Fußbodenheizung - Rohrstärke für Versorgungsleitung

Diskutiere Fußbodenheizung - Rohrstärke für Versorgungsleitung im Heizung 2 Forum im Bereich Haustechnik; Werte Experten, wie stark sollte Euerer Meinung nach die Rohstärke der Versorgungsleitung abgehend vom Heizkessel sein, wenn ein 400 qm Haus...

  1. #1 Wachtlerhof, 19. Dezember 2011
    Wachtlerhof

    Wachtlerhof

    Dabei seit:
    16. Juni 2011
    Beiträge:
    1.009
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kfm. Angst.
    Ort:
    Nürnberg
    Benutzertitelzusatz:
    https://www.facebook.com/lustcon/
    Werte Experten,

    wie stark sollte Euerer Meinung nach die Rohstärke der Versorgungsleitung abgehend vom Heizkessel sein, wenn ein 400 qm Haus damit versorgt werden soll? Sind 1" oder eher 1 1/4" zu verwenden?

    LG - Gisela
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Achim Kaiser, 19. Dezember 2011
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Da brauchts keine *Meinung* sondern ne Angabe wieviel Wasser zu transportieren ist. Weiss man das kann man die Rohrleitungsdimension beurteilen. Eine Gebäudegröße sagt nichts aus ...

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  4. #3 Wachtlerhof, 19. Dezember 2011
    Wachtlerhof

    Wachtlerhof

    Dabei seit:
    16. Juni 2011
    Beiträge:
    1.009
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kfm. Angst.
    Ort:
    Nürnberg
    Benutzertitelzusatz:
    https://www.facebook.com/lustcon/
    Ok, danke Achim. Dann werd ich jetzt mal versuchen, die Wasserdurchflußmenge zu ermitteln.

    LG - Gisela
     
  5. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Was gibt denn das?

    :mauer

    Für das Haus gibt es eine Heizlastermittlung nach EN12831, und darauf basierend eine FBH Dimensionierung. Dann hat man alle Daten und kann auch das komplette Rohrnetz berechnen.

    Gruß
    Ralf
     
  6. #5 Wachtlerhof, 19. Dezember 2011
    Wachtlerhof

    Wachtlerhof

    Dabei seit:
    16. Juni 2011
    Beiträge:
    1.009
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kfm. Angst.
    Ort:
    Nürnberg
    Benutzertitelzusatz:
    https://www.facebook.com/lustcon/
    Danke, Ralf, dann weiß ich jetzt wenigstens wo ich die notwendigen Angaben finden kann.

    LG - Gisela
     
  7. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ich verstehe aber noch immer nicht, warum DU das berechnen solltest. Das Rohrnetz wird ja geplant, genau so wie die Heizlast, FBH Kreise usw. Dementsprechend sollten in den Planungsunterlagen alle Informationen stehen.

    Gruß
    Ralf
     
  8. #7 Wachtlerhof, 19. Dezember 2011
    Wachtlerhof

    Wachtlerhof

    Dabei seit:
    16. Juni 2011
    Beiträge:
    1.009
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kfm. Angst.
    Ort:
    Nürnberg
    Benutzertitelzusatz:
    https://www.facebook.com/lustcon/
    Ralf, berechnen muß ich das nicht. Ich muß zur Zeit nur die Baustelle alleine managen. Und der Installateur hat vom Büro die FBH-Verrohrung zw. OG und EG gemacht. Hatte im anderen Thread deswegen ja schon Fragen. Nun erzählt er mir, daß eine Verbindungsleitung zum Haus mit 1"-Rohren völlig ausreichend wäre. Ein Auftrag hierfür ist auch noch nicht vergeben.

    Er kennt weder die Heizlastermittlung noch sonstige Unterlagen. Kennt sich seiner eigenen Aussage nach aber absolut damit aus und weiß was gebraucht wird und gemacht werden muß.

    Und mir fällt es schwer, ihm das zu glauben, und habe immer größere Zweifel, daß er der richtige Installateur für uns ist. Deswegen lege ich wert auf Euere Meinung und Unterstützung. Ich hab so das Gefühl, der will mich Dummquatschen. Und das mag ich nicht (auch nicht, wenn ich keine Ahnung hab). Das wird eine grundsätzliche Sanierung, somit alles neu gemacht. Und mir ist wichtig, daß es auch richtig und ordentlich erfolgt.

    Danke für Deine Unterstützung sowie Dein Verständnis.

    Lieber Gruß - Gisela
     
  9. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Was denn nun? Kein Auftrag und schon Rohre verlegen? :shades

    Gruß

    Bruno Bosy
     
  10. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Das kann ja gut sein....oder halt nicht. Ohne genaue Angaben (s.o.) kann das kein Mensch abschätzen. Über das Rohr kriegt er grob 2m3/h, macht bei 5K Spreizung fast 12kWh. Damit kann man schon Einiges bewegen.

    Gruß
    Ralf
     
  11. Wachtlerhof

    Wachtlerhof

    Dabei seit:
    16. Juni 2011
    Beiträge:
    1.009
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kfm. Angst.
    Ort:
    Nürnberg
    Benutzertitelzusatz:
    https://www.facebook.com/lustcon/

    Der Auftrag das Wohnhaus betreffend ist noch nicht vergeben.

    Der Installateur hat im Bereich Büro die Verbindung der Fußbodenheizung OG mit EG durchgeführt.

    Und er will die Verbindungsrohre vom Heizraum, befindet sich in der Scheune, zum Wohnhaus verlegen. Und da hab ich ihn jetzt erstmal ausgebremst. Und das gefällt ihm natürlich nicht. Diese Verlegung hätte er wohl gerne gleich auf Regie mitgemacht und versucht nun mir seine Vorstellung schön zu reden. Ich will aber eine richtige und korrekte Verlegung und keinen Schnellschuß, über den ich mich dann den Rest meines Lebens ärgere oder wieder rausreißen muß, weil falsch, zu Klein, ... . Und da ich mich aufgrund seiner bisherigen Arbeitsergebnisse und seiner Äußerungen sehr unsicher fühle, möchte ich mich erst soweit kundig machen/machen lassen, wie es erforderlich ist, um dann die Entscheidung, machts dieser Installateur oder doch lieber eine andere Firma richtig treffen zu können.

    LG - Gisela
     
  12. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. Wachtlerhof

    Wachtlerhof

    Dabei seit:
    16. Juni 2011
    Beiträge:
    1.009
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kfm. Angst.
    Ort:
    Nürnberg
    Benutzertitelzusatz:
    https://www.facebook.com/lustcon/
    Ralf, danke, hast mir damit gut weiter geholfen. Deine Angaben bestätigen mir, daß ich es richtig verstanden habe und diese Leistung für's Büro alleine ausreichend ist und das Wohnhaus zusätzliche Kapazität braucht. Damit komme ich jetzt klar und werde, so wie's aussieht, für alle weiteren Arbeiten den Installateur wechseln.

    Vielen Dank für die kompetente und schnelle Unterstützung.

    Lieber Gruß - Gisela
     
  14. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Das kann ich nicht beurteilen, ich kenne Deine "Zahlen" nicht.

    Gruß
    Ralf
     
Thema:

Fußbodenheizung - Rohrstärke für Versorgungsleitung

Die Seite wird geladen...

Fußbodenheizung - Rohrstärke für Versorgungsleitung - Ähnliche Themen

  1. Fußbodenheizung bei Dehnfugen / Fliesen kalt

    Fußbodenheizung bei Dehnfugen / Fliesen kalt: Hallo zusammen, wir haben eine DHH schlüsselfertig erworben. Als wir jetzt zum ersten mal die Fußbodenheizung eingeschaltet haben, ist uns...
  2. Fußbodenheizung im Bad in einem Bereich kalt. Normal?

    Fußbodenheizung im Bad in einem Bereich kalt. Normal?: Hallo Leute. Wohen seit Februar in einem neu gebauten Haus. Heute ist mir erstmalig aufgefallen, dass im Badezimmer an einer Stelle die Fliesen...
  3. Estrich/Fußbodenheizung wird nicht warm

    Estrich/Fußbodenheizung wird nicht warm: Hallo, ich bin neu hier im Forum und hoffe, dass ich mit meinem Problem an der richtigen Stelle gelandet bin. Wir wohnen in einem EFH, Baujahr...
  4. Dampfbremse oder Dampfsperre bei Fußbodenheizung unter laminat

    Dampfbremse oder Dampfsperre bei Fußbodenheizung unter laminat: Hallo Leute! Vielleicht kann mir von euch jemand weiterhelfen. Ich bin am laminatboden verlegen. Der Aufbau des Bodens. Untergrund ist...
  5. Abstand von Fußbodenheizung zu Badewanne

    Abstand von Fußbodenheizung zu Badewanne: Hallo, wir haben in unserem Haus (Neubau 2015) im Badezimmer eine freistehende Badewanne (ca. 45° in Ecke gestellt). Vor der offenen Seite zur...