellen. Die meisten nennen mich Frederik, ich bin >30 Jahre...
  4. Fundamenterder V4A - Hilfe bei der Leistungsanpassung

    Fundamenterder V4A - Hilfe bei der Leistungsanpassung: Hallo Bauexperten, folgende Frage: Bei der Leistungsanpassung am Ende der Planungsphase bietet mir die Baufirma den "Fundamenterder in V4A...
  5. Fundamenterder / Ringerder

    Fundamenterder / Ringerder: Hallo zusammen, wenn ich die PDF über die Fundamenterdung von elektro-plus richtig verstanden habe muss bei einer Bodenplatte und Kellerwänden...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden