Fußboden Aufbau FBH

Diskutiere Fußboden Aufbau FBH im Praxisausführungen und Details Forum im Bereich Architektur; Hallo zusammen, Vielleicht wisst ihr ja etwas, das weiter hilft. Saniere ein 50er Jahre Haus. Der abgebildete Raum ist der einzige der...

  1. #1 Julie2023, 26.06.2023
    Julie2023

    Julie2023

    Dabei seit:
    15.04.2023
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    Vielleicht wisst ihr ja etwas, das weiter hilft. Saniere ein 50er Jahre Haus. Der abgebildete Raum ist der einzige der unterkellert ist. Im Raum sind 5 Stahlbalken. Darin "hängen" Betonplatten. Wir wollen eine Fußboden Heizung(Bekotec von Schlüter) einbauen. 8 mm Estrich. Der Heizungsbetrieb möchte nun mehrere Heizkreise verlegen, zwischen den Balken, denn durch die Balken kann er ja nicht u. wir wollen so wenig wie möglich an Höhe verlieren. Kann man zwischen den Balken verlegen und reichen dann 8mm Estrich über den Balken oder reißt der Estrich dann? Besser estrich zwischen den Balken?
    Sonstige Ideen? Freue mich über eure Anregungen. VG Juliane IMG_20230520_131943.jpg
     
  2. #2 Deliverer, 26.06.2023
    Deliverer

    Deliverer

    Dabei seit:
    24.07.2022
    Beiträge:
    1.003
    Zustimmungen:
    425
    Wirklich 8 mm oder 8 cm? 8 mm ist sicher nicht genug. Ansonsten kann man die Kreise zwischen die Träger legen, aber nicht Einzelkreise draus machen, sonst werden sie zu kurz. Lieber in der Wand oder im Nebenraum verbinden.

    Wenn das alles nicht klappt, kann man diesen einen Raum auch mit Deckenheizung ausstatten. Vielleicht noch ne Wand dazu. Dann passt das auch.
     
  3. #3 VollNormal, 26.06.2023
    VollNormal

    VollNormal

    Dabei seit:
    20.11.2021
    Beiträge:
    2.682
    Zustimmungen:
    1.575
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Bochum
    Ich würde auch mal prüfen lassen, ob die Träger in dem anscheinend desolaten Zustand (der linke hat ja schon ein Gutteil seines Obergurts verloren) noch ausreichend tragfähig sind. Bei der Gelegenheit kann der Statiker dann auch gleich sagen (oder besser schreiben), ob (und falls ja wo) eventuell die Heizleitungen durch den Steg geführt werden könnten.
     
  4. #4 Julie2023, 27.06.2023
    Julie2023

    Julie2023

    Dabei seit:
    15.04.2023
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für die Antworten. Der Träger wurde bereits vom Statiker begutachtet. Irgendwer hat den wohl mal mit einer Säge bearbeitet... Er soll von unten gegen gemauert werden, zur Sicherheit.
    Durch die Träger darf nichts geführt werden.
    Was spricht denn gegen kurze Heizkreise?
    Die Frage ist halt wie wir das Problem mit dem Estrich lösen. Genau, 8 mm sind korrekt. Es ist ein Dünnschicht System. 44mm Aufbau und 8 mm Estrich...
     
  5. #5 Tilo, 27.06.2023
    Zuletzt bearbeitet: 27.06.2023
    Tilo

    Tilo

    Dabei seit:
    15.10.2022
    Beiträge:
    1.675
    Zustimmungen:
    528
    Beruf:
    Dipl.- Bauingenieur
    Ort:
    Dresden
    Hallo Julie
    Man kann nicht alles haben.
    Fussbodenheizung, geringe Aufbauhöhe und ausreichende Raumhöhe hat auch irgendwo ihre Grenzen. Wenn euch der Boden dann kurz und klein reißt, habt ihr ja auch nichts gekonnt und ärgert euch aber richtig.
    Frag doch bitte mal den Anbieter des Systems, was er von eurer Idee hält.

    Frage stellen | Schlüter-Systems
     
  6. #6 Deliverer, 27.06.2023
    Deliverer

    Deliverer

    Dabei seit:
    24.07.2022
    Beiträge:
    1.003
    Zustimmungen:
    425
    Das mit den 8 mm klingt echt spannend. Kann mir kaum vorstellen, wie das nicht brechen soll. Aber der Hersteller wird es wissen.

    Bzgl. der Heizkreise: Die Heizkreise einer FBH sollten alle möglichst gleich lang sein. Für gewöhnlich macht man so zwischen 70 und 100 Meter. Hat man Heizkreise im System, die stark von diesem Bereich abweichen, fällt der hydraulische Abgleich viel schwerer. Man sollte es also versuchen zu vermeiden.
    Übliche Lösung: Wenn man irgendwo ein Eck hat (Abstellkammer bspw.) schleift man das in einen Anderern Kreis ein. Vielleicht geht sowas bei euch ja auch, wenn man die Nebenräume und/oder eine Wand mit einbezieht.
     
    Julie2023 gefällt das.
  7. #7 Julie2023, 28.06.2023
    Julie2023

    Julie2023

    Dabei seit:
    15.04.2023
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank! Ich hatte heute noch ein Telefonat mit dem Hersteller. Wir dämmen nun voraussichtlich zwischen den Stahlträgern und bauen dann ab Stahlträger Oberkante mit sehr dünnem System (23mm Heizung plus 8mm Estrich) auf. Bleibt nur das Problem der Kältebrücke am Stahlträger. Mal schauen ob wir da vom Keller noch gegen dämmen.
     
  8. #8 Tilo, 28.06.2023
    Zuletzt bearbeitet: 28.06.2023
    Tilo

    Tilo

    Dabei seit:
    15.10.2022
    Beiträge:
    1.675
    Zustimmungen:
    528
    Beruf:
    Dipl.- Bauingenieur
    Ort:
    Dresden
    Hallo
    Schön das ihr mit dem Hersteller Kontakt aufgenommen habt. Ergänzend das ganze schriftlich, wäre gut für eure Unterlagen.

    Eine Fussbodenheizung + Estrich in einer Gesamtdicke von 23 mm !!!! ist ja ein Traum.
    Wie heisst dann das System genau ?

    Die Altbaudecke wird nicht gerade liegen. Das wird dann bestimmt mehr als 23 mm werden ....
     
  9. #9 Julie2023, 28.06.2023
    Julie2023

    Julie2023

    Dabei seit:
    15.04.2023
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    23 mm zzgl 8 mm Estrich. Gesamt Aufbau Estrich Oberkante 31mm.. Dafür leider auch kostspieliger und nur 5 cm Schlauch Abstand
     
  10. gpa123

    gpa123

    Dabei seit:
    14.09.2014
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Logistik
    Ort:
    Ludwigsburg
    Hallo zusammen,

    ja ja, 31mm made by Schlütter.
    Zugegeben. Es funktioniert, ich habs auch und bin sehr zufrieden.
    Allerdings hatte ich auch das Problem mit der "Deckenhöhe". Ich wollte jeden Millimeter sparen, deshalb entschiede ich mich am ende für das Schlüttersystem..

    ich hab die gleiche FBH bei mir im Altbau eingebaut und kann dir jetzt schon sagen, egal wie du rechnest, du wirst am ende trotzdem an Höhe verlieren.
    Zum einen schreibt Schlüter mind. 3cm Estrich vor. Also das es ausreichend wäre...
    Ist es auch, aber nur im Neubau bzw. in einem Altbau wo du wirklich den gesamten Geschoss auf gleicher Höhe hast. Und ich meine nicht ein "ebener" Boden zu haben. Eben muss der Boden sowieso sein.
    Nur hast du (und das sagt dir der Heizungsbauer nicht), im Altbau, sehr oft das Problem, dass dein Boden nicht überall bzw. zumindest auf mehrere Räume im Geschoss gesehen, die gleiche Höhe hat.
    Das merkst du erst dann, wenn der Estrichleger kommt.
    Das bedeutet im Endeffekt, wenn du nachher Estrich auf deiner FBH drauf machst, wirst du zwar am ende über einen schönen ebenen und gerade Boden haben, jedoch wirst du an einige Stellen mehr Estrich haben als du eigentlich geplant hast und somit auch mehr Deckenhöhe verschenken.
    Ich hoffe du verstehst was ich meine. Denk zudem auch noch an Dämmung unter deiner FBH.
     
    Tilo gefällt das.
  11. #11 Julie2023, 05.07.2023
    Julie2023

    Julie2023

    Dabei seit:
    15.04.2023
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für deine Einschätzung. Schlüter gibt 3-8 mm Estrich über Noppen Höhe vor. Wir planen mit 8mm. Die Höhe wird vorher mit einer Schüttung und Dämmung ausgeglichen. Wir werden dann einen Boden haben, der Plan/glatt/gerade ist, wohl aber Stufen zwischen den Räumen. Das ist der Kompromiss. Einer von sehr vielen im Altbau... Dennoch ist das System viel dünner als andere und damit für uns hoffentlich eine gute (wenn auch kostspielige) Wahl
     
  12. #12 McHanni, 05.07.2023
    McHanni

    McHanni

    Dabei seit:
    29.06.2023
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    17
    Hallo solche Systeme gibt da mehrere Anbieter funkionieren in der Regel wenn sie richtig gepkant und berechnet wurden
    Was allerdings oft nicht bedacht wird das durch solche Sonderkonstruktionen nicht mehr jeder Bodenbelag dafür geeignet sind
    Insvesomders Holzböden reagieren da sehr sensibel auf die oft viel zu schnelle und auch ungleichmäsdige Wärmeentwicklung auf der Estrichoberfläche
     
  13. #13 driver55, 05.07.2023
    driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    5.757
    Zustimmungen:
    1.182
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    Gibt’s im ganzen www nicht…
     
  14. #14 Julie2023, 05.07.2023
    Julie2023

    Julie2023

    Dabei seit:
    15.04.2023
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für deine Einschätzung. Schlüter gibt 3-8 mm Estrich über Noppen Höhe vor. Wir planen mit 8mm. Die Höhe wird vorher mit einer Schüttung und Dämmung ausgeglichen. Wir werden dann einen Boden haben, der Plan/glatt/gerade ist, wohl aber Stufen zwischen den Räumen. Das ist der Kompromiss. Einer von sehr vielen im Altbau... Dennovh
     
  15. #15 Julie2023, 05.07.2023
    Julie2023

    Julie2023

    Dabei seit:
    15.04.2023
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Wurde falsch geschrieben... Schlüter Bekotec wäre richtig gewesen... Gibts dann auch im www... :)
     
  16. #16 Tilo, 07.07.2023
    Zuletzt bearbeitet: 07.07.2023
    Tilo

    Tilo

    Dabei seit:
    15.10.2022
    Beiträge:
    1.675
    Zustimmungen:
    528
    Beruf:
    Dipl.- Bauingenieur
    Ort:
    Dresden
    Hallo
    Na, na, na ...
    Das kann man so nicht sagen / schreiben ..
    Natürlich ist Holz (Parkett) als Wärmeleiter schlechter als z. B. eine Fliese, aber heute eine gängige Paxis die gut funktioniert.
     
    Deliverer und SvenvH gefällt das.
  17. #17 McHanni, 07.07.2023
    McHanni

    McHanni

    Dabei seit:
    29.06.2023
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    17
    Doch genauso muss ich es sagen
    Es isr nicht mit einer normalen Warmwasser FBH mit 4,5 cm Estrich wo es eine gleichmässige und verzögerte Wärmeentwicklung gibt und der Parkett zeit hat sich anzupassen
    Bei der angefragten FBH liegen die Warmwasserleitungen direkt unter dem Parkett was zu einem ungleichmäßigen und viel zu schnellem Aufheizen des Parkett führt
    Wegen diesem schnellen Aufheizen sind auch elektrische FBH nicht für Parkett zugelassen. Und bevor Einwände kommen ich Rede nicht von einer elektrischen Fussbodentemperierung die viel schwächer sind und nicht als Raumheizung geeignet ist
     
  18. SvenvH

    SvenvH
    Moderator

    Dabei seit:
    22.11.2019
    Beiträge:
    3.965
    Zustimmungen:
    1.490
    Vom zu schnellen aufheizen kann bei Parkett wohl kaum die Rede sein, da die Maximaltemperaturen eh nur je nach Sorte zwischen 25-29°C liegen.
     
  19. #19 McHanni, 07.07.2023
    McHanni

    McHanni

    Dabei seit:
    29.06.2023
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    17
    Nochmal für alle zum mitschreiben
    Es handelt sich bei dieser Fußbodenheizung nicht um eine klassische Warmwasserfusdbodenheizung nach DIN
    Sondern um eine Sonderkonstruktion ausserhalb der Norm bei 8mm Spachtelung über den Warmwasserrohre kommt die Wärme sofort beim Parkett an wenn die Rohre 4,5cm unter dem Estrich liegen das sind 45mm also ca 600% mehr Material über dem Rohr dauert es viel länger bis die Wärme den Parkett erreicht zudem kommt die Wärme gleichmässig an
    Nebenbei sind 29Grad für Parkett allgemein zu hoch
    Selbst wenn die Heizung über mehrere Tage langsam hochfährt (was man ja auch schon bei der normalen FBH machen soll) ist es fraglich ob die 8mm Spachtelmasse in der Lage ist die Schubkräfte des Parkett aufzunehmen
    Klar kann man mit Entkopplungsplattem dem entgegenwirken bring aber wieder mehr Höhe und mindert die FBH Leistung
     
  20. Tilo

    Tilo

    Dabei seit:
    15.10.2022
    Beiträge:
    1.675
    Zustimmungen:
    528
    Beruf:
    Dipl.- Bauingenieur
    Ort:
    Dresden
    Hallo Mc
    Ich weiß jetzt nicht, was z. B. der Schlüter zu den Oberbelägen sagt und ob da nur Fliese und Vinyl empfohlen wird. Das 2 - schicht Fertigparkett mit seinen ca. 12 mm Dicke macht jedenfalls erstaunlich viel mit.
    Was der teure Dünnschichtestrich kann und ob es da schon Schäden gab, kann ich nicht sagen, dazu sind die Produkte ja auch noch viel zu kurz auf dem Markt.
     
Thema:

Fußboden Aufbau FBH

Die Seite wird geladen...

Fußboden Aufbau FBH - Ähnliche Themen

  1. Fußboden auf Schlacke neu aufbauen

    Fußboden auf Schlacke neu aufbauen: Hallo in die Runde, vermutlich wird diese Konstellation relativ häufig auftreten, allerdings ist selbst die Fachberatung verschiedener...
  2. Aufbau Fußboden / Dämmung auf Bodenplatte Keller im Altbau

    Aufbau Fußboden / Dämmung auf Bodenplatte Keller im Altbau: Hallo, ich habe folgendes Anliegen und hoffe auf konkreten Rat: In einem Kellerraum soll ein Büro eingerichtet werden. Baujahr 1975 - reine...
  3. Aufbau Fußboden auf Holzbalkendecke

    Aufbau Fußboden auf Holzbalkendecke: Hallo Zusammen, wir wollen in einem alten Bauernhaus von 1924 den Fußboden zwischen dem Erdgeschoss und dem 1. OG erneuern. Der bisherige Aufabu...
  4. Aufbau des Fußbodens bei Holzbalkendecke

    Aufbau des Fußbodens bei Holzbalkendecke: Hallo zusammen, meine Frau und ich haben uns vor vier Wochen ein Haus aus dem Jahr 1958 gekauft. Wir möchten die alten Dielen auf der...
  5. Aufbau Fußboden ab OK Bodenplatte

    Aufbau Fußboden ab OK Bodenplatte: Hallo alle zusammen, mich beschäftigt eine Frage. Ich war heute auf einem Neubau und da wurde mir die Auskunft gegeben, dass der Fußbodenaufbau ab...