Fußbodenerwärmung über Rücklauf

Diskutiere Fußbodenerwärmung über Rücklauf im Sonstiges Forum im Bereich Haustechnik; Hallo wir möchten gerne eine Fußbodenerwärmung über Rücklauf in unserem Neubau errichten (z.B. in der Küche). Nun wurde uns gesagt, dass es...

  1. #1 Florian, 22.01.2004
    Florian

    Florian

    Dabei seit:
    15.09.2003
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    Hamburg
    Hallo

    wir möchten gerne eine Fußbodenerwärmung über Rücklauf in unserem Neubau errichten (z.B. in der Küche).

    Nun wurde uns gesagt, dass es einen speziellen Estrich dafür gibt (dort sind Fasern mit eingerührt). Dieser soll natürlich mehr kosten, als der normale Estrich.

    1. Gibt es diesen Estrich wirklich?
    2. MUSS man ihn nehmen?
    3. Was würde passieren, wenn man den "normalen" Estrich nimmt?
    4. Muss die Dämmung geändert werden, wenn diese Fußbodenerwärmung rein kommt?
    5. MUSS trotzdem laut Wärmeschutzverordnung (o.ä.) ein Heizkörper installiert werden (zusätzlich zur Erwärmung)?


    Danke schonal für die regen Antworten :)
     
  2. #2 bauworsch, 22.01.2004
    bauworsch

    bauworsch Gast

    1. Ja
    2. Nein
    3. Nix
    4. Ja
    5. Ja

    ;)
     
  3. #3 Florian, 22.01.2004
    Florian

    Florian

    Dabei seit:
    15.09.2003
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    Hamburg
    Hallo sächsischer Bazi (wie kommunizierst Du eigentlich mit "denen"?) :-))))


    Danke für die Antworten.

    2. Warum nicht? Wo wären die Vorteile wenn man ihn nehmen würde?
    4. Kostet diese Dämmung mehr als gewöhnliche?
    5. Warum? Hintergrund: Bei meinen Eltern wurde keine zusätzliche Heizung installiert und die Rücklauferwärmung heizt die Küche locker ein. Außerdem ist die Wärmeverteilung viel besser. Warum muss dann trotzdem ein Heizkörper installiert werden?


    Thx mal wieder.

    Gruß vom Bayer in Hamburg
     
  4. #4 bauworsch, 22.01.2004
    bauworsch

    bauworsch Gast

    zu 2) Die Hersteller sagen, dass die Frührissbildung dadurch eingeschränkt wird. Schaden tuts nix. Viele sind auch überzeugt davon, dass dies gerade im gefliesten Bereich von Nutzen sein kann. Und wenn die roundabout 1,25 Euros Mehrpreis den Kohl ned fett machen....

    zu 4) Da Du die Oberkannte Estrich ja gleichmäßig haben willst und bei Heizrohren die Mindestüberdeckung 4,5 cm beträgt, kann es sein, dass Du in diesem Bereich die Dämmungsdicke runterfahren mußt und somit evtl. PUR verwenden mußt um Deine Werte einzuhalten. Und PUR ist a bissi teurer.

    zu 5) Erwarte nicht zuviel von einer rücklauftemperierten Erwärmung. Und eine ganze Küche kriegste damit sicherlich nicht warm. Bei der erforderlichen Leitungslänge Deiner Heizschlaufe ist ganz schnell Schluß mit warm. Ich würde mir das gut überlegen und gleich eine g´scheide FBH einbauen.

    P.S.:
    I red mit " Dene " so wia ma da Schnobl g´wachsn is, es versteht mi bloß koaner. :D :D
     
  5. #5 Florian, 22.01.2004
    Florian

    Florian

    Dabei seit:
    15.09.2003
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    Hamburg
    Heudewitzka....

    2. Die 1,25 Euronen würde ich mir ja noch gefallen lassen, aber der Bauunternehmer will ca. 3,50 Euro pro m². Wos sag'st jetz? Wucher?

    5. Meine Eltern kriegen die gesamte Küche warm damit. Der Thermostat steht auf 3 (von max. 5), der Boden ist angenehm warm und die Wärme in der Luft reicht vollkommen aus. Eine FBH brauch meines Wissens ca. 1 Tag um richtig warm zu werden (warum auch immer, kein Plan). Deswegen hatten wir an eine rücklauftemperierte Fußbodenerwärmung gedacht, auch weil ein befreundeter Klempner uns dazu geraten hat (Keller komplett, EG Küche und Wohnzimmer, Bad im DG inkl. Handtuchtrockner).

    zu P.S.) hehe :-)
     
  6. #6 bauworsch, 22.01.2004
    bauworsch

    bauworsch Gast

    Die Dreifuffzig

    san entschieden zu vui. Dann lass es lieber bleiben, des iss es ned wert und es gibt koa Vorschrift, die des valangt.

    Wenn es bei Deinen Eltern klappt, o.k., das erhebt aber keine Garantie, dass es bei Dir auch klappt. Du kannst natürlich den Vorlauf entsprechend hoch schrauben, ob das dann energetisch noch Sinn macht, i woaß ned ???

    Da solltest Du mit Deinem Klempi nochmals sehr sehr ernsthaft ins Gericht gehen.

    Pfuät Di :D
     
  7. #7 lakra-man, 22.01.2004
    lakra-man

    lakra-man

    Dabei seit:
    10.11.2003
    Beiträge:
    562
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ----
    Gibts für Bayern Prämien beim Auswandern

    Hallo Ihr Bayern in der Fremde,

    wenn ich Eure "PS-Beiträge" so lese, könnte ich glatt denken, dass es entweder ne Prämie gibt für jeden, der Bayern (egal aus welchem Grund) verlässt, oder, das vermute ich natürlich bei Euch beiden, dass Ihr KULTURBOTSCHAFTER in der Fremde seid.
    ..
    Stimmt's? :D :D

    Schönen Abend noch und viele Grüße
    Klaus
     
  8. #8 Florian, 27.01.2004
    Florian

    Florian

    Dabei seit:
    15.09.2003
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    Hamburg
    Servus Bauschorsch :-)

    Sacklzement.....

    Stimmt des denn, dass die Rohre pro Strang ned mehr als 100m sein dürfn? Oda is des a scho zvui?
    Was für einen Abstand sollten die Rohre zueinander haben? 10cm? 15cm? 20cm? 25cm?



    @Klaus
    stimmt :-)
    Woher weißt Du des?
     
  9. #9 Florian, 01.02.2004
    Florian

    Florian

    Dabei seit:
    15.09.2003
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    Hamburg
    Hallo? Bauschorsch? Oder andere? Ist meine Frage zu kompliziert? :-)
     
  10. #10 bauworsch, 01.02.2004
    bauworsch

    bauworsch Gast

    Servus Florian

    Wenn es an die Berechnung und Auslegung von Heizkreisläufen geht, kann ich Dir leider nimmer helfen.

    Vielleicht sagt unser Heizer mal was dazu?

    Vielleicht hilft Dir der link a bissi weider?

    http://www.haustechnikdialog.de/bvf-forum.asp?fid=7408
     
  11. #11 Jürgen V., 01.02.2004
    Jürgen V.

    Jürgen V.

    Dabei seit:
    20.08.2003
    Beiträge:
    1.009
    Zustimmungen:
    8
    Beruf:
    SHK
    Ort:
    Osnabrück Niedersachsen
    Benutzertitelzusatz:
    Alle Menschen sind klug: die einen vorher, die and
    Findt man bei WWW.Oventrop.de

    Berechnungsbeispiele:
    „Unibox RTL” oder „Unibox E plus”
    Einsatzbereich: Bad
    Rohrmaterial: „Copipe” Mehrschicht-Verbundrohr 16 x 2 mm
    Raumtemperatur: 24 °C,
    Raumtemperatur des darunterliegenden Raumes: 20 °C,
    max. Fußbodentemperatur: 33 °C, Rλ = 0,02 m2 K/W (Fliesen),
    eingestellte Rücklauftemperatur: 35 °C
    Verlege Rohr- Heiz- spez. Druck- Massenabstand
    länge fläche Wärme- verlust stromleistung Rohrleitung
    [mm] [m] [m2] [W/m2] [mbar] [kg/h]
    175 100 17,5 93 155 171
    150 180 12 76 175 194
    150 100 15 76 137 117
    225 180 18 63 110 116
    225 189 20 60 115 113
    300 167 20 51 181 108
    „Unibox E T”
    Einsatzbereich: Wohnen
    Rohrmaterial: „Copipe” Mehrschicht-Verbundrohr 16 x 2 mm
    Raumtemperatur: 20 °C,
    Raumtemperatur des darunterliegenden Raumes: 20 °C,
    max. Fußbodentemperatur: 29 °C, Rλ = 0,1 m2 K/W (Parkett),
    Vorlauftemperatur: 50 °C
    Bei der Auslegung ist zu beachten, dass der Druckverlust
    von Rohrleitung und Ventil als Summe 300 mbar nicht überschreitet.
    Die Ausführungen
    – „Unibox E plus”
    – „Unibox E T”
    – „Unibox E RTL” (wenn Fußbodentemperierung und thermostatisch
    geregelter Heizkörper im gleichen Raum liegen)
    entsprechen der Energieeinsparverordnung gültig seit
    Februar 2002 (EnEV §12).
    Vorteile :
    – einfache Montage
    – optimierte Regeleigenschaften
    – formschöne Einheit (flache Bauweise)
    – angenehme Bedienungshöhe
    – passt sich optisch der Wand an
    – Abdeckung in trendgerechten Farben weiß RAL 9016 und
    verchromt
    – steck- und drehbare Abdeckung aus Kunststoff (ohne
    Schraube)
    – der stabile Formschacht isoliert gleichzeitig
    – Anschlussmöglichkeit an alle gängigen Fußbodenheizungsrohre
    – keine Hilfsenergie (Strom) erforderlich
    – preiswerte Installation einer Fußbodenheizung
    – bietet erhöhten Wohnkomfort
    – optimale Regelung auch bei kombinierten Anlagen (Fußbodenheizung/
    Heizkörperanbindung)
    – integrierte Entlüftung
    Verlege Rohr- Heiz- spez. Druck- Massenabstand
    länge fläche Wärme- verlust strom
    leistung Rohrleitung
    [mm] [m] [m2] [W/m2] [mbar] [kg/h]
    175 100 17,5 100 183 189
    150 180 12 185 113 118
    150 100 15 180 118 108
    225 180 18 170 114 119
    225 189 20 167 108 109
    300 167 20 161 104 123
    Voreinstellung
    Leistungsdaten „Unibox E T” und „Unibox E plus”
    Voreinstellung 1 2 3 4 5 6
    kv-Wert bei
    0,043 0,11 0,19 0,24 0,26 0,28 1K P-Abweichung
    kv-Wert bei
    0,043 0,11 0,23 0,33 0,39 0,42 1,5K P-Abweichung
    kv-Wert bei
    0,043 0,12 0,25 0,37 0,47 0,52 2K P-Abweichung
    kvs 0,75

    Schmeist die listen echt durcheinander
     
Thema: Fußbodenerwärmung über Rücklauf
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. fußbodenerwärmung über rücklauf

    ,
  2. heizungsrücklauf fußbodenerwärmung

    ,
  3. fußbodenerwärmung entlüften

    ,
  4. heizung rücklauf boden erwärmen,
  5. fußbodenerwärmung,
  6. fußbodenerwärmung rücklauf,
  7. fusbodenheizung Rücklauf estrich,
  8. fussbodenerwärmer thermostat,
  9. fußbodenerwärmung selbst verlegen,
  10. fussbodenerwärmung estrich,
  11. Warum darf Estrich nicht zu warm werden ,
  12. fussbodenrücklauf dimensionieren,
  13. rücklauferwärmung verlegen abstand,
  14. welche estrich für Fußbodenerwärmung in bad,
  15. welche estrich für eine Fußbodenerwärmung im Bad,
  16. rücklauferwärmung bauweise,
  17. rücklauferwärmung,
  18. rücklaufschlauch estrich,
  19. fußboden rücklauferwärmung wird nicht warm,
  20. rohrabstand fußbodentemperierung,
  21. fußbodentemperierung über rücklauf,
  22. fußbodenerwärmung über rücklauf bild,
  23. fußboden rücklauferwärmung,
  24. fußbodenheizung über rücklauf,
  25. Fussbodenrücklauf
Die Seite wird geladen...

Fußbodenerwärmung über Rücklauf - Ähnliche Themen

  1. Fussbodenerwärmung über Gewölbekeller sinnvoll?

    Fussbodenerwärmung über Gewölbekeller sinnvoll?: Hallo zusammen, ich renoviere gerade ein Haus aus den 40er Jahren. Im unterkellerten EG habe ich den Boden bis auf das Kellergewölbe...
  2. Fussbodenerwärmung statt Fussbodenheizung

    Fussbodenerwärmung statt Fussbodenheizung: Hallo Zusammen, ich stehe vor einem riesen Problem. Wir haben im letzten Jahr einen Vetrag bei einem Baupartner unterschrieben. (Bau EFH,...
  3. Fußbodenerwärmung mittels Heizungsrücklauf?

    Fußbodenerwärmung mittels Heizungsrücklauf?: Hallo zusammen, wir bauen aktuell eine Doppelhaushälfte bei der wir uns in der Planungsphase gegen eine Fußbodenheizung entschieden haben, jedoch...
  4. Einfache Fußbodenerwärmung über Rücklauf konstruieren

    Einfache Fußbodenerwärmung über Rücklauf konstruieren: Hallo, liebe Forenmitglieder, ich ziehe um und hätte gerne meine Rücklauf-Fußbodenerwärmung mitgenommen, die direkt an unsere Heizkörper gekoppelt...
  5. HZ-Rücklauf z. Fußbodenerwärmung

    HZ-Rücklauf z. Fußbodenerwärmung: Hallo allerseits, nachdem ich hier einiges über Schäden im Estrich gelesen habe , wollte ich fragen, ob es überhaupt zu verantworten ist,...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden