Fußbodenheizung Bj. 1982

Diskutiere Fußbodenheizung Bj. 1982 im Heizung 2 Forum im Bereich Haustechnik; Guten Abend zusammen, wir besitzen eine Immobilie aus dem Jahre 1982. Es wird durchgängig mit einer FBH geheizt. (Fernwärme) Der Vorbesitzer...

  1. #1 Klinker00, 07.03.2021
    Klinker00

    Klinker00

    Dabei seit:
    07.03.2021
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Guten Abend zusammen,

    wir besitzen eine Immobilie aus dem Jahre 1982. Es wird durchgängig mit einer FBH geheizt. (Fernwärme)
    Der Vorbesitzer hatte eine relativ hohe Heizungsrechnung. Die Problematik älterer FBH aufgrund der damals verwendeten Rohre ist mir bekannt. Den Zustand kann ich leider nicht einschätzen. Auf den Fotos sehen die Rohre rötlich aus. Kommt die Farbe durch abgesetzten Rost zustande? Nach welchen Typ Rohr sieht das aus?
    Was würdet Ihr machen?:

    FBH komplett sanieren?
    Spülen & Systemtrennung?
    So lassen?

    Vielen Dank!

    IMG_6806.jpg IMG_6807.jpg
     
  2. #2 Kriminelle, 07.03.2021
    Kriminelle

    Kriminelle

    Dabei seit:
    16.05.2013
    Beiträge:
    1.451
    Zustimmungen:
    537
    Beruf:
    .
    Ort:
    Niedersachsen
    Und Ihr? Jeder heizt ja anders... warum sollte da jetzt was gemacht werden?
     
  3. #3 Klinker00, 07.03.2021
    Klinker00

    Klinker00

    Dabei seit:
    07.03.2021
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Es geht mir nicht direkt um die Heizkosten, sondern ob diese mit dem Zustand der FBH aus dem erwähnten Baujahr zu tun haben.
     
  4. #4 simon84, 07.03.2021
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    15.254
    Zustimmungen:
    3.203
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Direkter Zusammenhang, nein.

    Die Heizkosten sind vermutlich eher hoch, weil das Haus BJ 82 ist und dementsprechend dem Baujahr gedämmt.

    Weiterhin kann eine ausreichende Dämmung unter der FBH fehlen, Klassiker wäre im EG, da ist es relativ leicht eine Dämmung der Kellerdecke nachzurüsten, auch durchaus DIY geeignet.

    Der Heizenergiebedarf vom Gebäude und das Heizverhalten beeinflussen massgeblich die Heizkosten.
     
  5. SvenvH

    SvenvH
    Moderator

    Dabei seit:
    22.11.2019
    Beiträge:
    2.103
    Zustimmungen:
    663
    Das hängt schon in gewisser Weise mit dem Baujahr zusammen. Die Rohre waren einfach nicht diffusionsdicht und das Wasser korrodiert.
     
  6. #6 Klinker00, 07.03.2021
    Klinker00

    Klinker00

    Dabei seit:
    07.03.2021
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    D.h. die rötliche Farbe der Kunststoffrohre kommt vom Rost?
     
  7. #7 Fred Astair, 07.03.2021
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    6.378
    Zustimmungen:
    2.807
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Vermutlich.
    Da passiert aber nach so langer Zeit nicht mehr viel. Es wird auch nicht viel Eisen in der Anlage stecken ( das Wasser korrodiert ohnehin nicht, @SvenvH ), so dass der Prozess weitgehend abgeschlossen ist, wenn nicht neuer Sauerstoff mit neuem Wasser eingetragen wird. Also NICHT spülen!
     
    SvenvH gefällt das.
  8. #8 Kriminelle, 07.03.2021
    Kriminelle

    Kriminelle

    Dabei seit:
    16.05.2013
    Beiträge:
    1.451
    Zustimmungen:
    537
    Beruf:
    .
    Ort:
    Niedersachsen
    Deine Frage war nicht eindeutig!
    Unser altes ERH aus 1978 (Gas, FBH) hat mit 115 qm genauso viel verbraucht wie unser jetziges EneV-Haus 2014, 135qm. Ich mag es gern mollig ;)
     
  9. #9 simon84, 07.03.2021
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    15.254
    Zustimmungen:
    3.203
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Der Zustand hat mit dem Baujahr zu tun ja!
    Aber der Zustand hat nicht direkt mit dem „Heizungsverbrauch“ zu tun.

    es kann nicht schaden einen schlammabscheider einzubauen.

    auf keinen Fall würde ich in so eine Anlage eine moderne „energiespar“ Heizungspumpe bauen ! Die geht dir sofort fest.

    da Fernwärme bezogen wird macht es mE auch keinen großen Unterschied ob der Vorlauf etwas höher ist weil ggf durch Verschlammung die durchfluss Menge etwas niedriger ist. Du zahlst ja pro kWh laut wärmemengenzähler und hast keinen Wärmeerzeuger der ins Takten kommt etc.

    Ich würde hier nur überprüfen ob alle heizkreise funktionieren (alle Räume werden warm).

    ansonsten ist die beste Methode den Bedarf an Heizenergie zu senken die Dämmung der gebäudehülle
     
  10. #10 Klinker00, 08.03.2021
    Klinker00

    Klinker00

    Dabei seit:
    07.03.2021
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0

    Erstmal vielen Dank für die Antworten. Wir heizen generell nicht viel und könnten damit leben. Die Frage wäre, ob die verlegten PP Rohre (ca. 40 alt) nun ausgetauscht werden müssten..
     
  11. #11 Fred Astair, 08.03.2021
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    6.378
    Zustimmungen:
    2.807
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Du erweckst langsam den Eindruck, als wolltest Du die Rohre gern tauschen (mitsamt dem Estrich und der Dämmung).
    Fragt sich warum?
    Die Rohre waren jetzt 40 Jahre lang dicht und werden es vermutlich noch weitere 40 Jahre lang sein, wenn Du nicht reinbohrst, kochende Salzsäure durchjagst oder sie im Winter kaputtfrieren lässt.
    Also, was treibt Dich um? Hast Du zuviel Geld und nix anderes zu tun?
     
    Kriminelle, Lexmaul und simon84 gefällt das.
  12. #12 Kriminelle, 08.03.2021
    Kriminelle

    Kriminelle

    Dabei seit:
    16.05.2013
    Beiträge:
    1.451
    Zustimmungen:
    537
    Beruf:
    .
    Ort:
    Niedersachsen
    Gehen wir recht in der Annahme, dass Du gerade das Haus gekauft hast? Und bevor Du neuen Boden verlegst, das Tauschen/Erneuern der FBH-Rohre in Betracht ziehst, bevor es nach dem Verlegen dann „Ärger“ mit den Rohren gibt?
     
  13. #13 petra345, 08.03.2021
    petra345

    petra345

    Dabei seit:
    17.02.2017
    Beiträge:
    2.630
    Zustimmungen:
    277
    Beruf:
    Ing. plus B. Eng.
    Ort:
    Groß-Gerau
    Benutzertitelzusatz:
    Ing.(grad.) plus B. Eng.
    Wenn man bei einem derartigen Haus die FBH mit Estrich etc. herauswirft hat man immer noch nicht den Platz für eine ausreichende Dämmung unter den Heizungsrohren. Im EG sollt e man schon 8 besser 10 cm Dämmung einbauen. Sonst heizt man den Keller über die Kellerdecke gleich mit.

    Halte im Winter eine Hand an die Unterseite der Kellerdecke. Wenn die Decke warm ist fehlt es an Dämmung.

    Derartige Heizungsrohre mit abgesetztem Rost kann man spülen. Ob man damit den Rost lösen und ausspülen kann, stellt man hinterher fest. Ich bin da skeptisch.

    Wenn alle Räume noch ausreichend warm werden, also die Rohre noch ausreichend durchlässig sind, würde ich mir alle Arbeiten sparen. Aber ich würde weitere Möglichkeiten des Rostes mit Wärmetauschern aus Kupfer und Messing unterbinden.

    Wenn es bereits die strahlenvernetzten Rohre nach dem Verfahren von Engel sind, halten die noch einige Jahre.
     
  14. SvenvH

    SvenvH
    Moderator

    Dabei seit:
    22.11.2019
    Beiträge:
    2.103
    Zustimmungen:
    663
    Da muss man nichts spülen und das Wasser muss auch nicht gewechselt werden. Ich hab bei mir auch solch eine Fbh rausgerissen. Allerdings nur weil lediglich die Diele und das Bad damit ausgelegt war. Das wäre zu viel kuddelmuddel gewesen wenn ich die in den anderen Räumen ergänzt hätte. Das Rohr war zwar braun, das Wasser aber Glasklar.
     
    Fred Astair gefällt das.
  15. #15 Klinker00, 08.03.2021
    Klinker00

    Klinker00

    Dabei seit:
    07.03.2021
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    So ist es. Es stehen jetzt einige Renovierungs- und Sanierungsarbeiten an und ich wollte wissen, ob diese Art von PP Rohren, die schon rötlich geworden sind, überhaupt noch halten oder rausgerissen werden müssten. Im Netz stößt man ja auf "Horrorstories" von spröde gewordenen Rohren, die einen Wasserschaden verursachen.
     
Thema:

Fußbodenheizung Bj. 1982

Die Seite wird geladen...

Fußbodenheizung Bj. 1982 - Ähnliche Themen

  1. Gefräste Fussbodenheizung wie schliessen?

    Gefräste Fussbodenheizung wie schliessen?: Hallo zusammen, habe mich angemeldet, um meine Frage loszuwerden. Wir haben ein Reihenhaus KFW 55 neu bauen lassen und nachträglich soll eine...
  2. Fußbodenheizung in Asphaltestrich - wie verspachteln?

    Fußbodenheizung in Asphaltestrich - wie verspachteln?: Hallo, ich habe ca. 200 m² Wohnfäche mit sehr gut erhaltenem Asphaltestrich. Weil es ein Riesenaufwand (und Verschwendung) wäre, den auszubauen,...
  3. Zuleitung Fußbodenheizung für zukünftigen Anbau vorverlegen

    Zuleitung Fußbodenheizung für zukünftigen Anbau vorverlegen: Hallo Zusammen, ich habe seit vielen Jahren immer wieder gerne hier im Forum nach Lösungen gesucht und auch oft gefunden. Tatsächlich habe eine...
  4. Fußbodenheizung auf Estrich 45 mm, 20 mm Sillan

    Fußbodenheizung auf Estrich 45 mm, 20 mm Sillan: Hallo, wir überlegen, in unserem Einfamilienhaus BJ 1965 eine Fußbodenheizung in den Wohnräumen im Erdgeschoss einzubauen. Wir sind aber noch...
  5. Fußbodenheizung im Altbau, Einzelraumlösung

    Fußbodenheizung im Altbau, Einzelraumlösung: Hallo, wie haben ein Haus Baujahr 1980 gekauft welches jetzt modernisiert wird. Die Gasbrennwertanlage hat der ehemalige Eigentümer schon 2019...