Fussbodenheizung nachträglich einbringen

Diskutiere Fussbodenheizung nachträglich einbringen im Heizung 2 Forum im Bereich Haustechnik; Guten Tag, ich stecke hier in einer Zwickmühle. Wir besitzen ein altes Nordmark Haus und renovieren demnächst unsere Küche, im zuge der...

  1. #1 NilsvonAswege, 08.12.2022
    NilsvonAswege

    NilsvonAswege

    Dabei seit:
    11.04.2017
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Ingenieur
    Guten Tag,
    ich stecke hier in einer Zwickmühle.
    Wir besitzen ein altes Nordmark Haus und renovieren demnächst unsere Küche, im zuge der Renovierung möchte ich den Boden erneuern da er durchgetreten ist.

    Der Fussbodenaufbau ist wie folgt:
    Vollkeller von außen gedämmt mit 60mm XPS und Zweifachverglasung im Winter 17°C.
    Die Kellerdecke besteht aus Bims Hohlkammersteinen die Auf Stahlbetonträgern liegen. Teilweise Spannweiten von 5m. Die Steine sind ca. 20cm Dick und darauf ist eine Estrichschicht aufgebaut.
    Darauf liegen im Erdgeschoss Lagerhölzer und Holzdielen und darauf hat der Vorbesitzer Laminat mit Trittschalldämmung aufgebracht.

    Wenn ich nun den Holzboden entferne habe ich ca 50mm Platz um einen Unterbau für die gewünschten fliesen einzubringen. Wir wollen nach und nach das Ganze 100m² Erdgeschoss sanieren so dass wir schon auf gleicher Bodenhöhe bleiben wollen

    Der Belag soll in der Küche aus ca. 40cm großen Fliesen bestehen, später gerne wieder Laminat

    Ursprünglich wollte ich normalen Estrich einbringen aber mir fiel ein, dass man das ja vielleicht dämmen sollte, außerdem habe ich ein bisschen Bauchweh zusätzlich 50mm Estrich Gewicht auf die Stahlträger zu bringen.

    Mittlerweile würden wir SEHR gerne eine Fussbodenheizung einbauen.

    Das Problem bei einem Nassestrichsystem ist die fehlende Überdeckung der Heizrohre.
    Bei einem Noppensystem mit 11mm Dämmung und 16mm Rohr hätte ich eine Rohrüberdeckung von 23mm das ist deutlich unter der Norm. Die Noppen mit 19mm hätten sogar nur eine Überdeckung von 20mm.

    Wenn ich auf die Dämmung Verzichte würde ich 11mm Gewinnen, was aber immer noch nicht normgerecht wäre. Alternativ kann man ein kleineres Rohr einbringen was dann zu einer Überdeckung von 25mm führen würde aber zu mehr Heizkreisen.

    Nach langer Recherche und Hinweisen von Beratern (Selfio, FBH Direkt) diversen Meinungen habe ich mich zunächst für ein Trockenestrichsystem entschieden.
    Dort liegen 25mm Estrichplatten auf 25mm dicken Systemnoppenplatten (davon 11mm Dämmung), so dass sich genau 50mm Aufbauhöhe ergibt. Die 14mm Aluverbundrohre liegen in Wärmeleitblechen so dass die Hitze an die Estrichplatten abgegeben werden soll. Leider ist der m² sehr teuer (Faktor 2 gegenüber Nassestrich) und ich zweifle gerade ob ich da auf dem richtigen Weg bin. Denn Auch dieses System bringt seine Tücken mit sich und wehe der Untergrund muss noch nivelliert werden dann hab ich ein Problem mit der Dicke

    Diverse Fliesenleger empfehlen mir darüber hinaus eine Entkopplungsmatte sowohl für Nassestrich als auch für Trockenestrich(dort besonders). wieder 5mm mehr.

    Ich weiß jetzt nicht ob ich mit dem Trockenestrichsystem weitermachen soll oder das Risiko einer 25mm Überdeckung eingehen soll.
    Die Estrichmacher, die ich diesbezüglich abtelefoniert hatte haben immer direkt abgewunken, da sie verständlicherweise nicht dafür haften wollen wenn nicht nach Norm gebauter kram kaputt geht.

    Zusätzlich gibt es ja auch noch Dünnschichtsysteme, kurzzeitig war ich auch soweit mir eine elektrische Fussbodenheizung in den Fliesenkleber zu legen.
    Kann hier jemand mit Erfahrung glänzen?
    Ist das Einbringen einer FBH hier sogar generell nicht ratsam? Wäre schone ein schönes Upgrade muss ich gestehen. Aber ich glaub ich habe mich da in etwas verrannt.

    Zu allem Überfluss hab ich Horst, weil ich dachte ich hätte eine Entscheidung getroffen, die Küche nun bestellt und Mitte/Ende Januar sollte das mal fertig sein mit dem Boden.

    Nicht Falsch verstehen, ich will keine Absolution oder Diskussion über Pfusch und Halbwissen (weiß selber dass ich höchstens das habe) sondern ob jemand Erfahrung damit hat.

    Beste Grüße und ich freue mich auf Eure Antworten
    Nils
     
  2. artibi

    artibi

    Dabei seit:
    08.02.2014
    Beiträge:
    469
    Zustimmungen:
    37
    Beruf:
    ITler
    Ort:
    Ludwigsburg
    Also erstmal egal ob Trocken- oder Naßestrich: Bei den zusätzlichen Lasten sollte der Weg zuerstmal zu einem Statiker gehen. Naßestrich wird bei der Aufbauhöhe vermutlich schwierig. Andere Option wäre zB noch FBH mit gebundener Schüttung und GKF oben drauf. Ob da allerdings 50mm reichen weiß ich nicht.
     
  3. #3 Maape838, 08.12.2022
    Maape838

    Maape838

    Dabei seit:
    25.06.2015
    Beiträge:
    1.722
    Zustimmungen:
    663
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    15xxx
    Das hab ich gebaut und bin zufrieden
     
  4. #4 NilsvonAswege, 08.12.2022
    NilsvonAswege

    NilsvonAswege

    Dabei seit:
    11.04.2017
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Ingenieur
    Moin, danke für eure Antworten. Was hast du von selfio genommen? Wie hast du die Fliesen aufgebracht?

    Den Statiker werde ich für die großen raume nehmen. Den kleinen sehe ich da nicht kritisch. Der nachbar hat das selbe haus und überall vor 50 Jahren Nassestrich ohne Dämmung eingebracht.
     
  5. #5 Maape838, 08.12.2022
    Maape838

    Maape838

    Dabei seit:
    25.06.2015
    Beiträge:
    1.722
    Zustimmungen:
    663
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    15xxx
    Die 25mm Systemplatte mit den 14mm Rohren und Wärmeleitblechen und darauf 25mm Trockenestrich.
    Fliesen hab ich keine. Hab Vinyl. Fliesen ist mir zu kalt wenn die Heizung aus ist. Ist hier auch immer ein Diskussionsthema.
     
  6. #6 NilsvonAswege, 08.12.2022
    NilsvonAswege

    NilsvonAswege

    Dabei seit:
    11.04.2017
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Ingenieur
    Wie liegen die platten sind die beweglich odwr wirkt der boden stabil und fest?

    In der Küche kommen Fliesen, die restlichen Räume außer Bad bekommen Laminat oder Parkett
     
  7. #7 Deliverer, 08.12.2022
    Deliverer

    Deliverer

    Dabei seit:
    24.07.2022
    Beiträge:
    377
    Zustimmungen:
    139
    Es gibt auch Dünnschicht-Systeme mit Nassestrich. Ab 4 cm Aufbauhöhe, Estrich nach 10 Tagen trocken. Ich habe so eins einbauen lassen. Da ich nicht weiß, ob Werbung erlaubt ist, kannst du bei Interesse gerne ne PN schicken.
     
  8. #8 NilsvonAswege, 08.12.2022
    NilsvonAswege

    NilsvonAswege

    Dabei seit:
    11.04.2017
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Ingenieur
    Das dunnschixhtsystem.wird nicht funktionieren da ich ja eine Dämmung darunter haben will..es gibt ein dunschichtsystem.das direkt überfließt wird aber das muss dann mit dem boden verklebt werden und dafür ist es dann zu dünn. Darunter eine Dämmung ist nicht gestattet
     
  9. #9 Deliverer, 08.12.2022
    Deliverer

    Deliverer

    Dabei seit:
    24.07.2022
    Beiträge:
    377
    Zustimmungen:
    139
    Ich hab Dämmung drunter.
     
  10. #10 Hercule, 08.12.2022
    Hercule

    Hercule

    Dabei seit:
    11.11.2019
    Beiträge:
    1.820
    Zustimmungen:
    469
    Ich glaube das ist keine schlechte Lösung. Wäre ggf sogar für den Neubau interessant.
    Braucht man diese Wärmeleitbleche z.B. auch bei einer Bodenplatte mit Perimeterdämmung ?
     
  11. #11 NilsvonAswege, 08.12.2022
    NilsvonAswege

    NilsvonAswege

    Dabei seit:
    11.04.2017
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Ingenieur
    Du brauchst die bleche da die estrichplatte die leitungen nicht umschließt und die Wärme abgestrajlt werden muss. Im Neubau würde ich immer ne fbh als nassestrich einplanen da der Estrichkörper ja der Wärme speicher und emitter ist.
     
  12. #12 Maape838, 09.12.2022
    Maape838

    Maape838

    Dabei seit:
    25.06.2015
    Beiträge:
    1.722
    Zustimmungen:
    663
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    15xxx
    20220930_092618.jpg
    Drauf Fliesen würde ich nicht. Ich hab aber auch noch 8cm Ausgleichsschüttung drunter. Wenn man die Trägerplatte direkt auf den Boden legt, das hab ich im Eingangsbereich ist das fest. (Würde trotzdem nicht drauf Fliesen)
    Im Neubau würde ich auch klassischen Estrich nehmen.
    Immer. So wie @NilsvonAswege schreibt.
    Ich bin kein Heizungs und Bauing. Ich denke aber das ist egal da ich nicht die Wärme speichern will. Wozu soll der Estrich die Wärme grossartig speichern. Der soll das ja flächig abstrahlen...
     
    simon84 gefällt das.
  13. #13 NilsvonAswege, 09.12.2022
    NilsvonAswege

    NilsvonAswege

    Dabei seit:
    11.04.2017
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Ingenieur
    Wenn die Leitungen im Estrich liegen dann nimmt der Estrich die Wärme rundum auf und leitet sie dann gleichmäßig nach oben ab. Unten ist ja Dämmung. Wenn du bei dem Trockenestrich system auf Dämmung verzichtest, dann strahlt die Wärme nach links und rechts in die Hohlräume und die Estrichplatten würden nur direkt uber den leitungen richtig warm werden der rest wäre we ohl merklich kühler. Mit den Blechen verteilt es sich besser.

    Aber das ist jetzt nur Theorie

    Lg
    Nils
     
Thema:

Fussbodenheizung nachträglich einbringen

Die Seite wird geladen...

Fussbodenheizung nachträglich einbringen - Ähnliche Themen

  1. Raumvergrößerung - wie nachträglich Fußbodenheizung nachrüsten

    Raumvergrößerung - wie nachträglich Fußbodenheizung nachrüsten: Hallo, ich brauche ein paar Tipps von euch. Unser Haus ist Baujahr 1982. Der Bauherr damals war recht fortschrittlich und hat bereits 82 eine...
  2. Nachträgliche Aufteilung der Fußbodenheizung

    Nachträgliche Aufteilung der Fußbodenheizung: Guten Tag, da ich zu dem Thema nichts gefunden habe, wollte ich mal nachfragen ob so etwas generell geht... Zur Vorgeschichte: Ich hab eine...
  3. Abwasser nachträglich unter Fussbodenheizung

    Abwasser nachträglich unter Fussbodenheizung: Hallo Forum. Ich bewohne einen neuen Bungalow in dem komplett Fussbodenheizung verlegt worden ist. Jetzt muss leider in Nachhinein die Küche...
  4. Nochmal!!! Erfahrungen Fußbodenheizung nachträglich fräsen

    Nochmal!!! Erfahrungen Fußbodenheizung nachträglich fräsen: Sorry Leute ich muss es nochmal probieren. Und zwar habe ich hier im Forum nach oben genannten Thema schon gesucht und auch schon selber gefragt....
  5. Fussbodenheizung nachträglich bei Sanierung

    Fussbodenheizung nachträglich bei Sanierung: Hallo, bin der Arno aus Österreich und habe folgendes "Problem" bzw. Wissensbedarf. Es gibt genug Berichte von Systemen um die...