Fußbodenheizung im Altbau

Diskutiere Fußbodenheizung im Altbau im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Hallo, wir sanieren derzeit einen Altbau und haben und für eine Wärmepumpe mit Fußbodenheizung entschieden. Hierfür haben wir im EG bereits den...

  1. #1 NoName123, 20.11.2020
    NoName123

    NoName123

    Dabei seit:
    20.11.2020
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    wir sanieren derzeit einen Altbau und haben und für eine Wärmepumpe mit Fußbodenheizung entschieden.
    Hierfür haben wir im EG bereits den alten Estrich raus gestemmt.
    Nun haben wir das Problem, dass der Boden schief und uneben ist. Die Unebenheiten möchten wir mit einen Betonschleifer beseitigen. Den schiefen Boden möchte der Heizungsbauer mit der Dämmung ausgleichen, damit überall ca. gleich viel Estrich auf der Fußbodenheizung liegt.
    Da der Heizungsbauer jedoch keine Schüttdämmung verwendet sondern Platten auf diese dann auch gleich die Heizungsrohre verlegt werden frage ich mich ob er den schiefen Boden so überhaupt ausgleichen kann?!
    Habt ihr heirzu Erfahrungen?
     
  2. #2 Fred Astair, 20.11.2020
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    6.143
    Zustimmungen:
    2.676
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Wenn der Boden nicht so schief ist, dass der Heizungsbauer Gefälledämmung vom Dachdecker verwenden kann, dürfte das misslingen. Wie groß ist denn das Gefälle und welche Unebenheiten sind auszugleichen?
    Kleinere Vertiefungen sind leicht zu überdämmen und Buckel können weggestemmt werden. Größere Vertiefungen sollten mit einer gebunden Schüttung ausgeglichen werden. U.U. wäre auch eine flüssige Ausgleichschicht machbar. Muss man rechnen, was teurer kommt.
    Ob das so eine gute Idee ist? Welche flächenbezogene Heizlasten (W/m²) habt Ihr (hoffentlich) berechnet?
     
    simon84 gefällt das.
  3. #3 NoName123, 20.11.2020
    NoName123

    NoName123

    Dabei seit:
    20.11.2020
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    1
    Höhenunterschied sind ca. 4 cm auf eine Fläsche von 30-40 qm. Augleich der Unebenheiten ist kein Problem (Vertiefungen werden mit zu gegossen und Buckel werden weggestemmt).

    Berechnungen wurden von einem Energieberater vorgenommen. Es wurden auch Fenster getauscht und eine Fassadendämmung wird im nächsten Jahr gemacht.
    Zusätlich haben wir auch noch einen Grundofen im Untergeschoss...
     
    simon84 gefällt das.
Thema:

Fußbodenheizung im Altbau

Die Seite wird geladen...

Fußbodenheizung im Altbau - Ähnliche Themen

  1. Fussbodenheizung Altbau Heizrohr durch Holzbalken

    Fussbodenheizung Altbau Heizrohr durch Holzbalken: Hallo, meine Frau und ich haben einen Altbau mit Anbau gekauft. Den Anbau haben wir vor 2 Wochen bezogen und sanieren den alten Teil nach und...
  2. Fußbodenheizung mit starker Dämmung in Altbau

    Fußbodenheizung mit starker Dämmung in Altbau: Hallo Zusammen, ich war heute bei einer Baufirma. Der Chef machte mir einen guten Eindruck. Sein Vorschlag zur Sanierung war. Alter Estrich...
  3. Fußbodenheizung in Küche und Bad in Altbau - Murks und Probleme bei Betrieb

    Fußbodenheizung in Küche und Bad in Altbau - Murks und Probleme bei Betrieb: In unserem frisch erworbenem Altbau wurde letzten Winter fast alles erneuert, vieles in Eigenleistung, alles, was kritisch werden kann wurde...
  4. Estrich und Fußbodenheizung im Altbau

    Estrich und Fußbodenheizung im Altbau: hallo zusammen, Ich habe vor in meinem Altbau (Baujahr 1875) eine Fußbodenheizung und einen Fließestrich einbauen zu lassen. Die Heizungsbaufirma...
  5. Heizkörper oder Fussbodenheizung im Altbau Bj. ca 1900

    Heizkörper oder Fussbodenheizung im Altbau Bj. ca 1900: Hallo leute ich bin gerade am überlegen ob ich in mein altbau Bj. ca 1900 momentan ungedämmt eine Fussbodenheizung oder normale heizkörper nehme....