Fußbodenheizung Fliesen oder Laminat im Wohnbereich?

Diskutiere Fußbodenheizung Fliesen oder Laminat im Wohnbereich? im Ausbaugewerke Forum im Bereich Neubau; Hallo, wer kann mir sagen wie viel schlechter die Wärmeleitfähigkeit bei Laminat ist Gegensatz zu Fliesen? Ich bin im Überlegen Laminat im Wohn/...

  1. #1 BavariaBlue, 30. März 2013
    BavariaBlue

    BavariaBlue

    Dabei seit:
    19. November 2011
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektromeister
    Ort:
    Kelheim
    Hallo, wer kann mir sagen wie viel schlechter die Wärmeleitfähigkeit bei Laminat ist Gegensatz zu Fliesen? Ich bin im Überlegen Laminat im Wohn/ Essbereich zu verlegen, da es einfacher und schneller geht. Welche Trittschalldämmung bei Laminat ist die beste und welche nicht geeignet (Fußbodenheizung)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. vollmond

    vollmond

    Dabei seit:
    18. Dezember 2012
    Beiträge:
    634
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    PL
    Ort:
    Würzburg
    Im Eigenheim ist Laminat eigentlich ein nogo!!!!

    Einfacher und schneller ist Laminat nicht. Der einzige Grund für Laminat ist dass es im ersten Moment billiger ist.

    Bei genauem Hinsehen ist Laminat aber kein Fussbodenbelag, sondern eine geschickte Erfindung der Baumarktketten um unerfahrene verirrte Heimwerker in die Falle zu locken.

    Im Falle einer FBH bekommst Du auf den Estrich eine (dünne) Luftschicht, dann eine Dämmschicht aus Kork oder Hartschaum, darauf im Zweifelsfall wieder eine dünne Luftschicht und das Laminat. Vom Wirkungsgrad ist das natürlich super......

    Wenn Du noch ein bisschen Geld übrig hast, denk über bessere Alternativen nach, falls nicht denk über einen CV Boden nach....

    Schwimmende Verlegung ist nie eine Alternative
     
  4. #3 BavariaBlue, 30. März 2013
    BavariaBlue

    BavariaBlue

    Dabei seit:
    19. November 2011
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektromeister
    Ort:
    Kelheim
    Und was sind die besseren Alternativen außer Fließen. Parket muss verklebt werden will ich nicht.
     
  5. ultra79

    ultra79

    Dabei seit:
    12. Dezember 2012
    Beiträge:
    2.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Inform.
    Ort:
    Halle
    Solche pauschalen Aussagen sind immer ein no-go

    Doch - 40 m² Raum an einem Tag als Laie mit Laminat ausgelegt - mit Fliesen hätte ich das nicht geschafft und hätte jemanden beauftragen müssen damit das Ergebnis passt.

    Welche Falle?

    Das ist definitiv richtig... verklebte Bodenbeläge sind die bessere Wahl wenn es um diesen Aspekt geht

    CV?
     
  6. #5 evilthommy, 30. März 2013
    evilthommy

    evilthommy

    Dabei seit:
    14. April 2011
    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maler und Lackierer
    Ort:
    Duisburg
    er meint die pvc planken
     
  7. #6 Schnabelkerf, 30. März 2013
    Schnabelkerf

    Schnabelkerf

    Dabei seit:
    26. Mai 2009
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    EDV-Support
    Ort:
    Hamburg
    Die Minderung des Wirkungsgrades durch schwimmende Verlegung wird maßlos überschätzt.
     
  8. DirkZ1

    DirkZ1

    Dabei seit:
    13. April 2012
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Inform.
    Ort:
    Viernheim
    Benutzertitelzusatz:
    Metaller
    Informationsbeschaffung sollte fürn Dipl.-Inf. kein Problem sein: ;-)
    siehe Bodenbelag

    mehrschichtige Kunststoffbeläge (PVC-, CV (cushioned vinyl)-Beläge)
     
  9. ultra79

    ultra79

    Dabei seit:
    12. Dezember 2012
    Beiträge:
    2.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Inform.
    Ort:
    Halle
    Ist es auch nicht - aber ich gebe zu das ich manchmal den einfachen Weg gehe und frage... das kann man jetzt extrem asozial finden oder halt unter Kommunikation verbuchen. Wenn jeder sich alles selber zusammensuchen würde wäre auch dieses Forum eher unnötig ;-)

    Danke für die Erleuchtung auf jeden Fall!
     
  10. vollmond

    vollmond

    Dabei seit:
    18. Dezember 2012
    Beiträge:
    634
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    PL
    Ort:
    Würzburg
    Grundsätzlich sollte ein Bodenbelag mit dem Untergrund verklebt werden.

    Lose oder Schwimmende Verlegung schaufelt bei benutzung immer Staub unter den Boden und wieder raus.
    Da ist Teppich noch besser.
     
  11. vollmond

    vollmond

    Dabei seit:
    18. Dezember 2012
    Beiträge:
    634
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    PL
    Ort:
    Würzburg
    Deshalb auch eigentlich
    CV oder PVC geht auch in einer Stunde....
    Und wenn man sich mal die Mühe macht im Fachhandel zu schauen ist man bei den Designs auch wunschlos glücklich.
    Mein Standpunkt ist dass Klicklaminat (wovon wir hier reden) nur für den Heimwerkermarkt entwickelt wurde und somit in die gleiche Schublade wie "Artkel der marke Budget" (Sorry kam gerade in der Werbung).
    Baumärkte versuchen möglichst ihre "abdeckung" im Eigenheim zu steigern. Laminat kann auf Betonboden verlegt werden. An diesem Boden scheitert sonst jeder Heimwerker. Spätestens beim Spachteln veschreckt man ambitionierte Heimwerker und "verliert" den Kunden an den Fachhandel.
    Einfacher ist es das Laminat "schönzureden".
     
  12. #11 BavariaBlue, 31. März 2013
    BavariaBlue

    BavariaBlue

    Dabei seit:
    19. November 2011
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektromeister
    Ort:
    Kelheim
    Danke für die vielen Antworten. Ich will keinen PVC Boden. Leider wurde meine Frage nicht beantwortet. Wieviel schlechter wird die Wärmeleitfähigkeit von Laminat sein?
     
  13. ultra79

    ultra79

    Dabei seit:
    12. Dezember 2012
    Beiträge:
    2.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Inform.
    Ort:
    Halle
    Wichtig ist der Wärmedurchlasswiderstand. Man sagt das der Wert des Oberbelags bei FBH nicht größer als 0.15 (m²*K)/W sein soll (manchmal findet man auch 0.17).

    Beim Laminat hängt dieser Wert von 3 Komponenten ab - Dampfsperre (meist eine PE-Folie) - Trittschalldämmung - Laminat selbst. Dazu kommen die Luftschichten zwischen den einzelnen Materialien - die lassen sich aber schwer bestimmen.

    Jetzt musst du schauen wie du aufbauen willst - wir haben 7mm Laminat (0.06) + 2mm PE-Schaum 0.044 + PE-Folie (Wert unbekannt - aber da die Schicht nur 0.2mm dick ist kann man die ignorieren)

    Damit liegt man bei 0.104 + den unbekannten Wert für die Luftschichten. Sollte passen.

    Fliesen liegen irgendwo im Bereich 0.01 - also eine Größenordnung darunter.

    Aber all das hättest du mit 2 Minuten googeln auch rausfinden können...

    Und ich würde nicht wieder PE-Schaum unter Laminat legen...
     
  14. #13 Gast036816, 31. März 2013
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    gegenfrage - ist laminat in der berechnung zur auslegung der fußbodenheizung aufgenommen worden und um wieviel verschlechtert es den wirkungsgrad dann? die antwort auf deine frage findest du dort eher.
     
  15. planfix

    planfix Gast

    ich find es immer wieder schön, wenn die fragesteller hier, mit ausreichend halbwissen, verkackeiert werden. wenn ich den lambda wert, der stoffe vergleiche und die dicke, richtiger weise, berücksichtige, ist das alles irgendwie nur blödsinn. nimm den belag, der dir gefällt, prüf ob der eine fbh verträg, und laß den fachgerecht verlegen. eventuell dauert es 15 oder 13 minuten länger, bis daß der belag die gleiche oberflächentemperatur erreicht, wie ein besser leitfähiger belag. in ungünstigen fällen, wird die fbh mal ein paar wenige grad wärmer. aber wen störts, wenn genau der belag gefällt?
     
  16. ultra79

    ultra79

    Dabei seit:
    12. Dezember 2012
    Beiträge:
    2.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Inform.
    Ort:
    Halle
    und

    Passt super zusammen...
     
  17. #16 Schnabelkerf, 31. März 2013
    Schnabelkerf

    Schnabelkerf

    Dabei seit:
    26. Mai 2009
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    EDV-Support
    Ort:
    Hamburg
    Wir haben im EG (inkl. Küche und Diele) Eiche-Echtholzparkett in schwimmender Verlegung. Mit den Verbräuchen sind wir zufrieden. Mag sein das diese mit verklebtem Parkett etwas besser wären. Aber um viel kann es sich dabei nicht handeln.

    Wenn man, aus welchem Gründen auch immer, Parkett oder Laminat schwimmend verlegen will wird das aus einen gut gedämmten Neubau jedenfalls kein Heizkostengrab machen. Es ist nur ein nicht optimales Detail von vielen. Wenn der Rest des Hauses gut geplant und ordentlich ausgeführt wurde dann kann man damit auch leben.
     
  18. Kater432

    Kater432

    Dabei seit:
    27. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.447
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Teltow bei Berlin
    Im Standard wird mMn mit durchlasswidestand von 0,10 gerechnet, wenn nix anderes vereinbart wird. Dies soll ja auch spätere evtl. ungunstigere Varianten ausgleichen. Wenn z.b. doch statt Fliesen 0,01 mal Teppich genommen wird. Zumindest ist bei uns in der Berechnung in allen Räumen mit 0,1 gerechnet worden, obwohl ja in den Zimmern mit Fliesen auch mit 0,01 gerechnet werden könnte. Somit ist bei uns zwar der deckungsanteil im Bad nur 70%, aber durch den besseren 0,01 Fliesen geht dieser Wert ja noch hoher.

    Gruss
     
  19. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Na, man könnte Fliesen nehmen...

    Was willst Du nicht? Echtes Holz oder das Verkleben?

    Denn man kann durchaus Laminat auf FBH verlegen. Aber sinnvollerweise eben auch vollflächig verklebt. Schwimmend ist schon generell nicht toll, aber bei FBH (sofern nicht ausdrücklich in deren Auslegung berücksichtigt) recht ungünstig.

    Mit welchem Wärmeerzeuger arbeitet denn die FBH?
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 BavariaBlue, 31. März 2013
    BavariaBlue

    BavariaBlue

    Dabei seit:
    19. November 2011
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektromeister
    Ort:
    Kelheim
    Wir haben eine Luft/Wasser Wärmepumpe. Was ist mit Vinyl Laminatboden? Dieser ist nur 2 mm Stark und der Wirkungsgrad wäre doch bestimmt besser?
     
  22. planfix

    planfix Gast

    dann nimm doch 2mm vinyl, wenn es darum geht 15 min. früher die oberflächentemperatur zu haben. ob du mit dem boden zufrieden bist, hängt sicherlich nicht an den 15 minuten.
     
Thema: Fußbodenheizung Fliesen oder Laminat im Wohnbereich?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. fliesen oder laminat bei fußbodenheizung

Die Seite wird geladen...

Fußbodenheizung Fliesen oder Laminat im Wohnbereich? - Ähnliche Themen

  1. Fußbodenheizung und Fermacell Trockenestrich

    Fußbodenheizung und Fermacell Trockenestrich: Hallo, wir haben in diesem Jahr angebaut und im Neu- und Altbau Fußbodenheizung verlegen lassen. In zwei Räumen, wo es wegen der Traglast nicht...
  2. Sockelleiste Fliesen

    Sockelleiste Fliesen: Hallo an alle, ich bin vor 2 Jahren in meine neue Wohnung gezogen. Jetzt habe ich bemerkt dass ein Spalt zwischen Silikon und Sockelleiste...
  3. Fliesen gerissen

    Fliesen gerissen: Guten Morgen, in unserem Badezimmer sind plötzlich zwei Wandfliesen gerissen, s. Bild anbei. Es handelt sich um Fliesen im Eckbereich. Die Seite,...
  4. Muss Fußbodenheizung beim Estricheinbau funktionieren?

    Muss Fußbodenheizung beim Estricheinbau funktionieren?: Hallo zusammen, muss/sollte eine Fußbodenheizung funktionieren, wenn man den Calciumsulfat-Estrich einbaut? Oder kann man den Estrich einbauen,...
  5. Fliesen auf jungem Estrich

    Fliesen auf jungem Estrich: Moin zusammen. Ich habe ein altes Haus saniert habe meinen gipsputz gerade trocken und bekomme nächten Freitag am 8.12 Zementestrich. Der Estrich...