Fussbodenheizung ohne Keller

Diskutiere Fussbodenheizung ohne Keller im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Moin, Ich bin seit langem sehr viel am mitlesen in diesem Forum, aber nun bräuchte ich mal bitte konkrete Hilfe / Erfahrungen. Zu den Eckdaten:...

  1. #1 Harry421, 16.05.2024
    Harry421

    Harry421

    Dabei seit:
    16.05.2024
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Moin,

    Ich bin seit langem sehr viel am mitlesen in diesem Forum, aber nun bräuchte ich mal bitte konkrete Hilfe / Erfahrungen.

    Zu den Eckdaten:
    EFH BJ 1972 Grundfläche EG ca. 105m²
    1/2 unterkellert, aber unbeheizt

    Bodenaufbau nicht unterkellert:
    Betonsohle B 160
    PE-Folie
    Dämmwolle ca. 4cm
    Estrich schwimmend ca. 6cm
    Bodenbelag

    Bodenaufbau unterkellert:
    Betondecke B 225
    Dämmwolle ca. 4cm
    Estrich schwimmend ca. 6cm
    Bodenbelag

    Vorweg: Egal, welche Heizart es wird, die Kellerdecke soll sowieso gedämmt werden

    Das Problem: Am liebsten würden wir im kompletten EG eine Fussbodenheizung im neuen Estrich haben.
    Technisch sollte das klappen. Der Estrichleger hätte gerne wieder 6cm Estrich (inkl. FBH Rohr)
    In der unterkellerten Hälfte sollte das auch Problemlos gehen, richtig?

    Bei der Hälfte ohne Keller wäre die Frage, wie es mit aufsteigender Feuchtigkeit aussieht?
    Soweit ich informiert bin, Würde man eine Bitumenbahn in der Hälfte verlegen und an den Wänden bis OK Estrich hochziehen.
    Hat jemand Erfahrungen damit?
    Was kann man noch machen?

    Grüße
    Harry
     
  2. #2 nordanney, 16.05.2024
    nordanney

    nordanney

    Dabei seit:
    15.09.2021
    Beiträge:
    3.149
    Zustimmungen:
    1.674
    Beruf:
    Finanzierer/Investor/Bau- und Sanierungslaie
    Ort:
    Niederrhein
    Das ist an sich ja kein Problem.
    Genauso wie jetzt auch - also nicht trockener und nicht nasser als bisher.
    Vielleicht ist da ja schon heute der Fall...

    Tausche die Dämmwolle gegen eine PUR (alukaschiert) Dämmung unter der FBH aus. FBH-Rohre direkt auf die PUR Dämmung tackern (da gibt es schöner Rasterfolie für die korrekten Abstände).
     
  3. #3 Harry421, 16.05.2024
    Harry421

    Harry421

    Dabei seit:
    16.05.2024
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die schnelle Antwort.

    Hab vergessen zu sagen, dass ich in beiden Hälften ein kleines Stück Estrich geöffnet habe.

    Also nur PE Folie und keine Bitumenbahn im Bereich ohne Keller.

    Und die PUR Dämmung mit 40mm würde reichen?

    Wie ist denn das mit Kondensat, wenn das Erdreich sehr kalt wird im Winter?
    Das sollte die Bitumenbahn doch eigentlich am Aufsteigen hindern.
     
  4. #4 nordanney, 16.05.2024
    nordanney

    nordanney

    Dabei seit:
    15.09.2021
    Beiträge:
    3.149
    Zustimmungen:
    1.674
    Beruf:
    Finanzierer/Investor/Bau- und Sanierungslaie
    Ort:
    Niederrhein
    Redest Du von der Vergangenheit oder der Zukunft. Eigentlich egal, denn da ist kein Unterschied :winken.

    Klar kannst Du noch zusätzlich Bitumenbahn verlegen, aber wenn in der Vergangenheit alles trocken war und insgesamt bei Dir auch kein nach oben drückendes Wasser im Boden ist, kann der Aufbau wie bisher sein.
    Reichen für was? Mehr ist natürlich immer gut, geht dann aber mit Verlust der Raumhöhe einher (= Stufe zum Bestand mit Keller, Anpassung der Türen usw.). Wenn Du noch besser dämmen möchtest, dann nimm VIPs.

    Ob Du ggf. Probleme mit dem GEG bekommst? So what...
     
  5. #5 Harry421, 16.05.2024
    Harry421

    Harry421

    Dabei seit:
    16.05.2024
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ich rede von der Zukunft
    Natürlich sind das nur theoretische Überlegungen ;)

    Alles ist komplett trocken, auch im Keller gibt es keine Probleme mit Wasser.

    VIP war mir so noch nicht bekannt, da müsste ich mich einmal informieren.
     
  6. #6 Tikonteroga, 18.05.2024
    Tikonteroga

    Tikonteroga

    Dabei seit:
    18.06.2016
    Beiträge:
    725
    Zustimmungen:
    140
    Ort:
    Baden-Württemberg

    Quelle: Anlage 7 GEG

    Ich habe jetzt mal grob nach meinem Verständnis und mit einigen Annahmen gerechnet:

    Gegen Erdreich
    1. Wärmeübergangswiderstand (nach oben): R = 0,17 m²K/W
    2. Zementestrich (Nenndicke über Heizrohre): R = 0,045 m / 1,4 W/mK = 0,032
    3. PUR: R = 0,04 m / 0,024 W/mK = 1,667
    4. Beton armiert (2 % Stahl): R = 0,16 m / 2,4 W/mK = 0,067 m²K/W
    5. Gesamt: R = 1,936 m²K/W => U = 1 / R = 0,52 W/m²K
    Gegen unbeheizte Räume
    1. Wärmeübergangswiderstand (nach oben): R = 0,17 m²K/W
    2. Zementestrich (Nenndicke über Heizrohre): R = 0,045 m / 1,4 W/mK = 0,032
    3. PUR: R = 0,04 m / 0,024 W/mK = 1,667
    4. Beton armiert (2 % Stahl): R = 0,16 m / 2,4 W/mK = 0,067 m²K/W
    5. Wärmeübergangswiderstand (nach unten) = R = 0,17 m²K/W
    6. Gesamt: R = 2,106 m²K/W => U = 1 / R = 0,47 W/m²K
    Über Erdreich wird die Vorgabe nicht erreicht, weil der Wärmeübergangswiderstand nach unten nicht angewendet werden darf. Über unbeheizten Räumen scheint die Vorgabe erreicht zu werden, so dass du die Kellerdecke von unten gar nicht dämmen müsstest.

    Sollte man nochmal mit genauen und vollständigen Daten (z. B. mit Fußbodenbelag, Überdeckung der Heizrohre) rechnen. Vielleicht reicht es ja doch auch über Erdreich. So wie ich das verstehe, darf man das Endergebnis von U auf zwei Stellen runden. Vielleicht bringt dir das auch was.
     
  7. #7 Harry421, 18.05.2024
    Harry421

    Harry421

    Dabei seit:
    16.05.2024
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Danke fürs berechnen!

    Ich werde auch nochmal rumspielen mit den Werten und schauen, was heraus kommt
     
Thema:

Fussbodenheizung ohne Keller

Die Seite wird geladen...

Fussbodenheizung ohne Keller - Ähnliche Themen

  1. Dämmung Fußboden gegen Erdreich

    Dämmung Fußboden gegen Erdreich: Hallo, bei unserem Neubau ist bald die Fußbodendämmung unter dem Estrich dran. Dazu habe ich einige Fragen: Im KG (Fußboden gegen Erdreich...
  2. Fußbodenheizung im Keller

    Fußbodenheizung im Keller: Hallo! Ich möchte den Keller meines Hauses sanieren. Da der Fußboden schlecht nach unten isoliert ist, möchte ich diesen entfernen und neu...
  3. Fußbodenheizung im Keller

    Fußbodenheizung im Keller: Hallo zusammen, wir möchten mit Erdwärme in unserem Neubau heizen. Da die Wärempumpe möglichst niedrige Temperaturen erzeugen soll, sollten...
  4. Gefitas notwendig bei Fußbodenheizung Keller und WW

    Gefitas notwendig bei Fußbodenheizung Keller und WW: Hallo allerseits:winken und zunächst mal kurze Vorstellung als Neuer hier: Wir bauen gerade ein KfW60-EFH mit Bauträger, Rohbau steht bereits....
  5. Trittschalldämmung & Fußbodenheizung im Keller

    Trittschalldämmung & Fußbodenheizung im Keller: Wir bauen den Keller als WU-Konstruktion mit 15cm Perimeter-Dämmung darunter. Im Keller wollen wir auch eine Fußbodenheizung einsetzen. Der...