FundamentplatteC25/30 Stahlfaserbewehrung

Diskutiere FundamentplatteC25/30 Stahlfaserbewehrung im Sonstiges Forum im Bereich Sonstiges; Bitte dringend um Antworten!!! Haben am Donnerstag die Fundamentplatte aus Dichtbeton C25/30 mit Stahlfasernbewährung bekommen. 1.- Nach Abbau...

  1. #1 gerhard68, 11.04.2004
    Zuletzt bearbeitet: 12.04.2004
    gerhard68

    gerhard68

    Dabei seit:
    08.03.2004
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Wien
    Bitte dringend um Antworten!!!
    Haben am Donnerstag die Fundamentplatte aus Dichtbeton C25/30 mit Stahlfasernbewährung bekommen.
    1.- Nach Abbau der Verschalung hat sich ein horizontaler Riss um die ganze Platte gezeigt. Mit unterschiedlichem Höhenniveau und nicht erkennbarer Tiefe.
    2.- Muß ein Stahlfaserbeton nicht gerüttelt sondern nur abgezogen werden.
    3.- Beton enthält teilweise Kiesel mit 1cm Durchmesser.
    IST DAS NORMAL ???
    Danke für Eure schnellen Antworten.
    mfg Gerhard
     
  2. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15.05.2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    4
    "normal" ist das nicht

    "aber" wie ich im Profil bzw. an der Bezeichnung "Dichtbeton" lese handelt es sich hierbei um eine Baustelle in Österreich (!)

    haben Sie Bilder von der Ausführung ... "denn" die Frage erinnert mich an dem derzeitigen Tread
     
  3. #3 gerhard68, 12.04.2004
    gerhard68

    gerhard68

    Dabei seit:
    08.03.2004
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Wien
    Hallo Mit den Fotos hier ins Forum geben kenn ich mich nicht aus Versuche momentan velgeschlagen Bitte um Tipps

    Ja ich bin aus Österreich

    Könnten Sie mir trotzdem (auch momentan ohne Fotos Tipps zu meinen Fragen geben da es schon am 13.04.04 weitergehen sollte mit den Kellermauern(sind uns aber Unsicher)

    mfg

    Gerhard
     
  4. Lebski

    Lebski Gast

    1. Eine horizontaler Riss (also an der Stirnseite) habe ich noch nie gesehen. Haben Sie Streifenfundamente und der Riss stellt den Übergang Fundamen zu Bodenplatte da?
    2. Bei entsprechender Einbaukonsistenz des Betons (F4 nach EN 206, 50 cm nach DIN 1045) wird Stahlfaserbeton lediglich an markanten Punkten verdichtet: Ecken und Rohrduchdrinungen
    3. Die Kiesel sind ok.

    Wozu soll die Bodenplatte dienen? Als Abdichtung gegen Wasser oder nur zu Lastverteilung? Sind Streifenfundamente drunter?

    Wenn Sie Zweifel haben, holen Sie sich einen eigenen SV.

    Fotos (am besten .jpg) dürfen maximal 500 x 500 Pixel haben, jedes Foto muss einzeln angehängt werden, mit Wartezeiten von 2 Minuten dazwischen.
     
  5. #5 gerhard68, 12.04.2004
    gerhard68

    gerhard68

    Dabei seit:
    08.03.2004
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Wien
    Kein Sterifenfundament
    Lehmboden(Mutterboden) / Rollschotter ca. 25cm. / Folie / Erdungsband/ Beton 25 cm Dick C25/30 Stahlfaser näherse (F4 o.ä. ist mir nicht bekannt) / keine zusätzliche Bewährung
    Auf der Bodenplatte kommt noch bei allen Außen Innenwänden Hohlblockstein 30cm eine Bitumenbahn mit Alufolie(AL-17)
     
  6. Oggy

    Oggy

    Dabei seit:
    07.08.2003
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ,
    Ort:
    1. Wolfsburg
    Benutzertitelzusatz:
    ,
    Moin, ich bin zwar Laie, aber ich glaube ich kenne schon die nächsten Beiträge:


    Alufolie = Bauaufsichtliche Zulassun? (Zement kann Alu wegoxidieren lassen)


    Erdungsband= Kontakt mit dem Erdreich oder Folie dazwischen?


    Kein Streifenfundament/Frostschürze = Prüfstatiker? Bodengutachten?

    Architekt?? SV???

    Hier hat mal jemand nach Balkendetails seines Dachstuhles gefragt, nach Disskussion der Bilder musste der Bauträger einen Fenstersturz nachbessern!
    So lässt es sich aber dann im eigenem Heim besser schlafen! und nicht mit dem "wird wohl so richtig sein.." Gedanken!



    Grüße Andreas
     
  7. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15.05.2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    4
    "der" Fragesteller

    hat mir die Foto´s zum einstellen zugesandt.
    .
    "so" wie ich´s sehe ist die Bodenplatte in 2 Lagen betoniert worden ... "warum" auch immer ... und schon wieder findet man Rollkies unter der Bodenplatte ... auch "hier" bekomm ich Bauchschmerzen und kann "nur" raten diese Bodenplatte einen Tragwerksplaner anschaun zu lassen (!)
     
  8. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15.05.2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    4
    Foto Nr. 2

    .
     
  9. Lebski

    Lebski Gast

    Das sieht sehr schlecht aus.

    Ich lehn mich mal weit aus dem Fenster:
    Ohne Randbügelbewehrung eingebaut. Die Statik (wenn es eine ein Zulässige gibt, und keine Hausgemachte vom Stahlfaserlieferanten), setzt ein gleichmäßiges Planum voraus. Dies ist aber laut Foto am Rand nicht vorhanden. In der Fläche bezweifle ich auch, dass die Vorrausetzungen erfüllt sind.
    Die Oberfläche "schüsselt", der Untergrund gibt am Rand nach... wie eine alte Käsescheibe die oben trocken wird...
    Wenn ich mir jetzt den Böschungswinkel ansehe, wird mir schlecht... Das wird ein Keller in der Badewanne... wie soll das jemals dicht werden???

    Holen Sie sich nen SV dazu, das sieht nach Totalschaden aus...

    Wie gesagt, persönliche Meinung...
     
Thema:

FundamentplatteC25/30 Stahlfaserbewehrung

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden